Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik für Gold- und Silberbugs !? - Seite 650 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    • x-market schrieb:

      hier ist richtig Chart für TIP




      So, ich hab' jetzt bei Stockcharts nachgefragt und die folgende Antwort erhalten:


      Stockcharts schrieb:

      Thank you for contacting us. We adjust our historical price data to remove the effects of fund distributions, dividends and stock splits from our charts. Splits, distributions and dividends are "artificial" changes in the price of a ticker symbol that create gaps on technical charts causing misleading signals from technical indicators. To eliminate those gaps, we decrease our historical prices (and increase our historical volume data) in a way that removes these misleading signals.

      We post notices for all of our data adjustments on this page:
      stockcharts.com/freecharts/adjusthist.html

      For more information about our data adjustment policy, please see this article:
      stockcharts.com/docs/doku.php?id=policies:adjusted_data
      Hier nochmal beide Charts, oben adjustiert unten unbereinigt:



      Welcher von beiden jetzt der 'richtigere' ist mag jeder selbst beurteilen.
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • @woernie ........geht auch bei DIr beim TS der HUI-chart nicht.? Habe den eine Nachricht gesendet, keine Antwort erhalten.

      Minen ganz klar auf der Verliererseite gegenüber POG...Wir sind eigentlich ziemlich in der Mitte. Ausschläge in beide Richtungen möglich.Die Schwäche wird wohl nochanhalten.



      Sieht auch schlecht aus...Aufwärtstrend in Gefahr. Abwärtstrend aufgenommen, MA50 konnte nicht geknackt werden. Unter 63 wird es richtig blutig.Evtl ein Doppelboden? Wer 2010-2011 dort gekauft hat und blieb drin bis heute, der wird noch 10 Jahre brauchen...


      p.s. Es ist schon krass zu sehen, wo die Rohstoffe stehen und wo die Aktienmärkte stehen. Für mich ganz klar, dass es ständig Eingriffe gibt und dagegen kann man nichts machen. Viele wissen es, aber alle liegen falsch.
    • Denk ich an die Minen in der Nacht...

      ;( ;( ;(

      Das charttechnische Bild beim POG , mit Abstrichen auch beim Silber, sieht ja noch einigermaßen konstruktiv, in Ansätzen gar verheißungsvoll aus. Um so verwunderlicher das schwache Bild , welches die Minen abgeben. Man kann und darf das nicht ignorieren.

      Der XAU im Tageschart:


      Gravierend die 'relative Schwäche' zum Metallpreis (oben). Die Preiskurve selbst, hat eine komplexe Topformation ausgebildet und per Backtest bestätigt. Horizontalsupports blieben 'wirkungslos' (wurden pulverisiert) und auch die 200 Tage Linie liegt schon weit zurück.

      Etwas 'präsenter' (besser) präsentiert sich der GDX:



      Hier liegt die 200 Tage Linie noch in Schlagdistanz und man residiert immerhin noch auf einem veritablen Horizontalsupport.

      Das düstere Bild, welches die Minen momentan abgeben, 'krönen' wieder einmal die Silberminen:



      Hier liegen die absoluten Korrektur-Tiefs vom September und November letzten Jahres bereits wieder in Sichtweite. Und der relative Stärkechart ... <X <X <X ...besser 'relative Schwächechart' , liegt bereits unter den alten Tiefstständen.

      XAU Index im Wochenchart:



      Ein Retest der ~ 60 scheint nahezu unvermeidlich. Darunter würden sich ungeahnte Abgründe auftun. :wall:


      Abschließend der Big-Picture-Monatschart, der wieder einmal nahe einer richtungsweisenden Entscheidung steht:



      ...hopp oder flop...über die 'rote' ( :thumbsup: ) oder unter die 'grüne' ( <X ).

      Schönen Sonntag allseits.
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • LuckyFriday schrieb:

      Der Goldchart lässt die Interpretation zu, dass es nochmals so an die acht Jahre dauern könnte, oder täuscht das??

      Gruss, Lucky
      Das täuscht ! :D
      Könnte auch 14 Jahre dauern. 8o



      Oder was dazwischen. ;)
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • Noch eine nicht ganz uninteressante 'Randbeobachtung'...



      Die steilen Anstiege in den 70 ern des letzten und im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts wurden stark korrigiert. ( 70 % , respektive 53 % bis dato ). Die Folgenden 'Erholungsbewegungen' scheiterten jeweils und punktgenau am 38 % Retracement.Netter Zufall !? :whistling:
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • woernie schrieb:

      ...hopp oder flop...über die 'rote' ( ) oder unter die 'grüne' ( ).

      Ich tippe mal auf hopp bzw. topp.

