Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik für Gold- und Silberbugs !? - Seite 768 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    • Goldwert ersetzt Geldwert

      ....mehr und mehr. Aus einem Börsenbrief:


      Inside guide schrieb:

      Die reflexartige und pragmatische Handlungsweise von Spekulanten und Investoren sollte uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass bisher kaum jemand die historische Bedeutung von Powells Äußerungen begriffen hat. Denken Sie einmal darüber nach, was die Aufgaben und Befugnisse einer Zentralbank sind, und zwar völlig unabhängig davon, welche Währungsordnung sie sich gegeben hat. Egel welche Währungsordnung eine Zentralbank praktiziert, z.B. Goldstandard, Currency Board, Geldmengensteuerung, Zinsbindung, Währungskorb, Zielgrößen für den Konsumentenpreisindex, letztlich geht es immer darum, dass die Stabilität und die Verlässlichkeit einer Währung erhalten bleibt. Allein die Zentralbank hat die Befugnis, das Angebot an „Basisgeld“ zu begrenzen oder zu erhöhen. Die FED verwendet(e) genau wie die meisten anderen Notenbanken die kurzfristigen Zinsen als „Zielgröße“. Steigen die kurzfristigen Zinsen über die „Zielgröße“ hinaus, dann kauft sie im Rahmen der Offenmarktpolitik Staatsanleihenoder andere Schuldpapiere auf und erweitert so die Geldbasis in Form von Bankreserven. Die Banken haben dann die Möglichkeit mehr Kredite zu vergeben und die kurzfristigen Zinsen werden dadurch sinken. Wenn in der Folge die kurzfristigen Zinsen unter die „Zielgröße“ sinken, verkauft die Zentralbank Staatsanleihen und verringert damit den Geldumlauf. Die Möglichkeiten der Kreditvergabe durch die Banken werden dadurch begrenzt und die kurzfristigen Zinsen werden wieder nach oben getrieben. Diese bisher praktizierte Währungsordnung wurde gemäß den Äußerungen praktisch aufgegeben. Die kurzfristigen Zinsen werden nun bei praktisch „Null“ zementiert und stellen eine Konstante dar. Im Klartext heißt das nichts anderes, als dass das Geldangebot in Zukunft im Sinne der Geldwertstabilität nicht mehr zurückgefahren, sondern einseitig immer nur erhöht wird. Eine Währungsordnung, die das Ziel der Geldwertstabilität verfolgt, gibt es faktisch nicht mehr.

      Quelle: fm-inside-guide.ch/
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Gold- oder Silberminen aktuell bevorzugen?

      Die Ratios der Minen zum Metall, stellvertretend an den ETFs dargestellt, sieht fürs Gold m.E. sehr viel besser aus.
      Mit anderen Worten: wenn die Minen die nähere Zukunft korrekt vorhersagen, wird das Gold in der nächsten Zeit eine bessere Entwicklung nehmen als das Silber.

      Goldminen:Gold (-ETFs)



      Silberminen:Silber (-ETFs)




      Gruß, GL
      Das Publikum... wendet sich von dem Gebrauche des durch die Umlaufmittelvermehrung kompromittierten Geldes ab, flüchtet zum ... Barrenmetall, zu den Sachwerten, zum Tauschhandel, kurz, die Währung bricht zusammen. (Ludwig von Mises)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GermanLong ()

    • Hi GL,

      Da fehlt noch etwas...das GDX/SIL Ratio...bin mit meinem Tablett etwas ‘behindert‘...sonst würd‘ ich’s bringen.
      In Worten: definierter Downtrend ( positiv ) mit Bodenbildungsoption ( negativ ). Müsste man mal genauer hinschauen. Solange der Abwärtstrend in dem Ratio Intakt ist, braucht man sich (m.E.) keine größeren Sorgen machen. :whistling:

      Ich pack am WE mal meinen Laptop aus und schau‘s mir genauer an... 8o

      Grüße W.
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

      Beitrag von Neo ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Neu

      DerZehnte schrieb:

      Poste zu Abwechslung mal einen fremden Chart uas dem Lager der Elliotten:

      tradingview.com/chart/GOLD/wmj…aign=notification_publish

      Gibt es hier Meinungen, ob die aktuelle Korrektur schon abgeschlossen ist oder noch weiter geht? Ich kanns momentan nicht genau sagen.
      in meinem Chart läuft es drauf hinaus - über den 1970er Bereich mal Strecke machen - hoffentlich reicht der Druck bis 2300, davor sollten wir die 1940 oder das Dreieck (auch in dem Bereich) nach unten nicht verlassen. Wenn doch... muss ich wieder in den Weinkeller... und es dauert mal wieder länger... Nach deinem Chart sollten die 1930 halten... Schaut doch gut aus - eine Woche hin eine Woche her...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jubba21 ()

    • Mal ein paar technische Vorüberlegungen...

      Neu

      …ohne EW, ohne Ratios, old school, reine , uralte Charttechnik.



      Wir sind trotz der (gefühlt) langwierigen Konsolidierung immer noch massiv überkauft. Hier im Monatschart mit RSI. Der RSI auf einem Niveau, von dem aus es in der Vergangenheit eigentlich nie zu wesentlichen , zeitnahen Kurszuwächsen gekommen ist



      Wenn wir allerdings in einen Quartalschart wechseln, erschließt sich mittelfristig noch einiges an Potential auf der Oberseite.



      Wir konsolidieren oberhalb des 2011 er Tops, also des alten ATH. Der Aufwärtstrend hat bis jetzt gehalten, gerät aber allmählich in Gefahr.
      Unter 1920 würde ich sagen erschließt sich weiteres Korrekturpotential in Richtung 38/50 RT. :/



      Formationstechnisch kann man die derzeitige Konsolidierung a) als absteigendes Dreieck sehen. Das wäre eine Topping Formation...

      oder:



      b) als Wimpel sehen. Was eine Fortsetzungsformation wäre. :thumbsup:

      Ich favorisiere die Fortsetzungsformation:



      Kursziel nach Ausbruch wäre roundabout ~2300.

      P.s.: Hier ist ab Übermorgen für mehrere Tage Schlechtwetter angesagt. Will die verbleibende Gutwetterzeit noch etwas nützen und werde mich deshalb heute nicht in die Ratios vertiefen. Dazu die Tage mehr... :whistling:

      Schönen Sonntag allseits...

      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )

    • Neu

      woernie schrieb:

      b) als Wimpel sehen. Was eine Fortsetzungsformation wäre.

      Ich favorisiere die Fortsetzungsformation:



      Kursziel nach Ausbruch wäre roundabout ~2300.

      @woernie

      Ich bin ja kein klassischer Charttechniker und von daher freue ich mich immer, wenn diese, wie von Dir und anderen hier eingestellten Analysen, sich mit meiner Sichtweise decken.

      Auf zwei Beinen steht es sich bekanntlich besser.

      Denn aus dieser, meiner Sicht ist das Rumgezappel der letzten Wochen typisch für eine Welle 4. Die sind meist komplex aber nicht besonders stark ausgeprägt. (Bei 2. Wellen verhält es sich genau umgekehrt)

      Von daher stünde aus EW-Sicht ebenfalls als nächstes Kursziel 2.300 $ auf dem Zettel.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 50,64 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,45

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Neu

      Zur Erinnerung wiederhole ich mich: Wenn Charttechniken etwas taugen, dann MUSS es eine Konvergenz der Signale geben, wie im gerade erwähnten Beispiel festgestellt)

      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
      "Ich bin für Fotosynthese und die braucht CO 2" (Dr.Markus Krall)
    • Neu

      Guten Start in die Woche allerseits,

      Update: Die aktuelle Korrektur ist komplex und schwerer in Muster zu gießen und erst jetzt habe ich wieder ein bisschen Orientierung was es werden könnte. Unten ein Ansatz der (unser) Wunschdenken mit Realität verbindet: Doppel-Kombination von scharfer ABC Korrektur mit Triangle welches bereits bei 1919 enden könnte. Darauf aufbauend würde das Ende der Welle 5 bei ca. 2306 USD/oz. liegen - genau der Bereich den captainewave auch für möglich hält. Zudem passen innerhalb des symetrischen Dreieck die Relationen gut und bei einem Ende bei 1919 würde die letzte Welle e klassisch nicht mehr zur Unterstützung gehen. Zudem wäre bei diesem Ende von rund 1919-1920: (e) = 0,618*(c). Zudem ist 50 Tage MA gerade die Unterstützung und wir habe eine Kosolidierung bei abnehmenden Volumen auf Tagesbasis!

      In anderen Worten: Nach einer starken Rally kam es nach panikartigen Verkäufen mit einem Kurssturz auf 1880 und dann zu einem Gleichgewicht von Käufern und Verkäufern, wobei jedoch die Nachfrage schlussendlich überwog.

      Update 21.9: Wir sind im Abwärtsog aufgrund fallender Kurse auf breiter Front. Eventuell belastet doch Corona 2.0 aktuell. Wir haben nun die 1917 erreicht, also schon knapp darunter...
      Update: Wir nähern uns der roten Unterstützung in Form eines Ending Diagonal, welches eine Trendumkehr auf größeren Zeiträumen ankündigen könnte. Die absehbare Zielmarke liegt mittlerweile schon bei 1909-1906...
      Update 16:30: Jetzt wissen wir wenigstens was es wird, ein abkacken bis zur Schmerzgrenze.



