Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Gewinnchance?? - Seite 3 - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Gewinnchance??

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • RE: RE: DB88T0 liegt derzeit 28% im Minus

      taheth schrieb:

      KROESUS schrieb:

      geht doch, Andere verdaddeln ihr Geld wesentlich schneller. ;)

      Hättest Du Dir am 6.Dezember Goldbarren oder -münzen gekauft, lägst Du ungefähr 8% im Plus!

      und müsstest nicht zittern , ob und wieviel zurückgezahlt wird, die Bank pleite geht, usw.
      Zittern und Stress wegen ein paar Prozent Zinsen bzw. Gewinn. Ich werde das nie verstehen.

      Zittern und Stress ist schlecht!

      Aber wenns Spaß macht?

      ^^
    • Hawn schrieb:

      Zittern und Stress ist schlecht!

      Aber wenns Spaß macht?


      Jeder wie er es braucht. Ich habe an anderen Dingen Spaß und die bringen sogar was ein. Ganz ohne Stress und Risiko.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • RE: DB88T0 liegt derzeit 28% im Minus

      KROESUS schrieb:

      geht doch, Andere verdaddeln ihr Geld wesentlich schneller. ;)

      Hättest Du Dir am 6.Dezember Goldbarren oder -münzen gekauft, lägst Du ungefähr 8% im Plus!

      und müsstest nicht zittern , ob und wieviel zurückgezahlt wird, die Bank pleite geht, usw.

      Nachher ist man immer schlauer!

      Ich hab nochmal nachgeschaut: Du bist am 6. Dezember nicht davon ausgegangen, dass der POG bis heute um 8% in EURO steigt! Zumindest hast Du damals schön den Mund gehalten und willst jetzt nachkarten????????????????

      Und nochmal, ich zittere nicht ob und wieviel zurückgezahlt wird. Dass die DB in nächster Zeit Pleite geht, halte ich für total abwegig.

      Das damals aus meiner Sicht wahrscheinlichste Szenario ist nicht eingetreten. So ist das halt mit Wahrscheinlichkeiten. Dennoch glaube ich nicht, dass ich mit Verlust abschliesse. Ich kann die 8% noch locker übertreffen. In ein paar Wochen wissen wir mehr.
    • RE: Alles gut Bedacht?

      ursula1000 schrieb:

      wef schrieb:

      Dennoch der zwischenzeitliche Verlust von 50% hat sich auf 20% reduziert und die aktuellen Aussichten sind rosig. Sollte der EURO die Griechenlandkrise bewältigen, steht ein extremer Anstieg im Goldpreis vor der Tür. Die Situation beim HUI und im Goldchart spricht ebenfalls dafür.

      Sollte in Griechenland der Bürgerkrieg ausbrechen, erst Recht. Aber ob man sich dann noch am Kursanstieg erfreuen kann..? Ich denke, dann eskaliert die Lage sehr schnell. 8o



      ----------------------------------------------------------------------------------------------

      Dan läuft ja alles Bestens für dich. Hoffentlich bringt dir das Einfrieren der Griechischen Rente ein paar Euro Gewinn?
      Hast du Aufstände in der BRD auch schon mit einkalkuliert?
      Die EU (Lisabon) hat schon mit Shießbefehl "vorgesorgt"

      Ursula, ich weiß wirklich nicht was Du eigentlich sagen willst?

      1) ich bin in keinster Weise für das griechische Staatsdefizit verantwortlich.

      2) auf die Rente der Griechen habe ich überhaupt keinen Einfluss

      3) der kauf meines Gold Calls hat 1) und 2) sicher nicht beeinflusst

      4) aktuell ist meine Spekulation im Minus. Ist das bestens für Dich?

      5) der griechische Staat hat in unverantwortlicher/inkompetenter Weise die gemeinsame Währung gefährdet

      6) nachdem was man hört zeichnet sich Griechenland durch ein extremes Korruptionsniveau und minimale Steuermoral aus

      7) die griechischen Rentener haben das in der Masse wahrscheinlich am wenigsten verursacht, aber auch nicht verhindert. Also mitgefangen, mitgehangen

      8) wir leben in extremen Zeiten. Ein gewisser Opportunismus ist deshalb nicht nur vertretbar, sondern sogar notwendig (solange er nicht direkt auf Kosten Anderer/Unschuldiger geht, siehe oben)

      9) wende Dich an Kroesus. Er hat 8% Gewinn. Für ihn läuft alles Bestens!
    • So, der OS ist von -40% auf -15% (Kurs 8,70) gestiegen. Die Entwicklung beim POG ist sehr vielversprechend, trotz
      Dollarstärke scheint die Konsolidierung vorüber. Dabei ist ein Rückschlag beim Dollar längst fällig. Sollte dabei die
      momentane Überspekulation im Dollar zusammenbrechen, wären für EUR/USD und in der Folge für Gold in USD ziemliche
      Sprünge drin. Ich hoffe die Restlaufzeit reicht noch um das zu erleben.

      Ingesamt war das aber bisher eher ein Lehrbeispiel für die Mühen und Risiken bei der Anlage in OS. Aber auch dafür dass
      mehr Laufzeit als eigentlich nötig für das Primärszenario, die Chancen gewaltig erhöht.
      Rückblickend kann man sagen, es hätte sicher bessere Einstiegszeitpunkte gegeben. Aber nachher ist man immer schlauer.

      Das für mich wahrscheinlichste Szenario war einfach, dass Gold in USD nach kurzer Konsolidierung schnell auf 1300 steigt.
      Die Griechenlandkrise und die Dollarspekulation der Hedgefonds hat IMHO dieses Szenario verhindert. Wäre das
      Primärszenario eingetreten und ich nicht engagiert gewesen, hätte ich mir in den Arsch gebissen. Mir persönlich ist es lieber
      nicht Recht zu haben, als Recht zu haben, aber falsch oder gar nicht zu handeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wef ()

    • Wir sind im Panikmodus. Der POG explodiert. Schön wenn man dann einen Call mit ein bisschen Restlaufzeit hat. Auch wenn Onvista aktuell einen Zeitwert von -0,23 Euro ausweist!!!!!!!!!!
      Der innere Wert beträgt circa 18 USD. Nachdem das Primärszenario fehlgeschlagen ist, ist der starke Dollar aber auf einmal eine unerwartete Hilfe. Es macht schon einen grossen Unterschied ob man durch 1,6 oder durch 1,27 dividiert.

      Wieviel Gewinn dann am Ende rausschaut ist jetzt wirklich nur mehr Glückssache. Macht aber einen Riesenunterschied. Ich denke morgen könnte man sich 30% sichern. Vielleicht sind aber auch 360% drin (POG bei 1500 und Euro bei 1,20).

      Ich möchte Allen raten extrem vorsichtig zu agieren, aber dabei nicht zu vergessen: nur wer wagt kann auch gewinnen!
    • 9) wende Dich an Kroesus. Er hat 8% Gewinn. Für ihn läuft alles Bestens!


      :thumbsup: :thumbsup: der ist gut!! Oder an ghost_god :) der hat sogar nochmehr Gewinne, zwar nur im Buch, aber dafür durch böse Aktien.

      Danke an dieser Stelle an ghost_god und wef für ihre regelmäßigen Updates der Fäden!!!
      Sei froh über das was du hast......denn bedenke:

      :burka: "Schlimmer gehts immer" :burka:
    • was ist besser Schein oder echtes Gold?

      Also wenn ich hier schon zitiert werde, dann bitte mit den richtigen Zahlen!

      bitte korrigiert mich, wenn ich nicht richtig liege!

      der Faden wurde am 6.12. 2009 begonnen

      damals lag Gold meinem schwachem Gedaechtnis nach bei ca. 800€, jetzt bei 976€, das ist also ein Gewinn von mittlerweile so ca. 20% nur durch den Kauf von Gold und liegenlassen. :)

      und ohne irgendein Risiko, dass die Bank ausfälllt, der Emittent pleite geht oder irgendwie nicht mehr zahlt.

      die Steuer wird vom Gewinn des Scheines (wenn es denn einen gibt) auch noch vor Auszahlung abgezogen.

      insgesamt ist also meiner Meinung der simple Goldkauf die bessere Alternative gewesen, auf jeden Fall die, die einen besser schlafen lässt. :rolleyes:
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • es ist zweifellos richtig, dass man nachträglich betrachtet vieles besser hätte machen können. Da das aber immer und ausnahmslos zutrifft, habe ich Skrupel so etwas Offensichtliches auszusprechen.

      Goldmünzen und Gold Calls zu vergleichen, ist für mich ziemlich abwegig. Das ist nicht wie Äpfel und Birnen, sondern eher wie Äpfel und Austern. Viele können Austern nicht ausstehen und wer denkt sich von Austern ernähren zu müssen, hat ziemlich einen an der Waffel. Mir sind Austern aber lieber als Äpfel.
      Für mich stellt sich aber die Alternative entweder Münzen oder Derivate überhaupt nicht! Beides! Und dann hoffentlich mit dem richtigen Timing.

      Das Emittentenrisiko wird durch ständige Wiederholung auch nicht grösser. Bei Goldmünzen gibt es das Diebstahl/Raub Risiko. Für mich aktuell weitaus gravierender. Dazu kommt das Risiko eines Goldbesitzverbots. Ich verliere lieber Geld bevor ich ins Gefängnis gehe. Aber das soll jeder für sich entscheiden.
    • Neue Gewinnchance??

      Die Panik ebbt ab, das Wochenende ist vorbei und die Währungsreform immer noch nicht da. Der Umsatz von A0N62G, der ETC von ETFS auf Gold, war am Freitag beinahe auf dem 5fachen des Normalen, heute ist er auf beinahe wieder normal. Quelle Onvista.

      Wie könnte es also weitergehen? Relativ sicher wird der POG in EUR sinken (müssen). Derartige Steigerungen sind in der realen Welt nicht von langer Dauer bzw. führen zu einem ähnlich schnellen Absturz. EUR/USD ist massiv überverkauft und die Shortpositionen im EURO haben Rekordniveau. Also eine deutliche Korrektur ist sicher, aber wann und bei welchem Niveau?

      Also ich hab eben A0N62G mit 50% Gewinn (steuerfrei) verkauft und mir stattdessen einen längerlaufenden Silber OS gekauft. Aber hauptsächlich deshalb weil meine langfristigen Silber OS demnächst auslaufen und ich die Position gerne weiter "rollen" möchte, weil der POS längst noch nicht da ist, wo ich ihn mir vorstelle.

      Bei EUR/USD schau ich erst mal weiter zu. Die grosse Frage wird: wie wird POG und POS in USD auf den fallenden Dollar reagieren? Ich nehme mal an, dass die EURO Flüchtlinge ihre Goldstücke so schnell nicht wieder verkaufen werden. Zumindest nicht mit massiven Verlusten. Das Metall ist erst mal raus aus dem Markt.
    • Die Lage an den Börsen ist einfach verrückt. Mein Zeithorizont reicht knapp 30 Jahre zurück und ich glaube nicht, dass es in dieser Zeit derartiges gegeben hat. Sich auf die Vergangenheit zu beziehen ist also ziemlich witzlos. Fundamentaldaten können an den Börsen sehr lange negiert oder durch Manipulation ausgeschaltet (ich sage nur Ted Butler) werden. Die Zukunft eines extrem komplexen Systems vorherzusagen ist (momentan) unmöglich. Selbst der Wetterbericht (Wetter halte ich im Vergleich zu Klima oder Wirtschaft für extrem überschaubar - im wahrsten Sinne des Wortes) ist immer wieder krass daneben. Wir sind deshalb weitgehend orientierungslos.

      Das ist deshalb mein Rat an alle die diese Zeilen lesen sollten: Glaubt niemanden der Euch die Zukunft weissagt, macht Eure Fehler lieber selber!

      ICH persönlich werde deshalb morgen ein optimistisches Limit für DB88T0 in den Markt legen und hoffentlich mit 60%++ Gewinn aus dem Deal aussteigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wef ()

    • wünsche dir viel erfolg :D ich könnt ja Nachts nicht mehr schlafen :D mit 60%++++ :D vor Freude in guter Hoffnung :D

      Gruss

      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • RE: RE: @ wef .

      wef schrieb:

      alibaba schrieb:

      wünsche dir viel erfolg :D ich könnt ja Nachts nicht mehr schlafen :D mit 60%++++ :D vor Freude in guter Hoffnung :D

      Gruss

      alibaba :D


      Ali, Du bist guter Hoffnung??

      Und 60% Gewin aufs eingesetzte Kapital machst Du doch in einer Woche, oder? Oder warum hängst Du sonst hier dauernd rum?


