Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Golden Star Resources Ltd. / GSS, GSC (NYSE, TOR)) - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Golden Star Resources Ltd. / GSS, GSC (NYSE, TOR))

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Golden Star Resources Ltd. / GSS, GSC (NYSE, TOR))

      Der Stern leuchtet wieder.

      ISIN CA38119T1049 WKN 888002

      So hiess vor einigen Tagen die Überschrift in Finanznachrichten.de. Da ich da drin 'sitze', mit zurzeit 50% Buchverlust, CAD$, überlege ich mir, ob ich zuwarten soll oder mit einem etwas recht hohen Einsatz den Kurs verbillige und raschmöglichst aussteige. Wäre froh um einen Rat 'aus Erfahrung'.

      Gruss von

      :(
      Simona
    • @simona

      Das geht jeden mal so,denk dir nichts und aegern bringt nichts.
      Diversifizieren ist wichtig und regel ist nicht mehr als 10 - 15% auf eine Aktie.
      Bei mir leuchtet der Stern so aehnlich in Prozenten, lass sie liegen wenn du kannst und bei weniger Verlust stosse sie ab oder tausch auf was anderes wie IMR.V.
      Dann hast du einen silbernen Stern der sich verzehnfachen kann in 5-8 Jahren ;)

      Cheers and smile, ist nur Buchverlust ! :rolleyes:

      Eldo
      One Life *** Live it !

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Eldorado ()

    • Golden Star - bitte nicht verkaufen

      Hallo Simona,

      natürlich habe ich leicht reden, weil ich erst jetzt in GSS rein bin, aber ich würde auf KEINEN FALL verkaufen, erst recht nicht nach einer Verbilligung.

      Du hast ohne Stopp-Loss gearbeitet, also sei konsequent: Halte sie, guck nicht jede Woche drauf und warte geduldig ab.

      Ein Blick auf die Fundamentals: GSS hat einen sehr hohen Eigenkapitalanteil, kaum Schulden und einen zufriedenstellenden Cash-Flow. Und die Reserven sind sehr günstig bewertet. Sie müssen zwar aus sehr schwierigem Erz gewonnen werden, aber das ist doppelt und dreifach eingepreist. Übrigens, eine derartig detaillierte Reservenauflistung nach Erzen wie GSS sollten andere Firmen auch mal bieten ;).

      Aus Elliott-Sicht haben sie meiner Ansicht nach gerade die Welle 2 vollendet, vom Hochpunkt ging's fünfteilig runter, mit dreiteiligen A-B-C-Korrekturen bei den Wellen 2 und 4. Der Kurs ist außerdem fast genau auf dem Doppel-Hoch von Mitte 2002 und Anfang 2003 aufgesetzt. Guck Dir mal einen langfristigen Nickel-Chart bei kitco an, das sieht ganz ähnlich aus. Auch da diente das frühere Doppelhoch als starke Unterstützung. Ruckizucki gings von da nach oben.

      Kurz: ich gehe davon aus, dass die Welle 2 beendet und die Welle 3 gestartet ist. Ein Kursziel kann Dir nur der liebe Gott nennen, aber die Welle 3, die jetzt vor der Türe steht, geht auf jeden Fall über die Welle 1 hinaus, die bei 8,30 US-$ zu Ende war.

      Mehr kann ich Dir nicht sagen, nur soviel, dass ich in den letzten Wochen meinen 55%igen Cashanteil voll verbraten habe und jetzt mit einem vollgestopften Depot da sitze: mit Drooy, GFI, GSS, PDG, AEM, GG, KGC, KCN, SLW und CDE.

      Ich bin der Meinung, dass das, was wir jetzt gerade sehen, nicht mehr und weniger als die Börsen-Chance unseres Lebens ist und habe nicht vor, auch nur eine Aktie wieder herzugeben, bis von der Bild-Zeitung Gold und Goldminen empfohlen werden.

      Und sollten meine Stopp-Marken bei ca. - 10 % wieder Erwarten doch unterschritten werden, wird wieder Cash gebunkert und auf den nächsten Einstieg gewartet.

      Vielleicht solltest Du es mit GSS auch so halten.

      isht.comdirect.de/charts/large…0000&sSym=GSS.ASE&hcmask=

      Gruß

      OhneRente
      Bilder
      • large.jpg

        27,47 kB, 634×597, 1.126 mal angesehen
    • Golden Star

      Erst mal vielen Dank für eure Antworten.

      @Eldorado: Dein Vorschlag scheint mir für meine Situation am geeignetsten. Hoffen auf ein Hoch und weg damit, (noch in diesem Leben) und umtauschen.
      Dann muss ich gut aufpassen womit, denn fünf Jahre möchte ich eigentlichnicht nicht warten:-) Tröstend, dass es Profis auch mal so geht.

      @ Ohne Rente: Dir kann man ja gratulieren, hast offenbar den richtigen Zeitpunkt erwischt und kannst ruhig abwarten. Ich denke, dass die 'Glänzenden' schon nochmals steigen. (Man hört und liest ja so einiges über den bald ansteigenden Goldpreis...). Zurzeit sehe ich bei deinen Titeln Einstiegskurse.

      @ Nostradamus: Hast recht, und Ich habe gerechnet. Ein Nachkauf und sofortiger Ausstieg würde sich erst als hilfreich für mich erweisen, wenn GSS weiter massiv sinkt. (Ich gehe zwar nicht davon aus). Momentan müsste ich sehr tief in die Tasche greifen für sowas und das Volumen müsste auch noch stimmen.

      Schönes Weekend :))
      Simona
    • Don't give up

      @simona

      Manchmal schmeisst man gutes Geld einem schlechten nach aber ich hatte oft Situationen wo ich staendig nachgeschmissen habe und somit leichter und schneller mit gleichstand rauskam. Ich glaube da ist nichts falsch mit GSS, die sind mit den Sentiment der RSA Aktien ungerecht mitgefallen. So dachte ich nach und kaufte heute bei Eroeffnung die selbe Anzahl von Aktien, nun bin ich nur mehr -25% im Keller. ;)
      Schnelle 7% eingesackt heute,......passt schon.


      Gruss

      Eldo

      GSS
      Last Trade: 2.86
      Trade Time: 1:00PM ET
      Change: 0.19 (7.12%)
      Prev Close: 2.67
      One Life *** Live it !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eldorado ()

    • Hallo Eldo,

      Da hast Du Dich mit dem Nachkauf ja quasi selbst beschenkt :D.

      Hier nochmal ein 1-Jahres-Chart: sieht so aus, als hätte die Bodenbildung, wie bei Goldaktien üblich, gerade mal ein paar Tage gedauert. Aus dem Abwärtstrendkanal sind wir jedenfalls eindeutig raus.

      Auch schön, wie man von 5,61 aus runter zählen kann, bis bei 2,35 die 5 der 5 der 2 ereicht ist. :D

      Mal sehen, wie's weiter geht, es bleibt spannend - und das mit jeder Menge Luft nach oben. :D

      Gruß

      OhneRente
      Bilder
      • 1Jahr.jpg

        60,12 kB, 634×990, 980 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OhneRente ()

    • @simona

      Afrika ist ein Fass ohne Boden und die Schwarzen machen immer irgendwie Theater, egal wo, egal wie. Selbst wenn man die beste Mine der Welt im Depo hat man muss staendig damit rechnen das Gewerkschaften,Rebellen oder der kurupte Staat, oder auch ein manipulierter Wechselkurs einen Strich durch die Rechnung machen.
      Diversifizieren, aber Weltweit, ist die Loesung wegen den ""Geopolitischen Problemen""... Nur ein kleiner Ratschlag....... :rolleyes:

      It can happen anywhere !

      news.bbc.co.uk/2/hi/business/4600009.stm
      Expect the unexpected !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bin Adabei ()

    • RE: Auf der Rennbahn

      Hallo, bin wieder zurück aus dem Urlaub. Hab mir 14 Tage lang nichts aber auch gar nichts angeschaut was mit Geld, Gold usw. zu tun hat.
      Die einzige Info die ich hatte war die Bild Zeitung und der EURO/Dollar Kurs der mich schlimmstes für den Gold Markt befürchten liess. Wie positiv überrascht ich war als ich gestern in meine Depot reinschaute könnt Ihr Euch vermutlich vorstellen. Harmony, Bema, Mines Management, SSRI, etc... und auch GSS rauf, teilweise um 40%; da lacht der Geldbeutel. Habe ja vor meinem Urlaub nochmals kräftig nachgekauft....Mut wurde belohnt :D :D :D
      Nur die Australier sind etwas zurückgeblieben. Aber auch meine Nicht-Gold Werte haben sich prächtig entwickelt. Vielleicht sollte ich öfter mal in Urlaub fahren. 8) 8)

      Und zu GSS, wer jetzt verkauft hat es nicht verdient mit Gold-Aktien jemals auch nur einen Cent zu verdienen...Stehen fundamental erstklassig da...und sind auf Reserven und Resourcen-Basis so günstig bewertet wie kaum ein anderer Mittelgrosser Produzent.

      Grüsse


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • GSS/Moto Goldmines

      Ausübung von Optionen (Warrants) durch Golden Star Resources Ltd.
      09.06.2005 Moto Goldmines Ltd

      Moto Goldmines Ltd. (u.a. Frankfurt WKN: A0ET6S, Toronto: MGL, Australien (als CDIs): MOE) hat eine Mio. Aktien an Golden Star Resources Ltd. ausgegeben, nachdem diese eine Mio. Optionen (Warrants), die am 6. Juni 2005 verfallen wären, zum Preis von 1,75 AUD ausgeübt hat.
      Die damit aufgenommenen 1,75 Mio. AUD werden für das Explorations- und Entwicklungsprogramm auf dem Moto-Goldprojekt des Unternehmens verwendet.
      Die Ausübung der Optionen (Warrants) durch Golden Star Resources Ltd. erhöht deren Zahl an Aktien von Moto Goldmines Ltd. auf 4 Mio. Das entspricht 12,1 % der ausstehenden Aktien.


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • Charttechnik

      16.06.2005 - 17:34

      Gold: GOLDEN Star - Rallye läuft weiter

      (©GodmodeTrader - godmode-trader.de/)


      GOLDEN STAR Res. (GSS) :3,23 $ (+2,53%)

      Aktueller Tageschart (log) seit Juni 2002 (1 Kerze = 1 Tag).

      Diagnose: Golden Star befindet sich seit Ende 2003 in der Korrektur einer starken Rallye bis zum Hoch bei 8,64 $. Die Aktie fällt dabei innerhalb eines Abwärtstrendkanals zurück auf dessen Unterkante bei 2,33 $ in den Vorwochen ein Zwischentief ausgebildet werden konnte. Nach dem Ausbruch über den aktuell bei 2,46 $ liegenden steileren mittelfristigen Abwärtstrend konnte der Kurs sich in den Vorwochen erholen und wird bei 3,40-3,62 $ auf ein starkes Widerstandscluster treffen. Darüber findet sich derzeit auch die Oberkante des Trendkanals.

      Prognose: Nach wie vor ist bei Golden Star der Abwärtstrendkanals als maßgebend anzusehen. Erst ein Ausbruch über die bei 4,00 $ liegende Trendkanal-Oberkante auf Wochenschlussbasis eröffnet mittelfristig deutliches Kurspotenzial, welches zunächst bis 5,69 $ reicht. Kurzfristig muss bereits im Bereich 3,61 $ nochmals mit einem Rücksetzer gerechnet werden.



      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von valueman ()

    • @ohne Rente

      Da bin ich voll Deiner Meinung.
      Habs nur zur allgemeinen Info reingestellt
      Habe GSS die vergangenen Monate insgesamt 5x gekauft. Die machen ihren Weg; es gibt meiner Meinung derzeit nur wenig billigere mittelgrosse Produzenten.
      Mein erstes Kursziel ist bescheidener; 7 US$. Danach sehen wir weiter.

      Grüsse


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • Die Zeit der schlechten Nachrichten ist zu Ende

      Das Seuchenjahr 2004 und seine Auswirkungen ist für GSS langsam aber sicher beendet.

      Bei GSS ist beträchtliches Kurspotential vorhanden:

      Golden Star rebounds from failed M&A bid
      By: Dorothy Kosich
      Posted: '27-JUN-05 05:00' GMT © Mineweb 1997-2004



      SAN FRANCISCO--(Mineweb.com) Despite its unsuccessful hostile takeover bid for IAMGold a year ago, Colorado-based gold miner Golden Star has rebounded, due in large part to its current focus on West Africa.

      In a recent presentation to the San Francisco Gold Forum, Golden Star CFO Allen Marter said the company is well on its way to achieving a number of milestones during the second quarter including the first quarter of production at the Wassa mine in Ghana.

      In addition, Golden Star successfully completed the environmental permitting of its Bogoso Sulfide Expansion Project at the Bogoso/Prestea gold mine in Ghana. Construction of the $115 million to $125-million capex, 3.5 million tonne per annual sulfide processing plant (which includes a bio-oxidation circuit) has begun and will take at least 15 months to complete. The expansion also includes the doubling of mining equipment.

      When commissioned, the sulfide plant is expected to yield 260,000 to 290,000 ounces of gold annually at an average cash cost of $250-$270/oz. The plant is expected to provide a 35% increase in production. Meanwhile, mine staff was reduced by 300 positions.

      During the first quarter of this year, Bogoso/Prestea produced 39,164 ounces of gold at a cash operating cost of $296/oz. The mine is expected to produce from 140,000 to 170,000 ounces this year at an average cash operating cost of $190-$210 per ounce, according to Marter. Reserves and resources at the operation are also undergoing expansion through an on-going exploration program.

      Meanwhile, the nearby Wassa Gold Mine achieved its first commercial production during the first quarter of this year yielding 15,300 ounces. A new powerline recently connected Wassa to Ghana's national power grid. As production ramps up, Marter said from 100,000 to 120,000 ounces of gold are expected to be produced during 2005 at an average cash operating cost of less than $200/oz. Average annual production for Wassa is anticipated to be 140,000 ounces a year at an average cash cost of $200-$220/oz.

      Golden Star plans to spend $15 million on exploration in Ghana this year with a focus on brownfields targets, Marter said. The company is engaging in near-mine and underground exploration at Bogoso/Prestea as well as the Dunkwa property north of Bogoso. A large focus of this year's exploration program is aimed at bring material out of an inferred resource classification into an indicated classification that would allow it to be incorporate in reserves at year end. If successful, mine life would be increased to eight years or more at Bogoso/Prestea.

      Marter said the company is also keenly interested in exploration programs in Sierra Leone and Côte D'Ivoire, where Golden Star plans to spend $500,000 million on the 2,012 square kilometer Afema property near the border with Ghana. He added that Côte D'Ivoire has "significant potential" for the company.

      Golden Star also made an investment in Moto Goldmines in the Democratic Republic of the Congo. The company acquired a 9.5% stake in what Marter referred to as "elephant country" where historic gold production from the district was 11 million ounces. He said a current study refers to 6-million ounces of indicated and inferred resources at Moto. The concession area occupied by Moto cover 4,000 square kilometers of which only 70 square kilometers has been previously explored.

      Marter said Golden Star believes that explorationists will be able to work in the area in "a year or two."

      Although Golden Star has been plagued by thousands of small miners (a number of whom are not from Ghana) at the southern end of its Bogoso/Prestea concession, Marter said district and regional security forces "are ready to push off the illegal miners" after a warning period.

      Nevertheless, Marter said Ghana is a "great investment destination with its stable democracy and well-established laws, and its strong mining culture and trained personnel. He added that he feels Ghana is being "embraced by the investment community," thanks to its significant gold endowment and the activities of major mining companies.

      Marter told the analysts, institutional investors, and mining executives attending the San Francisco Gold Forum that the company is currently in its consolidation stage, including proving Wassa, delivering stronger results from Bogoso/Prestea, building the reserve base for both operations, and proceeding with the Bogoso expansion. Golden Star also plans to build a post-2006 project pipeline including Prestea Underground, and through project acquisitions and corporate M&A.


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)