Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Mandalay Resources / MND (TSX) - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Mandalay Resources / MND (TSX)

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Mandalay Resources / MND (TSX)

      Bei der Suche nach neuen noch relativ unbekannten Werten bin ich auf folgenden Gold/Silber Producer mit großer Explorationsphantasie gestossen

      mandalayresources.com/site/ywd…sentation_july_9_2012.pdf

      Gold und Silber mit m.E. viel zu niedriger Market Cap im Peer Vergleich.
      Cash Costs niedrig........Standorte Australien und Chile............einer der wenigen Werte derzeit die Ihre gesteckten Ziele erreichen

      Chile...hmmmmm.......minenfreundlich und pro Demokratie bzw. Contra Enteignungen????........wie ist das politische Umfeld in Chile......kennt sich da jemand aus?

      Ist vom Februar....klingt nicht nach Argentinien, Bolivien oder Peru....

      bayernlb.de/internet/media/int…ena_k_1/chile_3/Chile.pdf

      Gruß


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von valueman ()

    • Valueman, deine Empfehlung Mandalay hat Zahlen gebracht.

      finance.yahoo.com/news/mandala…ces-record-192000014.html

      Ich habe gestern eine kleine Portion gekauft. Aufgrund der Zahlen bin ich geneigt, hier auszubauen. Viele andere Silberwerte lieferten schlechte Zahlen und wurden bei tiefen Bewertungen noch mehr bestraft, aber Mandalay, die bewertungstechnisch die Skala so ziemlich nach unten ausreizen, liefern gute Zahlen mit guten Aussichten (Produktion wird noch mehr hochgefahren). Der Aktienkurs ist gegen Schluss ein klein wenig auf 65 Cents gehüpft, wenn man aber den aktuellen Gewinn dieses Quartals von 7 Cents (operativ 5 Cents) hochrechnet (gibt 20 Cents oder P/E von 3 bei steigender Produktion...), sieht gar Stevie Wonder, dass dieses Teil unterbewertet ist.

      Eine faire Bewertung wäre weit jenseits der Dollarmarke, eher gar bei 2 $.


      Habe aber doch noch etwas weniger Schönes gefunden, nämlich den Grund für den Gewinn von 7 Cents statt den operativen 5 Cents. Die haben ein Price protection Programm laufen, indem sie Putoptionen auf Silber kaufen für einen anständigen Teil der Produktion. Dies hat jetzt natürlich zu Gewinnen geführt. Wenn aber Silber abgeht wie Nachbars Lumpi, schauen die mit den Putoptionen in die Röhre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von zwyss ()

    • @zwyss

      Wenn aber Silber abgeht wie Nachbars Lumpi, schauen die mit den Putoptionen in die Röhre.


      Das ist mir auch negativ aufgestossen, bin daher schon wieder geneigt zu verkaufen, da die Saisonalität m.E. gegen fallende Preise spricht....

      @Don C.
      Gestern hat LSG Zahlen gebracht und gehalten was Sie anvisiert haben (Drittes Quartal in Folge).......hier ist inzwischen ein klarer turnaround zu erkennen.......LSG würde ich daher auch den Werten zurechnen die "erfüllen". Das Management hat hier seine Lektion gelernt und steckt die Ziele nicht mehr zu hoch sondern eher bescheiden...darüber hinaus haben Sie Ihre Anlage langsam im Griff....das gefällt, insbesondere wenn dann übererfüllt bzw. die Ergebnisse am oberen Ende der Erwartungen liegen....ein klarer Kauf m.E. :]

      Primero gefällt mir grundsätzlich gut....solange bis ich mir das Silbergeschäft mit SLW ansehe.....das schmeckt mir nicht und daher ist P bei mir nicht mehr auf dem Radar......die Performance der letzten Zeit sollte mich evtl. zum Nachdenken bringen......aber was der Bauer nicht (näher) kennt..... :D :D

      Bei TMM sind wir uns ja beide einig........Sie hat uns gestern mit +7% belohnt (und damit insgesamt round about 23% in dieser Woche) :thumbsup:


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von valueman ()

    • Zu Mandalay. Ich werde sicher halten oder zukaufen. Silberaktien sind eh enorm günstig, wobei halt doch einige ganz einfach operativ nicht erfüllen, demzufolge halt doch weniger auf dem Kasten haben als erhofft... Mandalay hingegen überrascht sehr positiv und ist im Vergleich zu den peers markant unterbewertet.

      Ohne alles durchgerechnet zu haben: Mit den Putoptionen mit strike 25, 30 und 35: Sollte Silber steigen dürfte bis zu einem AG-Preis von 30$ der positive Effekt für Mandalay sehr gering sind, dann bis 35 $ würde man rund zur Hälfte profitieren, ab 35 $ könnte man mit dem Silberpreis wieder voll (bzw. fast voll, da die Optionen noch einen geringen Wert auch out of the money haben....) profitieren.

      Zudem ist das Unternehmen bisher richtig gelegen, und Put-Optionen können ja jederzeit verkauft werden. Ich weiss nicht, was die Absicht des Unternehmens ist, aber ich kann mir vorstellen, dass bei freundlicheren, sprich bullishen Charts auch die Putoptionen wieder reduziert werden.
    • @zwyss

      Mandalay, Die Zahlen

      mandalayresources.com/site/ywd…ts/pdf/mnd_aug_9_2012.pdf

      hervorragend, ja und was Du sagst stimmt, bloss wenn ich immer lese was mit Derivaten rumgespielt wird stellt es mir zu aller erst immer die Nackenhaare auf.....die sollen produzieren und fertig.......nichts desto trotz stimmt natürlich das die Put-Optionen goldrichtig waren......also, alles in allem stimmig und für gut befunden

      Gruss


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • @valueman...

      Wir verstehen uns :P Habe noch leicht erhöht hier und hoffe, dass der Bulle nun in Fahrt kommt. Entweder wir haben etwas übersehen und/oder diese Mandalay-Geschichte ist ein Schwindel oder aber, was ich schwer hoffe, es kann nicht mehr lange dauern und Trader/Investoren werden merken, dass hier eine enorme Unterbewertung herrscht mit Verdoppelungs- und Verdreifachungspotential innert Kürze.
    • @zwyss

      Nochmal zu MND. Wenn Sie die anvisierten EBITDA von 80 Mio in 2012 schaffen dürfte das KGV etwas höher wie 3 liegen........das ist wahrlich nicht teuer.....selbst wenn nicht ganz soviel rumkommt liegt das KGV im niedrigen einstelligen Bereich :thumbsup:

      stockchase.com/company/view/4324

      Gruß


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von valueman ()

    • Hallo valueman + zwyss,

      schreibe hier was zu mandalay, weil Ihr hier damit angefangen habt. Bin nicht so euphorisch.
      Die Strategie von der hompage:
      mandalayresources.com/index.cfm?pagepath=Strategy&id=19770
      Mandalay Resources creates shareholder value through the acquisition of advanced or producing mineral resource properties at deep discounts to the value that we believe can be delivered through application of new exploration or development insight and operating discipline.
      Also man nimmt auf, was andere loswerden wollen. Eine Art Flaschensammler-Strategie. Kann natürlich funktionieren, aber Skepsis ist verständlich.
      Reserven und Ressourcen gibt es hier:
      mandalayresources.com/index.cf…erves/_Resources&id=26967
      Die Reserven wären an der Oberfläche etwa 800 Mio USD wert. Rechnen wir davon 10% als Gewinn, so sind das pro Aktie etwa 0,22 USD (Aktien voll verwässert über 360 Mio; die Ausübungspreise der warrants und options habe ich nicht gefunden).
      Die Ressourcen sind ohne la quebrada etwa um die Hälfte mehr wert. Mit einem Abschlag von 1/3, weil eben keine Reserven, setze ich dafür den selben Betrag an.
      La quebrada wird nichts, nach dem, was man bis jetzt weiß. 6 kg Kupfer und 10 g Silber pro Tonne wären etwa 54 USD, das wäre allenfalls bei open pit wirtschaftlich, danach sehen die mitgeteilten Querschnitte aber nicht aus.
      Natürlich gibt es Explorationspotential. Das steht dann für das letzte Drittel des aktuellen Kurses. Ein Drittel Reserven, ein Drittel Ressourcen, ein Drittel Hoffnung - so unverständlich finde ich die Bewertung nicht.
      Pluspunkte: Das Management scheint tüchtig zu sein, sie haben die erworbenen Liegenschaften erstaunlich schnell in Produktion gebracht, schon einiges Neue gefunden und zuletzt sogar Gewinn gemacht. Die homepage ist übersichtlich und informativ.
      Ich will mandalay nicht madig machen, erwäge selbst einen Einstieg. Aber etwas Wasser im Wein soll gesund sein.

      Edel, wenn Du aus diesem und den anderen postings zu mandalay einen eigenen Thread machst, bin ich Dir dankbar. Aber das bin ich sowieso.

      Gruß! Fritz
    • Danke Fritz für deine Meinung. Mit der Strategie habe ich persönlich keine Probleme. Es gibt genügend Unternehmen, die schöne properties haben, aber operativ nichts zustande bringen. Die knappen Ressourcen/Reserven sind der Knackpunkt bzw. das grosse Risiko. Operativ läuft es aber derart geschmiert, dass für mich die Chancen die Risiken bei weitem überwiegen.
    • fritz schrieb:

      (.....) Edel, wenn Du aus diesem und den anderen postings zu mandalay einen eigenen Thread machst, bin ich Dir dankbar. Aber das bin ich sowieso.

      Gruß! Fritz

      Danke, Fritz.
      Habe die Anregung aufgegriffen und MND verselbständigt. Die Beiträge habe ich hier zusammengefaßt und aus valuemans Thread herauskopiert bzw verschoben. Denke, daß value dies als "Themenstarter" für OK hält. ;)

      Zu MND selbst habe ich keine Einstellung, bin bei Silberwerten nach wie vor sehr reserviert. In diesem Sektor brennt m.E. nichts an; Bei Einsetzten einer neuen Silberhausse bleibt Zeit genug zum Einstieg bzw.Zukauf.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • valueman schrieb:

      Danke Edel,

      wow.....6:10Uhr....schläfst Du auch irgendwann mal :D :D

      Grüße

      Zu ersterem: Gern geschehen.
      Zum zweiten: Aber ja, gut sogar, trotz der X( Gold und Silberkabal.

      Nb. bin ich Amateurastronom, weitaus länger als Hobbytrader. Die schöne Konstellation Jupiter -- Venus -- Mondsichel in einer Reihe am frühen Morgen war sehr beobachtenswert.

      Btw: Mond = Silbersymbol ! ^^

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • finance.yahoo.com/news/mandala…ces-record-235900246.html

      Hier die Zahlen. Scheinen mir in Ordnung zu sein. Wie erwartet der derivative Verlust, so dass die Zahlen schlechter sind als letztes Quartal.
      Das nächste Jahr wird wenig Wachstum bringen. Mir scheint sogar, dass Australien ein Verlustgeschäft ist und wird, wenn ich die Guidance 2013 betrachte.
      Trotzdem ist Mandalay natürlich günstig bewertet mit Market Cap von 300 Mio$ bei einer Produktion von gegen 3 Mio Silber.

      Was ich beim ërsten Lesen der Zahlen nicht gesehen habe sind die Cash Costs (sind die höher geworden, darum nicht erwähnt?...)
      Was ich auch nicht weiss, wie Mandalay gedenkt mit dem price protection programm weiterzufahren. Ich habe denen mal eine Email geschrieben, vielleicht wird mir dies noch erklärt.

      MND.TO ist wohl der günstigste Silberprozudent da draussen. Leider sind die Rückschläge die letzten Woche sehr gering ausgefallen. Ich habe zu Beginn Oktober für 94 Cents verkauft. Während alle andern schöne Pullbacks hatten in dieser Zeit, blieb MND ein Fels in der Brandung... :wall:
    • @zwyss

      Was Du noch vergessen hast zu erwähnen:

      The board has therefore declared an initial quarterly dividend of C$0.01 per share, payable on December 5 this year to shareholders of record as of November 20 this year.


      Das beruhigt mich immer ungemein und ist m.E. ein gutes Zeichen; bei der aktuellen Quartalsdividende von 1Cent pro share wären's übers Jahr gesehen 4% Dividende.

      Gruß


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • Gesamtkosten

      Aus einem Interview mit Ralph Aldis und dem Gold Report:

      .....is a producer currently evaluating potential acquisitions. Normally that's a negative, but it has shown it does very smart acquisitions. It found projects with either people or technical issues and fixed the problem. It turned them around and immediately started paying dividends out of its cash.

      TGR: Can Mandalay be profitable at $1,200/ounce ($1,200/oz) gold and $18/oz silver?

      RA: Yes. Our all-in production cost right now is $1,180/oz, and that's converting the gold, silver and even antimony to gold equivalent for cost. It's turning a profit, but margins are thin. Mandalay also has good management; it understands what investors want from a mining company. It's refreshing when you hear Mandalay's management present its accomplishments and vision of management.

      TGR: What is its stated objective for growing the company?

      RA: Mandalay won't grow just to grow. It wants to have healthy margins. It's not going to do just any acquisition; it can find a deal that makes sense....


      Quelle:
      theaureport.com/pub/na/15471

      MND ist bei mir nach wie vor Kernposition mit hoher Gewichtung.


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)