      Auch wenn die Charts nicht sehr verheißungsvoll aussehen, sehen die EW-Strukturen dagegen irgendwie ganz konstruktiv, soll heißen nach einem unmittelbar bevorstehenden Ende der Korrektur, aus.

      Jedoch bereitet das "Make or break"-Szenario vermutlich ein bestimmtes Jucken in den fat fingers der Drückerkolonne, sodass die Gefahr vielleicht recht hoch sein könnte, dass mal wieder jemandem zur Unzeit einfällt, dass er sein Gold ja eigentlich total hasst und es nachts um halb 3 oder so unlimitiert unbedingt loshaben will.

      Ist natürlich alles vollkommen normal (sofern man bei der CFTC tätig ist) und ganz im Sinne des heute um 20:15 Uhr auf Tele 5 beginnenden Films "Sie leben":

      Schlaf weiter, nicht denken, konsumiere!!!

      Und ganz besonders:

      Schau fern und hinterfrage nicht die Autoritäten!
      Aktueller Commercial-Index Silber = 76,21 / Aktueller Commercial-Index Gold = 66,61

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Nun haben wir den PoG von vor 9 Jahren und in den letzten Jahren eine Seitwärtsbewegung ohne Ende.
      Im Detail sieht es bei mir aber im Wochenchart trotzdem gar nicht so übel aus.
      Die 3 letzten Kerzen bekamen heiße Füße als es an den Supertrend und die Wolkenoberkante ranging.
      Der Aufwärtstrend seit Aujust letzten Jahres ist in Takt und der Preis liegt oberhalb eines nun steigenden MA200 weekly. Der SMI unten im Indikatorfeld ist in der Drehzone angelangt.
      Vielleicht geht von hier der Ausbruch der inversen SSKSS-Formation los... ganz vielleicht.
    • was die Minen zur Zeit machen, wissen wir alle. Hier der Xau-chart. Abwärtstrend und 80 konnten nicht durchbrochen werden. chartmäßig nicht gut. Ziel 63..Sollte der POG 1290 nächste Woche schaffen und wir Richtung 1300-1320 gehen, dann werden wir uns sicherlich stabilisieren.
      Eins ist klar, die Minen sind seit 2011 klar underperformer, wann der Drehpunkt kommt und ob er kommt, dass kann man nicht sagen, weil die Eingriffe stark sind. Erst über 80 sollte man in den Markt reingehen. Ich hatte mit der Aussage zu 2018 und 2019 schon recht, und ich glaube auch der Rest des Jahres wird es nicht ändern. 80 und beim POG 1340-1360 ist wohl die Schlüsselfrage...Ich denke das wird eher Mitte-Ende in 2020 kommen.
      Was die Aktienmärkte machen werden, bleibt auch spannend. Entweder seitwärts oder mitlaufen?? Man wird sie nicht abstürzen lassen,kann ich mir kaum vorstellen.

      Das ist so meine Tendenz, hoffe nur das wir keine Pennstocks bis dahin bekommen!



      Ein Doppelboden wäre sehr schmerzhaft, viele Minen sind dann Pennystocks oder 1-2$ Wert..das muss echt nicht sein!
    • Denk ich an die Minen in der Nacht...

      ...ne, an Schlaf ist da nicht zu denken. <X <X <X







      Wenn das jetzt zwischen ~ 60/65 nicht dreht...dann geht's zurück auf LOS ! Und besonders überzeugend wirkt der Support hier nicht... ;(

      Was spielt der Markt da ?

      Können die Zentralbanken die (kompletten) Staatsschulden monetarisieren? Können sie alle Schulden auf ihre Bücher nehmen ? Wie es die Bank of Japan bereits umfangreich getan hat ? Können sie das , ohne dass die Währung (großen) erkennbaren Schaden leidet ? Eigentlich hätte ich gesagt: never ! Aber so langsam beschleichen mich Zweifel. Der Yen steht immer noch ganz propper da. :whistling:

      Das 'Thema' behandelt in einem lesenswerten Artikel auch John Mauldin:

      goldseiten.de/artikel/412899--…cheinlich-in-Ordnung.html

      (Siehe zu der Thematik auch zwei ältere Abhandlungen von Rethfeld uns Stelter:

      wellenreiter-invest.de/wochene…n-und-Zentralbanken-Teil2

      think-beyondtheobvious.com/ste…ump-macht-nur-den-anfang/
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • Neu

      Ich würde sagen, gefangen in der Ecke. Ich tippe wir bekommen bald eine auf die Mütze und der Abwärtstrend wird Bestand haben. Erstes Auffangen an der 200er Linie...Aktien tendieren schwach und was passiert, Bitcoin lebt wieder...wir bekommen wahrscheinlich japanische Verhältnisse und das würde bedeuten, das System lebt noch länger. Wie lange hat Japan Nullzinsen??!