Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik für Gold- und Silberbugs !? - Seite 644 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    • zwyss schrieb:

      Ich behaupte mal, dass das Hoch drin ist, sobald die Trendlinie gebrochen ist. Hoffentlich heute noch, ansonsten Sonntag Nacht, wenn niemand reagieren kann, und Montag Gap nach unten?
      Ein kurzes Follow-Up. Mal schauen, wie falsch ich lag.... kein Gap nach unten, aber meine These steht noch: Die Trendlinie wurde gebrochen und auch backgetestet, siehe Chart 1, aber der endgültige Todesstoss ist noch nicht gekommen. Jener würde kommen bzw. ein Shortsignal würde getriggert werden, wenn die Freitagslows unterboten würden, das heisst im ES Future 2696. Im Tageschart schön sichtbar die Dojis in allen US-Indizes (Chart 2, nicht von mir....). Für ein Shortsignal müssen eben die Freitagslows unterschritten werden. Stop bei neuen Highs.

      Sehr schön auch Chart 3 (auch nicht von mir....): In den letzten Monaten gab es immer eine kleinere oder grössere Korrektur, als der Vix ans untere Bollingerband anstiess. Dies ist am Freitag geschehen.

      Spricht vieles für eine Korrektur, ausser die die tiefen Taschen der Bankster und Analysten
      Bilder
      • es 15 Min.png

        112,62 kB, 1.108×736, 26 mal angesehen
      • US-Indizes.png

        160,34 kB, 900×1.200, 25 mal angesehen
      • VIX SPX.png

        135,03 kB, 1.240×1.501, 29 mal angesehen
    • Und noch ein Chart des Dows. Man möge mir verzeihen, aber auch woernie postet hier Charts von Aktien.... also kommt noch einer Stundenchat vom Dow Jones Future.... Die Trendlinie wurde bereits mal gebrochen und zurückerobert mit einem sehr manipulativen Eingriff.... Jetzt wieder kritisch. mal schauen, ob in 3 Minuten beim Börsenstart die Jungs von der Wallstreet wieder einmal mehr die Aktien hochjagen werden oder ob dem natürlichen Verlauf nachgegeben wird....
      Bilder
      • ym.png

        129,16 kB, 1.137×798, 26 mal angesehen
    • Walze21 schrieb:

      Also Golden Cross, auf geht's :thumbsup:
      Vorsicht ! Hier bei den Minen gibt es noch mehr ''Fehlsignale'' dieses ''Indikators'' als beim POG. (Hier vor kurzem gezeigt) . Die Analogie zu 2016 mit aktueller Konsolidierung , vorausgegangener Aktienmarktschwäche und Jahreszeit schien mir nur erwähnenswert. :whistling:
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • Neu

      Dies ist mehr eine kurzfristige Spekulation. Goldaktien könnten nun ausbrechen und ein paar schnelle Prozente machen

      Chart1: GDX Bei Ausbruch Kauf und Stopp unterhalb des gestrigen Tiefs. kurzfristiges Ziel: So Region 23 bis 23.25.

      Einzelne Aktien könnten dann in wenigen Tagen schnelle 10 bis 15 % bringen, z:B

      Chart 2: Mux
      Chart3: IAG
      Chart4: WPM (etwas konservativer)

      Bei Ausbruch Kauf und Stopp unterhalb der Tiefs. Alles recht gut kontrollierbar, sofern man dies bei Goldaktien sagen kann, wie gestern NGD.....
      Bilder
      • gdx.png

        287,86 kB, 990×1.708, 31 mal angesehen
      • mux.png

        85,53 kB, 1.024×738, 25 mal angesehen
      • iag.png

        90,77 kB, 1.202×751, 24 mal angesehen
      • wpm.png

        65,8 kB, 796×612, 26 mal angesehen
    • Neu

      So ein horizontales Brett hat der POG auch vor der Nase. Man beachte die Schluss- bzw. Eröffnungskurse der Monatskerzen. Es sind nur noch 9 Handelstage im Februar. Es wäre enorm vorteilhaft, wenn der POG bald mit ordentlich Schmackes den Bereich 1325-1329 durchstößt und zum Monatsende einen großen Abstand herstellt. Dann wäre die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Rohrkrepierers (wie 2016 und 2018) äußerst gering und die mehrjährige, vorzügliche Bodenbildung wäre endlich abgeschlossen. Die 261,8 Extension des Anstieges von 2001 bis 03/2008 läge übrigens bei fast 2300 Dollar. :D Ist nur ' ne Spielerei.
      „If you try to make everything muticultural, you end up with no culture at all.“ Morrissey
    • Neu

      Sehr guter Tag am Freitag für die Minen. Sehr solidarisch noch das Gap zumachen zu Börsenbeginn, die Nachzügler aufsammeln und dann ohne Euphorie, aber stetig bis zum Börsenschluss nach oben klettern. Das lässt hoffen für eine gute nächste Woche.

      Doch wie wichtig dies werden könnte die nächsten Tage, zeigt der Wochenchart vom GDX.

      Eine Reduktion der Bestände etwas weiter oben macht wohl Sinn.....

      Noch ein kurzer Blick auf unsere Freunde auf der anderen Seite des Atlantiks. Der Präsident ruft den nationalen Notstand aus und.... Aktienkurse steigen von einem Extrem ins nächste. Wie pervers ist das denn? Ist ja alles nur ein Spiel... ausser für die Staatsangestellten, die keinen Lohn bekommen haben aufgrund des Shutdowns... aber was interessiert dies die Politiker und Bankster schon.
      Bilder
      • gdx weekly.png

        77,01 kB, 1.000×700, 27 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zwyss ()

    • Neu

      Spengler schrieb:

      So ein horizontales Brett hat der POG auch vor der Nase....
      Wissen wir doch...deshalb sprach ich ja davon, dass der SPX jetzt an ˋsein´ Brett stoßen wird...
      Bei Gold liegt das Brett grob zwischen 1345 und 1375 ( Ober-/Unterrand)


      tradesignalonline.com/ext/edt.…FF-47AC-9C74-18313B44D455
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • Philip Hopf ... oder, wie versaut man einem Newbie das Chartverständnis...

      Neu

      Nachdem ich nun des längeren die "Goldseiten" verfolge, ist mir ein Schreiberling ganz besonders aufgefallen. Die wilden und unhaltbaren "Chartbetrachtungen" lassen in mir das Gefühl aufkommen, das das ganze Thema "Kaffeesatzleserei" ist, bezogen auf Hopf....
      Nachfolgend Auszüge aus den Beiträgen dieses "Wolf of Wallstreet"....die Goldkurse in grün und die roten Kommentare sind von mir.
      Betonen möchte ich, das dies meine privaten Einschätzungen sind. Die kursiven Sätze sind 1:1 aus den Beiträgen (eine Rechtschreibkorrektur eingefügt)
      11.01.2019 | Philip Hopf Nostradamus oder lahme Ente? (1.291,50$)
      Es ist nun mal so, dass wir uns mit der Art unserer Analysen, dem offensiven Vorgehen in der Kommunikation und dem Festsetzen von Zielbereichen direkt am Markt exponieren. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Volltreffer und alle, auch die vielen Missgünstigen kratzen sich am Kopf...
      Bewerten 66 167
      Mein Fazit: Verfolgungswahn ... von "Missgünstigen" umgeben
      -----
      18.01.2019 | Philip Hopf Rohstoffe - Lethargie und Raketenstart! (1.281,94$)
      ....Positiv bleibt, dass Gold die 1300 $ bislang nicht knacken konnte...
      (Wie kann man sich in einem GOLDFORUM freuen !!, das Gold nicht gestiegen ist ??)
      Die übergeordnete Primärerwartung bleibt gleich: Wir gehen von einem Erreichen der 1120er $-Region aus.
      ( hahahaa....Stand per 15.2. 1.322,49)
      Bewerten 53 145
      ----------------
      25.01.2019 | Philip Hopf Gold schützt vor gar nichts, oder warum wir ohne Goldstandard wesentlich besser dran sind! (1.304,33$)
      Wann Man kann davon ausgehen das ich mir heute den Daumen runter Rekord mit diesen Aufschrieb verdient habe. (...jetzt erst recht Trotzphase)
      Jetzt könnte man ja sagen, warum beschäftigt man sich überhaupt mit Gold und Silber?
      Weil es einfach attraktive Märkte für Trading und Investment sind. :hae: :hae: :hae:
      Im Grundsatz sind wir auch sowohl für Gold als auch für Silber mittel- bis langfristig positiv eingestellt.
      Entsprechend sind wir aktuell in Gold und Silber auf der Shortseite unterwegs.
      In Silber aber in Summe dennoch Netto Long, durch unsere Alpha-Position.
      Wir haben es in beiden Märkten imminent mit der Erwartung eines Hochs zu tun....
      Die vorstehenden Sätze beinhalten eigentlich alles ... wir sind short-long unterwegs und erwarten ein abstürzendendes Markthoch

      Bewerten 100 1064 (Rekord mit Ansage)
      -----------------
      01.02.2019 | Philip Hopf Gold/GLD - Unterwegs auf Restdämpfen (1.321,57$)

      Wer hoch fliegt (also, diese ganzen, kontinuierlich massiv negativ bewerteten Ergüsse als "fliegen" zu bezeichen, zeigt den Realitätsverlust), kann tief fallen. Letzte Woche noch schloss ich eine interne Wette ab, dass es möglich wäre, über "800 Daumen runter" zu erreichen auf meinen Artikel. Die Erwartung wurde noch gesprengt und mein Artikel durchbrach gar die magischen 1000 mit Leichtigkeit.
      Zusammengefasst erwarten wir weiterhin eine Gegenbewegung und werden uns nach Abschluss dieser auf der Longseite positionieren.


      Ich muss doch an der Achtung für die Goldseiten und die Leserschaft zweifeln?? Wir sind kein "Spielzeug" für solche Autoren....

      Wie kann man einen Artikel schreiben, von dem man zutreffend vorher weiss, das dieser Mist als das bewertet wird, was er ist? Narzissmus ?


      Na ja, immerhin kommt dieser Möchtegern Gordon Gekko mit der Weisheit, das er kauft, wenn der Preis wieder gefallen ist :wall:

      Bewerten 79 254
      -----------------
      08.02.2019 | Philip Hopf Gold und Rohstoffe - Unternehmen Greifzange! (1.315,45$)
      Unsere primäre Erwartung beruht weiterhin auf der Annahme, dass der Goldmarkt hier ein markantes Hoch ausgebaut hat, respektive ausbauen wird. Wir haben weiterhin vor, den Markt nochmals zu shorten..

      Hmm, ich erwarte, das der Markt ein markantes Hoch ausbauen wird und gehe short ? Ich begreife es nicht.. Magie ?
      Bewerten 48 329
      ------------
      15.02.2019 | Philip Hopf Gold wird aktuell vom schwarzen Gold überflügelt! (1.322,49$)
      Gold hat seinen Antrieb verloren, dies ist offensichtlich. (Wie kommt er darauf?)
      So wie Gold sich aber gerade durch den Chart schiebt, fragt man sich selbst, wo diese Übertreibung bitte noch herkommen soll..
      (Ja was denn nun, "Antrieb verloren" oder "Chart schiebt" ?)
      Bewerten 43 335

      FAZIT:
      Eine Zumutung für die Leserschaft der "Goldseiten". Qualitativ ausgedrückt durch konstante gravierende Negativbewertungen durch die Leserschaft. Absolut wirr in den Aussagen, sich selbst innerhalb eines Artikel mehrfach widersprechend.
      Da all diese für mich kruden Theorien immer mit Hopf-Charts unterlegt sind, möchte ich die wahren Profis hier im Forum fragen, ob das normal für "Chartjünger" ist ?? Dann sind Charts m.E. sinnlos > siehe Hopf Ergebnisse...
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Salorius ()

    • Neu

      Salorius schrieb:

      ....
      Betonen möchte ich, das dies meine privaten Einschätzungen sind.


      .....



      Da all diese für mich kruden Theorien immer mit Hopf-Charts unterlegt sind, möchte ich die wahren Profis hier im Forum fragen, ob das normal für "Chartjünger" ist ?? Dann sind Charts m.E. sinnlos > siehe Hopf Ergebnisse...
      Ja , Salorius, diese Deine Meinung hättest Du besser für Dich behalten oder dort zur Diskussion gestellt , wo sie sui generis hin gehört:

      Charttechnik - Meinungen und Diskussionen !

      So ist das nur wieder eine Breitseite gegen die Leute die hier versuchen seriöse Charttechnik anzubieten und Ihre erarbeiteten Analysen der Gemeinschaft anbieten .

      Ja Salorius : Analyse ist Arbeit. Und wenn Du ausgerechnet hier meinst, diese Arbeit sei für'n Arsch, dann diffamierst Du die im Forum, die anderer Meinung sind und hier einiges an Lebenszeit und Gehirnschmalz eingebracht haben. Und warum ? Nur um Dein eigenes Genie zu unterstreichen ? Haste nix besseres zu tun ?

      :wall:
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • Neu

      Die Hopf-Ergüsse sind in mancherlei Hinsicht bedenklich.
      Der Typ stellt sein Ego über die Interpretation von Charts.
      Sich selbst innerhalb eines Artikels zu widersprechen, macht schon Sinn. ^^ So kann hinterher immer behauptet werden, auf der richtigen Seite positioniert gewesen zu sein.
      Er hat einen vorskizzierten Verlauf, an dem sich der POG gefälligst zu halten hat.
      Hier im Forum werden nur Zusammenfassungen veröffentlicht. Seine zahlungspflichtigen Abonnenten, die er auf Goldseiten.de rekrutieren will, bekommen vermutlich häufiger Updates. Ich hoffe, dass dort weniger schwülstig und mehr sachbezogen geschrieben wird.
      Er ist ein Trader, der sich Rohstoffe als Markt ausgesucht hat. Das finde ich auch nicht verwerflich. Dementsprechend muss er sowohl long als auch short traden. Dass er mit Gold sonst nichts anzufangen weiß und sogar neulich dieses Anti-Gold Pamphlet verfasste, empfand ich sogar eher belustigend.
      Seine Ausdrucksweise ist teils sehr unglücklich und führt zu Missverständen.
      Ich zitiere aus Salorius' Beitrag:

      Salorius schrieb:

      08.02.2019 | Philip Hopf Gold und Rohstoffe - Unternehmen Greifzange! (1.315,45$)
      Unsere primäre Erwartung beruht weiterhin auf der Annahme, dass der Goldmarkt hier ein markantes Hoch ausgebaut hat, respektive ausbauen wird. Wir haben weiterhin vor, den Markt nochmals zu shorten..

      Hmm, ich erwarte, das der Markt ein markantes Hoch ausbauen wird und gehe short ? Ich begreife es nicht.. Magie ?
      Bewerten 48 329
      ------------
      15.02.2019 | Philip Hopf Gold wird aktuell vom schwarzen Gold überflügelt! (1.322,49$)
      Gold hat seinen Antrieb verloren, dies ist offensichtlich. (Wie kommt er darauf?)
      So wie Gold sich aber gerade durch den Chart schiebt, fragt man sich selbst, wo diese Übertreibung bitte noch herkommen soll..
      (Ja was denn nun, "Antrieb verloren" oder "Chart schiebt"
      Bewerten 43 335
      08.02.
      Er meint, Gold ist kurz davor ein Hoch auszubilden, so dass er an dem folgenden Abschwung auf der Shortseite verdienen möchte.
      15.02.
      Er meint, so wie sich der POG nur noch nach oben quält, steht das Top unmittelbar bevor.



