Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
china - mcc ab 1979 .. fakes und ihre anbieter/ "orig." mint folien - Seite 122 - Welt der Numismatik rund ums Sammeln - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

china - mcc ab 1979 .. fakes und ihre anbieter/ "orig." mint folien

    • Shenzhen schrieb:

      Das Zertifikat ist nicht Echt?
      coa u. münze sind echt.
      ich habe das coa wegen der mint angabe eingestellt. ;)

      Shenzhen schrieb:

      die Münze an sich passt hoffentlich.
      davon geh ich aus.

      rosab2000 schrieb:

      bietet das auch einen zusätzlichen Schutz der Münzen
      u. warum "shanghai" muster ... why not " bellmann mint" als randprägung?


      ....................................................................................................................
      aluhut .. das grundproblem ist, dass man mit fakten gegen emotionen arbeitet.
      neurologisch gesehen werden fakten immer den kürzeren ziehen, unser gehirn verarbeitet gefühle viel stärker als sachinformationen.
      l. benecke
    • :-).

      Was ist eigentlich von Anbietern in China wie pandabanknote.com/pages/about-us zu halten?

      Würde da nicht bestellen, nur generell Interesse weil dort vor Ort muss es ja auch seriöse geben...? (Aber vermutlich eh untinteressant wg. Zol

      Edit:
      Fündig geworden: chinacoin.com.hk/ , cgccl.cn/index.htm
      深圳市

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shenzhen ()

    • fake panda 2003

      ....................................................................................................................
      aluhut .. das grundproblem ist, dass man mit fakten gegen emotionen arbeitet.
      neurologisch gesehen werden fakten immer den kürzeren ziehen, unser gehirn verarbeitet gefühle viel stärker als sachinformationen.
      l. benecke
    • Hallo zusammen,

      eins vorweg - ich bin durch diesen Thread erfolgreich verunsichert.

      Shenzhen schrieb:

      wahrscheinlich wieder echte bellmänner :rolleyes:


      An dieser Stelle habe ich als Neuling das wohl berechtigte Gefühl, etwas spät zu einer laufenden Party gestoßen und einiges nicht mitbekommen zu haben, doch diese hier wiederholten Seitenhiebe auf "Dieter Bellmann" und seinen Münzhandel scheinen ja irgendwie ein "Insider" zu sein. Leider habe ich bislang noch nichts finden können, wie es zu diesem zweifelhaften Image im Detail kam.

      Nachdem, was ich bisher gelesen habe, bietet Bellmann anscheinend also mitunter Münzen in der wohl beim "China Panda" üblichen transparenten "Kondomverpackung" an, obwohl es diese bei einigen Münzauflagen so serienmäßig gar nicht gab. Ist das soweit korrekt? Das wäre zwar auch schon grenzwertig, doch wohl noch im Rahmen, solange hier nicht mit einer "Originalfolierung" geworben wird, denn in irgendeiner Hülle müssen die Dinger in der Praxis ja schließlich angeboten werden, ob nun in der nachträglichen Kaspel oder eben in der generell ebenfalls nicht unumstrittenen Folienhülle. Ein "G'schmäckle" bleibt natürlich trotzdem.


      Shenzhen schrieb:

      Habe auch bellmänner... da wusste ich noch nichts von der einschweisserei... die Münze an sich passt hoffentlich.


      Auch hier bin ich höchst irritiert. Sind wir jetzt in dieser Welt schon so weit, dass man beim Einkauf bei einem offiziell zertifizierten, Gold.de gelisteten Händler, der obendrein noch Mitglied im Münzenverband ist, um die Echtheit der erworbenen Produkte bangen muss?

      Da verstehe ich gerade die Welt nicht mehr oder muss vielleicht erst noch eine gute Portion Naivität in diesem Business abstreifen, denn wenn das anders wäre, hätte das ja deutlich mehr Aufmerksamheit verdient, als in einem Unterforum etwas nebulös angemerkt zu werden.

      Daher allgemein mal einige Fragen in die Runde:

      So, wie ich das verstanden habe, ist das schlimmste, was einem bei Bellmann passieren kann, dass etwaig ältere Münzauflagen in eingeschweißten Folien geliefert werden, die es so seitens des Herstellers nie gab, richtig? Ich will mal nicht hoffen, dass ein offizieller Händler hier je mit einer ausgelieferten Fälschung erwischt wurde und munter weiter sein Geschäft betreibt.

      Was ist denn mit den halbwegs aktuellen Jahrgängen des chinesischen Pandas, die dort angeboten werden, sind die denn "koscher"? Immerhin werden die nämlich mit "ORIGINALFOLIE" angepriesen. Der Hersteller "China Mint" verwendet diese Art der Folien ja auch - passt das dazu? Braucht man als Hobbyanleger heute schon das Studium in Verpackungskunde bei Münzen und bleibt besser bei Goldbarren? Ist ja der Wahnsinn.

