Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Informationen zu und Erfahrungen mit Castell-Gold - Diskussion Edelmetallhandel professioneller Händler und privater Auktionen - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Informationen zu und Erfahrungen mit Castell-Gold

    • Informationen zu und Erfahrungen mit Castell-Gold

      Da es anscheinend zu diesem Anbieter noch keinen Thread gibt, hab ich jetzt also einen eröffnet, wie man sieht.
      Bin nach anfänglicher Skepsis doch positiv überrascht worden.
      Hatte wegen der Zehner-Rolle dort bestellt, noch etwas dazugenommen, um die 500 Euro Mindestellsumme zu erreichen.
      Obwohl eine Lieferzeitverzögerung von 1 bis 2 Wochen in Aussicht gestellt wurde, hat mich meine Lieferung wider Erwarten nach drei Tagen wohlbehalten erreicht.
      Positiv hervorzuheben sind hier die Versandkosten von 4,95 bis 5.000 Öro (z.B. nimmt ein anderer Anbieter, dessen Name auf die Ziffernfolge 24 endet *hüstel* bei Kleinbestellungen ab 500 Euro schon 12,95).
      Preislich auch durchaus in Ordnung. Fazit: Bei Nominalwert-Rollenbestellungen (Silberzehner) derzeit meine erste Wahl.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zweifler0815 ()

    • Erfahrungen mit castellgold.de

      Hallo,

      gerade ärge ich mich über diesen Händler.

      Leider völlig ungeeignet für Packstation-Kunden.

      Habe meine erste und einzige Bestellung wg. der 10€-Aktion getätigt. Obwohl mit DHL versendet wird, wird die Lieferung an eine Packstation verweigert. :boese:

      Lieferung an eine Packstaion war bisher nie ein Problem, egal bei welchem Händler (der mit DHL versendet).

      Tagsüber bin ich nun mal unterwegs, was bringt es wenn das Paket beim Nachbarn landet?

      Auch ein entsprechender Hinweis auf der website oder in den AGBs ist nicht vorhanden.
      Abgelehnt wird es, weil bei der Lieferung dann die Unterschrift fehlt.... dann besser die Unterschrift von sonstwem als Abholung am Automat mit Karte und PIN? :wall:

      Selbst der Hinweis, dass DHL auf Nachfrage eine Bescheinigung über die ordnungsgemäße Abholung ausstellt, oder das Paket auch mit Rückschein(das extra Porto hätte ich auch gezahlt) versendet werden kann und damit sofort ein entsprechender Nachweis vorhanden ist wird nicht beachtet.
    • RE: Erfahrungen mit castellgold.de

      Hallo smartsurfer,

      smartsurfer schrieb:

      gerade ärge ich mich über diesen Händler.
      Leider völlig ungeeignet für Packstation-Kunden.
      Habe meine erste und einzige Bestellung wg. der 10€-Aktion getätigt. Obwohl mit DHL versendet wird, wird die Lieferung an eine Packstation verweigert. :boese:
      Lieferung an eine Packstaion war bisher nie ein Problem, egal bei welchem Händler (der mit DHL versendet).
      Tagsüber bin ich nun mal unterwegs, was bringt es wenn das Paket beim Nachbarn landet?
      Auch ein entsprechender Hinweis auf der website oder in den AGBs ist nicht vorhanden.
      Abgelehnt wird es, weil bei der Lieferung dann die Unterschrift fehlt.... dann besser die Unterschrift von sonstwem als Abholung am Automat mit Karte und PIN? :wall:
      Selbst der Hinweis, dass DHL auf Nachfrage eine Bescheinigung über die ordnungsgemäße Abholung ausstellt, oder das Paket auch mit Rückschein(das extra Porto hätte ich auch gezahlt) versendet werden kann und damit sofort ein entsprechender Nachweis vorhanden ist wird nicht beachtet.
      ja, das war für mich auch der Grund, warum ich dort nix bestellt habe. Ich hatte auch extra per email angefragt, weil man im Laufe des Bestellvorgangs darauf hingewiesen wird. Dann halt eben nich... :thumbdown:

      LG clarius
      - Artikel 6 (Entschließung der Menschenrechtskommisson der UN von 1998)
      "Jedwede Praxis oder Politik, die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region in der eine nationale, ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Vertreibung, Umsiedlung und/oder durch die Sesshaftmachung von Siedlern oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig."
      - Papier gab ich für Gold. :rolleyes:
    • RE: Informationen zu und Erfahrungen mit Castell-Gold

      Zweifler0815 schrieb:


      Hatte wegen der Zehner-Rolle dort bestellt, noch etwas dazugenommen, um die 500 Euro Mindestellsumme zu erreichen.

      Mhh ich finde da nichts von einer Mindestsumme von 500 , habe erst vor paar tagen wieder ne einzelene Münze bestellt und lag über 400€ unter den 500€.

      Wo steht das denn ?
      Du hast nichts zu tun ? Nun du könntest Dein Zimmer blau streichen...
    • Castell Gold bzw. Castell Mint GmbH ist nicht empfehlenswert

      Hallo zusammen!

      Ich habe aufgrund der guten Bewertungen hier bei CastellGold bestellt, obwohl sie kein Gütesiegel haben und das war wohl ein Fehler.

      Und zwar bestellte ich vier PP Silbermünzen, von denen zwei mit teilweise braun angelaufenen Kanten geliefert worden sind. Eine der Münzen, die erst von 2009 ist, hat sogar braune und milchige Flecken auf einer Münzseite.
      Gerade bei ihr ist es sehr ärgerlich, weil sie ja noch relativ neu ist - vermutlich wurde sie falsch gelagert.
      Zudem waren die Kapseln aller Münzen zerkratzt. Auf mögliche Mängel wurde im Online-Shop nicht hingewiesen - man gab die Münzen als "PP" an.

      OK, so etwas kann sicher beim besten Händler vorkommen, doch ich habe CastellGold bereits am 16. Juni 2011 eine Email geschrieben und bisher keine Antwort erhalten. Also habe ich am 21. Juni 2011 ein Fax gesandt und um einen Umtausch zweier Münzen oder Rückgabe mit Erstattung des Kaufpreises gebeten - bisher ebenfalls keine Antwort. Nun haben wir den 1. Juli 2011 und ich habe erneut ein Fax geschrieben.

      Hätte nicht erwartet, dass CastellGold der erste Online-Shop sein wird, mit dem ich solche Probleme habe und ich habe in den vergangenen 12 Jahren schon bei einigen zig Online-Händlern bestellt. :thumbdown:
      Ich bin nur froh, dass ich nicht mehr Münzen bestellt habe, wie ich anfänglich wollte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Consystor ()

    • @goony:
      Danke für Deinen Hinweis!

      Ich weiß, dass Silbermünzen anlaufen. Hätte ich sie von der VfS erhalten, würde ich sie ebenfalls zurück geben. Wenn Münzen beim Verkauf derartige Mängel haben, dann sollte man es entweder auch so angeben oder man muss eben damit rechnen, dass der Kunde sich so etwas mit einer PP-Angabe nicht andrehen lässt.

      Sich totzustellen ist auf jeden Fall keine legitime oder gar kundenfreundliche Geschäftspolitik, weshalb ich CastellGold auf keinen Fall empfehlen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Consystor ()

    • @Consystor,

      Der "braune Rand", bzw. die Patina ist definitiv kein Mangel.
      Stört dich die Patina, kaufe dir aus dem Zubehör eine Pinzette mit Gummierung und ein Silber-Tauchbad......

      Wie sieht es mit den Kapsel aus??? Sind es Zubehör kapseln von Leucht.... oder Lin...., so kaufe dir für ca. 2 Euro ein neues 10 Paket Kapsel, so hast du erst mal ruhe, wenn du sie dir ansiehst.
      Sind es Original Kapseln, ist es schon ärgerlich, das sie meistens nur schwer nach zubekommen sind.

      Das sich der Händler nicht dazu äußert, ist einfach peinlich und nicht seriös.
      Ich weiß.......wir Numismatiker sind nur mal schwer zufrieden zu stellen, ich kann dich da verstehen.
      Wäre nett, wenn du uns auf dem laufenden halten würdest.
      Gruß
      Goldkaiser
    • fux schrieb:

      Consystor schrieb:

      Zudem waren die Kapseln aller Münzen zerkratzt
      manche kunden sind ja auch schwierig...

      irgendwann braucht man eine kapsel um die kapsel vor beschädigungen zu schützen. ach nein, halt: auch die sollte man irgendwie verpacken....
      Bitte keine Polemik! 8|
      Wegen der Kapseln habe ich mich bei denen natürlich nicht beschwert - nur wegen der beiden Münzen und zwar zurecht. Dass die Kapseln verkratzt sein können ist mir schon klar. Allerdings gibt es auch Händler, die auf schöne Kapseln achten...


      @Goldkaiser:
      Es kann sein, dass es laut einer gewissen Definition kein Mangel ist.
      Aber wenn jemand in seinem Online-Shop die Abbildung einer nagelneuen perfekten Münze zeigt (ohne Hinweis wie "Abb. ähnlich"), sie lediglich mit "PP" beschreibt und bewusst oder unbewusst nicht darauf hinweist, dass diese angelaufen ist oder sein könnte, dann muss er damit rechnen, dass der Kunde sie zurückgeben will. Und wenn man es nicht schafft, den Kunden vor dem Kauf zu informieren, dann sollte man sich zumindest nach dem Kauf nicht zu schade dazu sein. Ja, das ist schon irgendwie peinlich...
      Danke für Deinen Hinweis bzgl. der Kapseln! :)
      Ich habe letztens ein 10er Set mit (angeblich) originalen Kapseln bei Kleiner mitbestellt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Consystor ()