      Rechtschreibung und Grammatik lassen auch sehr zu wünschen übrig. Wirklich unwürdig. Er schreibt hier immerhin einen Artikel auf Goldseiten.de und keinen Beitrag in einem Legastheniker-Forum.

      Salorius Beitrag und meine Antwort sollten tatsächlich in den Thread
      Charttechnik - Meinungen und Diskussionen!
      verschoben werden. Das kann ja einer der Mods freundlicherweise übernehmen. Danke sehr!
      „If you try to make everything muticultural, you end up with no culture at all.“ Morrissey

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Spengler ()

    • Neu

      woernie schrieb:

      Salorius schrieb:

      ....
      Betonen möchte ich, das dies meine privaten Einschätzungen sind.


      .....



      Da all diese für mich kruden Theorien immer mit Hopf-Charts unterlegt sind, möchte ich die wahren Profis hier im Forum fragen, ob das normal für "Chartjünger" ist ?? Dann sind Charts m.E. sinnlos > siehe Hopf Ergebnisse...
      Ja , Salorius, diese Deine Meinung hättest Du besser für Dich behalten oder dort zur Diskussion gestellt , wo sie sui generis hin gehört:
      Charttechnik - Meinungen und Diskussionen !

      So ist das nur wieder eine Breitseite gegen die Leute die hier versuchen seriöse Charttechnik anzubieten und Ihre erarbeiteten Analysen der Gemeinschaft anbieten .

      Ja Salorius : Analyse ist Arbeit. Und wenn Du ausgerechnet hier meinst, diese Arbeit sei für'n Arsch, dann diffamierst Du die im Forum, die anderer Meinung sind und hier einiges an Lebenszeit und Gehirnschmalz eingebracht haben. Und warum ? Nur um Dein eigenes Genie zu unterstreichen ? Haste nix besseres zu tun ?

      :wall:
      Sorry woernie, das hast Du auf völlig falschem Fuss erwischt !
      Ich schätze die Foristen-Chartanalysen SEHR und weiss und respektiere auch, wieviel Arbeit und tlw eigene Software darin steckt. Ich selber habe mir, nach Forumsempfehlungen, ein Depot zusammengestellt.
      Darum war meine Frage auch "....möchte ich die wahren Profis hier im Forum fragen", ich dachte, daraus geht meine Wertschätzung auch hervor? Also, pls cool down, das hast Du völlig falsch interpretiert. Die "Breitseite" geht gegen die Qualität eines Chartisten in den GOLDSEITEN.

      Mein Versuch war, den Blick eines aussenstehenden Goldseitenlesers darzustellen, der die HOPF-Charts liest.
      Daraus werde ich (als Chart Laie) nämlich überhaupt nicht schlau und ich habe eher den Eindruck, das sind HOPFs Wunschgedanken....und danach betet er seine Charts zusammen, oder? Darum finde ich es fragwürdig, das HOPF mit massiven Dauer-Negativbewertungen in den Goldseiten seine Chartergüsse zum Besten gibt.

      Das ich im falschen Thread gelandet bin ist mir (inzwischen) auch klar, ich hoffe die Mods können den Beitrag verschieben.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Neu

      Ich vermute, Hopf sei ein Maulwurf, der in irgend einem Auftrag handelt.
      Vielleicht ist er einfach mental etwas begrenzt.
      Wie auch immer, er interessiert mich kaum und ich verschwende schon lange keine Zeit mehr mit seinen Konkokten (Elaboraten ist mir zu hochstehend....)
      Gruß, Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)