      Davon abgesehen irritiert mich diese hier etwas überladene "Fake-Übersicht" auch etwas. Nutzer wie wassermann schreiben hier eBay-Nutzer an, die dann jedoch teilweise zurückmelden, die Ware ihrerseits bei redlichen Händlern wie "pro aurum" erworben zu haben. Ich kann jedoch nirgends sehen, dass derlei Argumente im Schriftwechsel dann nochmal aufgegriffen werden. Auch bleibt oft unklar, ob sich die Einschätzung "Fälschung!" per Einzeiler an die eBay-Verkäufer hier auf die gewinnbringende Verpackung oder auf den Inhalt bezieht.

      Ebenfalls toll wäre zu erfahren, welche Nachteile man sich konkret einfängt, die Münzen in den Folien (ob nun originär oder nicht) zu belassen - werden hierdurch denn tatsächlich etwaige Mängel maskiert und sind nicht mehr erkennbar? Wenn dem so wäre, hätte man ja dann auch bei garantierter Originalware vom Hersteller das Problem. Insofern ist mir nicht klar, warum da bisweilen "das Erwachen später kommen soll", wie es hier mal hieß. Das sehe ich ja dann als Grundsatzproblem und man kann bei egal welchen Münzen eigentlich erstmal zum hoffentlich ebenfalls nicht unseriösen Händler laufen, um die Dinger testen zu lassen, uargh.

      In Sachen "Rotflecken" habe ich auch schon unterschiedliche Einschätzungen gelesen - entstehen die, wenn man Pech hat, durch Silberüberreste sowieso oder ist die ominöse Folie da noch weniger zuträglich und man packt die Dinger am besten gleich in Kapseln?

      Eine weitere Frage wäre die, ob es denn bei den Pandas "Prägungsfälschungen" gibt, also mit nach Prüfung nachweislich annährend reinem Feingold, jedoch inoffizieller Prägung. Gibt es das in dem Bereich auch oder hat man bei den Münzen Gewissheit, wenn Maße und Material stimmen?



      Weitere Ergänzung, da eben nochmal hergesucht:

      Neben wassergeist ist ja auch alibaba gerne mit dabei in Sachen Kommentierung zu Fälschungen - dessen Beiträge sich aber mit ihrer - mit Verlaub - furchtbaren Rechtschreibung und Endlossätzen oft derart wirr lesen (nichts für ungut), auf dass es auch nicht gerade zwingend hochseriös wirke.

      Der ganze Thread wirkt irgendwie etwas seltsam - zumindest aus Sicht eines Einsteigers, der eigentlich nur mal die ein oder andere Münze kaufen und dabei nicht gleich übers Ohr gehauen werden will.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von echter Panda () aus folgendem Grund: Korrektur der Zitierungen (BB Code)

    • dr.müller :saint:

      timgruber schrieb:


      Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen
      Angaben sind alle von den Münzen übernommen
      Ich gebe keinerlei Garantie für die Richtigkeit
      Privat Verkauf keine Garantie Rücknahme oder erstattungen


      ....................................................................................................................
      aluhut .. das grundproblem ist, dass man mit fakten gegen emotionen arbeitet.
      neurologisch gesehen werden fakten immer den kürzeren ziehen, unser gehirn verarbeitet gefühle viel stärker als sachinformationen.
      l. benecke
    • dagobertos schrieb:

      Eigentlich steht in seinem Angebot nirgends, dass es Goldmünzen sind.
      Von wem die Rechnung ist, ist auch nicht klar. Vermutlich von seinem Verkäufer.
      Nicht alles ist Gold was glänzt. Wer so was kauft, muss schon etwas verrückt sein.
      Schon alleine durch die Quittung wird der Eindruck erweckt dass es sich um echte Münzen handelt. Die Floskeln in der Beschreibung kann er sich auch sparen, ... ist nicht so dass er da so einfach dann raus ist mit der Haftung. Der Verkäufer scheint ja nicht mal zu wissen, wie man eine Haftung rechtssicher ausschließt - LOL, geschweige denn den Unterschied zwischen Garantie/Gewährleistung/usw. Das nur so nebenbei ;)

      Aber verrückt ja, wer so was bei einer Privatperson über E-Bay kauft und nicht beim EM Händler.

      Die sind nur vergoldet vermute ich?
      深圳市
    • dagobertos schrieb:

      Eigentlich steht in seinem Angebot nirgends, dass es Goldmünzen sind.
      Von wem die Rechnung ist, ist auch nicht klar. Vermutlich von seinem Verkäufer.
      Nicht alles ist Gold was glänzt. Wer so was kauft, muss schon etwas verrückt sein.
      In seinem Text steht es nicht, aber auf der Rechnung und auf den "Münzen" selbst, und diese Bilder sind nun mal Teil seines Angebotes. Da muss er sich das wohl als Täuschung zurechnen lassen, wenn nicht echt.
    • echter Panda schrieb:

      Auch hier bin ich höchst irritiert. Sind wir jetzt in dieser Welt schon so weit, dass man beim Einkauf bei einem offiziell zertifizierten, Gold.de gelisteten Händler, der obendrein noch Mitglied im Münzenverband ist, um die Echtheit der erworbenen Produkte bangen muss?
      Das war möglicherweise missverständlich ausgedrückt, eine Fälschung wurde nie unterstellt.... Ferner stammt das erste Zitat noch von mir, welches du aber mir zugeordnet hast.....!


      echter Panda schrieb:

      Was ist denn mit den halbwegs aktuellen Jahrgängen des chinesischen Pandas, die dort angeboten werden, sind die denn "koscher"?
      Bezülich der Verlinkung, ... das sind Originale Einschweißungen von der Mint.
      深圳市
    • echter panda schrieb:

      ich bin durch diesen Thread erfolgreich verunsichert.
      zuerst mal
      [smilie_blume] welcome

      echter Panda schrieb:

      Braucht man als Hobbyanleger heute schon das Studium in Verpackungskunde bei Münzen ...
      ja

      echter Panda schrieb:

      Eine weitere Frage wäre die, ob es denn bei den Pandas "Prägungsfälschungen" gibt, also mit nach Prüfung nachweislich annährend reinem Feingold, jedoch inoffizieller Prägung. Gibt es das in dem Bereich auch oder hat man bei den Münzen Gewissheit, wenn Maße und Material stimmen?
      panda "hausmänner" sind mir noch nicht unter gekommen.
      ....................................................................................................................
      aluhut .. das grundproblem ist, dass man mit fakten gegen emotionen arbeitet.
      neurologisch gesehen werden fakten immer den kürzeren ziehen, unser gehirn verarbeitet gefühle viel stärker als sachinformationen.
      l. benecke
    • rosab2000 schrieb:

      Die Münzen von BM sind in der Regel echt . Zusätzlich ist die Qualität auch meistens sehr gut, da er (meines Wissens, was ich aber nur vermuten kann schlußendlich) gleich nach kauf verschweißen lässt.
      Da Münzen nach 2005 nicht mehr verschweißt wurden offiziell, bietet das auch einen zusätzlichen Schutz der Münzen. Viele von denen haben eine 70 beim Graden bekommen.
      Wenn man hier weiß was man kauft ( halt keine org. Omp )dann ist es , wie es ist.
      Von den Münzen her hatte ich bei ihm immer gute Sachen bekommen..da gibt's ganz andere die dir Müll andrehen wollen ;)
      :pinch:
      Verkaufe hier einen seltenen China Panda 2006 in original Folie verschweißt, mit Zettel und Box mit Umkarton, mit Goldapplikation!

      Für die Echtheit garantiere ich selbstverständlich!

      Es liegt sogar noch ein Anschaffungsrechnung dabei von einem anerkannten Münzhändler die die Echtheit bestätigt!




      btw. frankitennis
      der 2000 panda spiegelring fake wurde von bellmann natürlich nur zu anschauungszwecken gekauft ...
      All the best, thank you and keep it up ... www.bellmann-muenzen.de
      b *** l (3260)
      More than a year ago China Panda 2000 (No.181244415260) EUR 171,00
      ....................................................................................................................
      aluhut .. das grundproblem ist, dass man mit fakten gegen emotionen arbeitet.
      neurologisch gesehen werden fakten immer den kürzeren ziehen, unser gehirn verarbeitet gefühle viel stärker als sachinformationen.
      l. benecke

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von wassergeist ()

    • panda 2000 mirror

      Neu

      ....................................................................................................................
      aluhut .. das grundproblem ist, dass man mit fakten gegen emotionen arbeitet.
      neurologisch gesehen werden fakten immer den kürzeren ziehen, unser gehirn verarbeitet gefühle viel stärker als sachinformationen.
      l. benecke
    • Neu

      danke für die blumen (ich weiss, dass ich nix weiss ) :rolleyes: die fake mirror 2000 sind teilweise so gut… Anmelden oder registrieren
      ....................................................................................................................
      aluhut .. das grundproblem ist, dass man mit fakten gegen emotionen arbeitet.
      neurologisch gesehen werden fakten immer den kürzeren ziehen, unser gehirn verarbeitet gefühle viel stärker als sachinformationen.
      l. benecke

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wassergeist ()

    • Neu

      Zitat von echter Panda: „( .. ) Das wäre zwar auch schon grenzwertig, doch wohl noch im Rahmen,… Anmelden oder registrieren
      ....................................................................................................................
      aluhut .. das grundproblem ist, dass man mit fakten gegen emotionen arbeitet.
      neurologisch gesehen werden fakten immer den kürzeren ziehen, unser gehirn verarbeitet gefühle viel stärker als sachinformationen.
      l. benecke