Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
POG und POS kacken ab - ES DARF GEJAMMERT WERDEN! - Seite 401 - Mit Edelmetallbezug - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

POG und POS kacken ab - ES DARF GEJAMMERT WERDEN!

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Salorius schrieb:

      Hey Leute... das finde ich aber etwas heftig, so mit pharma und psycho.
      Wie in einer Schulklasse finden sich auch in einem Forum immer Menschen, die eine gewisse Rolle (gerne) spielen/übernehmen. In meiner Klasse war das Bernd, der immer, egal was ihm widerfuhr, theatralisch aber sowas von total gestöhnt und gejammert hat "...immer ich, immer passiert mir das". Der war aber nicht krank, sondern voll lustig drauf.
      So ist es auch hier im Forum, von Woernie mit seinem Lieblingstool charts, von Patrona mit seinem längsten ihr wisst schon was, von Lupus, taheth, Edel, von Alibaba :rolleyes: (wo steckt er bloss?), und all den Anderen.
      Das gehört zu einer "guten Mischung" dazu, ich will keinen missen [smilie_blume]
      Ach und nicht zu vergessen, Weizenbier, als verdeckter Bukowski....
      sach ma....
      geht's noch?

      Hab gerade die Vita von dem Bukowski gelesen. Kannte den nicht. Der war doch ne Klosterschülerin im Vergleich zum Biersäufer. Den hätte ich beim ersten Treffen ins Koma verabschiedet. Der würde nich Eine Stunde durchgehalten haben.
      Bei mir in der Klasse waren übrigens nur Bernds!
      Ich bin mir außerdem sicher, im Gegensatz zum Patron, die gewaltigere Anaconda mein Eigen zu nennen. Im übrigen muss ich die ganze Scheixxe seit ein paar Tagen hier auf dem iPad tippen, will sagen, ES kann mit Antworten dauern. Ich beneide den Patron gerade um seine Tastatur.
      Ali taucht scho widda auf. Ich vermute, der besucht einen Deutschkurs für Anfänger.

      Und nu zu Dir Salito Klorius.......................................
      .........................................................................
      haste wahrlich mehr als nur schön geschrieben! Tut Gut in solchen Zeiten.

      WBT
      nu brauch ich jedoch meine Medis. Spül das Zeuch trotz dem Bubikopf mit nem Hefeteil runter.
      Ich mag ja keine Fräulein Smillas. Nur für Dir [smilie_blume]
    • Wer den ersten "deflationären" Schock an der Börse überstanden hat, sollte daraus gelernt haben. Finger weg vom derivate Dreck!!!

      Physisch, ja wie sieht es denn da aus?

      Für 1 KG Barren Silber muss man derweil rund 675 € zahlken, die Unze unter 22 € nicht zu kriegen.... bis 50 € die Unze ist es noch ein bisschen, wird aber dieses jahr noch kommen, und da ist es egal ob an der Börse da nur noch 8 US Dolar stehen werden, zu dem Preis gibt es kein Silber, Punkt und Basta...

      WOHIN mit dem bald wertlosen Euro??? Aktuell sitzen wir in wohnHAFT! Was also?

      Und Gold? Physisch bald bei 2000 €, vermutlich schon Ende April! 1650 € sind derweil für die Unze Krügerrand fällig, 800 € muss man für das derzeitige günstigste Halbe Unzen Investment zahlen für die 100 € Gold. Der Börsenkurs? Lachnummer!

      Aber... je mehr Sozialismus... der macht auch an der Börse keinen Halt! [smilie_happy]
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • lckert schrieb:

      bei psc giebt es noch die 10 st atb für 960 euronen

      wer kauft denn das kg für 675 ich nicht
      Ich denke die frage ist nicht wer kaufen will sondern wer kaufen MUSS damit ein gewisser schein im System gewahrt bleibt. Der Silbermarkt ist trotz des niedrigen Preises viel kleiner und enger. Beim Gold exakt die gleiche Shitshow. Wird sehr lustig da durch Corona nun auch einige Minen zumachen. Da kommt demnächst eine Angebotsverknappung im Quadrat. Das ganze hat das Potenzial den Papierhändlern vor dem Gesicht zu explodieren und die Handelsaussetzungen werden sowieso kommen da der Markt bald komplett lehrgefegt sein wird. Mit was will man dann eigentlich Handeln? Virtuelle Zahlen und Papier? Leute das Ding ist durch, der Schuldenturm fliegt in den nächsten Wochen um. Die ersten Immobilienfonds haben schon dicke Schweißperlen auf der Stirn da große Konzerne wie Adidas angekündigt haben keine Miete mehr auf unbestimmte Zeit zu bezahlen. Die impliziten und expliziten Verkettungen werden hierbei eine Dynamik in Gang setzten die keiner auf der Uhr hat. Gold LONG!
      Ich bin früher täglich zur Börse gegangen, weil ich nirgendwo auf der Welt so viele Dummköpfe pro Quadratmeter treffen kann wie dort. (Kostolany)
    • LehmannBrothers schrieb:

      Die impliziten und expliziten Verkettungen werden hierbei eine Dynamik in Gang setzten die keiner auf der Uhr hat. Gold LONG!
      Würde ich so nicht unterschreiben :whistling:

      Also das mit der Uhr - nicht mit der Dynamik ;)
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • "Oder schlimmer noch, sie hat hier einen Account und nennt sich... Birgit "

      Nein, keine Sorge, Birgit ist nur meine Ehefrau.
      Das ist der Vorteil in Corona-Zeiten : Ich habe mich letztens mit ihr unterhalten und festgestellt, dass sie eigentlich ganz nett ist.

      Ich benutze ab und an ihren Computer und bin einfach zu faul, an der gewählten Einstellung etwas zu ändern.

      Grüße
      DrK
    • Hm...
      Letzten Herbst und dieses Frühjahr haben "die Deutschen" schon den heimischen Kleingoldmarkt mit Schwarzgeld oder Sparbuchgeld mit Minuszins bis ins Eck ausgewischt, Schlangen um die Häuserblocks. Dann kam die Corinna daher und weltweit sind nun alle Kleingoldbunker besenrein abgesaugt. Dann machen auch noch die Umschmelzereien für Großstücke und Recycling zu, dass auch ja keine neuen Kleinstücke gebastelt werden können und der "Auftrags-Überhang" wird wohl noch bis zum Jahresende oder länger dauern, je nach Wiedereröffnung der Schmelzen, bevor überhaupt mal Neuaufträge in Mengen ....
      Parallel brechen die Nachschubweg aus den Minen weg, immer mehr --und was macht der Papiermarkt? Headjump. Klaaaaar.

      Was machen die Münz-Händler? Sie schrauben logischerweise ihre Preise marktkonform gegenteilig nach oben, zu recht!

      Was machen einige hier? Sie jammern, dass sie nicht so billig an Ware kommen, wie die Münz-Händler vielleicht oder besser, was die Papierwichser im Phantasialand angerichtet haben. Die anderen, dass ihr bereits eingemottetes Silber nicht schneller steigt....

      Aussicht: Männer die auf Preise stieren, während der Markt auf absehbare Zeit wohl kaum billiger werden wird.

      Ich weiß nicht, was ihr so im Gefühl habt. Mein Bauch sagt, wer in letzter Zeit was vom Stöffsche gebunkert hat, der gibt das auch in näherer Zukunft nimmer her. Die Schwarzgeldverstauer nicht und die anderen, die aus Angst vor der Zukunft gekauft haben, auch nicht. Nicht mal die, die aus schneller Gewinnabsicht gekauft haben......
      Wer hofft, morgen schon nen 1kg Silberbarren für 450 zu bekommen, während weltweit 10 Billionen ++ neue Währungseinheiten aus dem Nichts gezaubert werden, Millionen Menschen und Betriebe insolvent werden....Lieferketten für immer zusammenbrechen, Inflation und Bankenverstaatlichungen ins HAus stehen usw....ich weiß nicht, ich weiß nicht....

      Bei der letzten Kriese war Silber gegen 1000€ pro Kg unterwegs und diesmal könnte es schlimmer kommen, oder nicht?
      Gold wirft auch keine Strafzinsen ab! :thumbsup:
      Hobbyimker Metallsammler Alchemist

      Meine Bewertung: Knallsilber
    • Wieder erfolgreich abverkauft.

      Immerhin fast 50 US$.

      Die US Zinsen sinken nicht mehr. Gold kann sich nicht von den Aktienmärkten abkoppeln.

      Ich kann mir keine Situation mehr vorstellen, so dass Gold endlich neue Hochs im US $ macht.

      Bevor das nicht geschieht, kann es für mich kein Bullmarkt sein.

      Wie kann dieser US $ noch so stark gegenüber Gold sein?

      Lasst den Futuremarkt mal noch weiter fallen, dann kommen auch die panikartigen physischen Verkäufe.

      Inzwischen habe ich so ein komisches Bauchgefühl, dass sie nicht eher Ruhe geben, bis wir auf 1.000 abverkauft sind.

      Nur so können sie uns total zerstören, alle die in Gold geflüchtet sind, dürfen nicht dafür belohnt werden.

      LG

      sirgey

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sirgey ()

    • @sirgey Ich möchte an dieser Stelle dezent auf meine Signatur verweisen. ;)
      "Die Goldanleger müssen immer wieder bestraft werden, denn wenn diese Inflationsspekulanten überhand nehmen sollten, wäre das ganze System vom Zusammenbruch bedroht." André Kostolany

      Gerechtigkeit ohne Barmherzigkeit ist Grausamkeit; Barmherzigkeit ohne Gerechtigkeit bedeutet Auflösung. Thomas von Aquin
    • Ich denke, dass wir bei dem Hin und Her der letzten Monate auch noch an der 42000€ kratzen, also Kilo, nicht Unze.
      Ich verstehe nicht, wie man immer auf Tagessicht "abkotzt". Guckt man sich Gold auf 6 oder sogar 12 Monate an, dann kann man echt nicht jammern.
      Und bei 3% Kursbewegung macht es bei dem hohen Preis natürlich in Zahlen viel aus. Ich lehne mich in diesen Zeiten zurück und beobachte einfach, wie es weitergeht. Dann sehe ich mir den Jahresverlauf an und denke okay, schade dass es beim Silber "noch" nicht genau so aussieht.
      DKMS
      Knochenmark spenden kann Leben retten.
    • Golden Mask schrieb:

      Jahre und Jahrzehnte....dann wirkts !
      Ich kann mich noch erinnern als ich mein allererstes Gold gekauft habe. Das war Panikartig in 2008 als das System auf der Kippe stand.

      10 Unzen zu je 585€ ... Ich dachte damals nur "Man ist das zeug teuer" Heute kann ich darüber nur schmunzeln.

      Wir werden in Zukunft auf die heutigen Preise zurück blicken und uns fragen warum wir nicht mehr gekauft haben, gerade beim Silber oder Platin aber auch beim Gold.
      Ich bin früher täglich zur Börse gegangen, weil ich nirgendwo auf der Welt so viele Dummköpfe pro Quadratmeter treffen kann wie dort. (Kostolany)
    • bugi1976 schrieb:

      Knallsilber schrieb:

      Bei der letzten Kriese war Silber gegen 1000€ pro Kg unterwegs und diesmal könnte es schlimmer kommen, oder nicht?
      auf die 1000 (es waren intraday über 1000,-- für das kilo in münz- oder barrenform) warten wohl viele
      ich frage mich schon 3 Wochen warum EM nicht deutlicher steigt, irgendwie haben die das Drücken wirklich im Griff.
      Die FED und ihre Verbündeten sind wohl deutlich stärker als einige hier vermuten ......
    • Das funktioniert erst dann nicht mehr, wenn eine kritische Menge an Privatanlegern, vom 1/10 Unzen Käufer bis zum mehrfachen Milliardär, so viel physisches Gold kauft, dass wirklich nichts mehr da ist. Die Long-Future-Spekulanten müssten bei Kontraktfälligkeit auf Auslieferung bestehen, die kleinen Derivate-Zocker sollten ihr Kohle nicht an der Börse verspielen (K.O. Zertifikate usw.), sondern physisches Material kaufen, der Goldsparer sollte eben keine fragwürdigen ETC-Konstrukte kaufen, sondern Barren und Münzen...
      Wenn die mittlerweile als Prämisse angesehene Regel der Finanzanlage, 10% der Gesamtsumme in Gold anzulegen, tatsächlich von sehr vielen Investoren (außer uns natürlich, wir haben deutlich höhere Quoten) angewendet würde, wäre das Spiel vorbei. :thumbsup:
      Die weltweiten Vermögen sind viel zu groß, als dass alle die Möglichkeit hätten, selbst so einen geringen Anteil von 10% in physisches Gold zu stecken.
      Aber da fängt es ja schon an. Die, die 10% in Gold anlegen, kaufen leider oft nur die verkackten ETC/ETF. Wird einem ja auch bei jedem Goldartikel eingebleut, dass das ja nur Vorteile gegenüber dem physischen Erwerb hat (kein Diebstahlrisko, keine Aufbewahrungskosten, schneller, liquider Handel...). ;(
      „If you try to make everything muticultural, you end up with no culture at all.“ Morrissey
    • Ich frag mich aber immer noch, wie man sich da was liefern lässt und was das am Ende zusätzlich kostet, weil ich hab den Verdacht, dass das extra komplex ist, damit eben nur mit Falschgeld rum-und abgezockt werden kann.
      Aber auch Krall meinte grad, dass nun die Spreads so weit auseinander klaffen, dass vermehrt Zocker die Ware haben wollen, weil der Caash-Ausgleich bei Default eben nicht hoch genug ist und den MArktpreis von Ware nicht widerspiegelt....Genau das wollen wir aber sehen! Und vor allem hören, wird dann aber wahrschheimlich erstmal im Hinterzimmer gedealt.....
      Gold wirft auch keine Strafzinsen ab! :thumbsup:
      Hobbyimker Metallsammler Alchemist

      Meine Bewertung: Knallsilber