      :D


      Ich bin immer guter Hoffnung :D bei meine Axtionäre :D ,,Richard + Uschi ,, in Florida :D

      da gilt ,

      ,, von Verlieren lernen ,heisst Gewinnen ,,

      man lernt ja nie aus und zu sehen und lauschen kost nüscht , man kann auch mit den Augen stehlen und was zu lernen ;)

      Gruss

      alibaba :D du wirst es schon meistern ,zur Not mit Axtien Kleister :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • RE: RE: RE: @ wef .

      alibaba schrieb:

      wef schrieb:

      alibaba schrieb:

      wünsche dir viel erfolg :D ich könnt ja Nachts nicht mehr schlafen :D mit 60%++++ :D vor Freude in guter Hoffnung :D

      Gruss

      alibaba :D


      Ali, Du bist guter Hoffnung??

      Und 60% Gewin aufs eingesetzte Kapital machst Du doch in einer Woche, oder? Oder warum hängst Du sonst hier dauernd rum?


      :D


      Ich bin immer guter Hoffnung :D bei meine Axtionäre :D ,,Richard + Uschi ,, in Florida :D

      da gilt ,

      ,, von Verlieren lernen ,heisst Gewinnen ,,

      man lernt ja nie aus und zu sehen und lauschen kost nüscht , man kann auch mit den Augen stehlen und was zu lernen ;)

      Gruss

      alibaba :D du wirst es schon meistern ,zur Not mit Axtien Kleister :D



      Ali, gewinnen 'tut' man immer: an Erfahrung :wall: :wall: zumindest [smilie_happy] [smilie_denk] :hae: :hae: [smilie_love]
      Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit.
      Thomas Jefferson (1743 - 1826)

      Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein.
      Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

      youtube.com/watch?v=2YkNKh6XqhE
    • jetzt steht der schein DB88T0 besser da als wenn man Gold gekauft hätte

      Schein ist ca.56% im plus während Gold als Barren ca. 24% im plus ist

      Gratulation!

      Hoffen wir dass die Bank auch auszahlt und die Steuer nur die üblichen 30% vom Gewinn frisst!
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • RE: jetzt steht der schein DB88T0 besser da als wenn man Gold gekauft hätte

      KROESUS schrieb:

      Schein ist ca.56% im plus während Gold als Barren ca. 24% im plus ist

      Gratulation!

      Hoffen wir dass die Bank auch auszahlt und die Steuer nur die üblichen 30% vom Gewinn frisst!


      Als gut informierter Börsianer hat man doch einen Verlustvortrag den man möglichst abbauen will, solange es noch geht. Also ich werde noch eine ganze Weile Gewinne steuerfrei realisieren können.

      Auf die steuerliche Abwicklung dieses Riesenchaos bin ich aber wirklich gespannt. "Mittendrin statt nur dabei" muss man sich wohl sagen!
    • DB88T0 ist Geschichte.Wie angekündigt, habe ich am Dienstag den 8.Juni ein Limit in den Markt gelegt. Ich hab mich spasseshalber für 16,33 entschieden, da ich das am Anfang als Kursziel genannt hatte. An diesem Dienstag ging es rasant nach oben, der Schein wurde schnell verkauft, das Geld prompt gutgeschrieben. Null Problem! Es wären an diesem Tag aber auch 16,70-80 drin gewesen.
      Da mir die Chance auf einen weiteren Anstieg nach Überwinden des ATH zu verlockend war, habe ich nur die halbe Position verkauft und auf das nachhaltige Überwinden des ATH gehofft. War aber nichts. Deshalb ist der Schein am Montag, den 28.6. fällig geworden. Noch habe ich keine Abrechnung erhalten. Nach Auskunft meiner Depotsoftware werde ich einen Kurs von 15,76 erhalten. Ich bin sehr gespannt auf die Abrechnung.
    • Nun wäre dieser Thread eigentlich beendet, ich werde dennoch an dieser Stelle immer wieder über meine Erfahrungen mit Derivaten berichten und hoffe dass sich auch noch andere Forenmitglieder zu Berichten hinreissen lassen. Offensichtlich interessiert es viele und einige sind immer wieder investiert, aber sagen will keiner was. Ausser den notorischen Gegnern.