Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik für Gold- und Silberbugs !? - Seite 759 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?


    • COMEX-Lager
      Betrachten wir die Lagersituation per 30. Juli 2020. Die gesamten Gold-Bestände an der COMEX summierten sich auf 36,5 Millionen Unzen. Darunter befanden sich 21,7 Millionen Unzen der Kategorie „eligible“, die bereits Händlern zugeordnet und sofort zur Auslieferung verfügbar sind. Damit hat sich das Gesamtinventar gegenüber Vorwoche um rund 1,5 Millionen Unzen vergrößert. Die „eligible“-Bestände blieben aber praktisch unverändert.

      Lieferwünsche
      Für Juli wurde 9.607 Anträge auf physische Auslieferung des gehandelten Goldes gemeldet (Vormonat: 55.102). Erstaunlicherweise melden die COMEX-Betreiber für den August-Kontrakt aber bereits 34.874 „Delivery Notices“. Physisches Gold ist somit auch an der COMEX weiter stark gefragt.
      Goldpreis-Differenzen
      Die Goldpreise am US-Terminmarkt und am Spotmarkt (FOREX) weichen zeitnah aber nur gering von einander ab. In beiden Fällen ergibt sich gegenüber Vorwoche ein Anstieg von rund 4 Prozent. Der August-Kontrakt schloss am Freitag bei 1.973 US-Dollar pro Unze. Der Spotpreis ging mit 1.975 US-Dollar ins Wochenende. Allerdings wurde der Dezember-Kontrakt zuletzt am meisten gehandelt. Hier zahlten Händler bereits 1.994 US-Dollar für eine Lieferung zum Jahresende.
      Quelle: Goldreporter.de
    • Der aktuelle Sentimentchart von Sentimenttrader.de für Gold:



      Zum ersten Mal seit langem bewegen sich alle Goldminen über ihren langfristigen Durchschnitten (50 + 200 GD):



      Markus Koch sieht eine inverse Korrelation zum USD (DXY mit reversal am Freitag!?), Hedda erwartete ein Hoch und Dreh im Euro bei optimal 1,185 (leicht übertroffen). Das Sentiment im Metall- und Minenmarkt ist mittlerweile auch recht euphorisch - hier folgte in der Vergangenheit meist ein Dämpfer :hae:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Montgomery ()

    • Paar Makro-Beobachtungen ...

      ...und etwas 'Statistik':



      Aktuell ist auf Tages- , Wochen- und Monatsbasis ein Ausbruch aus einer Rounding-Formation gelungen. :thumbsup:
      Deren Kursziel lässt sich (measured move) auf etwa 3 800 $ bemessen.

      Aber: cave ! Am linken Bildunterrand sehen wir ein fraktales Ereignis aus 2004 . Nach dem ersten Ausbruch dauerte s noch ca. 1 1/2 Jahre bis ein nachhaltiger Anstieg startete.



      Gleicher Chart. Senkrechte Linien an markante Tiefs angelegt. Nachfolgend die Performance unserer 'Lieblinge' (Gold/Silber/Minen) ausgehend von diesen Tiefpunkten:









      Also: seit Korrekturtief haben die Minen (anders als es sich anfühlt) den Goldpreis Faktor 3 outperformt.
      Seit Corona (anders als es sich anfühlt) nahezu um Faktor 4 !

      Be carefull. Stay tuned !

      :thumbsup:
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Der Markt atmet !

      Atmet ein ! Und atmet aus.

      Dass Anstiege retraced/korrigiert werden , auch in Bullmärkten, ist ein Naturgesetz.
      Angeregt durch Vartian,

      goldseiten.de/artikel/459547--…mmer-abwaerts-nimmer.html

      habe ich mir den Chart mal hinsichtlich der RT's im Bull-leg 2001 - 2011 und aktuell angesehen.



      tradesignalonline.com/ext/edt.…64-4CDD-9549-1F7C74DB5743

      Da wo rote Pfeile sind, sind vorangegangene Anstiege korrigiert (retraced) worden. Minimal-Retracement: 38 %.
      In der aktuellen Höherbewertung des POG seit Ende März , gab es dieses Minimal-Retracement nicht. Es wird aber (irgendwann) kommen.


      tradesignalonline.com/ext/edt.…44-44B4-B556-E0EF235C24C2

      Aktuelle haben wir dadurch schon einen 'Korrekturstau' in Höhe von ~ 200 Dollar. (Abstand TOP zum Minimal RT)


      Ich habe deshalb entgegen früherer Verlautbarungen den Fuß etwas vom Gaspedal genommen und heute morgen in die Markteröffnung einiges an Minen verkauft.
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Neu

      Anlässlich des Geburtstags von Großmutter ein Chartupdate zum Goldpreis. Die vergangene Korrektur um den 28. Juli 2020 war etwas komisch und nicht einordnungsbar in ein ABC Muster sondern eher ein Impuls. Jedoch wurde das Hoch bei 1981 bereits zweimal knapp überschritten, was eine weitere Korrektur eher unlogischer macht - aber nicht unmöglich. Halte die Zwischenkorrektur für abgeschlossen und bin daher mit KO long nach der heutigen ABC Korrektur. Denke es geht beim nächsten Angriff über 1983 $/oz. dann auch erstmal rasch über 2000 $/oz.. Eine alte Regel die ich hier las sagt, beim 4. Mal gehts durch den Widerstand.

