Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik für Gold- und Silberbugs !? - Seite 701 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Habt Ihr's jetzt bald ? Ist eigentlich nicht der Faden für Automarktprognosen.

      Zurück zu den Charts. 8o

      Anlässlich des Palladium Hypes der gerade abgeht, habe ich mal einen 50 Jahres-Performancechart erstellt.
      Palladium hat im letzten Anstieg gerade mal Silber 'abgefangen' , hinkt aber weit hinter Gold (und Aktien) her. Geradezu ernüchternd das Ergebnis für Platin. Muss mein Engagement in Platin auf der Basis (quantitativ) noch einmal überdenken. :whistling:



      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Mir gefällt der Vergleich zur Situation in 2000/2001 und 2008.
      Palladium/Gold korreliert positiv mit dem S&P 500.
      Meine Vermutung: Sobald der S&P 500 fällt und sich die wirtschaftliche Situation verschlechtert, wird die Quote Palladium/Gold wieder fallen.

      Stand März 2019



      Quelle


      Im Juli 2019 war die Quote Palladium/Gold ein guter Frühindikator für den Kursrückgang des S&P 500.

      Chart der letzten 12 Monate

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nicco ()

    • Für die CoT-Daten gibt es einen mittlerweile ziemlich verwaisten Faden. Da gehören sie am besten hin.
      COT Analyse
      Meine negative Meinung zu diesem Vehikel habe ich schon oft genug geäußert. Die Daten sind grundsätzlich veraltet und beruhen auf den Meldungen der Positionierung der Marktteilnehmer an die CFTC. Oft genug wurde dabei schon gelogen. Was zusätzlich OTC geschieht erfahren wir erst gar nicht.

      Während des starken Bullenmarktes mit dem Top in 2011, haben die Commercials (die angeblich schlauen Händler) weitestgehend auf der Short-Seite gestanden. Ist auch nicht verwunderlich, denn natürlicherweise nehmen sie die Gegenposition bei einem Termingeschäft ein.
      Von Zeit zu Zeit, wenn Gold und Silber sich zu gut im Preis entwickeln oder ein negatives Chartbild kreiert werden soll, greifen sie massiv in den Markt ein und drängen Klein-und Großspekulanten aus ihren Longpositionen. Gold oder Silber fallen dann wie ein Stein. Wir sprechen dann gemeinhin von einer Drückung durch die Goldkabale.
      „If you try to make everything muticultural, you end up with no culture at all.“ Morrissey

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Spengler ()

    • timesystem schrieb:

      Gut, ich werde das nicht mehr einstellen. Jedoch haben am Ende des Tages sich noch immer die Daten in Richtung Positionierung der Commercials bereinigt. Wie auch immer. Vielleicht gibt es ja doch mal einen Short-Squezze.
      Aber daran glaube ich erst wenn die Rosen aus Beton wachsen. [smilie_happy]
      Die COT-Daten sind negativ für die weitere Preisentwicklung.
      Die steigende US-Verschuldung ist dagegen positiv.

      Die Charts werden es uns zeigen, welcher Faktor wichtiger ist.

      Positive Korrelation 2000-2018: 87 %



      Zu weiteren Faktoren:
      Kurzfristig negativ
      - Anstieg des USD-Indexes
      - Kursrückgang bei den Inflationsanleihen TIPs
      - Die Volatilität ist sehr niedrig und die Risikobereitschaft ist hoch.

      USD-Index



      Inflationsanleihen TIPs

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von nicco ()

    • nicco schrieb:

      Positive Korrelation 2000-2018: 87 %

      ….
      Nicht mal für die Zeit 2000 - 2018 kann ich das glauben...



