Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Gibt es 100 Euro Goldmünzen Fälschungen? - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Gibt es 100 Euro Goldmünzen Fälschungen?

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Gibt es 100 Euro Goldmünzen Fälschungen?

      Schönen Guten Tag,



      ich freue mich, dass ich auf dieses sehr interessante und informative Forum gestossen bin.
      Und gleich zu Beginn komme ich mit einer eher merkwürdigen Frage:
      Gibt es Fälschungen bei 100 Euro Goldmünzen / Deutschland?

      Aus folgendem Grund komme ich auf dieses Thema zu sprechen:

      Ich habe vor etwa drei Jahren drei 100 Euro Goldmünzen ersteigert.
      Zwei davon beim selben Verkäufer erworben. Beide Verkäufer waren Privatverkäufer.

      Eine der drei Münzen hat "Spiel" in der Kapsel, sprich, sie lässt sich in der Kapsel leicht bewegen.
      Die anderen beiden sitzen passgenau. Ich muss dazu sagen, dass diese Münze eine der beiden Münzen
      von einem Verkäufer waren.

      Es handelt sich um die Münze: Quedlinburg, 2003, F
      Damals hatte ich mir gedacht, dass es bestimmt an der Kapsel liegt. Nun habe ich allerdings mal die Kapseln
      der Münzen vertauscht und musste nun leider feststellen, dass es nicht an der Kapsel liegt, sondern defintiv an der Münze.

      Nun meine Frage an die Experten:
      Ist es durchaus möglich, dass die Münzen leichte Unterschiede in Dicke und Durchmesser haben?
      -Oder ist es sogar denkbar, dass es eine Fälschung sein könnte?

      Da ich noch nichts über Fälschungen der 100 Euro Münzen gelesen habe, denke und hoffe ich natürlich, dass
      es sich um normale leichte Abweichungen handelt.

      Wäre sehr nett, wenn der ein oder andere Experte für Aufklärung sorgen könnte.

      Vielen Dank im voraus :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von daswodaso ()

    • Mal abgesehen davon das ich in dem Bereich nicht an Fälschungen glaube, warum besorgst du Dir nicht einfach im Internet die Maße Deiner Münzen (Abmessungen, Gewicht) und prüfst das ganze? Was bringt es Dir denn, wenn hier jemand schreibt, ja es gibt Fälschungen?? Nüscht! Naja... Koppschmerzen höchstens 8|

      Besorg Dir einfach ne Feinwaage und ein Lineal und dann haste Klarheit. Wenn das nicht reicht, einfach Königswasser drüber kippen und warten. Wenn nach ner Stunde an der selben Stelle nüscht mehr da ist.... wars Gold :hae:
      “Ein Sklave ist jemand, der darauf wartet, dass jemand kommt, der ihn befreit.”
      Ezra Pound
      Techniken zur Kontrolle eines Internetforums!
    • sollte es da Faelschungen geben?

      Die Muenzen sind recht kompliziert zu erstellen, haben alle ein Etui und ein Zertifikat. Das alles muesste man faelschen, also eine ziemlich dumme Idee diese recht marktenge Muenze die zudem kaum Aufgeld hat zu faelschen.

      Goldmuenzen die Millionenfach in der Welt existieren, ueberall bekannt sind, wie z.B. Kruegerrand, die sind auch gefaelscht im Umlauf!
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • RE: Gibt es Fälschungen bei 100 Euro Goldmünzen??

      daswodaso schrieb:

      Schönen Guten Tag,
      Vielen Dank im voraus :)


      WER sollte Interesse daran haben ein 100 EUR Goldmünze zu fälschen?
      Strafe: Knast > 2 Jahre
      (offizielles Zahlungsmittel, Geldfälschung) :wall:

      da fälscht einer doch lieber einen Barren Gold.
      Strafe: Bewährung?
      (Versuch des Betruges) ?)
      aber KEINE Geldfälschung

      "Wer Banknoten nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren bestraft."

      weshalb ich IMMER eine bekannte Goldmünze einem Goldbarren vorziehe !!!

      (mir kommen die Tränen, wenn ich den im Anhang sehe - die waren nicht nur schön, sondern vor allem auch noch was WERT)
      Bilder
      • 1000_DM_Serie3_Vorderseite (1).jpg

        103,33 kB, 700×341, 126 mal angesehen
      • 1000_DM_Serie3_Rueckseite (1).jpg

        107,2 kB, 700×330, 128 mal angesehen
      • 1000_DM_Serie3_Rueckseite (1) a.jpg

        5 kB, 136×68, 1.938 mal angesehen
      "Die Aktie ist die einzige Anlageform, mit der eine langfristige Vermögensmehrung nach Steuern und Inflation möglich ist"
      (Peter Lynch)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von romario ()

    • Vielen Dank für die Antworten.



      Mit einer Feinwaage könnte ich natürlich schon mal das exakte Gewicht bestimmen.

      Allerdings hoffe ich eher auf den ein oder anderen Experten, der mir eine Antwort geben könnte wie zum Beispiel:

      "Ich habe einige 100 Euro Goldmünzen, alle direkt von der VfS bekommen und auch da hat die eine oder andere etwas "Spiel" in der Kapsel - das ist ganz normal"



      Somit könnte ich mir recht sicher sein, dass es wie erwartet echte Münzen sind.



      Gruss
    • daswodaso schrieb:

      Vielen Dank für die Antworten.



      Mit einer Feinwaage könnte ich natürlich schon mal das exakte Gewicht bestimmen.

      Allerdings hoffe ich eher auf den ein oder anderen Experten, der mir eine Antwort geben könnte wie zum Beispiel:

      "Ich habe einige 100 Euro Goldmünzen, alle direkt von der VfS bekommen und auch da hat die eine oder andere etwas "Spiel" in der Kapsel - das ist ganz normal"

      Somit könnte ich mir recht sicher sein, dass es wie erwartet echte Münzen sind.

      hier auf dem Bild sieht man schön einen solchen "hohen Rand"


      Gruss


      Die Münzen die "etwas Spiel" in der Kapsel haben, sind wahrscheinlich sauber und ordentlich geprägt,
      wahrscheinlich zu Beginn mit einem scharfen Stempel und haben wahrscheinlich auch keinen "hohen Rand".
      Der Rand ist dort sauber und ordentlich flach geprägt ohne Erhöhungen.
      Diese Münzen könnte man ganz einfach und leicht aus der Kapsel nehmen, sollte man aber nicht.

      Münzen die "fest" in der Kapsel sitzen, haben meist einen etwas höheren Rand,
      der von einem etwas stumpfen Prägestempel kommt, hier "quetscht" der Stempel ein wenig Gold an den Rand der Münze,
      was dann zu einer umlaufenden unregelmäßigen Erhöhung am Rand kommt, teilweise leicht abstehend und hochstehend,
      deshalb sitzen diese Münzen etwas fester und strammer in der Kapsel, weil sie auch gar nicht richtig reinpassen,
      manchmal so fest, dass sie gar nicht aus der Kapsel heraus wollen ...

      Wiegen müssen sie trotzdem das Gleiche

      hier auf dem Bild sieht man schön einen solchen "hohen Rand", oben bei 12 Uhr
      Bilder
      • 1994 1 a.jpg

        678,54 kB, 1.677×1.164, 252 mal angesehen
      "Die Aktie ist die einzige Anlageform, mit der eine langfristige Vermögensmehrung nach Steuern und Inflation möglich ist"
      (Peter Lynch)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von romario ()

    • Tomster schrieb:

      Wenn das nicht reicht, einfach Königswasser drüber kippen und warten. Wenn nach ner Stunde an der selben Stelle nüscht mehr da ist.... wars Gold :hae:
      Ach so, weil Königswasser keine anderen Metalle außer Gold lösen kann, oderwieoderwat? :wall:

      Wenn man Glück hat, zeigen die Münzen irgendwann diese schönen kleinen roten Flecken... typisches Zeichen für eine ECHTE 100 Euro Goldmünze der BRD. [smilie_happy]
    • Ihr öffnet 100 Euro Kapseln? Wie gut das der selige MDV solch einen Frevel nicht mehr erleben muß. Ist es denn möglich die weichen Goldmünzen unbeschadet aus ihrer Kapsel zu entschälen? Eine ehrliche Frage, mindert ein Entnahmeversuch nicht den Wert? Irgendwie wurde ich hier so geimpft, dies nicht zu tun. Anderseits scheidet damit ein Überprüfung aus. PS Coins bietet auch 100 Euro Goldmünzen ohne Zertifkat und Etui an, die nun wahrlich eine Echtheit nicht beurkunden. Ist das Gewicht der Kapseln bekannt und wie schaut es da mit der Toleranz aus?
    • rote Flecken

      Christkind schrieb:

      Wenn man Glück hat, zeigen die Münzen irgendwann diese schönen kleinen roten Flecken... typisches Zeichen für eine ECHTE 100 Euro Goldmünze der BRD.


      der Vorteil der Roten Flecken !
      "Die Aktie ist die einzige Anlageform, mit der eine langfristige Vermögensmehrung nach Steuern und Inflation möglich ist"
      (Peter Lynch)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von romario ()

    • Theo schrieb:

      Ihr öffnet 100 Euro Kapseln? Wie gut das der selige MDV solch einen Frevel nicht mehr erleben muß. Ist es denn möglich die weichen Goldmünzen unbeschadet aus ihrer Kapsel zu entschälen? Eine ehrliche Frage, mindert ein Entnahmeversuch nicht den Wert? Irgendwie wurde ich hier so geimpft, dies nicht zu tun. Anderseits scheidet damit ein Überprüfung aus. PS Coins bietet auch 100 Euro Goldmünzen ohne Zertifkat und Etui an, die nun wahrlich eine Echtheit nicht beurkunden. Ist das Gewicht der Kapseln bekannt und wie schaut es da mit der Toleranz aus?


      NEIN !
      NICHT ÖFFNEN !
      war ja nur hypothetisch gemeint.

      Allein die LUFTFEUCHTIGKEIT sowie ATEMLUFT würden bei 24 karat 999,9 Goldmünzen eine mögliche chemische Reaktion beschleunigen, welche für die Bildung der Roten Flecken verantwortlich ist.
      Luftfeuchtigkeit und Atemluft oder sonstige "menschliche" Berührungen sind für die Goldmünzen GIFT.

      Die 0,1 % "andere Metalle" (das können bis zu 18 verschiedene andere Metalle sein) in der Goldmünze, das dürfen bis zu 3 mg sein, können mit den 999,9% Gold an der Oberfläche chemisch reagieren und rote Flecken bilden, beeinflusst und begünstigt durch Luftfeuchtigkeit.

      ... so wurde es mir mal von der SA Mint erklärt !
      "Die Aktie ist die einzige Anlageform, mit der eine langfristige Vermögensmehrung nach Steuern und Inflation möglich ist"
      (Peter Lynch)
    • RE: wieso...

      FanaticsVfL schrieb:

      sollte es da Faelschungen geben?

      Die Muenzen sind recht kompliziert zu erstellen, haben alle ein Etui und ein Zertifikat. Das alles muesste man faelschen, also eine ziemlich dumme Idee diese recht marktenge Muenze die zudem kaum Aufgeld hat zu faelschen.

      Goldmuenzen die Millionenfach in der Welt existieren, ueberall bekannt sind, wie z.B. Kruegerrand, die sind auch gefaelscht im Umlauf!


      Wo gibt es denn gefälschte Krüger?
      MfG
      Helmer100
    • FanaticsVfL schrieb:

      wie z.B. Kruegerrand, die sind auch gefaelscht im Umlauf!


      Ich habe noch NIE einen gefälschten Krugerrand gesehen !

      (wir reden hier jetzt nicht von den bei ebay zu tausendfach angebotenen "Unterlegscheiben" mit Durchmesser 10 mm = 1 cm, mit einem Gewicht von 5 Gramm und einer Dicke von 1 mm ... :wall:
      "Die Aktie ist die einzige Anlageform, mit der eine langfristige Vermögensmehrung nach Steuern und Inflation möglich ist"
      (Peter Lynch)
    • @brenner



      Besten Dank!

      Somit sollten alle Bedenken beseitigt sein :)
      Hätte mich andernfalls auch sehr gewundert, zumal ich diesbezüglich nie etwas lesen konnte.



      @romario



      Ich habe keinerlei Erfahrung bezüglich chemischen Reaktionen von Gold. Deine Ausführung bezüglich Luftfeuchtigkeit und Atemluft usw glaube ich selbstverständlich.

      Eine Frage dazu hätte ich noch: Was könnten denn im schlimmsten Fall passieren?
      Verfärbung der Münze? / Rote Flecken?
      Bleibt der Edelmetallwert einer halben Unze in jedem Fall bestehen?

      Vielen Dank!


      Sorry falls die ein oder andere Frage auf einen Anfänger hindeutet, aber der bin ich nunmal =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von daswodaso ()

    • Christkind schrieb:

      Tomster schrieb:

      Wenn das nicht reicht, einfach Königswasser drüber kippen und warten. Wenn nach ner Stunde an der selben Stelle nüscht mehr da ist.... wars Gold :hae:
      Ach so, weil Königswasser keine anderen Metalle außer Gold lösen kann, oderwieoderwat? :wall:


      Du bist so klug..der Wahnsinn! :D Ein aufrechter Bürger, immer das gerechte Maß an Mißtrauen. Da reichen bei ner Münze weder die Maße noch die Masse. NEIN!!!! Und schon kein Prüfset!!! ..iwo...alles schamanischer Unsinn. Darf ich Dich Swami Paranoia Christkind nennen? :D [smilie_blume]

      @daswodaswo

      Lass Dich mal nicht irre machen. Besorg Dir im Internet die Daten Deiner Münze und eine Feinwaage. Speziell wenn Du gern im Internet bei Auktionen Münzen erwirbst, kann Dir das echt die Nerven schonen. Die Dinger gibts bei Amazon für um die 20 Euro. Hast Du Maße und Masse ist eine Fälschung ausgeschlossen. Für den Zweifelsfall kannst Dir ja noch ein Prüfset kaufen, wenn Du aber weisst das Gold eine spezifische Dichte hat, reichen die Masse und Maße....und eh Du auf die Wolframverschwörung stößt, kein Mensch presst ernsthaft auf Wolfram Goldmünzen. Aufwand wäre absurd hoch und im Fall von Münzen (da ziemlich dünn) relativ einfach zu identifizieren, aus dem gleichen Grund scheiden Legierungen aus.
      “Ein Sklave ist jemand, der darauf wartet, dass jemand kommt, der ihn befreit.”
      Ezra Pound
      Techniken zur Kontrolle eines Internetforums!
    • Theo schrieb:

      Ihr öffnet 100 Euro Kapseln? ... , mindert ein Entnahmeversuch nicht den Wert?

      wieso?
      1/2 Unze ist ne 1/2 Unze
      und die 3 100 Euro-Münzen, die ich habe, habe ich nur deshalb, wel es gerade die billigsten Halbunzen waren, die ich kriegen konnte!
      (oder träumst Du von numismatischen Aufpreisen bei Deiner 10er-Sammlung :D :thumbsup: :D )


      romario schrieb:

      bei ebay zu tausendfach angebotenen "Unterlegscheiben" mit Durchmesser 10 mm = 1 cm, mit einem Gewicht von 5 Gramm und einer Dicke von 1 mm

      wo werden die angeboten???
      5 g bei ca. 0,076 qcm ...
      das wäre eine Dichte von 65 Gramm je Kubikcentimeter!
      so ein Material zu bekommen, wäre eine Sensation [smilie_happy]
    • wer "dumm" fragt lernt.
      wer nicht dumm fragt bleibt es ewig ;)
      (zumal die frage durchaus berechtigt ist)

      rote flecken ändern am wert nicht viel - feingoldgehant ändert sich nicht.
      mann kann diese flecken auch (temporär) entfernen (kommen halt irgendwann wieder).

      wiederverkaufswert:
      wenn ich 2 100er zum gleichem preis vorleigen habe (einer mit der andere ohne flecken) entscheide ich mich für den ohne.
      wenn der mit nen euro weniger kostet nehme ich eher den.
      bei hochpreisigen sammelmünzen (lunar drache mit flecken) mag das anders aussehen.
      bei den 100ern macht es keinen echten unterschied.

      geh mal zum apotheker deines vetrauens.
      ne genauere feinwaage wirs du kaum finden.
      wenn gewicht und maße stimmen (maße können minimal abweichen) ist alles in butter........

      romario hat recht ->viele sehen das als echtheitszeichen.
      romario hat doppelt und dreifach recht -> gefälschte krüger gibt es nicht! (zumind. keine, die man nicht sofort enttarnen könnte)
    • romario schrieb:

      Die 0,1 % "andere Metalle" (das können bis zu 18 verschiedene andere Metalle sein) in der Goldmünze, das dürfen bis zu 3 mg sein, können mit den 999,9% Gold an der Oberfläche chemisch reagieren
      Gleich zwei Fehler in einem Satz, das tut weh.
      "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten" W. Ulbricht
      "... gebe ich Ihnen, gebe ich den Bürgerinnen und Bürgern des Landes Schleswig-Holsteins und der gesamten deutschen Öffentlichkeit, mein Ehrenwort, ich wiederhole: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort, daß die gegen mich erhobenen Vorwürfe haltlos sind.“ U. Barschel
      "Es gibt kein Treffen in Luxemburg", sagte Guy Schuller, Sprecher des Vorsitzenden der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker, am Freitag der dpa. "Das sind Gerüchte ohne Substanz."