Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik ...Meinungen und Diskussionen - Seite 77 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik ...Meinungen und Diskussionen

    • Ich versteh zwar nicht wirklich was von Charttechnik, lese aber die Beiträge hier im Forum recht gerne und versuche mir dann mein eigenes Bild zu machen.

      Zur Zeit spricht ja jeder und alles für eine Korrektur beim Goldpreis. Woernie schreibt ja von einem "Brett 2.0", das ich bei Gold auch und bei Silber sogar noch viel dicker sehe. Oben scheint bei 1530$ momentan der Deckel drauf. Aber kaum geht es mal Richtung 1480$ runter, wird sofort wieder hochgekauft.
      Daher möchte ich nur mal meine Meinung und ein Frage dazu in den Raum stellen: Es geht jetzt erst mal einige Zeit seitwärts zwischen 1480$-1530$, dann kommt der nächste Schub nach oben. Nun die Frage: Eine Seitwärtsbewegung kann ja auch "korrektiv" sein, oder? Wie lange müsste der Goldpreis wohl seitlich laufen, um die notwendige Korrektur als abgearbeitet zu sehen?
      Gold und Silber lieb ich sehr, kanns auch gut gebrauchen...

      Meine Bewertungen: Rudiratlos
    • Diese Woche war schlecht, aber bisher alles kein Beinbruch bei meinen Werten. Nur eine Sache, die mich stört und etwas irretiert ist, dass die Minen einiges an % schon abgegeben haben, wobei POG fast auf ATH steht. Sollten wir auf ca. 1400 fallen, wo stehen dann wieder die Minen??? :whistling: :whistling: :whistling: ....das macht mich stutzig etwas!

      Mein Wunschszenario wäre, 1-3 Monate seitlich auspendeln, um dann Ende Dezember, Januar und Februar richtig Gas zu geben..Das wäre fantastisch :thumbsup:
    • Hallo @Caldera,

      in deinem Chart hast Du eine Korrektur eingezeichnet - 2 Varianten, mild und wahrscheinlich.

      Heißt das, dass Du annimmst, dass wir schon in dieser Korrektur sind oder diese demnächst ansteht.
      Mögliche Ziele könnten ca. 1490 bzw. 1460 $/oz sein.

      Die anschließende Aufwärtsbewegung könnte dann bis ca. 1700 $ gehen. (Ähnlich hatte sich Hedda geäußert.)

      Habe ich das richtig verstanden?


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Stockcharts.com begrenzt den Zeitraum seiner Charts (im kostenlosen Bereich) scheinbar jetzt auf maximal 5 Jahre.

      Hat wer Tips für Alternativen für mich, die flott zu bedienen und möglichst kostenlos sind?

      Gruß, GL
      Das Publikum... wendet sich von dem Gebrauche des durch die Umlaufmittelvermehrung kompromittierten Geldes ab, flüchtet zum ... Barrenmetall, zu den Sachwerten, zum Tauschhandel, kurz, die Währung bricht zusammen. (Ludwig von Mises)
    • Neu

      Für die Edelmetalle gibt es starken "Gegenwind" von der Zinsseite. Die reale Rendite steigt.
      Industriemetalle wie Kupfer und Öl entwickeln sich zurzeit besser.
      de.investing.com/commodities/real-time-futures

      Jeweils Wochencharts

      Gold: Das mittlere Bollingerband im Wochenchart hat nicht gehalten.



      Inflationsanleihen (TIPs)




      T-Bonds (US-Anleihen mit langer Laufzeit)



      Kupfer

    • Neu

      Börse ist schon bissel pervers !

      Der Wirtschaftsmotor stottert weltweit ,man zählt schon die Monate bis zu einer weltumspannenden Rezession - die Indizes der Standardaktienmärkte sind auf Höchstkurs !

      Bei den Edelmetallen bzw. Gold/Silberminen läuft es endlich besser , die Unternehmen melden teilw.
      Gewinnverdopplungen von Qu.2 zu Qu.3 -was machen die diesbezügl. Indizes ? ....Einen Tauchgang.

      Wie schaut die Korrektur bisher aus - anhand des POG`s dargestellt :


      dem RSI nach zu urteilen , sind wir eher am Ende der Korrektur.................

      Bin derzeit feste beim vorweihnachtlichen Einkauf



      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Neu

      Moin moin,

      Charts gibt es bei mir keine, aber ich etwas gerechnet.

      Der Anstieg vom Tief bis zum Hoch im Silberpreis 13,90 - 19,66 US $ ist bei 16,78 US$ exakt zu 50% korrigiert.

      Reicht das? - Wer wagt mit Charttechnik, Elliott Wave oder Zyklenanalyse eine Ansage?


      Danke Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Neu

      Ich vermute es geht noch mind. bis 16,50 - 16,60 $ und noch wahrscheinlicher in den Bereich 16,20 - 16,30 $. (a=c)
      Welle b wäre in diesem Falle eine Running Flat (abc) nach unten gewesen.

      Danach massiv aufwärts!

      Gute Silberminenaktien sollte man m.E. in den nächsten Tagen einsammeln.

      PAAS und MAG sind m.E. die geeignetsten Kandidaten. FVI auch aber eben mit Länderrisiko.

      Aktuelle News zu MAG:

      goldseiten.de/artikel/431635--…er-Financial-Results.html
      Aktueller Commercial-Index Silber = 37,12 / Aktueller Commercial-Index Gold = 11,84

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Neu

      Nebelparder schrieb:

      Ich vermute es geht noch mind. bis 16,50 - 16,60 $ und noch wahrscheinlicher in den Bereich 16,20 - 16,30 $. (a=c)
      Welle b wäre in diesem Falle eine Running Flat (abc) nach unten gewesen.

      Danach massiv aufwärts!
      Hallo @Nebelparder,

      wie sieht dein aktuelles Szenario bei Gold und Platin aus?

      Für Silber hatte ich mir einen KO rausgesucht. Vielleicht ist es besser noch etwas abzuwarten. ca. 1 - 1,5% vom Depot. Das böse bei diesen Scheinen ist, wenn Du falsch liegst, nimmt der Hebel zu und es geht immer schneller bergab. Das möchte ich nicht ausprobieren. Spätestens 20% unter Einstand gibt es bei mir einen Stopp Loss - auch, wenn ich später eventuell höher einsteigen muss.

      Platin ist ebenfalls Interessant. Der Anstieg von 777,500 auf 991,51 = 214 $ wurde ebenfalls 991,50 - 107 = 884,50 € fast exakt zu 50% korrigiert.

      Danke Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Neu

      vatapitta schrieb:

      wie sieht dein aktuelles Szenario bei Gold und Platin aus?

      Bei Platin habe ich kein Szenario - kein Interesse an Platin.

      Bei Gold zählt m.E. immer noch was ich bereits vor zwei Monaten geschrieben hatte.

      Allerdings dachte ich, dass die 1.459 $ vor ein paar Wochen bereits das Ende der Korrektur darstellten.

      Nebelparder schrieb:

      Beim Goldpreis könnte es jetzt durchaus noch bis ca. 1.450 $ runter gehen.

      Von 1.160 $ bis 1.348 $ könnte Welle 1 gewesen sein, ab 1.267 $ bis 1.557 $ dann Welle 3. Dazwischen gab es die Korrektur von 1.348 $ bis 1.267 $ (Welle 2) und vermutlich jetzt die 4, die i.d.R. ca. 38,2 % von Welle 3 korrigiert. Das wären dann ca. 1.446 $. (in einem starken Trend korrigiert die 4 auch oftmals weniger als 38,2 %) Abschließend würde eine mustergültige 5 ziemlich genau in den Bereich von 1.700 $ abzielen. (insbesondere bei Gold können die 5. Wellen aber auch exzessiv werden - Allzeit-Hoch bei 1.922 $ !?)

      Diese Marke hat hedda vor ein paar Tagen/Wochen übrigens auch genannt.

      Danach sollte es nochmals in den Bereich 1.450 - 1.530 $ zurück gehen, um anschließend das Allzeit-Hoch anzugehen.

      So viel zur Charttechnik.

      Es könnte ein EDT in Welle c der 4 werden, bei der gerade die Unterwelle 3 ausgebaut wird bzw. ausgebaut wurde. Nach einem kleinen Gegenanstieg in der Unterwelle 4 nochmals leicht unter das Tief der Unterwelle 3 (wo auch immer dieses dann sein wird) und damit Abschluss der c und der gesamten Welle 4 bzw. der Korrektur allgemein.

      Kursziel: 1.446 $ +/-

      Es könnte auch ein Double Zig-Zag werden. (2 x abc-Korrektur) Dann wären wir schneller fertig mit der Korrektur. (Dann würden gerade die letzten Züge davon laufen)

      Unter 1.420 $ sollte es nicht gehen!
      Aktueller Commercial-Index Silber = 37,12 / Aktueller Commercial-Index Gold = 11,84

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Neu

      Kurzfristig im Abwärtstrend....Die 1550 knacken wir in diesem Jahr nicht mehr, meine Meinung. Das heisst nicht das wir nicht nochmal heranlaufen können. Zwischen 1420-1550 werden wir uns noch eine Weile pendeln. Manche Minen sehen sehr stark aus, manche halten sich übers Wasser. Ich bin neutral eingestellt. Tendiere zu Pfeil 2..möglich ist auch 1380-1400 aber das wäre schon übel, weil die Minen dann charttechnisch sehr schlecht darstehen würde.

    • Neu

      Nebelparder schrieb:

      Ich vermute es geht noch mind. bis 16,50 - 16,60 $ und noch wahrscheinlicher in den Bereich 16,20 - 16,30 $. (a=c)
      Welle b wäre in diesem Falle eine Running Flat (abc) nach unten gewesen.

      Danach massiv aufwärts!

      Gute Silberminenaktien sollte man m.E. in den nächsten Tagen einsammeln.

      PAAS und MAG sind m.E. die geeignetsten Kandidaten. FVI auch aber eben mit Länderrisiko.

      Aktuelle News zu MAG:

      goldseiten.de/artikel/431635--…er-Financial-Results.html
      Moin,

      grundsätzlich erwarte ich in den nächsten Jahren einen deutlich schwächeren USD.
      Gründe kurz in Stichworten: US-Defizit Haushalt steigt, Defizit Handel bleibt, FED erhöht die Geldmenge.
      Der handelsgewichtetet USD-Index hat nach dem Hoch im Jahre 2002 in den folgenden Jahren deutlich abgewertet.

      Deswegen erscheint mir der Vergleich der Anlageklassen nach dem Jahre 2002 interessant.
      Im Jahre 2002 stieg Silber über die obere Begrenzung des Bollingerbandes im Monatschart.
      Im Herbst 2002 erfolgte eine deutliche Korrektur bis ca. zur mittleren Linie.
      Danach erfolgte ein deutlicher Anstieg.




      Eine ähnliche Entwicklung erwarte ich für die nächsten Monate.
      Im Monatschart liegt die Mitte des mittlere Bollingerband bei ca. 15,60 USD.
      Dort befindet sich auch eine starke Widerstandszone.