      (Alternativ könnte das Dreieck früher begonnen haben und jetzt Welle C einer ABC Korrektur starten. Im Prinzip kann man nachher beide Varianten zählen, aber der Elliott-Ansatz schränkt hier die Möglichkeiten schon stark ein...)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von DerZehnte ()

    • Neu

      GOLD: Next Stop womöglih erst 1840-1845 USD - aber vielleicht wirds ja auch ein größeres Dreeieck. Auf die möglichen 1762 USD bei a=c halte ich für wenig wahrscheinlich. Bei der Dynamik wissen wir es am Freitag sowieso schon wies ausging. Gehe aber auch von einem fast genauso schnell Sprung wieder nach oben aus bei Gold und Silber...

      @birgit: das mit der e bitte nochmal erläutern, bzw. meinst du das das jetzt erst ein Teil (Welle C) von einem größerem Dreieck wird?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerZehnte ()

    • Neu

      DerZehnte schrieb:

      ...

      Update 21.9: Wir sind im Abwärtsog aufgrund fallender Kurse auf breiter Front. Eventuell belastet doch Corona 2.0 aktuell. Wir haben nun die 1917 erreicht, also schon knapp darunter...
      Update: Wir nähern uns der roten Unterstützung in Form eines Ending Diagonal, welches eine Trendumkehr auf größeren Zeiträumen ankündigen könnte. Die absehbare Zielmarke liegt mittlerweile schon bei 1909-1906...
      Update 16:30: Jetzt wissen wir wenigstens was es wird, ein abkacken bis zur Schmerzgrenze.



      ...

      Schmerzgrenze = Kaufkurse :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Hatte nicht einmal woernie vor einiger Zeit die USD 1800 ins Spiel gebracht ?
      Das ist bis zum heutigen Tag in meinen Ohren . passt irgendwie rein mit der Dynamik :D
    • Neu

      schon am 31.08. schrieb ich AU runter bis ca.1.800 USD - unnnu?

      Gueldenkraut der besserwisser-SIE?

      neene, einfach elliott, Impulse 5-teilig, Korrektuiren 3 teilig und a=c

      und beim Impuls die Welle 5 handeln....
      geht demnächst los, wenn AU runter auf 1850 kauf ich langsam wieder
      und bei Ag runter auf 22,5 dann wird´s langsam wieder warm....

      jetzt heißt es erst mal frieren oder warm anziehen, die nächsten Wochen wird´s kalt und nach der Wiederwahl von Mr. Trump wird´s richtig heiß.......
    • Neu

      frau, was bin ich froh, wenn cheffe wieder im schwabenland ist und hoffentlich mit schlechter laune, damit hier mal wieder ordnung reinkommt :boese:
      LG Tulius [smilie_blume]


      :thumbsup: schlechter wirds immer [smilie_happy]


      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Neu

      woernie schrieb:

      …ohne EW, ohne Ratios, old school, reine , uralte Charttechnik.



      Wir sind trotz der (gefühlt) langwierigen Konsolidierung immer noch massiv überkauft. Hier im Monatschart mit RSI. Der RSI auf einem Niveau, von dem aus es in der Vergangenheit eigentlich nie zu wesentlichen , zeitnahen Kurszuwächsen gekommen ist







      Wir konsolidieren oberhalb des 2011 er Tops, also des alten ATH. Der Aufwärtstrend hat bis jetzt gehalten, gerät aber allmählich in Gefahr.
      Unter 1920 würde ich sagen erschließt sich weiteres Korrekturpotential in Richtung 38/50 RT. :/



      Formationstechnisch kann man die derzeitige Konsolidierung a) als absteigendes Dreieck sehen. Das wäre eine Topping Formation...




      ....
      So, jetzt sind wir aber überdeutlich unten durch. Korrektur dürfte sich somit noch eine ganze Ecke hinziehen. :evil:

      Silber:

      tradesignalonline.com/ext/edt.…D9-4A0D-B2E0-56E38C5FE254

      Mindestkorrektur das 38 er bei 22,88...das 50 er mit zusätzlicher Horizontalunterstützung....ich hoffe das 62 er bleibt uns erspart. <X

      Hab‘ bei PAAS schon einen ersten Zukauf getätigt...leider zu früh. :whistling:
      „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Donald Trump
      ( Ansprache an die UN-Generalversammlung 2019 )