Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
museo del oro - Mitgliederbewertungen Goldseitenforum - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

museo del oro

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Vielen Dank an museo del oro! [smilie_blume]
      Einwandfreie Ware! [smilie_blume]
      Freundlicher, netter Forumspartner [smilie_blume]


      Liebe Grüße [smilie_blume]

      argentum99
      -Das Bargeld muss für die Gesellschaft voll umfänglich erhalten bleiben
      -Keine Obergrenzen für Barzahlungen
      -Erhalt des 500 Euro Schein
      -Bargeld wird schleichend abgeschafft !
      -Bargeld ist Freiheit
      -Gibt es kein Bargeld mehr, kann man auch nichts mehr vom Konto holen!
      -Totale Macht der Banken über die Bürger!
    • Warnung: Negative Erfahrung mit "museo del oro"

      Überarbeitete Fassung mit Entfernung der Direktzitate.

      In Zeiten eines steigenden POG hatten wir im Forum das ja schon des Öfteren, dass die angepriesenen Münzen dann doch plötzlich nicht mehr zum Verkauf standen, weil die Gier ganz einfach das Hirn von so manchem Spaßvogel aufgefressen hatte.
      Normalerweise würde ich darüber auch nicht berichten, aber ich möchte hier die „Mitforisten“ an dieser Stelle vor dem Mitglied „museo del oro“ warnen.

      Zugleich bitte ich um Nachsicht, dass ich überhaupt berichte, aber es sollen hier andere vor Schaden bewahrt werden - der folgende Ablauf geht so meines Erachtens überhaupt nicht.
      Besagtes Mitglied hatte am letzten Sonntag (07.11.2010) 2 Goldmünzen gepostet (1x Buffalo, 1x Känguru) – der Spot stand da ca. bei 993€.
      Das Angebot fand ich sehr günstig (Schnäppchen!) und habe unseren Kollegen angeschrieben, dass ich an den Münzen Interesse hätte und stellte noch Fragen.

      Um 22.40 Uhr beantwortete „museo del oro“meine Fragen und bot mir die beiden Stücke für den Preis X zzgl. Versand an.
      (juristisch gesehen ist das übrigens das Angebot!)

      Ich war erst am Montag gg. 7.45 Uhr wieder online und nahm das Angebot unverändert an und fragte nach seiner Bankverbindung zur Abwicklung
      . Zugleich teilte ich ihm meine Anschrift mit.
      (juristisch gesehen ist das übrigens die Annahme des Angebots!)


      Als Antwort kam, dass das mit dem Geldeingang noch von seiner Seite abzuklären wäre… er würde sich abends wieder melden.
      Ich hab ihm geschrieben, dass ich die Zahlung auch gerne auf 2x überweisen könnte (kleinere Buchungen…
      )

      Am Montag ist aber tagsüber – wie bekannt – der POG massiv gestiegen, so dass ich dann am Abend sinngemäß folgende Antwort von „museo del oro“ bekam:
      Er hat den ganzen Tag überlegt, ob er denn verkaufen soll oder nicht. Den Buffalo würde er jetzt doch gerne selbst behalten, das Känguru aber abgeben. Allerdings nicht mehr zum vereinbarten Preis, da würde er sich doch selbst verarschen...
      Zugleich bot er mir das Känga mit höherem Preis zum Kauf an und bat um mein Verständnis, aber
      NEIN, DAS HABE ICH NICHT!

      Ich weiß nicht, wie Ihr das seht, aber es ist ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen (es liegen eindeutig zwei übereinstimmende Willenserklärungen sowie Angebot und Annahme vor), daher habe ich ihm geantwortet, dass sich die Frage nach "Verkaufen oder nicht?" nicht stellt, da wir einen gültigen Kaufvertrag haben. Meine Pflicht ist zu bezahlen, seine, zu liefern. Bei fallendem POG hätten wir auch nicht nachverhandelt. Zugleich teilte ich meine Enttäuschung mit, dass darüber überhaupt diskutiert werden muss und bat um Mitteilung der Bankverbidung und um eine saubere Abwicklung.

      Jetzt aber kommt das BESTE!!! Die Antwort fiel dann in etwa so aus:

      Es würde so auf keine Fall gehen, ich soll ihm nicht drohen, er glaubt er spinnt. Wir wären zu keinem verbindlichen Ergebnis gekommen, mein Stil gefalle ihm nicht, ihm wäre das auch schon passiert, dass ein Deal nicht zustande kommt. Er würde jetzt die Kommunikation abbrechen.

      Sorry, Leute, aber das konnte ich so nicht stehen lassen, daher habe ich ihm geantwortet, er soll doch meine Mail nochmal Wort für Wort lesen. Drohungen oder Drohgebärden sind darin keine zu finden. Ich wies nochmals darauf hin, dass ein gültiger Kaufvertrag zwischen uns zustande gekommen ist. Zudem habe ich nochmals angemerkt, dass ich es nicht fair finde, dass er jetzt, wo der POG steigt, kalte Füße bekommt und aus dem Deal raus will.

      Zuletzt bekomme ich dann heute gleich 2 Mails, in denen sinngemäß steht, dass er jetzt schon wieder eine Drohung von mir bekommen hat. Ein paar allgemeine Killerphrasen zu seiner Argumentation sind noch drin und letztlich solle ich mich nicht so haben, er habe solche Erfahrungen auch schon gemacht.

      In seiner Zweiten Nachricht steht dann plötzlich wieder drin, dass er sich nun doch anders entschieden habe und mir die Münzen irgendwie nun doch verkaufen wolle und dass er seine 1. Nachricht bewusst im Netz stehen lasse...er will sich wieder melden.

      Neee, sorry mein Jung, jetzt nicht mehr!


      Und auch sorry ans Forum, aber genau davor muss gewarnt werden!
      Schade finde ich nur, dass „museo del oro“ eigentlich ein Mitglied ist, das bereits mehrere positive Bewertungen hat – und nun sowas!
      Ich gehe davon aus, dass meine Kommunikation fair aber bestimmt verlaufen ist. Drohungen hat unser Forumskollege von mir garantiert nicht erhalten ?)
      Ich finde es schade, dass so manche nicht zu ihrem Wort stehen.

      Ich finde es auch schade, dass sich so manche scheinbar keinerlei Gedanken über die rechtliche Situation machen (sicherlich wird es hier keinen Sinn machen, wegen „ein paar Euro-Fünfzig“ ein juristisches Fass aufzumachen)
      Fazit:Sicherlich mag es den einen oder anderen geben, der mit „museo del oro“ positive Erfahrungen gemacht hat - ich leider nicht.
      Es gibt daher ein Mitglied mehr, mit dem ich persönlich ganz sicherlich keine Geschäfte tätigen werde!


      Und für „museo del oro“ hier mal die Definition von „Drohung“ gem. Wikipedia:
      „Eine Drohung ist die glaubhafte Ankündigung einer unangenehmen Maßnahme gegen jemanden, um ihn in seiner zukünftigen Handlungsweise zu beeinflussen.“ – ohne weiteren Kommentar.


      Ergänzender Kommentar vom 20.11.2010:
      Die hier und im folgenden diskutierten und angesprochenen "Schwierigkeiten" konnten einvernehmlich gelöst werden, ich verweise in diesem Zusammenhang auf meinen Abschlusskommentar unter Nr. 85: museo del oro
      "Haben beruhigt!" [smilie_love]

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Mike-Gold ()

    • ballerina schrieb:

      ich kann Deinen Ärger verstehen, sind viele "Vögel" hier unterwegs, aber PN öffentlich machen geht überhaupt nicht........ :(
      @ballerina:
      Ja, sehe ich durchaus auch ein - ist im Grund auch nicht meine Art - doch wie soll man denn so einen Fall sonst darstellen bzw. umschreiben, dass klar wird, was denn da von statten ging?
      Und welche andere Art der Gegenwehr hat das Forum sonst schon, wenn nicht plakativ auf solche "Störenfriede" eines harmonischen Umgangs hingewiesen wird?
      Wäre zumindest eine halbwegs vernünftige Kommunikation abgelaufen, hätte ich mir auch nicht die Arbeit mit diesem Post gemacht.
      Daher bitte ich um Verständnis.
      "Haben beruhigt!" [smilie_love]
    • Mike-Gold schrieb:

      ballerina schrieb:

      ich kann Deinen Ärger verstehen, sind viele "Vögel" hier unterwegs, aber PN öffentlich machen geht überhaupt nicht........ :(
      @ballerina:
      Ja, sehe ich durchaus auch ein - ist im Grund auch nicht meine Art - doch wie soll man denn so einen Fall sonst darstellen bzw. umschreiben, dass klar wird, was denn da von statten ging?
      Und welche andere Art der Gegenwehr hat das Forum sonst schon, wenn nicht plakativ auf solche "Störenfriede" eines harmonischen Umgangs hingewiesen wird?
      Wäre zumindest eine halbwegs vernünftige Kommunikation abgelaufen, hätte ich mir auch nicht die Arbeit mit diesem Post gemacht.
      Daher bitte ich um Verständnis.
      Du hast quasi erst gar nicht gedroht, sondern gleich gehandelt ;)

      In der Sache selbst hast du natürlich absolut recht. Die Entwicklung des Goldpreises nach Abschluss des Deals darf sich nicht auf den Deal selbst auswirken.
    • Mike-Gold schrieb:

      Und wie kriegt man den jetzt da hinüber?


      Muss ein Moderator verschieben, ansonsten ändere einfach mal in indirekte Rede / Nacherählung ab und poste das einfach dort nochmal. Wenn ein Moderator die zitierten PNs sieht ist der nicht glücklich ;)
      Raus aus dem Euro - freies Geld - JETZT!
      CDU, CSU, SPD, FDP, Linke & Grüne haben sich für den uneingeschränkten Geldtransfer entschieden
      - und sind damit unwählbar für jeden dt. Steuerzahler.
    • Ich würde einfach den Eröffnungsbeitrag nochmal in den Thread rüber kopieren. Danach kannst du ihn ja hier löschen. Und die PNs naja würd ich eher mal zusammenfassen und nicht wörtlich zitieren.
      Die meisten Leute (mich eingeschlossen) suchen zuerst in den Bewertungen nach dem Namen des Anbieters.
      Wenn ich solch einen Betrag sehe, würde ich mir die Anfrage ersparen.
      Ich bin bisher immer auf Tauschpartner getroffen, die in der Hinsicht absolut verlässlich und vertrauenswürdig sind, die standen zu ihrem Wort wie eine deutsche Eiche - das hat mir auch immer imponiert, da es eben im realen Geschäftsleben zuweilen nicht so läuft...
      Na ja, dann und wann ist mal jemand in der Anbahnungsphase wankelmütig, aber Deal war Deal...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zweifler0815 ()

    • Wenn Du eine Ladungsfähige Anschrift von diesem Museumsstück hast, lass (D)einen Anwalt ein Schreiben mit Aufforderung zur Herausgabe und Fristsetzung aufsetzen.

      Für Leute ohne Kaufmannsehre gibts Gesetze :D

      Ping

      Totztallem handelt man im GSF deutlich vertrauensvoller als an vielen anderen Orten im Netz, dass dass so bleibt, liegt an uns und wie wir mit solchen Spassvögeln umgehen.
      Diese Signatur ist unter Deiner Landesdomain nicht sichtbar, da sie aufgrund eines behördlichen Hinweises bzw. einer Anordnung entfernt wurde.