      Diesen Chart würde ich unter der Rubrik 'Gold-Propaganda' buchen. Also den oben in Niccos Posting.Gut gemeint von Nick Laird... ;) :D
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Jamie-Dimon schrieb:

      blaucater schrieb:

      museo del oro schrieb:

      Ich sehe hier eher eine ,,Kopflosigkeit,
      Niemals in der Geschichte der Menscheit war Pd mehr wert.
      Es gibt keine Marke und keine Charts an dem sich der Markt orientieren kann
      Also befinden wir uns im Moment im leeren Raum und niemand kann daher beurteilen was der reale Wert von Pd ist
      Erinnert an die Tulpen Blase in Netherlands
      und was dann passiert ist lernen die Kinder ja schon in der Schule (hoffe ich doch mal)
      Es wird unbedingt für Katalysatoren benötigt, ohne Pd KEINEN Kat und damit kien Auto.Wann die Industrie umstellt auf Pt? Dann würde der Preis sicherlich stark runter gehen.
      Wie weit es noch rauf geht oder auch nicht weis ich auch nicht. Es könnte sich theroretisch noch verdoppeln!
      Völlig richtig. Ohne Pd und Rh gibt es keine Drei-Wege-Katalysatoren und keine Benziner !Zur Info: Die Autoindustrie kann NICHT von heute auf morgen auf Pt umstellen. Technisch geht dies grundsätzlich, aber ich kann versichern, dass die grossen europäischen OEMs nicht einmal ernsthaft damit begonnen haben, sich Pt/Rh TWCs für die wesentlichen zukünftigen Plattformen anzuschauen ! Von den ersten Erprobungen bis zur Serieneinführung dauert es mindestens 3 Jahre ! Die neuen Gesetzgebungen, z.B. Euro6-final (Euro 7) oder China6b erfordern grössere Katalysatorvolumina und höhere Pd/Rh Gehalte pro Fahrzeug. Nachfrage bedingt ist also gewaltig Druck auf dem Kessel. Ich kann aber nicht sagen, inwieweit der Pd-Preis nicht auch durch Spekulation getrieben wird oder ob die hohe Nachfrage nicht irgendwann durch erhöhte Fördermengen augeglichen werden kann.
      Die fördermengen für Palladium können kurzfristig nicht erhöht werden.
      Es gbit meines wissens 2 wesentliche Minenprojekte für Pd, eine in Südafrika und eine in Russland.
      Bis die in Betrieb gehen vergehen noch mindestens 2 Jahre.
      Somit wird das versorgungsproblem bei physichem Palladium vorerst bestehen bleiben.
      Wenn natürlich ein Wirtschaftlicher einbruch kommt, die Welt sich keine Autos mehr leisten kann könnte es natürlich sehr schnell rückwärts gehen, daran glaub ich aber nicht.
      Die technische entwicklung geht immer weiter, dafür werden immer mehr Edelmetalle benötigt.
      Ob nun die COT Daten stimmen oder nicht, darauf pfeife ich, lieber den Preis ansehen ob günstig oder teuer.
      Alles ist möglich.
    • iridium99 schrieb:

      blaucater schrieb:

      Es wird unbedingt für Katalysatoren benötigt, ohne Pd KEINEN Kat und damit kien Auto.
      Ausser das Auto braucht keinen KAT...Li und Co das neue Pd und Pt?!
      Lithium, Kobalt, Silber für Elektroauto wird ja mit Subventionsgewalt in den Markt gedrückt.
      Ob es sich durchsetzt?
      Bis jetzt wollen die Leute eher noch Benziner und Diesel.
      Palladium, Platin, Silber für die Brennstoffzelle, da wird ja auch Subventioniert und beworben.
      Hab letzte gehört die Schweiz hat schon ein Tankstellennetz für Wassertoff aufgebaut, aber noch keien Autos dafür.
      Ob sich Elektro und / oder Brennstoffzelle durchsetzt oder nur eine Nische bleiben wird?
      Deshalb besser Au und Ag als Investment.
      Alles ist möglich.
    • PS @woernie.

      nicht so wichtig, aber sehe im chart keinen "Morning Star" (was ein Doji sein müsste), nur einen sauberen Hammer und 2x "bullish engulfing"...erfreulich.
      Kerzologisch sollte es also nach oben... [smilie_love]
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)
    • LuckyFriday schrieb:

      PS @woernie.

      nicht so wichtig, aber sehe im chart keinen "Morning Star" (was ein Doji sein müsste), nur einen sauberen Hammer und 2x "bullish engulfing"...erfreulich.
      Kerzologisch sollte es also nach oben... [smilie_love]

      Je nach Quelle...ein Doji...oder auch nicht.

      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )