Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik für Gold- und Silberbugs !? - Seite 888 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik für Gold- und Silberbugs !?

    • Neu

      woernie schrieb:

      NATO, hence Europe, is pushing for war because this COVID scam is starting to fail. ...The EU now needs war to unite its people which is their theory using patriotism ...
      Soweit schon richtig beobachtet. Offen bleibt, inwieweit das bei den EU/Nato-Granden Wunschdenken ist mit dem Patriotismus bzw. ob genau der nicht dazu führt, daß ihnen der Laden (endlich) um die Ohren fliegt.

      Es wird sich ja zeigen, ob außer den Sprechpuppen sonst noch jemand Lust hat, sich von den Russen ne Tracht Prügel zu holen. Die sind jedenfalls nicht mehr so zahnlos, wie noch in den 90ern.
      Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)
    • Neu

      Danke @woernie,

      dass Du das mit uns teilst.

      Und ich hoffe inständig, dass Putin klug genug ist, trotz aller Provokationen die Ost-Ukraine nicht zu besetzen.
      Er möge damit bitte warten, bis sich die Regierungen in D, Frankreich und Italien selbst zerlegt haben.

      Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass in allen Ländern über eine so tiefgreifende Entscheidung Einigkeit zu erzielen ist. Entsprechende Vorschläge könnten vorzeitig bekannt werden.

      Die Rüstungsaktien steigen zwar, aber die Mittel für große Programme sind nicht vorhanden. Die wurden erfreulicherweise im Krieg gegen ein Virus rausgehauen.

      Zudem halte ich es für wenig wahrscheinlich, dass bei sinkender Kaufkraft die ohnehin knappen Mittel der Bürger durch Steuern und Abgaben weiter reduziert werden können. Die einzige Einnahmequelle, die kräftig sprudelt sind die CO2 Steuern.

      Vielleicht hat Annalena wegen der Kriegsgefahr geheult und war bei der Pressekonferenz so aufgeregt, dass sie den kurzen Satz nicht fehlerfrei geschafft hat.

      Wenn die Lieferketten = Weltwirtschaft völlig aus dem Ruder gelaufen sind, wie soll dann die gewaltige Logistik funktionieren, die eine Kriegsvorbereitung erfordert?

      Make love not war, möchte ich den Grünen und Sozen sagen. :D


      LG Vatapitta

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Neu

      Das von Armstrong kann man auch hervorragend mit den Aussagen von Toel verbinden.



      Also nicht nur was hier im Video über Putin/Russland gesagt wird sondern vor allem auch, dass sich die deutsche Regierung bald komplett selbst zerlegen wird und es anschließend zur Souveränität Deutschlands kommen wird.

      Das große Ereignis, welches der perfekte Sturm Anfang diesen Jahres hervorbringen wird, könnte der Konflikt mit Russland sein. Zusammen mit leeren Gasspeichern und leeren Lebensmittelregalen.

      Jedem, der es noch nicht geschnallt hat, wird schlagartig bewusst werden, dass das politische System, die Regierung absolut gar nichts im Griff hat, nichts kann, nichts weiß, charakterlich verabscheuungswürdig ist und in keinster Art und Weise die Interessen des Volkes vertritt. Corona hat diesbezüglich auch schon gute Vorarbeit geleistet und zu einem allgemeinen Vertrauensverlust beigetragen.

      Dieser Aufwach-Prozess und allgemeine Erkenntnisgewinn findet verstärkt im ersten Halbjahr 2022 statt, während diejenigen von den Verantwortlichen, die es noch nicht geschnallt haben, dass sich der Wind bereits gedreht hat, immer noch eine allgemeine Impfpflicht einführen wollen. Die Klügeren unter Ihnen rudern ja bereits zurück bzw. sind neuerdings sehr kleinlaut geworden.

      Das wird ganz schön knallen, aber es geht nicht anders. Ja, es muss sogar so sein!

      Und am Ende wird alles nicht nur gut sondern besser als es jemals in unser aller Leben war. (außer man hat sich zuvor beim Russisch Roulette wegboostern lassen)

      Sorry für die Zweckentfremdung. Evtl. alle zusammenhängenden Beiträge diesbezüglich verschieben.
      Was wir haben ist ein epidemischer Verblödungsgrad nationaler Tragweite!

      Absolut nichts kann dilettantisch und dämlich genug vorgetragen werden, als dass es dieser vollkommen degenerierten 80-90 % Füllmasse irgendwie auffallen würde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Neu

      dazu passend ein Beitrag aus einem kanadischen Forum

      "If it's not Russia, it's China. If it's not China, it's Iran. If it's not Iran it's covid. If it's not covid, it's inflation. All these narratives have created boogeymen that recycle themselves annually. Fact is, these are all lies and distractions that become politicized and get used against us while the criminal oligarch class steals the middle classes wealth via inflation (money printing). Buy gold, buy commodities. Sit and wait."

      (Wenn es nicht Russland ist, ist es China. Wenn es nicht China ist, ist es der Iran. Wenn es nicht der Iran ist, ist es Covid. Wenn es nicht Covid ist, ist es Inflation. All diese Erzählungen haben Schreckgespenster geschaffen, die sich jährlich selbst recyceln. Tatsache ist, dass dies alles Lügen und Ablenkungen sind, die politisiert und gegen uns verwendet werden, während die kriminelle Oligarchenklasse den Reichtum der Mittelschicht durch Inflation (Gelddrucken) stiehlt. Gold kaufen, Rohstoffe kaufen. Sitzen und warten.)
      Great Reset - mittendrin statt nur dabei.
    • Neu

      Wir müssen ehrlich sein und die kirche im dorf lassen. Viele minen sind noch so weit weg von den alten hochs, dass es heute nur ein tropfen auf dem heissen stein ist. Ich freue mich bißchen aber sehe es ganz entspannt. Ich bin eh für meine verhältnisse überinvestiert. Wenn es losgeht, hat man nie genug aber irgendwo ist auch mal schluss.

      P.s.wünsche allen einen schönen abend
    • Neu

      Dionicar schrieb:

      Wir müssen ehrlich sein und die kirche im dorf lassen. Viele minen sind noch so weit weg von den alten hochs, dass es heute nur ein tropfen auf dem heissen stein ist
      Dieser Tropfen wird aber beachtet, deshalb war ein solcher Tag schon wichtig. Ein solcher Tag bei den Edelmetallen (und dies bei schwachem Gesamtmarkt) fällt den Tradern auf. Der ganze Sektor rückt in den Fokus. Die Chartisten sehen , dass die Ratios und die Trends nach oben drehen und wechseln (hoffentlich) nun ins Bullenlager.
      Es ist auch meine Meinung, dass es wenig Sektoren gibt, die für 2022 so gut aussehen wie die Edelmetalle. Commodities sind 2021 vorgeprescht, nun sollten die Edelmetalle folgen. Aber hierzu braucht es zusätzlich zu den ewigen Goldbullen Leute, die in den Sektor investieren. Und bei den diversen Chartisten und Algotrader sind es solche Tage wie gestern, die Aufmerksamkeit erregen und Geld anziehen.

      Nicht von mir, aber hier noch ein Video eines Chartisten. Man möge mir verzeihen.....
      Precious Metals and related stocks look promising to start a major uptrend - YouTube
    • Neu

      zwyss schrieb:

      Nicht von mir, aber hier noch ein Video eines Chartisten. Man möge mir verzeihen.....
      Precious Metals and related stocks look promising to start a major uptrend - YouTube
      Jau, er bringt eigentlich alles was ich auch gerade bringen wollte. 8o
      Wir haben gestern einen monumentalen Sprung durch den GD 50 bis zum GD 200 gemacht unter Monster-Volume.
      Das erregt Aufmerksamkeit und ist aller Ehren wert. Wichtig auch, dass das Miners/GOLD Ratio den Downtrend brechen konnte.
      Eines , was ich wichtig finde fehlt: Der GDX notiert hier exakt unter dem GD 200 und unter der Abwärtstrendlinie.

      Bin gespannt ob es mit Gewinnmitnahmen getan ist und die Reise dann zügig weiter geht oder ob es einer längeren Konsolidierung (Wochen ? ) bedarf um den großen Schluck aus der Pulle zu verdauen.

      Faschismus erkennen die meisten nur , wenn ein Hakenkreuz drauf gemalt ist !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von woernie ()

    • Neu

      Noch paar kleine Ergänzungen...



      Wir haben nicht nur im Ratio Minen/Gold den Abwärtstrend geknackt, sondern auch im Ratio Minen/S6P 500. Das lässt für das Jahr hoffen, dass die Sektorenperformance für 2022 wie erhofft positiv ausfällt. Irgendwann muss ja der dümmste Investor merken wo Value ist und , dass die Minen krass unterbewertet sind. :D

      Wie wichtig der GD 50 im GDX Chart ist dürfte sich aus diesem Tageschart leicht erklären. Wichtig wäre jetzt auch in einer ausgeprägteren Konso da drüber zu bleiben. Besonders gail wäre es wenn wir heute gleich Anschlußkäufe sehen würden. ( :whistling: )

      Wenn wir''s über den GD 200 geschafft haben dürfte die erste Zielzone im Bereich des noch offenen GAPs (rote Zone) sein. Dort ist auch das akt. relevante kleine 62 er.

      Was mir weniger gefällt...




      ...ist der Zinstrend , auch in den inflationsgeschützten Anleihen. TIP rauscht durch den 200 er und mit heftiger Divergenz zu GOLD. :whistling:



      Für TIP Support auf dem 12 MOnats-GD...aber ! der Aufwärtstrend marginal gebrochen.
      Für Gold Widerstand an der fallenden Trendlinie...aber! auf Tagesbasis sind wir da schon drüber. 8o
      ((rot gestrichelt)


      On the other hand...



      Die 'Divergenz' Anleihen/Gold (TIP) die wir hier sehen ist ja möglicherweise bereits der Beginn der im 'Endspiel' unvermeidlichen Abkopplung von der Korrelation steigende Zinsen/fallendes Gold und vice versa.

      Denn : ist der Ruf ($/Staatsanleihe) erst ruiniert , dann steigt Gold ganz ungeniert !)

      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Faschismus erkennen die meisten nur , wenn ein Hakenkreuz drauf gemalt ist !