Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kirkland Lake Gold / KL (TSX, NYSE) - Seite 101 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kirkland Lake Gold / KL (TSX, NYSE)

    • Kirkland Lake Gold Inc.
    • vatapitta schrieb:

      PS: Es gibt für diese Summe sicher auch interessante Alternativen. - Vielleicht kann uns @Nebelparder mit einem fundamentalen Vergleich von Detour mit Saracen (inkl. Superpit und Schulden) und NST weiterhelfen?

      Ich habe leider erst Saracen ohne Super Pit in meiner Tabelle und komme auch zz. nicht dazu das zu integrieren.
      Dateien
      Aktueller Commercial-Index Silber = 38,25 / Aktueller Commercial-Index Gold = 7,02

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Nebelparder schrieb:

      Sollte der Deal nicht zustande kommen, dann hätte man äußerst klug gehandelt im tiefen 50 C$ Bereich aufgestockt zu haben, denn der Markt würde KL sofort wieder als die beste Cash-Maschine wahrnehmen.

      Sollte der Deal zustande kommen, werden die Verbesserungen bei der Detour Lake Mine und der steigende Goldpreis dafür sorgen, dass der Markt irgendwann doch noch auf den Trichter kommen wird, dass es eigentlich ein kluger Schachzug von KL war.

      So oder so, bei diesen Preisen aufzustocken sollte sich langfristig lohnen.

      Im ersten Falle steigt KL sofort, im zweiten Falle eher mittelfristig.

      Hier wie auch in anderen Dingen ist wichtig, wie die Anlagestrategie jedes Einzelnen ist. Längerfristig dürfte Kirkland eine Bank sein. Vermutlich ist die Fusion innerhalb der Großaktionäre bereits abgesprochen.

      Interessant dazu fällt mir ein, daß Kirkland selbst fast vereinnahmt worden wäre, und zwar von Gold Fields meine ich, nur war dies ein feindliches Angebot, nicht vereinbart, und wurde von KL bekanntlich abgelehnt zugunsten der eigenen Übernahme von Newmarket.....

      vatapitta schrieb:

      Katzenpirat schrieb:

      Als Detour Miteigentümer finde ich das KL Angebot keineswegs grossartig. Tim Paul ist gar der Meinung, dass die Detour Aktionäre dem Deal nicht zustimmen werden. Das wäre ganz in meinem Sinn.

      seekingalpha.com/article/43109…&utm_source=seeking_alpha
      PS: Es gibt für diese Summe sicher auch interessante Alternativen.

      Wäre ich der Haupteigner von Detour, würde ich die Selbständigkeit NICHT aufgeben. warum ? Detour hat hohe AISC, ist fast eine Grenzmine, die bei steigendem Goldpreis überproportional gewinnt, was CF und Börsenkurs insbesondere steigen ließe.

      Und als Eigner von Kirkland würde ich zumindest Alternativen genaustens prüfen.....

      Aber wie vermutet, ist diese Fusion rel.sicher. Aktuell hat i.Ü. Centamin das Übernahme Angebot von Endeavour Mining zurückgewieden als inadäquat, mmmh.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Ich habe eine technische Frage: Angenommen KL würde "nachbessern" und doch mehr als 0.4343 Aktien für eine Detour bieten, was wäre der Stichtag für den Tausch bzw. wann würde er im Depot wirksam? Je nachdem wird der KL Kurs durch das höhere Angebot doch weiter nach unten nivelliert und neutralisiert so das verbesserte Tauschangebot? (Brauche da etwas Nachhilfe...)
    • Zum Procedere: Beide Gesellschaften müssen unabhängig in einer Aktioärsversammlung den Deal genehmigen, ich meine zu 2/3. Details werden aufgerufen und veröffentlicht

      Der Termin soll nach bisheriger Kenntnis im Januar stattfinden. Im postiven Sinne (Zustimmung) werden weitere Termine festgelegt, bis wann Fusion, Umtauschtag etc...

      Aber : Selbst wenn KL zustimmt und DGC nicht, ist der Deal gescheitert, dann evtll neues Spiel.
      Wenig anzunehmen, daß KL vorher etwas ändert, wenn überhaupt.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Hallo Katzenpirat,

      falls KL etwas nachbessert, dürfte der Kurs von KL nachgeben. Allerdings bekämen die DGC - Aktionäre mehr Anteile am gemeinsamen Unternehmen, so dass sich das schon rechnet.