      Daher bleibt meine bisherige Zählung intakt aus früheren Posts, jedoch scheint die aktuelle Welle 5 seit Corona-Tief erweitert zu sein. Wir machten wohl exakt bei Welle 4 + 100% von Welle 1-3 eine Pause. Nun gehts wohl möglich weiter bis 2055 oder sogar 2175 Dollar pro Unze. Im Extremfall wären auch 2293 $/oz noch zählbar. Darüber hinaus müsste man die Zählung überdenken, sowie auch die wirtschaftliche Gesamtsituation.

      Nachtrag 4.8.2020: Hätte nicht gedacht es geht so schnell, wir sehen wahrscheinlich in den nächsten Stunden die 2000USD/Oz.




      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Maxiking_01 ()

    • Neu

      Pat-Man1st schrieb:

      woernie schrieb:

      Ich habe deshalb entgegen früherer Verlautbarungen den Fuß etwas vom Gaspedal genommen und heute morgen in die Markteröffnung einiges an Minen verkauft.
      Schönen guten Tag :)
      Würdest du dass auch so mit Silber handhaben ?

      Ja. Für Silber gilt auch: Korrekturstau ! (Mindest-RT ante portas)

      tradesignalonline.com/ext/edt.…B6-405B-9F0D-5383F6C9C044

      Ich habe Minen , auch Silberminen (6 stellig) reduziert. Die fällige Mindest Korrektur kann natürlich auch noch ein oder zwei Etagen höher einsetzen. Mein Kapital geht zurück zur Arbeit am RT 38 des derzeitigen Anstiegs. Ich gehe nach wie vor von einem intakten Bullmarkt der Minen und Metalle aus.
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Neu

      SteGa schrieb:

      An Gold als Investing ist absolut nichts aus zu setzen. Als swingtrade jedoch sehe ich eine Korrektur
      Okay ! Wir haben's zur Kenntnis genommen.
      Bei Silber scheint aber nach wie vor richtig Druck auf dem Kessel zu sein.
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Neu

      SteGa schrieb:

      woernie schrieb:

      Bei Silber scheint aber nach wie vor richtig Druck auf dem Kessel zu sein.
      Ja richtig Druck :) Darum scheint mir eine Korrektur auch überfällig Woernie.
      Ja . Überfällig . Aber sie kommt nicht.
      I wort auf Korrektur ...wie einst die EAV auf's Taxi.
      Wie weiter oben dargelegt, habe ich mein Minen-Investment auch spürbar gekürzt.

      Aber shorten würde ich mir niemals getrauen in so einer Marktphase. Ich habe 2011 Silber bei ~ 30 +$ geshortet. Die Wunden habe ich wochenlang geleckt...das Korrekturpotential/Korrekturstau war damals ähnlich....

      tradesignalonline.com/ext/edt.…DE-42B3-A698-C9FDB3AEEFDD


      aber @SteGa : Dein Anliegen wäre eigentlich hier (click) besser verortet.
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Neu

      woernie schrieb:

      Aber shorten würde ich mir niemals getrauen in so einer Marktphase. Ich habe 2011 Silber bei ~ 30 +$ geshortet. Die Wunden habe ich wochenlang geleckt...das Korrekturpotential/Korrekturstau war damals ähnlich....

      Damit bin ich auch gerade beschäftigt! :(

      Stega schrieb:

      Was sagt Eigentlich @Nebelparder zu der Situation?

      Ich sehe noch eine letzte Short-Möglichkeit bei 2.009 - 2.015 $.

      Geht es auch da noch darüber, sind wir wohl in einer monströsen Aufwärtsbewegung.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 50,64 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,45

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Neu

      ich hatte geschrieben, die Minen haben Luft und so verläuft es auch. POG wird mehr oben sich bewegen und tanzen und so ist es auch. Wir sind wirklich stark überkauft, aber es will einfach nicht korrigieren. Ich habe leider geshortet und muss zahlen,zwar verkraftbar,aber trotzdem ärgerlich!

      ich bin mit Nebelparder überein...hier mein chart. Geht es darüber, gibt es wohl einen Raketenstart bis 2100-2200..Hier sollte es drehen und korrigieren bis 1940, evtl bis 1900

    • Neu

      Dionicar schrieb:

      ich bin mit Nebelparder überein...hier mein chart. Geht es darüber, gibt es wohl einen Raketenstart bis 2100-2200..Hier sollte es drehen und korrigieren bis 1940, evtl bis 1900

      Interessant...sehe ich absolut genauso.

      Eine Bewegung aus dem Bereich 2.010 - 2.015 $ bis ca. 1.940 $ als Running Flat Korrektur

      oder

      aus dem selben Bereich bis ca. 1.890 - 1.900 $ als Expanded Flat Korrektur.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 50,64 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,45

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese