Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Interessiert Euch die Frage auch, wieviel Ansturm bei den Edelmetallhändlern herrscht ? - Seite 72 - Mit Edelmetallbezug - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Interessiert Euch die Frage auch, wieviel Ansturm bei den Edelmetallhändlern herrscht ?

    • Nachtwächter schrieb:

      Da wurde explizit unter anderem nach Goldbesitz gefragt.
      Wirklich nach Besitz ? :hae:

      Na dann geht es ja, solange man nur Eigentümer ist 8o

      Schönes Formular :thumbup:


      julius1234 schrieb:

      @ECU
      10 Jahre? Das hätte ich jetzt nicht erwartet und finde ich ziemlich heftig. Aber andererseits bin ich halt eh schon als Goldkäufer bekannt, weil ich schon einmal bei Pro Aurum bestellt und außerdem eine 100€ Münze bestellt & zugeteilt bekommen habe, also was will man machen?

      Kaufe unterschiedliche Münzen, Sammlungen wurden bei früheren Maßnahmen zum Teil verschont. 8o
      "...Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird, jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das Recht zu sagen,.... dieses Land wird von Idioten regiert ..." Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

    • Jocky schrieb:

      Man sollte vielleicht in diesen Antrag einen Zusätzlichen Punkt einfügen, das man sehr gute soziale Clanähnliche-Beziehungen pflegt ohne finanzielle Gegenleistung. Das ist eine sehr sehr große freundliche,Vertrauensvolle Familiäre Großfamilie in der Gegenseitige Hilfe, Sicherheit sehr GROß geschrieben wird.
      Steht schon drin. Als Deutscher bist du dann in einer Bedarfsgemeinschaft (SGB II) und schaust in die Röhre.
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Aufgeben ist keine Alternative!
    • Salito schrieb:

      Die Frage lautet nun natürlich, wann will der Staat tatsächlich die Meldungen sehen? Geht es hier nach den meisten, dann natürlich sofort, er will ja den Goldbesitz verbieten... <- Meinung der meisten Goldbugs.
      Wobei so ein Goldverbot durchaus ungut für den Verbieter enden kann :saint:

      Zitat aus Wikipedia:

      "Gegen Ende des 13. Jahrhunderts versuchte König Gaichatu von Persien, die durch seinen extravaganten Lebensstil und eine durch Rinderpest entleerte Staatskasse durch die Emission von Fiatgeld wieder zu füllen. Am 13. August 1294 ließ er verkünden, dass jeder, der das neue Papiergeld nicht akzeptiere, mit dem Tode bestraft werde. Gold und Silber in Privatbesitz sollten dem Staat übergeben werden. Die iranische Papiergeldemission zielte, analog wie dies in China unter Kublai Khan der Fall war, darauf hin, das gesamte Edelmetall des Landes dem damals aller Barmittel entblößten Staatsschatz zuzuführen und auf diese Weise der Regierung, politisch und wirtschaftlich, völlige Unabhängigkeit zu sichern. So gut wie keiner der Untertanen hatte Aussicht, sein der Reichskasse übergebenes Edelmetall jemals wieder für Papiergeld zurückzuerhalten. Das Experiment wurde nach zwei Monaten eingestellt und war ein totaler Fehlschlag. Der Handel kam zum Erliegen, und es brachen Unruhen auf den Basaren aus. Dem König blieb keine andere Wahl, als seine Proklamation zu widerrufen. Er wurde kurz darauf ermordet."
    • Nachtwächter schrieb:

      Erstmal Glückwunsch.Da dürfte warmes Seifenwasser reichen und ein bischen zwischen den Fingern reiben.
      Nachtwächter
      Danke :rolleyes: Hab es schon mit ein bisschen Seife und reiben probiert aber hat leider nicht geklappt. Soll ich das vielleicht mal über Nacht einweichen lassen oder was gäbe es sonst noch für Möglichkeiten? Mir gefällt die Münze zwar auch mit dieser Verfärbung, aber ohne wäre sie ein richtiges Prachtstück
    • Ausprobieren kann man auch Salzwasser und Alufolie (oder Silberbad). Ein paar Minuten reichen dann.
      Falls die Verfärbung auf Silber zurückzuführen ist (typischerweise rote Flecken, aber mehr braun gibt es auch).
      Eine genauere Anleitung findet sich im Forum.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell
    • julius1234 schrieb:

      oder was gäbe es sonst noch für Möglichkeiten
      Lege sie in Zitronensäure ein und neutralisiere sie dann mit Haushaltsnatron.
      Selbst benutze ich HCL da Salzsäure dem Gold nicht schanden kann. Es löst sich nur das Kupferoxid an der Oberfläche. 2-3 Stunden sind auch dem Cu in der Legierung egal.
      Kannst im Grunde alles machen, ausser polieren!!!
      Nachtwächter
      Lieber Odins Wolf, als Gottes Lamm!
      Aufgeben ist keine Alternative!
    • Man müßte halt wissen, ob der Driß organischen Ursprungs ist oder nicht.

      Bevor man bei Legierungen zu Säuren und Basen greift, würde ich eher die harmlosen Varianten probieren: Brennspiritus, Aceton, Verdünnung, Benzin, Bremsenreiniger.

      Münze einlegen, ziehen lassen, gelegentlich leicht schwenken. Egal, welche Legierungszusammensetzung besteht, passiert da mit dem Metall gar nichts.

      Dann ggf. Ultraschallreiniger. Bei Vergasern wirkt der wahre Wunder.

      Erst wenn das nichts fruchtet, würde ich in die Galvanikabteilung greifen. Ich habe dadurch schon wunderbar versaute Münzen gesehen, nur noch als Unterlegscheibe brauchbar.

      Viel Erfolg!
    • mks183 schrieb:

      Man müßte halt wissen, ob der Driß organischen Ursprungs ist oder nicht.

      Bevor man bei Legierungen zu Säuren und Basen greift, würde ich eher die harmlosen Varianten probieren: Brennspiritus, Aceton, Verdünnung, Benzin, Bremsenreiniger.

      Münze einlegen, ziehen lassen, gelegentlich leicht schwenken. Egal, welche Legierungszusammensetzung besteht, passiert da mit dem Metall gar nichts.

      Dann ggf. Ultraschallreiniger. Bei Vergasern wirkt der wahre Wunder.

      Erst wenn das nichts fruchtet, würde ich in die Galvanikabteilung greifen. Ich habe dadurch schon wunderbar versaute Münzen gesehen, nur noch als Unterlegscheibe brauchbar.

      Viel Erfolg!
      Da muss ich mal schauen was ich von den ganzen Mittelchen überhaupt da habe... Danach die Münze einfach abspülen und trocknen? Wie lang soll ich die Münze da drin lassen? Ein bisschen Angst habe ich schon mir die Münze zu versauen [smilie_happy]
    • Hast Du keine Garage? Da wirst Du fündig!

      Und wie lange lagern? Ich habe noch keinen Stahlkanister gesehen, der durch Sprit angeranzt ist, und auch noch keine Verdünnungsflasche, und Stahl ist um einigers reaktiver als Goldlegierung.

      Lagere also einfach die Münze im Spritkanister in der Garage, da sucht sie garantiert auch kein Einbrecher (es sei denn, er will den Sprit klauen). Guck dann irgendwann mal nach, ob der Dreck noch da ist. :D
    • Ich packe alle dreckigen Münzen in ein Ultraschallbad mit Kaisernatron und Spüli.
      Anschließend destilliertes Wasser und trockentupfen.
      Der Rest ist echter Dreck und bleibt wo er ist.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Neu

      Zitat von goldie08: „War für mich die teuerste Unze ever aber noch unter 1500,- “ Ich konnte… Anmelden oder registrieren
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von taheth ()