      Insgesamt bringt der Deal den Fonds und Banken eine Fette Beute. Sie haben über 15% der Marktkap. von KL zum Discountpreis bekommen und dazu kommt ein erheblicher Teil durch den Umtausch von DCG in KL.

      DCG ist über ein Jahr gerechnet um 137% gestiegen und KL nur um 86%.
      Im 3 Jahresvergleich sieht das anders aus: DGC - 36%, KL - 614%.

      Die aktuelle Schwäche der EM-Preise erleichtert die Übernahme.

      Die EM-Preise werden jetzt für den Weihnachtseinkauf der FED-Banken zurecht gelegt.
      So ganz heimlich sind sie die ganz großen Fans von EM in den eigenen Tresoren.
      Und das soviel und so billig wie möglich. Die FED-Banken möchten bei einem globalen Währungscrash, den sie passend auslösen können, möglichst viele Hardassets und möglichst wenig Papier halten.

      Weiß jemand wie die FED-Banken am Tief des Goldpreis positioniert waren?
      Und wie am Anfang des kräftigen Anstieges des Goldpreises 2019?
      Ich vermute, dass die gerne auf der Seite sind, wo es etwas zu verdienen gibt.


      LG Vatapitta
      :thumbup: Vorne ist da, wo sich keiner auskennt! :thumbup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
    • Neu

      seekingalpha.com/article/43113…horizon?mod=mw_quote_news

      Zur Information, leider selbst noch nicht gelesen.

      Die Übernahme wird langfristig als Gewinn für KL genannt. Der Gewinn pro Aktie wird kurzfristig sinken, jedoch auf lange Frist dann wieder steigen. Der vor Jahren kaum beachtete Goldproduzent KL hat nun den Senior übernommen, zu dem er früher nur hätte aufschauen können. Es wird wohl eine Weile dauern bis die Synergien Wirkung zeigen und den Gewinn wieder kräftiger steigen lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hilmarreuss ()

    • Neu

      Toni666 schrieb:

      Sie werden Wallbridge Mining übernehmen. Nur meine Meinung. Davon würde Ely Gold Royaltie aber vor allem Sprott profitieren der auch an Wallbridge 25% hält
      Tony Makuch bekommt einen Direktorensessel bei Wallbridge Mining (WM.TO). (Kirkland ist 9,9% Aktionär)
      Wallbridge Announces Appointment of Tony Makuch to Board of Directors

      saludos
      dieser Forenbeitrag wurde CO2-neutral erstellt, zum Ausgleich fahre ich ein KFZ mit Emissionshintergrund
    • Neu

      Short Positions


      Symbol Issue Name Shares Net Change



      $KL.TOKIRKLAND LAKE GOLD LTD. J2,203,1371,040,369/9 Dec 2019
      $KL.TOKIRKLAND LAKE GOLD LTD. J969,145-193,623 /6 Dec 2019
      $KL.TOKIRKLAND LAKE GOLD LTD. J1,162,768113,451 /21 Nov 2019
      $KL.TOKIRKLAND LAKE GOLD LTD. J1,049,317-821,316 / 6 Nov 2019
      $KL.TOKIRKLAND LAKE GOLD LTD. J1,870,633-235,667 / 21 Okt 2019

      Die short-positionen sind in Canada deutlich gestiegen

      oder hier
      shortdata.ca/stock/KL.TO/

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hilmarreuss ()

    • Neu

      Moin moin,

      Hilmarreuss schrieb:

      seekingalpha.com/article/43113…horizon?mod=mw_quote_news

      Zur Information, leider selbst noch nicht gelesen
      Die Übersetzung von Zusammenfassung und Fazit - dazwischen sehr viel Text - kann die Motive der Shortseller - siehe Beitrag 2011 - verdeutlichen:

      Seeking Alpha schrieb:

      Kirkland Lake Gold: Verlangsamung des Wachstums am Horizont

      Zusammenfassung

      Kirkland Lake Gold erwarb Detour Gold im vergangenen Monat, mit der Hoffnung, dass diese Akquisition die nächste Wachstumsphase vorantreiben wird.

      Seit der Übernahme haben die Schätzungen für den Gewinn pro Aktie für das Geschäftsjahr 2020 begonnen, von 3,03 $ im Oktober auf 2,92 $ nach unten korrigiert zu werden.

      Kirkland Lake Gold wird massive Quartale des EPS-Wachstums überwinden müssen, muss aber jetzt mit einer viel größeren Aktienanzahl zu tun haben, was zu einer wahrscheinlichen Verlangsamung führt.

      Während sich die Akquisition von Detour Gold langfristig für Kirkland Lake Gold auszahlen sollte, sehe ich die Aktie in den nächsten 12 Monaten bestenfalls als Marktteilnehmer in diesem Sektor.

      .... Angesichts des bisherigen Erfolgs von Kirkland Lake Gold CEO Tony Makuch beim Kauf von Durchschnittswerten und deren Umwandlung in unglaubliche Vermögenswerte wird sich der Deal wahrscheinlich langfristig auszahlen. Die Gewinnschätzungen für Kirkland Lake Gold werden jedoch weiter nach unten korrigiert, und der Status der Aktie als erstes Wachstumsunternehmen und zweites Goldunternehmen ist nun in Gefahr. Basierend auf diesen niedrigeren Wachstumsraten und einer hohen Wahrscheinlichkeit für eine Verlangsamung der Wachstumsraten in Zukunft, glaube ich, dass es wahrscheinlich ist, dass jede Erholung auf das Niveau von 50,00 $ in starken Verkaufsdruck geraten wird.




      ..... Wie die untenstehende Grafik zeigt, ist es Kirkland Lake Gold gelungen, den Jahresgewinn pro Aktie im GJ-2016 um 300%, im GJ-2017 um 134%, im GJ-2018 um 80% und im GJ-2019 um 99% zu steigern. Die Gewinnschätzungen für das Geschäftsjahr 2020 liegen jedoch derzeit bei 2,92 US-Dollar, für das Geschäftsjahr 2011/2021 bei 3,13 US-Dollar. Dies prognostiziert eine Entwicklung von einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate in den letzten drei Jahren von 104% auf ein derzeit hohes einstelliges Niveau. Während dies zweifellos nach einem Jahr, in dem das Unternehmen sein Jahresergebnis fast verdoppelt hat, immer noch beeindruckend ist, ist es schwer zu behaupten, dass Kirkland Lake Gold ein Wachstumswert ist, wenn es in das Jahr 2020 geht. Meine Kennzahl zur Definition eines Growth Stock ist ein Wachstum des jährlichen EPS von mindestens 12%, und die Schätzungen sind inzwischen unter diese Mindestkriterien gefallen. .....



      Wenn wir zum technischen Bild übergehen, scheinen die technischen Daten dies zu bestätigen. Wir haben die erste echte Veränderung des Charakters in Kirkland Lake Gold seit seinem Parabolrennen im Jahr 2016 gesehen, und die Aktie beginnt nun, den Gold Miners Index (GDX) zu unterbieten. Wie die folgende Grafik zeigt, ist Kirkland Lake Gold unter den 200-Tage-Durchschnitt des Kirkland Lake Gold zu Gold Miners Index Ratios gefallen, was in den letzten vier Jahren nicht der Fall war. Dies ist zwar keine Todesurteil für die Aktie, aber es deutet darauf hin, dass die Aktie von einem Sektor-Outperformer zu einem Sektor-Performer im besten Fall übergegangen ist.






      ....Stattdessen wird es wahrscheinlich mindestens 18 Monate dauern, bis diese Synergien realisiert und diese Transformation vollzogen sind, wie Detour Gold CEO Mick Mcmullen in der Präsentation am Morgen der Übernahme erläuterte. Folglich während es ein Argument gibt, um bullish langfristige (2-3 Jahre) auf Kirkland See-Gold zu sein, mittelfristig, würde dieses eine Gelegenheit für Kapital sein, die das Abkommen lieben, schütteln schwache Hände in einen Zeitraum der wahrscheinlichen Verlangsamung heraus....


      Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich Kirkland Lake Gold als einen Marktteilnehmer für die Zukunft sehe, und ich würde erwarten, dass alle Rallyes in Richtung 50,00 $ unter Verkaufsdruck geraten. Aus diesem Grund glaube ich, dass es klug wäre, die Aktie in der Nähe des 50,00 $ Niveaus zu untergewichten. Dies liegt daran, dass ich eine höhere Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Shakeout im Aktienmarkt sehe, da der Gegenwind, dem das Kirkland Lake Gold im nächsten Jahr ausgesetzt sein wird. Vorbehaltlich einer Bewegung über $1.600/oz auf dem Goldpreis, würde ich überrascht sein, Kirkland Lake Gold zu sehen, ein neues Allzeithoch über $53.00 in den folgenden neun Monaten zu bilden.


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
      LG Vatapitta
      :thumbup: Vorne ist da, wo sich keiner auskennt! :thumbup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Neu

      Ich finde die 2 letzten Nachrichten bezüglich der Bohrergebnisse sind doch gut geworden. Dazu habe ich noch folgende Überlegung mittlerweile. Was haltet Ihr von dieser ?

      Durch die Übernahme wird es zwar länger dauern, aber auch das Potential wird
      mitsteigen von Kirkland. Vor allem folgendes finde ich interessant. Wir weren Detour
      in Zukunft besitzen. Der Nachbar von Detour ist Wallbridge. Die wollen
      ab Q2 im nächsten Jahr, mit 500-600 Tonnen anfangen zu produzieren. Dazu
      haben die High Grades. Jetzt ist Makuch neuer Director bei Wallbridge
      geworden. Sprott ist in allen 3 Firmen dick beteiligt. Ely Gold ist ein
      Royaltieunternehmen und hat eine 2 % NSR auf die Felon Liegenschaft von
      Wallbridge. Dazu hat Sprott massiv die Anteile an Ely erhöht.
      Mittel-langfristig kann ich mir hier eine Übernahme von Kirkland
      vorstellen. Im Hintergrund zieht wie immer Sprott die Fäden und kassiert
      über Ely Gold später mit, die ja die 2 % nsr kassieren wollen. Das
      könnte noch eine gute Erfolgsgeschichte hier werden, wenn man noch ein
      paar Jahre Investitionszeit mitbringt.
      Ich werde in Zuknft in Ely Gold und wenn sich die Möglichkeit noch anbietet in Wallbridge investieren.
    • Neu

      Moin moin,

      bei KL hagelt es jetzt Nachrichten:

      Seeking Alpha schrieb:

      Kirkland Lake CEO sagt, dass es keine Pläne gibt, das Detour Gold Gebot zu erhöhen.

      10. Dezember 2019 13:10 Uhr ET|Über uns: Kirkland Lake Gold Ltd. (KL)|By: Carl Surran, SA-Nachrichtenredakteur
      Kirkland Lake Gold (KL +1,2%)

      CEO Anthony Makuch sagt, dass sein Unternehmen das Aktienangebot von C$27,50, das es letzten Monat zum Kauf von Detour Gold (OTCPK:DRGDF +0,3%) gemacht hat, nicht erhöhen oder ändern wird, nachdem ein Analyst spekulierte, dass ein neuer Bieter auftauchen könnte.

      Seit der Bekanntgabe des Deals ist die KL-Aktie um 15% auf 53,77 C$ gesunken, und Detour hat um 9,5% zugelegt und schloss am Montag bei 24,34 C$; die unterschiedlichen Reaktionen auf den Deal haben nicht nur jede Prämie für die Detour-Aktionäre gestrichen, sondern auch die Detour-Aktien über den vorgeschlagenen .4343-to-1-Wechselkurs für KL-Aktien oder ~23,35$ gehoben.

      "Wir haben Detour ein sehr gutes Angebot gemacht", sagte Makuch der Financial Post. "Wir waren in den letzten Jahren das leistungsstärkste Unternehmen an der Börse von Toronto, deshalb sehen wir keinen Bedarf oder wollen unser Angebot erhöhen oder ändern."

      Der Finanzanalyst der Nationalbank Mike Parkin schlägt jedoch vor, dass der Markt signalisiert, dass Detour ein besseres Übernahmeangebot benötigt, und er glaubt, dass KL ein besseres Angebot unterbreiten könnte oder dass der Markt einen Drittanbieter erwartet.

      Aber Makuch lehnt die Idee ab und sagt, dass viele Aktionäre, wie der Milliardär Eric Sprott, der Anfang des Jahres als Vorsitzender zurückgetreten ist, das Geschäft unterstützen.
      Das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen.


      LG Vatapitta
      :thumbup: Vorne ist da, wo sich keiner auskennt! :thumbup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
    • Neu

      Da kann gewettet werden, ich denke eher nicht, daß das Angebot erhöht wird. [smilie_denk]
      Hatte wieder den Bestand von KL vergrößert. Allmählich denke auch ich, daß KL imstande ist, bei Detour Entscheidendes zu verbessern.

      Auch gefallen die neuen hohen Goldgrade in Macassa, womit KL noch sicherer wird bei den schon extremen Goldgehalten in Australien.

      Ganz davon abgesehen, daß mir alle Lagerstätten in Tier1 Regionen zusagen.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore