Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Verfall des Hegemon USA - Seite 377 - Mit Edelmetallbezug - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Verfall des Hegemon USA

    • Oi oi oi, solche Erfahrungen in einer Stadt sind natürlich abtörnend und ganz übel.

      Sie sind mir gottseidank erspart geblieben. Und das, obwohl ich mich oft trainingshalber in den Abendstunden im dunklen und ach so gefährlichen Centralpark mit 2 weiteren Laufgefährten rumgetrieben habe.

      Schräge und furchteinflößende Gestalten auf den Straßen en masse gab es allerdings allerdings an einem Abend, nämlich am 01. November: zu Helloween. Muß man nicht mögen.
      Ich kann nicht verhindern, daß ich älter werde, aber ich kann verhindern, daß ich mich dabei langweile.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldmohr ()

    • Viel in verschiedenen Ländern für längere Zeit gelebt, kann man immer wieder nur sagen:

      Es ist eben ein Unterschied, ob man dort lebt oder nur Urlaub macht.

      Das erste Mal in New York war ich von der Stadt auch fasziniert. Wenn man mit der Zeit ein wenig hinter die Fassade schaut, fallen einem auch mehr und mehr die negativen Seiten auf.
      Allein, dass die marode U-Bahn immer noch fährt, ist einfach nur erstaunlich (wenn man mal davon absieht, dass hin und wieder ein Waggon entgleist).

      Nach meinem längeren Aufenthalt in 2015, habe ich jedenfalls für mich beschlossen, dass dies kein ("Traum")-Posten ist, um länger dort zu leben.
    • Trumps Steuerreform lässt Neuverschuldung explodieren
      • Das Staatsdefizit ist in den ersten vier Monaten des aktuellen Haushaltsjahres um satte 77 Prozent gestiegen. Die USA gaben 310 Milliarden Dollar mehr aus, als sie einnahmen. Ein Jahr zuvor lag diese Lücke noch bei 176 Milliarden Dollar.

      • Damit ist die Neuverschuldung des US-Bundeshaushalts in der Zeit von Oktober bis Januar (das laufende Haushaltsjahr) extrem stark gestiegen.
      • Das überparteiliche Congressional Budget Office hatte vor der Steuerreform Trumps gewarnt, im Fall der Verwirklichung der Pläne würde das Defizit ins Kraut schießen. Für das volle Haushaltsjahr gingen die Experten von 900 Milliarden Dollar aus.
      • Vor knapp drei Wochen hatte das Finanzministerium mitgeteilt, dass die Gesamtverschuldung der USA-Bundeshaushalte auf mehr als 22 Billionen Dollar angestiegen ist.

    • peter98 schrieb:

      Das überparteiliche Congressional Budget Office hatte vor der Steuerreform Trumps gewarnt, im Fall der Verwirklichung der Pläne würde das Defizit ins Kraut schießen
      Es ist eine Steuersenkung mit der Absicht, die privaten Investitionen zu verbessern. Und gleichzeitig werden die staatlichen Investitionen in Infrastrukturen erhöht.

      Wer ist für immer höhere Steuerschröpfung und Verfall der Infrastruktur?
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell
    • Marek schrieb:

      Hallo,

      durch die sehr guten, erfolgreichen Maßnahmen
      des größten Präsidenten aller Zeiten nimmt das US - Außenhandelsdefizit
      bizarre Formen an:

      handelsblatt.com/politik/inter…-CYaglD5PAU61liIrbm9r-ap6

      Es geht doch nichts über Sachverstand in Wirtschaftsfragen!
      ....

      Und die Neuverschuldung wird neue Rekorde erreichen.... Und Wonderland vermutlich in die Rezession rutschen....

      De facto ist sie es sei mehreren Jahren, weil das rechnerische Wachstum des GDP ausschließlich durch die DOPPELT so hohe Neuverschuldung finanziert wird.

      Aber das konnten auch andere "schlechteste Präsidenten nach WWII", insbes. Oblabla, der ebenfalls seine Wahlversprechen signifikant brach....

      Verfall des Hegemon USA

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Höchstes Handelsbilanz Defizit in der US Geschichte

      Kein Kommantar. John Williams / ShadowStats kann es besser:

      "Bullet Edition No. 1

      March 7th, 2019
      • Some Observations on a Sharply Deteriorating Trade Deficit
      • Real Merchandise Trade Deficit Just Hit Its Worst Level Ever; Annual and Fourth-Quarter 2018 Deficits Were Deepest in History
      • Unfolding Trends Have Horrendous Implications for GDP...

      DAILY UPDATE (March 7 to 8): INAUGURAL SHADOWSTATS BULLET EDITION POSTED / December Trade-Deficit Jumped $9.5 Billion; 4th-Quarter and Annual 2018 Real Merchandise Trade Deficits Worst in History; 2018 Deficit Deteriorated in Revision, with Negative Implications for 2018 GDP Revisions"

      shadowstats.com/

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • skeptisch4ever schrieb:

      na und?

      dass

      Edel Man schrieb:

      das rechnerische Wachstum des GDP ausschließlich durch die DOPPELT so hohe Neuverschuldung finanziert wird.
      tut doch nur dann weh, wenn man seine Schulden irgendwann zurückzahlen muss?bzw. dies beabsichtigt ...

      Richtig. Da dies der kranke Hegemon nicht kann und auch nicht beabsichtigt, ist die Ausbeutung des Globus mit seinen Schulden und v.a. Neuschulden schlichtweg erbärmlich, genauer boshaft vorsätzlich kriminell.

      Hoffentlich erleben wir noch, daß der überhebliche Koloß dafür die Quittung erhält. Leider wird deren Bevölkerung eines Tages durch Inflation und Teuerung gepeinigt, während die Politikerkaste und ihre Hintermänner DeepState mit aufgeblähten Vermögen gut abgesichert sind.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Weltbank: Venezuela muss US-Ölfirma Milliarden-Entschädigung zahlen

      SO geht Kolonialismus!

      Venezuela ist in einem jahrelangen Streit mit dem US-Konzern ConocoPhillips um verstaatlichte Ölfelder zu einer hohen Entschädigungszahlung verurteilt worden. Ein Schiedsgericht der Weltbank sprach der texanischen Ölfirma über 8,7 Milliarden Dollar an Kompensation zu.

      Venezuela kann die Entscheidung vom Freitag noch anfechten. Es ist zudem offen, ob das klamme Land, das mitten in einem politischen Machtkampf steckt, der Zahlung nachkommen würde. Wie und wann die Entschädigung zu bekommen sei, müsse noch geklärt werden, teilte ConocoPhillips mit. Eine Stellungnahme Venezuelas gab es zunächst nicht.
      Bei dem seit über zehn Jahren andauernden Streit geht es um die Übernahme von Ölfeldern durch die Regierung von Venezuelas damaligem Staatschef Hugo Chávez. Das Weltbank-Tribunal hatte die Aktion schon 2013 als unrechtmässige Enteignung bewertet und Venezuela zwei Jahre später mit einem Revisionsantrag abblitzen lassen.
      «Wir begrüssen die Entscheidung des Tribunals, die das Prinzip aufrechterhält, dass Regierungen nicht gesetzeswidrig private Investitionen enteignen können, ohne Entschädigung zu zahlen», verkündete die Chefjustiziarin von ConocoPhillips, Kelly B. Rose.
      Ölindustrie 2007 verstaatlicht
      Venezuelas Regierung hatte die Ölindustrie 2007 verstaatlicht und ausländische Firmen gezwungen, mindestens 60 Prozent ihres Geschäfts an die staatliche Gesellschaft PDVSA zu übertragen. ConocoPhillips zog sich daraufhin aus Venezuela zurück. Der US-Branchenriese hatte eigentlich eine noch deutlich höhere Entschädigung gefordert.
      Im vergangenen Jahr war die PDVSA bereits in einem separaten Verfahren von einer anderen Schlichtungsstelle, dem International Chamber of Commerce, zu einer Entschädigungszahlung in Höhe von rund zwei Milliarden Dollar an ConocoPhillips angewiesen worden. Im August 2018 gaben die Amerikaner einen Vergleich mit dem venezolanischen Staatskonzern bekannt, der den vollen Betrag einbringen sollte.
      nzz.ch/wirtschaft/weltbank-ven…edigung-zahlen-ld.1465906
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Weltbank, IWF .... alles USA Instrumente !

      Das „U.S. Coup Manual“, das kürzlich von WikiLeaks hervorgehoben wurde, erinnert daran, dass die sogenannte „Unabhängigkeit“ von Finanzinstituten wie Weltbank und IWF eine Illusion ist und dass sie zu den vielen „Finanzwaffen“ gehören, die regelmäßig von der US-Regierung verwendet werden, um Länder zu seinem Willen zu beugen.
      In einem durchgesickerten militärischen Handbuch zur „unkonventioneller Kriegsführung“, das kürzlich von WikiLeaks hervorgehoben wurde, erklärt die US-Armee, dass die wichtigsten globalen Finanzinstitutionen – wie die Weltbank, der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) – werden als unkonventionelle, finanzielle „Waffen in Konfliktsituationen bis hin zum großen Kriegsalltag“ sowie zur „Förderung der Politik und Zusammenarbeit der Regierungen der Staaten“ eingesetzt.
      Das ursprünglich im September 2008 verfasste Dokument, das offiziell unter dem Titel „Field Manual (FM) 3-05.130, Army Special Operations Forces Unconventional Warfare“ verfasst wurde, wurde vor kurzem von WikiLeaks auf Twitter im Hinblick auf die jüngsten Ereignisse in Venezuela, sowie die andere zurückliegende Ereignisse, hervorgehoben, wie die von den USA angeführte wirtschaftliche Belagerung dieses Landes durch Sanktionen und andere Mittel der wirtschaftlichen Kriegsführung. Obwohl das Dokument in den letzten Tagen zu neuem Interesse geführt hat, wurde es ursprünglich im Dezember 2008 von WikiLeaks veröffentlicht und als „Handbuch für den Regimewechsel“ des Militärs bezeichnet.

      Die jüngsten Tweets von WikiLeaks zu diesem Thema, machten auf einen einzigen Abschnitt des 248 Seiten langen Dokuments mit dem Titel „Finanzinstrument der US-amerikanischen Nationalmacht und unkonventionelle Kriegsführung“ aufmerksam. In diesem Abschnitt wird insbesondere darauf hingewiesen, dass die US-Regierung „einseitige und indirekte Finanzmittel“ anwendet, Macht durch überzeugenden Einfluss auf internationale und inländische Finanzinstitute hinsichtlich der Verfügbarkeit und Bedingungen von Darlehen, Zuschüssen oder anderer finanzieller Unterstützung für ausländische staatliche und nichtstaatliche Akteure“ ausspielt. WikiLeaks benennt insbesondere die Weltbank, den IWF und die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), sowie der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), als „diplomatische Finanzplätze der Vereinigten Staaten“, um diese Ziele zu erreichen.
      Das Handbuch wirft auch die „staatliche Manipulation von Steuern und Zinssätzen“ zusammen mit anderen „rechtlichen und bürokratischen Maßnahmen“ zur „Öffnung, Modifizierung oder Schließung von Finanzströmen“ vor und stellt ferner fest, dass das US-Finanzministerium (OFAC) – es beaufsichtigt US-Sanktionen gegen andere Nationen wie Venezuela – „eine lange Geschichte der Durchführung wirtschaftlicher Kriegsführung hat, die für jede Kampagne der ARSOF-UW (Army Special Operations Forces – Unconventional Warfare) von unschätzbarem Wert ist.“
      contra-magazin.com/2019/02/wik…-unkonventionelle-waffen/
      -------------------
      Es wird einem nur noch übel .... <X <X <X <X
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Salorius ()

    • REV : Weltbank, IWF .... alles USA Instrumente !

      Salorius schrieb:

      Das „U.S. Coup Manual“, das kürzlich von WikiLeaks hervorgehoben wurde, erinnert daran, dass die sogenannte „Unabhängigkeit“ von Finanzinstituten wie Weltbank und IWF eine Illusion ist und dass sie zu den vielen „Finanzwaffen“ gehören, die regelmäßig von der US-Regierung verwendet werden, um Länder zu seinem Willen zu beugen.
      ....
      Es wird einem nur noch übel .... <X <X <X <X

      Ja, schon lange.
      Die US Aussenpolitik basierend auf Unterwanderung, Einflußnahme, Erpressung und Unterdrückung ist derzeit die größte Gefahr für den Weltfrieden.

      Die schwachsinnigen Sanktionen gegen Rußland und IRAN zeigen dies exemplarisch sichtbar; Die ungezählten Repressionen auf nahezu alle Nationen erfolgen meist unentdeckt, wo z.B. Kleinstaaten in die Abhängikeit des ungedeckten Dollar getrieben wurden.

      Wie frech und anmaßend der kranke Hegemon ist, zeigt auch der unverschämte Auftritt von Gesandten der USA in der Sache NordStream 2, ein einzigartiger diplomatischer Faux Pas.

      An dieser Stelle sei erinnert, daß die USA in wichtigen Instituten Sperrminoritäten besitzen und somit das Gewaltmonopol auch in Währungsfragen, noch....

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Die US Wirtschaft fällt auseinander : 18 bedeutende Indizien

      Michael Snyder in SOTT mit überzeugenden Argumenten. Endlich wird auch mal von einem US Kolumnisten eingeräumt, daß die offiziellen Zahlen der Regierung höchstgradig manipuliert sind.

      "The following are 18 really big numbers that show that the U.S. economy is starting to fall apart very rapidly...

      The following are 18 really big numbers that show that the U.S. economy is starting to fall apart very rapidly...It appears that "the recovery" has finally come to an end. After seeing all of those numbers, there is no way that anyone can possibly claim that economic conditions are "getting better".

      And even though the official government numbers are highly manipulated, we never even had one "boom year" throughout the entire"recovery".

      The final numbers for 2018 are now in, and last year was the 13th year in a row when U.S. GDP growth was below 3 percent."

      sott.net/article/408312-The-US…alling-apart-18-big-signs

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Der Dollar -- Rattenkönig fehlerhafter Währungen

      Ein Riesenartikel, der die bevorstehende Dämmerung der Weltwährung ausführlich darlegt. Wie jede ungedeckte Papierwährung wird auch der Dollar niedergehen.

      Aus dem äusserst langen Artikel nur einige Schlußabsätze... Letztlich ein flammendes und überzeugendes Fanal pro GoldStandard, die einzige Währung, die den Bürger nicht ausbeutet.

      "Escaping the fiat collapse

      ...Currencies issued by nations which have retained a saving culture, and whose governments are not obligated to provide expensive welfare for their citizens, can survive if they take appropriate action....

      The currencies most likely to end up with gold backing are likely to be the Chinese yuan and Russian rouble. Both China and Russia have embraced gold as the time-honoured money, superior to ever-expanding fiat currencies. Besides stabilising the pan-Asian monetary situation for the benefit of Eurasian trade, a credible gold-exchange standard introduces monetary discipline and reduces interest rates towards those mutually agreed between lenders and borrowers of gold....

      China and Russia are in a similar position to Britain following the Napoleonic wars. Following the formal reintroduction of the gold standard in 1821 (the gold sovereign had been introduced in 1816) the value of government debt in private hands rose as interest rates fell and the government’s financial credibility improved. The wealth creation from this simple act of securing sound money was a major contributor to the success of the industrial revolution, which propelled Britain into her global pre-eminence. China has similar ambitions for the industrialisation of Asia. Furthermore, she understands it is only by allowing her citizens to accumulate personal wealth that her economic objectives can be achieved."

      goldmoney.com/research/goldmon…rat-of-failing-currencies

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Verschwundene 21 Billionen $

      Wenn ich das richtig verstehe, haben das US Verteidigungsministerium und ein anderer Bereich um 21 Billionen $ (USA : Trillionen) Geldmittel auf dubiose nicht öffentlich erfaßte Weise verbraucht.

      Falls das so ist, wäre das ein ungeheurer Skandal, der aber bei der jahrzehntelangen kriminellen Manipulation der USA verständlich wäre.

      "Dr. Mark Skidmore of Michigan State University joins us to discuss his research with Catherine Austin Fitts into the $21 trillion in unaccounted transactions on the books of the US Department of Defence and the US Department of Housing and Urban Development.
      We discuss what we know and don’t know about the subject, the Pentagon’s nonsensical and inadequate excuses for the debacle, the new accounting guideline that legally allows every department of the federal government to create fake and altered books for public consumption, the recent failed Pentagon audit, the government’s refusal to provide any information about the problem, the failure of congress to pursue the issue, and the failure of the press to report on it...."

      globalresearch.ca/the-pentagon…-you-need-to-know/5670869



      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Boing 737 MAX 8, der aktuelle Verkaufsschlager von Boing, ist in atemberaubender Zeit (Vergleich A 380) zur Serienreife gebracht worden. Es ist nicht auszuschließen, dass hier noch ein paar Kinderkrankheiten verborgen sind
      oder
      diese Abstürze eine chinesische Returekutsche für die Inhaftierung der
      Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou.
      sind.

      Man befindet sich ja immerhin in einem Wirtschaftskrieg!!!!!
      Besser könnten die Chinesen die amerikanische Volkswirtschaft nicht schädigen, als das Vertrauen in deren Luftfahrtriesen zu zerstören.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ocjm ()

    • "Verteidigungs"Haushalt

      Neu

      Verteidigung genannt wegen des US Mititärbudgets ..."Defense"

      Trump will nach soeben erfolgter Meldung den bereits mit Riesenabstand weltweit größten "Verteidungungshaushalt" um 5 % erhöhen auf 750 Mrd. $ bei einem Gesamthaushalt von 4,7 Bio $ , rund 16 %.

      Bei einem BSP von rd. 19,4 BIO $ entsprechend rd. 4 % Anteil, wobei 70 % des BSP der USA Konsumausgaben sind.

      Wann wurde eigentlich die USA auf ihrem Territorium angegriffen ? Pearl Harbour war weit weg, und die Attentate 2001 waren kein Angriff und Kriegserklärung einer Nation, haben aber die Kriegsnation zu furchtbaren Angriffskriegen im Nahen Osten und Asien animiert, deren Folgen Europa und hier inbesonders D mit Migranteninvasionen spüren.

      Es gilt weiterhin : Verteidigung der hegemonialen Interessen der Kriegsnation USA.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore