Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Black Dragon Gold / BDG (CVE) - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Black Dragon Gold / BDG (CVE)

    • Astur Gold Corp.
    • Black Dragon Gold / BDG (CVE)

      Nach dem ich mit Cary Pinkowski, dem CEO auf der Edelmetallmesse sprechen konnte und ich hier noch keinen Einzelthread gefunden habe, möchte ich Euch gerne diesen Wert vorstellen.

      Astur Gold entwickelt das Salave-Gold-Vorkommen in Asturias Spanien. Mit 2 Millionen Unzen bezeichnet AST das Vorkommen als einen der größten und hochgradigsten unentwickelten Goldvorkommen in Europa. Die Römer haben dort schon vor 2000 Jahren abgebaut..

      Highlights:

      - 100% Besitz am Salave-Projekt mit 5 Mineral-Konzessionen über 433 Hektar
      - Fortgeschrittenes Goldvorkommen mit NI 43-101 kompatiblen Ressourcen von 1,68 Mio. Unzen (measured and indicated) und 338.000 Unzen inferrred.
      - Metallurgische Tests ergaben eine Gewinnungsrate von 90%
      - Bis heute über 64.000 m gebohrt und 430 Bohrlöcher
      - gute Bergbauinfrastruktur durch Kohleförderung in der Region
      - weiteres Explorationspotential da 4 hochgradige Goldmineralisierung nach unten offen sind + westliches Gebiet noch nicht erkundet
      - Lundin Mining hält 15,7% an AST

      Aktien:

      - 3,7 Mio. Cash
      - Schulden: 0
      - fully dilluted: 36,5 Mio. Aktien
      - Anteil Management: ?
      - Anteil Lundin: 5,3 Mio. Aktien
      - Aktuelle Marktkapitalisierung: ca. 48 Mio. C$ :)

      Next steps:

      - 500 Meter geotechnische Bohrungen zur horizintalen Erkundung des Vorkommens
      - 2000 Meter Bohrungen zur Analyse der Gesteinsproben und Ermittlung der optimalen Abbaumethode (man sprach von open pit + underground)
      - 3000 Meter Tiefenbohrungen
      - Erlangung der Open Pit Permit
      - Machbarkeitsstudie in 2011
      - Bohrung eines 2,2 km Schachts zur Untertage Exploration und als potenzieller Förderschacht

      Neue Unternehmenspräsentation:
      asturgold.com/investor_info/corporate_presentation/

      Zuletzt konnte Sean Roosen (CEO Osisko Mining) als Direktor gewonnen werden. Man wird jedoch frühestens in 2013 produzieren können. Im Moment arbeit man vor allem daran das Projekt vor Ort zu präsentieren und die Community zu gewinnen (400 Jobanträge bereits eingegangen). Im 1./2. Quartal 2011 will man nochmal ca. 20-25 Millionen Cash einsammeln. Das politische und "grüne" Risiko wird als sehr gering eingeschätzt.

      Nach Erlangung der Open Pit permit muss AST jedoch innerhalb von 180 Tagen 20 Mio. an Lundin Mining zahlen.

      Der Kurs ist etwas zurückgekommen und ich habe den Einstieg mal gewagt.
      Im Vergleich zur Peer Group laut Präsentation ist AST unterbewertet.

      Edit.: Namensänderung AST in BDG
      Edel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von multix ()

    • Hängepartie unerwünscht ...

      Nicht unwesentlich dürfte allerdings sein, wie die angestrengte Schadenersatzklage gegen Asturien über 300. Mio. ausgeht, wovon Astur die Hälfte zustehen würde. Hoffentlich wird das keine Hängepartie bis zum St. Nimmerleinstag, da Astur Gold derzeit ja nur die Genehmigung für den Untertage-Abbau besitzt, aber wegen der oberflächennahen Goldgehalte gern auch Tagebau betreiben würde.

      Vermutlich würde sich Mr. Roosen von Osisko nicht so bei Astur engagieren, wenn es keine guten Erfolgsaussichten gäbe ...

      P.S. Falls sich in Spanien mal griechische oder irische Verhältnisse entwickeln, stehen dann die Spanier mit Schaufel und Spitzhacke am Grubenrand von Astur? :D

      schönes WE
      Fab
      Alles ist genau so, wie es sein soll.
    • LeFabrizio schrieb:

      ...
      P.S. Falls sich in Spanien mal griechische oder irische Verhältnisse entwickeln, stehen dann die Spanier mit Schaufel und Spitzhacke am Grubenrand von Astur? :D

      schönes WE
      Fab


      Hallo Fab,

      Spanien hat griechisch/irische Verhältnisse, und der Bergbau geniesst keinen guten Ruf...aber bei 20 % Arbeitslosigkeit frisst der Teufel (die Sozen) Fliegen (Arbeit unter Tage).

      Gruss,

      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Ökowind gegen Astur Gold

      Der eigentlich Käufer der Mine ist Russe, und operiert aus Kanada:

      "Un fondo ruso con sede en Vancouver, Canadá, se ha hecho con la explotación del yacimiento de oro de Salave. La compañía Dagilev Capital Corp., propiedad del inversor Cari Pinkowski, ha comprado a Lundin Mining la mina situada en los emblemáticos lagos, en el municipio de Tapia de Casariego, Asturias, por 20 millones de euros. "

      Quelle: cotizalia.com/en-exclusiva/car…e-minas-oro-20100415.html


      "Von Umweltschutzseite sollen keine Probleme zu erwarten sein" (Webseite), aber das stimmt so nicht:

      asturiasverde.com/2010/noviembre/02112salave.htm

      Aber die Grünen motzen eigentlich immer bei Minenprojekten.

      Es gibt ausserdem eine Komitte 'No a la Mina' in der Gegend... die behaupten es gäbe 'engaños' = Betrügereien

      noalamina.org/mineria-mundo/mi…bre-mina-de-oro-de-salave

      Auch da bläst Ökowind:

      ecoportal.net/Temas_Especiales…de_oro_en_salave_asturias

      Ziemlich viel hängt auch von der Entscheidung des höchsten Gerichts ab, wo der Fall wegen der früher erteilten und danach wieder entzogenen open-pit-Genehmigung jetzt liegt.


      Gruss,
      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • RE : Ökowind gegen Astur Gold

      LuckyFriday schrieb:

      Der eigentlich Käufer der Mine ist Russe, und operiert aus Kanada:

      "Un fondo ruso con sede en Vancouver, Canadá, se ha hecho con la explotación del yacimiento de oro de Salave. La compañía Dagilev Capital Corp., propiedad del inversor Cari Pinkowski, ha comprado a Lundin Mining la mina situada en los emblemáticos lagos, en el municipio de Tapia de Casariego, Asturias, por 20 millones de euros. "
      (....)
      ecoportal.net/Temas_Especiales…de_oro_en_salave_asturias

      Ziemlich viel hängt auch von der Entscheidung des höchsten Gerichts ab, wo der Fall wegen der früher erteilten und danach wieder entzogenen open-pit-Genehmigung jetzt liegt.

      Gruss,
      LF

      Enorme Recherchearbeit, LF ! Das kommt mir alles ziemlich "spanisch" vor, im doppelten Sinne: ;)

      Das letztere ist sicher wichtigst. Falls diese Rechtstreitigkeiten einmal durch sein sollten, könnte AST ein großes Ding werden.
      Aber mE. ist dann ein Einstieg immer noch früh genug, derzeit zu viel Wenn und Aber...

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • vor einem Investment lohnt sich IMMER eine halbe Stunde selber googeln....

      also mehr war es nicht Edelman.

      Google bringt (viel) mehr, wenn man für Spanien auf spanisch sucht. Als Spanien-Fan wollte ich mir nach der Lektüre des Rohstoffspiegels die Sache näher ansehen. Diese Geschichte wäre ein Thema für meinen nich-texistierenden Thread....habe halt wirklich kaum Zeit, einen Faden zu pflegen.

      Die Honigschmiererei der Promotoren ist ja nicht nur in diesem Fall hier krass! Ich wusste aus meinen Spanisch-Studien, dass vor kurzem in Asturien 'die letzte Goldmine wegen Unrentabilität' geschlossen worden war, und jetzt diese angeblichen Traum-Grade. Ausserdem war anzunehmen, dass in dieser romantischen landwirtschaftlichen Gegend 'die Grünen' 'Zeter und Mordio' schreien würden, was tatsächlich der Fall ist! Und wenn die Grünen noch wüssten (dafür sind sie wohl zu dumm oder bequem), das es sich grösstenteils um refraktäre Erze handelt, mit Arsengehalt.....du meine Güte! Natürlich kann man 90 % rausdestillieren (puderfein zermahlen und mit Zyanid laugen, vielleicht vorher noch Hitzebehandlung....)

      Also ein Trade sicher, nachdem der Oberste Gerichtshof zugunsten der Mine entschieden hat....

      Gruss,
      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Also ich sehe das ganze noch nicht so schwarz wie ihr... Die Grünen stenkern überall in Europa!

      Ich habe nochmal genau wegen den Rechtsstreitigkeiten nachgefragt und um eine Einschätzung zur Bearbeitung durch den Supreme Court gebeten (habe mal ins Blaue bis zu 2 Jahren geschätzt).

      Relativ zügig hatte ich auch schon eine Antwort:

      The government changed a zoning law that increased the distance from the coast line for building and development from 100m to 500m from the coastline: “In 2005 the open pit permit was denied by the Principality and the Commission of Urban and Regional Planning (FEE) in application the Coastal Management Plan (POLA), which provides maximum protection strip of coastal boundary of the community. The area that would be affected by the mine is protected by the POLA (Plan of Development of the Asturian Littoral) although the company affirms that the concession is previous to such legislation.” Also, the land was already expropriated from farmers and changed to mining use for Rio Narcea: “The decision was not based on environmental factors and contradicted several other authorizations previously received by Astur Gold´s predecessor Rio Narcea, the most important of which being the expropriation of farm land and its dedication to mining use.” Basically this decision has nothing to do with Salave itself, it is a general zoning law that happened to interfere with construction of the mine site. In any normal situation existing projects would be grandfathered in rather than stopped. In fact other projects already in progress such as a cement plant were grandfathered in and this is a large the legal basis for contesting it this decision.



      The supreme court ruling could take up to 2 years. It is purely a function of the backlog in the Spanish court system. We were already offered an underground mining permit, but underground alone may not be economic (we will find out soon when the scoping studies for both scenarios are done) and even if it is, we will still clearly lose profits and would have to be compensated. Currently, our management is trying to negotiate for a compromise where we do a smaller open pit than originally planned by Rio Narcea (this will also decrease the stripping ratio) with an underground decline to get the pockets of high grade ore at depth. We believe negotiation with the regional government and consultations with community leaders will solve this faster than the courts. There is 20% unemployment in Spain and the EU ruled that all coal mining subsidies must stop entirely by 2014. Coal mining is a large industry in north-western Spain and 4000 jobs in Asturias alone are directly tied to it. Madrid used to pay a subsidy to utilities to burn domestic coal, but had to stop last February and without the subsidy they use only cheaper imported coal. The miners have not been paid wages for months and were striking and blockading roads through summer and early fall. The Mining Union of Asturias gave us their full support as far as May. The survey we did in the town of Tapia, which is the closest town to the property shows 75% of people are in favour. Our offices in Spain received 900 job applications from the locals to date.

      There is an election coming in May, which puts pressure on the current government to come up with solutions to the unemployment problem, and a profitable gold mine that puts some of those miners to work is an easy option. It is also likely that another more conservative party will win the election and have a more friendly outlook on this issue. Once the scoping studies are done, we can sit down with the government and show them exactly how many ounces we lose from an UG only operation as opposed to open pit. Open pit will clearly provide more jobs and larger revenues for us, as well as the government in tax form. It is much smarter for the government to let us create jobs and pay them taxes than to compensate us from tax-payer money. It is also important to recognize the fact that the permit denial came in 2005 when Spain was booming economically through housing and construction and now the situation is much different .



      Also abwarten ob es zu was für einer Entscheidung es kommt. Die Grades anzuzweifeln verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Es wurden fast 40 Millionen in 2005 von Rio Narcia verbohrt und ein NI 43-101 abgeliefert....
    • die werden schon stimmen.

      aber die Gegend....schau mal Fotos an. Praktisch im Naturschutzgebiet an der Lagune. Es wird auf jeden Fall hart.

      Im Malcantone (Tessin, Schweiz) liebt auch noch sehr viel Gold im Boden, aber darüber Hunderte von Millionärsvillen, aus der BRD und anderswo....Dort zu boren käme niemandem in den Sinn.

      Gruss,

      LF
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • "Pepp" - ein Unwort im Zusammenhang mit einer Aktie

      Herr Kneist schreibt im red. Teil nochmals über Astur Gold.

      Ich kaufe nie eine Aktie mit "Pepp", sondern eine Aktie, die fundamental gut ist. Das ist bei Astur Gold nur zum Teil der Fall. Wieso sind da schon einige Minengesellschaften nach erheblichem Kapitalaufwand wieder weg gelaufen? Und die Sache hängt bei Behörden und Gerichten.

      Man unterschätze die Umweltschützer nicht. Es ist Naturschutzgebiet, in unmittelbarer Meeresnähe. Die Erze sind 'refraktär' undarsenhaltig - mein lieber Schwan. Ich denke, dass da nie und nimmer Tagbau betrieben werden kann. Und ob sich Untertage-Abbau rechnen wird mit giftigen Refraktärerzen (es gebe nur drei oder vier Anlagen auf der Welt, welche solche arsenhaltige Erze verarbeiten können) bezweifle ich.

      Also Aktien mit "Pepp", von mir aus, lieber Herr Kneist, aber ich nicht!

      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Bin leider outsider....

      ...obwohl ich ein bisschen Spanisch verstehe, kommt mir das reichlich Spanisch vor. Das höchste Gericht in Spanien lasse sich üblicherweise in solchen Fällen ¡ ein bis zwei Jahre Zeit bis zu einer Entscheidung!

      Mal das Volumen ansehen, vielleicht sind 100 Stück unlimitiert abgefischt worden :P

      LF

      edit LF: 300k Stück gingen gestern; für diesen absoluten Nebenwert ein hohes Volumen. Undurchsichtig, Insider.
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LuckyFriday ()

    • LF

      Also wirklich. ;) Momentan Volume 317 688 an der TSXV, nicht unbedingt wenig... Die zurückliegenden starken Kursanstiege gingen ebenfalls mit hohen Volumina einher. Sicher Insider, aber ob gerade diese ihr Geld verschenken ??

      Grüsse.
      Bilder
      • AST 18.01..png

        17,54 kB, 800×680, 34 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • EX Spitzenmanager von GS und Lundin im Aufsichtrat

      Schon wissenswert: Crumb ist offenbar eine schillernde Figur und macht dies nicht ganz ohne Grund. Schön für ihn wohl seine Warrants zu 1,75 $.

      AST ist seit geraumer Zeit ein Zock, der in ein größeres Depot paßt, wenn er nicht zu groß ist. Eine Langzeitspeku eben....

      "Crumb war zuletzt als Senior Metals Strategist bei Goldman Sachs tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit war er für die Analyse der Rohstoffmarktdynamik, der Investmentstrategien und der betrieblichen Risikomanagementprogramme in der Forschungsabteilung für globale Wirtschaft, Rohstoffe und Strategien in London zuständig....

      Josh Crumb fügt hinzu: 'Ich setze bei der Entwicklung des hochgradigen Salave-Goldvorkommens großes Vertrauen in die Unternehmensstrategie. Das schafft neue Werte für die Aktionäre, so dass alle von diesem außergewöhnlichen Goldmarkt profitieren werden. Zudem freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit diesem versierten Management- und Direktorenteam, das ein wesentliches Kapital für die Erschließung der Salave-Goldvorkommen und für das Unternehmenswachstum durch die Beschaffung und Aufdeckung hochwertiger Ressourcen darstellt.' ..."

      PR vom 11.05.:
      asturgold.com/news/news_releases/index.php?&content_id=52
      minenportal.de/unternehmen_nac…-Mitglied-im-Aufsichtsrat

      Dann macht was draus !! ;)
      .
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Der muss wohl von Whisky auf Rotwein umstellen....

      asturgold.com/community_relations/photo_gallery/

      Was tut man nicht alles, wenn das Salär und die Konditionen der Warrants gut sind....hoffentlich kostet der nicht mehr als er bringt!

      Die im Januar neu erworbene Region Codosera, wo der spanische Staat einige Bohrungen abgeteuft hat (Au 2-6 g/t über einige Meter) , sieht auch nicht schlecht aus! Falls Salave open pit nicht bewilligt würde, ständen sie nicht nackt da.

      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Das war ein guter Schachzug; nochmals üb erlesen. Da hat die spanische Regierung vor Jahren, als sie noch Geld hatte, gebohrt und gegraben (bis 50 Meter tiefe Gräben!) und in sieben Gebieten immer in je mehreren Bohrlöchern/Gräben sowie über mehrere Meter (so 2 bis 10) Goldmineralisation von knapp 1 Gramm/Tonne bis 7 g/t gefunden.
      Aufgearbeitet von Spezialisten, vielleicht ergänzt um ein paar Bohrungen, ergibt das wohl einige hunderttausend Unzen Gold im Konzessionsgebiet, wo die Römer nur an der Oberfläche kratzen konnten.

      Eine Resourcenschätzung soll dieses Jahr erfolgen; einsteigen, wenn man möchte, würde sich vorher empfehlen...

      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • LuckyFriday schrieb:

      In den letzten drei Wochen +40% Kursavance...

      Schön für die Handvoll, die hier investiert ist. ^^

      Inzwischen 9 Trades, darunter einige mit dem Vorgänger Dagilev Capital -- Erstkauf Mai 2010 -- Depotstruktur -- Märkte und Edelmetalle im Vergleich, an denen leider auch der Fiskus partizipierte. Obwohl nach wie vor sehr spekulativ, dürfte sich hier ein Durchhalten ebenfalls lohnen, zumal der Untertageabbau genehmigt ist. Der Ausgang der Klage nebst Entschädigung ist zudem ein long play...

      Halte eine mittlere Position.

      Grüsse
      Bilder
      • AST 24.05..png

        16,43 kB, 800×540, 34 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Astur Gold - mit Rallyfortsetzung, Chartbetrachtung in €

      Hier darf spekuliert werden, weiter herauf oder wieder herunter ? Im Zweifel wie vorher erwähnt Halten...

      "...Die Aktie befindet sich seit dem Tief vom Sommer 2010 bei rund 0,50 Euro in einer konstanten Aufwärtsbewegung. Diese führte die Aktie am 16. Februar auf ein frisches Hoch von 1,75 EUR. Im Anschluss an dieses Hoch konsolidierte die Aktie die dynamische Rally um rund 50 Prozent und erfährt seit Mai wieder deutlichen Aufwind. Interessanterweise gegen die aktuell dominierende Marktschwäche, eventuell ein gutes Zeichen. Denn erst am 20. Mai durchbrach die Aktie den kurzfristigen Abwärtstrend und durchaus wieder aufkommenden Kaufdruck. ..."

      minenportal.de/artikel.php?sid=15073

      Grüsse
      Bilder
      • AST GP € 27.05.png

        9,51 kB, 531×380, 42 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Schon fast in der Versenkung verschwunden ist dieser thread. Könnte sich etwas ähnliches wie bei EGU abzeichnen, nämlich dass eine drohende Staatspleite für die Gewährung von Explorations- und Abbaubewilligungen an profitversprechende Minen förderlich ist??

      Siehe red. Teil heute; Umkehrformation im Chart. Es sieht recht gut aus; der Wert kommt in meine engere Auswahl...


      Lucky
      Bilder
      • astur.png

        27,85 kB, 640×480, 36 mal angesehen
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LuckyFriday ()