Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Euromünzen und ihr innerer Wert - Rohstoffe im Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Euromünzen und ihr innerer Wert

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Euromünzen und ihr innerer Wert

      Ich habe mal wieder den inneren Wert aktueller Euromünzen berechnet:
      1 Cent - 17,10%
      2 Cent - 11,37%
      5 Cent - 5,38%
      10 Cent - 23,91%
      20 Cent - 16,73%
      50 Cent - 9,10%
      1 Euro - 5,25%
      2 Euro - 2,97%
      10 Euro 925er Deutschland - 146,82%
      10 Euro 625er Deutschland - 88,50%
      10 Euro CuNi Deutschland - 1,33%


      Der Blechzehner ist ein absoluter Witz.
      Halbwegs interessant sind die Münzen aus nordischem Gold, vor allem die 10 Cent Münzen.
      Da hat man schon eine rund 25%ige Absicherung.
      Das könnte später mal eine interessante Kupfer-Investitionsform werden. :thumbsup:

      Die 1-5 Cent aus Stahl sind dagegen weniger interessant.

      Stand: 16.08.2011

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wurschtler ()

    • Wert Durchmesser Dicke Masse Material Ferromagnetisch
      1 Cent 16,25 mm 1,67 mm 2,30 g Stahl mit Kupfer-Ummantelung (94,35 % Fe, 5,65 % Cu) ja
      2 Cent 18,75 mm 1,67 mm 3,06 g "
      5 Cent 21,25 mm 1,67 mm 3,92 g "

      10 Cent 19,75 mm 1,93 mm 4,10 g Nordisches Gold (89 % Cu, 5 % Al, 5 % Zn, 1 % Sn) nein
      20 Cent 22,25 mm 2,14 mm 5,74 g "
      50 Cent 24,25 mm 2,38 mm 7,80 g "

      1 Euro 23,25 mm 2,33 mm 7,50 g Ring: Messing (75 % Cu, 20 % Zn, 5% Ni) Kern: Kupfernickel, Nickel, Kupfernickel geschichtet Ring: nein Kern: schwach
      2 Euro 25,75 mm 2,20 mm 8,50 g Ring: Kupfernickel (75 % Cu, 25 % Ni) Kern: Messing, Nickel, Messing geschichtet


      [smilie_blume]

      Prost-Smilie? Wir sind hier nicht im Forum der anonymen Alkoholiker :D
      „Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!“ Friedrich von Schiller

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldhamster79 ()

    • RE: Euromünzen und ihr innerer Wert

      Wurschtler schrieb:

      Halbwegs interessant sind die Münzen aus nordischem Gold, vor allem die 10 Cent Münzen.
      Da hat man schon eine 25% Absicherung.
      Das könnte später mal eine interessante Kupfer-Investitionsform werden. :thumbsup:
      Dafür hab ich einen Sack kupferner 2Pf-Stücke. Sind aber auch schon über 300% vom Nominal.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Ja das geht problemlos.

      Ich hatte mir in 2002 für ca 50Eur Münzen in Rollen geholt. 1-10 Cent Stücke. Ihr wisst noch, dieser Sammeltrieb alle 12 Mitgliedsstaaten mit allen Münzen voll zubekommen. War ein netter Zeitvertreib, aber nicht so richtig effektiv.
      Problem war vorallem, dass es zu der Zeit noch nicht so richtig viele Rückläufer der Supermärkte gab, mit der Folge dass ca.80% der Rollen Neuware waren :)
      Voll bekommen habe ich die Sammlung nur durch Aktivierung der Verwandschaft und dann hatte ich die Sammlung noch vor Ende 2002 vollständig :thumbsup:

      Aber so kanns gehen. Also damals hatte man mich nichtmal nach einem Konto gefragt, obwohl ich das zufällig auch dort hatte.
      Einfach hingehen und nachfragen!
      Sei froh über das was du hast......denn bedenke:

      :burka: "Schlimmer gehts immer" :burka:
    • @Admiral: Du redest jetzt von einer Sparkasse und nicht von der Buba?

      Jetzt bei 25% inneren Wert lohnt es sich ja auch noch nicht.
      Aber "versuchen" kann man es ja mal, es schadet nie, wenn man weiß, wie und wo man sowas bekommt.
      Dann kann man schnell reagieren, wenn es sich mal wirklich lohnt. Denn dieser Zeitpunkt wird irgendwann mal kommen. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wurschtler ()

    • Ja das stimmt, eine Sparkasse. Die haben ja die gleichen Münzen.

      Ob es bei der Buba geht weiß ich nicht, sehe aber keinen Vorteil es dort zu versuchen. Was bei 10Eur Münzen aufgrund der eingeschränkten Abgabe noch Sinn macht, gilt bei Umlaufgeld nicht. Die bekommt man überall.
      Sei froh über das was du hast......denn bedenke:

      :burka: "Schlimmer gehts immer" :burka:
    • Ui, uralter Thread, aber durchaus aktuell.


      Zwei Fragen:

      Gibt es einen Handelspreis für die Legierung "nordisches Gold"?
      Vom reinen Kupferanteil, wäre eine 10 Cent Münze bei einem Kilopreis von 27,40 Eur je Kg Kupfer bereits im Plus.
      Denke mal, dass die Legierung teurer ist.

      Könnte mir ein paar Lagen 10er Rollen gut als Auflastung für einen Tressor vorstellen.
      Kann ich z.B. bei der Sparkasse 1000 Rollen bestellen. Kostet das extra Gebühren?
      Eigentum ermöglicht!

      Der Sinn des Lebens besteht darin, das man möglichst frühzeitig erkennt, dass es ein Leben vor dem Tod gibt, und dann die restliche noch verbliebene Zeit geniesst.
    • Wurschtler schrieb:

      Ich habe mal wieder den inneren Wert aktueller Euromünzen berechnet:
      1 Cent - 17,10%
      2 Cent - 11,37%
      5 Cent - 5,38%
      10 Cent - 23,91%
      20 Cent - 16,73%
      50 Cent - 9,10%
      1 Euro - 5,25%
      2 Euro - 2,97%
      10 Euro 925er Deutschland - 146,82%
      10 Euro 625er Deutschland - 88,50%
      10 Euro CuNi Deutschland - 1,33%


      Der Blechzehner ist ein absoluter Witz.
      Halbwegs interessant sind die Münzen aus nordischem Gold, vor allem die 10 Cent Münzen.
      Da hat man schon eine rund 25%ige Absicherung.
      Das könnte später mal eine interessante Kupfer-Investitionsform werden. :thumbsup:

      Die 1-5 Cent aus Stahl sind dagegen weniger interessant.

      Stand: 16.08.2011
      wäre interessant, wie es 10 Jahre später nun aussieht :thumbsup:
    • schlaaaaand schrieb:

      wäre interessant, wie es 10 Jahre später nun aussieht
      Meine Zeit ist mir zu kostbar um Blechmüll zu bewerten.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Hätte nicht gedacht, dass sich dafür noch jemand interessiert. :D

      Ich habe zur Auswertung damals eine Excelliste erstellt, die hab ich noch, von daher kann ich ohne großen Aufwand einen aktuellen Stand erstellen:

      MünzeDeckung durch NW
      1 Pfennig33,06%
      2 Pfennig ab 196923,97%
      2 Pfennig 1950-1968198,24%
      5 Pfennig9,01%
      10 Pfennig6,00%
      50 Pfennig12,97%
      1 DM10,19%
      2 DM 1951-19736,49%
      2 DM ab 19706,90%
      5 DM 1951-1974185,38%
      5 DM ab 19753,95%
      1 Cent18,95%
      2 Cent12,60%
      5 Cent6,46%
      10 Cent25,79%
      20 Cent18,05%
      50 Cent9,81%
      1 Euro5,94%
      2 Euro3,37%
      10 Euro 925er Deutschland112,16%
      10 Euro 625er Deutschland67,70%
      10 Euro CuNi Deutschland1,52%


      @Otoshi: Einen Handelspreis für "nordisches Gold" gibt es nicht. Der innere Wert wird einfach aus der Zusammensetzung der Legierung berechnet (Cu89Al5Zn5Sn1)


      PS: Das Ganze war eine Schnapsidee von früher. Ich habe kein Kupfer gebunkert und habe es auch nicht vor. Dafür ist die Tresorkapazität dann doch zu wertvoll, um es für eine solch geringe Wertdichte zu verschwenden.