Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Explorer -- Ihre vielen Gesichter - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Explorer -- Ihre vielen Gesichter

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Explorer -- Ihre vielen Gesichter

      Angeregt durch einige Diskussionen über das Für und Wider, besonders ihre Gefahren für Anleger und Spekulanten, dieses Thema.

      Die Problematik taucht immer wieder bei dieser besonderen Kategorie von Vorläufern -- oder Versuchen-- zu Minen auf, ist also nicht neu und so alt wie das Geschäft mit Minen überhaupt .

      Hier können wir unsere eigenen -- auch grenzwertigen Erfahrungen -- austauschen.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Explorerelend wieder einmal

      Wenn die zu viel im Kopf haben, geht ihnen das Geld rasch aus...in guten Börsenzeiten können die Schönredner vom Dienst leicht neues Geld mobilisieren, in schlechten viel weniger. Die Finanzierung von Explorern ist eine elende Sache, wenn keine grossen Geldgeber und gleichzeitig Eigentümer da sind. Verwässern (wie es hier einmal mehr geschieht) oder, wenn produktionsnah, Produktion vorwärts verkaufen sind die Optionen mit Fremdgeld. Beides ist schlecht.

      Viel schöner wäre es, wenn das Management selber in grossem Stil neues Geld einschiessen würde. Dann wäre verwässern viel weniger ein Thema.....Es gibt viel zu wenige so ehrliche und mutige Manager, die zu einem grossen Teil eigenes Geld einbringen.

      Caveat emptor,

      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Explorer können Big Winner sein

      @Lucky

      Deine Schelte ist ja weitgehend berechtigt. Deshalb wird auch so oft von uns alten Minenhunden darauf hingewiesen, daß Minen, aber besonders Explorer, nicht jedermanns Sache sein können.

      Aaaber: Die Großmine, auch die sehr erfolgreichen, effektive, sind als Explorer angefangen (soweit sie nicht durch Fusionen gleich entstanden).
      Besonders erfolgreiche Juniors fangen ALLE ganz klein an.
      Und es ist Tatsache, daß meine größten Börsenerfolge allein mit diesen schwierigen Gesellen erfolgten, oft verfünf- bis verzigfachung. :huh:

      Beispiele:
      --- Silver Standard / SSRI
      --- Goldcorp / GG
      --- Western Silver (jetzt in GG)
      --- US Gold / UXG
      --- Gold Resource / GORO etc etc

      Nochmals: Dazu gehört Wissen, Gespür und NERVEN, gewiß.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Wenn der Hund net g'sch***** hätt', hätt er en Hasn gfangt

      Halle EdelMan,

      Kluge Worte, aaaber ¿¿wie viele Explorer schaffen es?? Einer in etwa 200, hatte ich mal irgendwo aufgeschnappt.

      Und wie findet man die? Sicher, die Chancen sind wesentlich höher als in der besten Lotterie der Welt (wie dem El Gordo, mit 70% Ausschüttungsquote).

      In deinen Beispielen findet sich McEwen, der mindestens sehr mutig ist sowie viel eigenes Geld einsetzt. Über seine Ehrlichkeit kann ich nichts sagen. Mutige Manager mit viel eigenem Geld, das ist ein ziemlich gutes Indiz für eine Erfolgsgeschichte. Solche gibt es zu wenige. Was nützen mir 150 Jahre im Management Board versammelte Expertise, wie es so gern breit gewalzt wird. Einen feuchten Käse nützt es mir.

      Ja, und hätte ich die Sterling bei 30 cents gekauft, wie ich mir das sehr überlegt hatte, und hätte ich die Paladin im März 2004 ( Tipp von Marcel R. Ewald) zu 0.12 AUD gekauft, wie ich das ebenfalls sehr überlegt hatte....statt dessen sitze ich auf einem Haufen Scheisse (nebst anderem natürlich).

      Man kann nur raten, sich äusserst gründlich zu überlegen, wohin man sein Geld setzt und bei Warnzeichen ohne Zeremonie schnell wieder auszusteigen. Einsteigen kann man immer wieder neu. Und auf keine Schalmeien von grossen Namen hören, die kochen ja auch nur mit Wasser, bzw. haben auch nur zwei Augen zum lesen. Gewisse Leute werden natürlich noch eingeladen, die höffige 'moose-pasture' , wo es ein paar Milligramm Edelmetall in den Bodenproben hat, zu besuchen und zu fotografieren, mit und ohne Bärchen.

      PS: Weisst du, was Ewald macht?

      Gruss, und gute Geschäfte,

      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Moin Lucky

      Weil unsere Diskussion den Rahmen einer Mine bei weitem sprengt, habe ich ein eigenständiges Thema daraus gemacht. :)
      Dabei bin ich sicher, daß da noch spannende Geschichten zutage kommen....

      Zunächst zu deinen Argumenten: Ob 1: 200 oder 1:50 ist fast irrelevant, wenn man einige Prinzipien einhält. Dabei gebe ich zu, daß man dafür so 10 - 20 Jahre eigene Erfahrung braucht, viele Rückschläge, Totalverluste , --- aber auch extremste Gewinne. Auf die Schnelle, mal grob:

      --- Kein Grasssroot Explorer kaufen, dann fallen schon 90 % oder so heraus.
      --- Möglichst solche, die bereits RESERVEN ausweisen, Nicht resourcen!!
      --- Möglichst solche, von deren Management man Kenntnis hat.
      --- Politisch unsichere Gebiete meiden.
      --- Last but not least: STOP LOSS beachten.

      Ist alles zusammen genommen schon schwierig genug, va.das Management ist in wenigen Fällen bekannt. Wenn dem aber so ist, ist es neben den Reserven mE. das Wichtigste, McEwen wurde zu Recht erwähnt.

      Was ich ganz wesentlich nochmals herausstellen muß:
      --- Explorer haben eine extreme Volatilität
      --- Sie sind auch bei Positivmeldungen keine Einbahnstraße nach oben.
      Einige Bespiele später.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • GDXJ Junior Gold Miners ETF

      Hallo zusammen,

      ich bin noch recht neu hier und mir deshalb nocht ganz sicher, ob ich im richtigen Thread gelandet bin.

      Was haltet Ihr denn von dem GDXJ Junior Gold Miners ETF - nach dem Beitrag von Adam Hamilton heute auf GS?

      Das wäre m.E. vielleicht eine gute Möglichkeit, da zum einen die Juniors relativ gesehen zum Antieg im HUI den größeren Gold- und Silberunternehmen noch hinterherhinken dürften und zum anderen ich als kleiner Privatanleger bestimmt viel Lehrgeld zahlen müsste, bis ich ausreichend Erfahrung gesammelt hätte, um Juniors differenzieren zu können.

      Wie wäre denn die WKN von GDXJ? Die habe ich eben über CortalConsors nicht gefunden.

      Viele Grüße

      Anleger
      Es kommt nicht nur darauf an, ob der Hebel stimmt, sondern auch die RICHTUNG :!:
    • RE: GDXJ Junior Gold Miners ETF

      Das vorhergehende Posting habe ich in den Derivatesräd kopiert.

      Dennoch greife ich diesen Index mal auf, der recht gut von Adam Hamilton dargestellt wird, weil er eine interessante Mischung aus Juniors und Explorern enthält.
      Trifft insofern eingeschränkt dieses Thema.

      Er existiert erst seit Nov.2009 und dürfte sich vs den wesentlich bekannteren HUI besser entwickeln mit hoher Vola, nach beiden Seiten.

      Der gravierende Unterschied zum HUI oder XAU ist der, daß die beiden großen Indices ausschließlich Produzenten, der GDXJ hingegen 42 % Explorer aufweist.

      Hier der Artikel von Hamilton und die Übersichtstabelle des GDXJ

      goldseiten.de/content/kolumnen…php?storyid=14644&seite=1

      Grüsse
      Bilder
      • GDXJ Tabelle Hamilton.jpg

        85,42 kB, 560×390, 165 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Companies des GDXJ

      Im Anhang findet ihr ein Datenblatt zum GDXJ, nicht nur die Angabe der Symbole sondern auch den vollständigen Namen des Unternehmens welches sich dahinter verbirgt (siehe Seite 2). Stand: 2. Quartal

      Quelle: vaneck.com/page_mv.aspx?Group=ETF

      Eine weitere Liste habe ich soeben noch gefunden mit der kompletten Auflistung aller Unternehmen und der aktuellen Gewichtung im GDXJ zum heutigen Tag. Genau das hatte ich gesucht, nach dem Artikel von Adam Hamilton dachte ich mir wo bekomme ich denn wohl alle Unternehmen aus dem GDXJ her und ohne lange nach den Namen der Unternehmen zu suchen, denn die Symbole sind einem doch nicht so geläufig. Da ist die Liste.


      Edit:
      Ach ja, fast hätte ich vergessen zum Thread Thema mich zu äußern. Lasst euch nicht entmutigen, hängt euch rein, es gibt immer wieder Chancen in diesem Beriech. Wer in diesem Sektor anfängt soll sich ruhig erstmal eine blutige Nase holen, das sogenannte Lehrgeld, danach wird man schon vorsichtiger und soll aus den Fehlern lernen die derjenige beim ersten Mal gemacht hat.

      Also allen eine erfolgreiche Investmenthand
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 0815xaver ()

    • @3pm
      Berechtigte Frage, aber der Korrektheit möchte ich dich korrigieren: "Der GDXJ dürfte sich besser entwickeln als der HUI...",d.h.Juniors UND Explorer.
      Aber tatsächlich werden sich gute Explorer noch weitaus besser entwickeln als der Index. Dies ist iÜ.bei allen Indices so, die ja nur den Durchschnitt darstellen, es gibt immer bessere und schlechtere Bestandteile.

      Eine Grafik zeigt mehr als Worte: Hier ein Vergleich
      --- GDXJ vs
      --- HUI vs
      --- Goldcorp (Vertreter der supersoliden Großminen)
      --- Novagold (Vertreter der Explorer mit Reserven)

      @Lupo
      Unstrittig nur was für "Erleuchtete" :] oder Könner.
      Wie sagte vorhin einer von ihnen:

      "Nochmals: Dazu gehört Wissen, Gespür und NERVEN, gewiß." =)

      @0815xaver
      Danke, prima Übersichtstabellen .

      Grüsse
      Bilder
      • HUI vs GDXJ + GG + NG.gif

        17,54 kB, 579×335, 141 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Ein Wort zu den Dampfplauderern

      Zwei beginnen mit H, vielleicht gibt es noch andere an dieser Stelle des Alphabets. Einer hier oben erwähnt, der Mensch mit der 'Roodeport Rocket'.....wenn der Recht behalten hätte, wäre ich längst in der Karibik am Segeln. Wenn der andere Recht gehabt hätte, auch.

      Es gilt die uralte Regel: die Zukunft vorauszusagen, ist nicht möglich. Wer es trotzdem versucht, begibt sich auf's Glatteis und muss sich massive Vorwürfe wegen Scharlatanerie (von spanisch 'charlar' = plaudern) gefallen lassen. Es sind höchstens Aussagen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit möglich. Oft ist das Gegenteil der Voraussagen wahrscheinlicher, nur erkennt man das kaum. Wenn also Leute trotzdem im Nebel der Zukunft herum stochern, wie die beiden Insinuierten, dann muss nach einem bestimmten Motiv Ausschau gehalten werden: die verdienen Geld mit dem Verkauf ihrer Informationen, hier 'Börsenbriefe' u.ä. (besonders dreist: 'a look into my portfolio'. Ein Gastronom würde in gleicher Weise anpreisen 'a look into my stomach', ein Gastroenterologe dann 'a look into my bowel', aus praktischen Gründen erst möglich, nachdem der Inhalt den Darm verlassen hat.

      Damit immer wieder neue Leute auf den Geschmack kommen, werden zu strategischen Zeitpunkten die Gier der breiten Anlegerschaft anstachelnde 'Analysen' gratis publiziert. Diese Festplatte hier ist ein beliebter Tummelplatz, siehe red. Teil. Offenbar muss es sich lohnen.....

      Meine Erfahrung von gut zwanzig Jahren: auf 'Börsenbriefe' kann generell verzichtet werden. Dabei wäre das ja soo bequem....aber nix ist bequem im Leben ausser ein Lehnstuhl, wenn man vom vielen Arbeiten ermüdet ist. Es geht nichts über eigene Recherche (und natürlich diejenige erprobter Kollegen). Für mich wäre das der edelste Gebrauch eines Forums wie dieses hier, wen man mehr solche Dinge einstellen würde. Solide Recherche. Ja, das gibt Arbeit. Ein einziges fundiertes Posting ohne weiteres 30 Minuten oder mehr...und niemand löhnt es einem.

      Gruss,
      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • RE: Ein Wort zu den Dampfplauderern

      LuckyFriday schrieb:

      (....)Damit immer wieder neue Leute auf den Geschmack kommen, werden zu strategischen Zeitpunkten die Gier der breiten Anlegerschaft anstachelnde 'Analysen' gratis publiziert. Diese Festplatte hier ist ein beliebter Tummelplatz, siehe red. Teil. Offenbar muss es sich lohnen.....

      Meine Erfahrung von gut zwanzig Jahren: auf 'Börsenbriefe' kann generell verzichtet werden. Dabei wäre das ja soo bequem....aber nix ist bequem im Leben ausser ein Lehnstuhl, wenn man vom vielen Arbeiten ermüdet ist. Es geht nichts über eigene Recherche (und natürlich diejenige erprobter Kollegen). Für mich wäre das der edelste Gebrauch eines Forums wie dieses hier, wen man mehr solche Dinge einstellen würde. Solide Recherche. Ja, das gibt Arbeit. Ein einziges fundiertes Posting ohne weiteres 30 Minuten oder mehr...und niemand löhnt es einem.

      Gruss,
      LF

      Dankenswert, daß du dieses Thema aufgreifst.

      Wie oft tauchen auch bei uns hier Fragen -- aber auch Empfehlungen durch Hintermännner -- zu dubiosen Minen auf. Und stets sind es weitestgehend unbekannte Unternehmen, allesamt Explorer in frühem Stadium, die propagandistisch hochgepuscht werden. Den Vorteil haben stets die Verursacher, nun gut, imEinzelfall auch der eine oder andere kurzfristige Mitschwimmer.
      Insoweit paßt dieses Thema hier hinein wie "Faust auf Auge". Hierbei kann ich mich sehr gut erinnern, seit Beginn in diesem Forum vor über 5 Jahren diese Schalmeien stets zu kritisieren.

      Zu Börsenbriefen allgemein trifft diese Kritik sicher zu, aber es gibt die eine oder andere Ausnahme, die seriöse und fundierte Informationen bietet, habe auch darüber berichtet. Dazu gibt es iÜ einen eigenen Thread, müßte ich aber auch erst heraussuchen....

      Aber tatsächlich gilt auch hier, sich jeweils, oftmals mühevoll, ein eigenes Bild zu machen, denn bewiesenermaßen ist nobody perfect.

      Btw: Es wurde der Verdacht geäussert, daß auch ich zu der Kategorie der gewerblichen Puscher zähle. Deshalb gern an dieser Stelle zum Xten male wiederholt, daß ich als Privatmann völlig frei und unbeeinflußbar bin, und die bekannten Trades absolut unabhängig abwickele für mein persönliches Portefeuille.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Edel Man schrieb:

      Zu Börsenbriefen allgemein trifft diese Kritik sicher zu, aber es gibt die eine oder andere Ausnahme, die seriöse und fundierte Informationen bietet, habe auch darüber berichtet. Dazu gibt es iÜ einen eigenen Thread, müßte ich aber auch erst heraussuchen....
      wär cool wenn du den Thread finden würdest, würde mich nämlich interessieren :) überlege nämlich ob ich einen bestimmten abonnieren soll ...
      I wanna live in a City of Gold ...
    • Kalleholzbein schrieb:

      Edel Man schrieb:

      Zu Börsenbriefen allgemein trifft diese Kritik sicher zu, aber es gibt die eine oder andere Ausnahme, die seriöse und fundierte Informationen bietet, habe auch darüber berichtet. Dazu gibt es iÜ einen eigenen Thread, müßte ich aber auch erst heraussuchen....
      wär cool wenn du den Thread finden würdest, würde mich nämlich interessieren :) überlege nämlich ob ich einen bestimmten abonnieren soll ...

      Voila`
      Was war 2009 die beste Printinfo zum Thema Edelmetall?

      Es gibt noch anderer Sräds, diese ist aktuell und bezieht sich auf Printmedien.

      @Kalle
      Hast PN
      .
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Rechnungswährung

      Nicht nur Minengesellschaften, auch anderen Unternehmen machen die Währungsverwerfungen zu schaffen. Ein Gewinn kann sich in 'Heimwährung' in einen Verlust verwandeln.

      Egal, was die Amts- und Würdenträger (ob würdig oder nicht) bei G20, 30 oder 50 zusammen quatschen, um genau diese entstandenen Verwerfungen hinterher wieder korrigieren zu wollen, irgendetwas davon halten kann ich nicht. Sie plaudern ohne die Märkte....und der ehrliche Weg (internationale Verrechnung über Gold, real bills (siehe Fekete, red. Teil der GS), Anbindung der Währungen an Gold ist schon 100 Jahre tot. Genau wie fies und hinterhältig die fingierte Jagdpartie auf Jekyll Islands, die zur Gründung des FED geführt hat, gewesen ist, wird erst langsam klarer und klarer, auch wenn es der Mehrheit des Publikums völlig unklar ist und bis zum Kollaps wohl bleiben wird.

      Da dieses Forum praktisch ganz 'europäisch' ist, die Anleger also ihre Lebenskosten in Euro (oder CHF bei mir) haben, spielt es schon eine Rolle, dass die Rechnungswährungen der Minengesellschaften fast immer CAD, AUD oder USD sind. Mehr möchte ich hier nicht sagen; das komplexe Thema wurde schon verschiedentlich berührt. Aktuell habe ich Aktien im Portfeuille, die im Gewinn sind in Rechnungswährung der AG, aber im Verlust in CHF, der für mich relevant ist.

      Es ist sicher eine gewisse Barriere gegen häufiges traden , wie es heute notwendiger denn je scheint. Oder manchmal umgekehrt: wenn zum Kursgewinn noch 20 % Währungsgewinn in hinzugekommen wären, müsste man sofort anbinden und verkaufen. Fragt sich nur, was mit dem Verkaufserlös dann zu machen sei....in physisches Material wechseln ist immer möglich und ratsam.

      In Minenaktien anlegen ist nicht einfach...

      Gruss,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Anleger schrieb:

      Hallo zusammen,

      würde man also den GDXJ Junior Goldminers ETF in Deutschland gar nicht kriegen können / dürfen, was jemand angedeutet hatte?

      Viele Grüße, Anleger

      Für dich habe ich mich mal schlau gemacht ;) . Hier die Daten :

      ISIN US57060U5891
      WKN B59F0R7

      Wäre ausserbörslich zu beschaffen. Aber nochmals : Würde ich nicht machen, es ist Papier....
      Persönlich schon gar nicht, weil ich zu Fonds prinzipiell eine eigenständige Meinung habe.
      Eine vernünftige Auswahl guter Aktien tut es auch, ist aber zugegegebenerweise komplexer als ein Minen Eintopf. ^^
      .
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Hallo,

      danke Edel für die Mühe. Wie gesagt, bei Cortalconsors hatte ich die nicht gefunden. Die Warnung da ETF habe ich verstanden.

      Anfängern schmeckt ein Eintopf vielleicht auch nicht schlecht. :)

      Viele Grüße, Anleger
      Es kommt nicht nur darauf an, ob der Hebel stimmt, sondern auch die RICHTUNG :!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anleger ()