Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Verfall des Hegemon USA - Seite 406 - Mit Edelmetallbezug - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Verfall des Hegemon USA

    • China bricht den westlichen Würgegriff auf die Welt

      Der Verfasser einer unerbittlichen Abrechnung. Peter Koenig ist Schweizer Wirtschaftswissenschaftler und geopolitischer Analyst. Nach über 30 Jahren Tätigkeit für die Weltbank schrieb er Implosion, einen Wirtschaftsthriller.... In einem im Oktober 2008 geführten Interview spricht König sehr offen über Korruption und die Ausbeutung ganzer Länder durch von der Weltbank vergebene Kredite.
      Hier einige Auszüge, sie treffen voll diesen Thread....

      "Der Unterschied zwischen dem Westen und dem Osten ist stark. Während jedes Land, das nicht mit dem Diktat und der Doktrin der USA einverstanden ist, Gefahr läuft, dass das Regime geändert oder bombardiert wird, zwingt China seine neue Seidenstraße - die BRI - in kein Land. China lädt ein und respektiert die nationale Souveränität. Wer mitmachen will, ist herzlich eingeladen. Das gilt für den globalen Süden ebenso wie für Europa.......

      Es ist kein Geheimnis, dass das Imperium mit Sitz in Washington allmählich zerfällt, sowohl wirtschaftlich als auch militärisch. Es ist nur eine Frage der Zeit. Wie viel Zeit, ist schwer zu erraten. Aber Washingtons alltägliches Verhalten, Sanktionen links und rechts zu verteilen, internationale Geldtransaktionen zu stören, Vermögenswerte anderer Länder auf der ganzen Welt zu beschlagnahmen und zu stehlen, bringt immer mehr Nägel in den Sarg des Empire. Damit begeht Amerika selbst wirtschaftlichen und monetären Selbstmord. Wer will zu einem Geldsystem gehören, das wohl oder übel zum Nachteil eines Landes handeln kann? Es besteht keine Notwendigkeit für externe Hilfe, damit dieses von den USA gesponserte Pyramiden-Fiat-Geldsystem fallen kann. Es ist ein Kartenhaus, das bereits durch sein Eigengewicht zerfällt.......

      Chinas und Russlands Politik, Philosophie und Diplomatie der Nichtangriffe können die Welt vor dem Aussterben bewahren - auch die Menschen in den Vereinigten Staaten von Amerika."

      journal-neo.org/2019/11/02/chi…tranglehold-on-the-world/
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Sehr interessante Website - aber sehr pro-China....
      Zitat:
      First, China does not have a history of invasion. China seeks a peaceful and egalitarian development of trade, science and foremost human wellbeing – a Tao tradition of non-aggression
      ————-
      So ein Satz angesichts der Grausamkeiten, die Maos langer Marsch angerichtet hat. Oder die fast totale Vernichtung Tibets ..?
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Neu

      Salorius schrieb:

      Sehr interessante Website - aber sehr pro-China....
      Zitat:
      First, China does not have a history of invasion. China seeks a peaceful and egalitarian development of trade, science and foremost human wellbeing – a Tao tradition of non-aggression
      ————-
      So ein Satz angesichts der Grausamkeiten, die Maos langer Marsch angerichtet hat. Oder die fast totale Vernichtung Tibets ..?

      Nun ja....Alles ist relativ. MAOismus war ein internes Problem, Tibet ist ein Nachbar. Dagegen überzieht die USA den ganzen Globus unentweg mit Intrigen, Unterwanderung und Krieg gegen Feinde des erpresserischen Petrodollar, das sind schon gewaltige Unterschiede.

      Auch halten wir Rußland den mörderischen Stalin /Stalinismus nicht mehr vor, oder die brutalen Unterdrückungren der Freiheit in Ungarn Tschechei, BRD etc, und Hitler kann man uns nicht ewig vorwerfen.

      China ist sicher kein Traumpartner, aber heutzutage vermutlich ein seriöserer und zuverlässigerer Partner als der komplexbehaftete waffenstarrende untergehende Hegemon USA, der Völkerrecht nach eigenem Belieben auch gegenwärtig mehrfach bricht.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Salorius schrieb:

      Sehr interessante Website - aber sehr pro-China....
      Zitat:
      First, China does not have a history of invasion. China seeks a peaceful and egalitarian development of trade, science and foremost human wellbeing – a Tao tradition of non-aggression
      ————-
      So ein Satz angesichts der Grausamkeiten, die Maos langer Marsch angerichtet hat. Oder die fast totale Vernichtung Tibets ..?
      Schätze, das bezieht sich auf die Zeit nach Maos Fiebertraum. Er ist in China quasi heilig, unantastbar, aber längst nicht mehr Richtschnur. Es geht wohl eher um die Zeit seit 1990. Und da ist den Chinesen vor allem innenpolitisch oder vielmehr binnenwirtschaftlich wirklich Grandioses gelungen. Das ist das deutsche Wirtschaftswunder, aufgebläht auf die Größe Chinas und unter Zuhilfenahme der heutigen technischen Möglichkeiten. Es ist ohne Zweifel eine großartige, gute und friedliche Sache. Bei aller innerstaatlichen Repression und asiatischen gesellschaftlichen Seltsamkeiten ansonsten. Man sollte aber nicht davon ausgehen, dass das immer so weitergeht. Auch China wird an die Grenzen des Wachstums stoßen. Das Wachstum wird auf Dauer nicht exponential und auch nicht linear sein können. Das ist einfach ein Naturgesetz. Es wird auch Schrumpfungen geben müssen, so wie sie derzeit in Europa anstehen. Und von daher muss man auch keine Angst vor China (oder demnächst Indien) haben - sie werden mehr als genug damit zu tun haben, sich innen stabil zu halten.

      .PS: Unabhängig davon: Ein schöner Artikel von Paul Craig Roberts
      Nur bei der Bewertung von Trumps Intentionen bin ich nicht ganz bei ihm - der weiß mMn sehr genau, was er mit den Zöllen tut. Sie sind a) eine Waffe bei den Neuverhandlungen der (bevorzugt bilateralen) Handelsverträge und sollen b) die Produzenten heim ins Reich zwingen.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lupus ()

    • Neu

      Auf der Startseite von GS gibt es aktuell einen Artikel, der ebenfalls auf das Thema eingeht.

      Manche sagen, dass ein Krieg USA vs. China so gut wie unausweichlich ist.
      Die Amerikaner stehen nur in dem Dilemma, dass sie gar keinen Krieg gegen China führen können.
      Konventionell nicht und nuklear auch nicht, weil ersteres ihre eigene Gesellschaft zerreißen würde und Letzteres sie selbst vernichten könnte.

      Das weiß man auch im Pentagon, das weiß auch der Deep State (außer die totale Zerstörung des eigenen Landes gehört zu dessen Plan).
      Was die USA inzwischen perfektioniert haben und auch bei China versuchen werden, ist die Zersetzung des Landes von innen, so wie es momentan äußert erfolgreich mit der EU und deren wirtschaftlichem Zugpferd BRD passiert.

      Nur beißen sie sich diesbezüglich schon an Russland die Zähne aus und auch im Falle Chinas schätze ich, dass es nicht klappen wird.
      Der Weg Pekings in den totalen Überwachungsstaat muss auch unter diesem Gesichtspunkt gesehen werden, weil China gesellschaftlich und mit seinen ethnischen Minderheiten genug Angriffsfläche bieten würde, wenn die chinesische Führung nicht sehr kräftig den Daumen drauf hielte.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • ....ineressanter Artikel aus den GS von 2004 !

      Neu

      Was ist eine Milliarde?
      1.) Eine Milliarde. .sind 1.000 Millionen
      2.) Eine Milliarde Sekunden. .führen uns zurück ins Jahr 1971
      3.) Eine Milliarde Minuten. .führen uns zurück ins Jahr 97 n. Chr.
      4.) Eine Milliarde Stunden. .versetzen uns in die frühe Steinzeit zurück (vor 114.155 Jahren)
      5.) Eine Milliarde Dollar. .gibt Washington in 4 Stunden und 6 Minuten aus! (im Fiskaljahr 2003)

      Was ist eine Billion?
      1.) Eine Billion. . .sind 1.000 Milliarden
      2.) Eine Billion US$. . .waren am 12.11.2003: 1.360,2 Mrd. CHF (Devisenkurs)
      3.) Eine Billion US$. . .waren am 12.11.2003: 867,9 Mrd. Euro (Devisenkurs)
      4.) Eine Billion US$. . .beträgt die Neuverschuldung der US-Volkswirtschaft in nur 4 1/4 Monaten
      (2,820 Billionen US$ pro Jahr im Fiskaljahr 2003)


      Wieviel Schulden müssen getätigt werden, um ein Wachstum in den USA zu erzielen?

      Die Neuverschuldung der US-Volkswirtschaft belief sich im Fiskaljahr 2003 auf stolze:

      2,820 Billionen US$
      ...das sind 235 Milliarden US$ pro Monat oder 7,7 Milliarden US$ pro Tag

      Gleichzeitig nahm das BIP (= Bruttoinlandsprodukt, also alle hergestellten Waren und erbrachten Dienstleistungen der USA) um

      532,2 Milliarden US$
      zu.
      Es wird unterstellt, daß diese offiziell ausgewiesene Zahl hedonisch nicht geschönt ist!
      Die jährliche Schuld-Zunahme geteilt durch das BIP-Wachstum ergibt das Verhältnis:

      5,3 : 1
      (Phasenweise war dieses Verhältnis bereits bei 10 : 1)

      Anders ausgedrückt:
      Für 1 US-Dollar BIP-Wachstum werden 5,30 US-Dollar an Neuverschuldung benötigt !!!

      weiter hier > goldseiten.de/artikel/323--Fas…on-Groessenordnungen.html
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Neu

      was ich nicht verstehe .... der vorstehende Artikel ist aus 2004. Dort steht:

      Salorius schrieb:

      Die Neuverschuldung der US-Volkswirtschaft belief sich im Fiskaljahr 2003 auf stolze:

      2,820 Billionen US$
      ...das sind 235 Milliarden US$ pro Monat oder 7,7 Milliarden US$ pro Tag
      Nun gibt es einen frischen Artikel aus 2019, dort steht:
      Die öffentliche Verschuldung der USA belief sich auf 16.188 Billionen Dollar per 30. Juni und auf 16.809 Billionen Dollar per 30. September. Die Differenz zwischen den Dollar-Zahlen ist 621 Milliarden. Dies entspricht dem Zuwachs der öffentlichen Verschuldung über das vierte Quartal des Steuerjahres 2019.
      Es sind rund 7 Milliarden Dollar neue Schulden pro Tag, einschließlich Feier- und Sonntage.

      Wenn nun aber die USA seit 2003 bis heute 2019 7,7 Milliarden $ Schulden pro Tag machen, dann wäre das eine lineare Kurve und nicht die immer wieder gebrachte exponentielle ??
      Irgendetwas stimmt doch da nicht ? :hae:
      Was mich nur insgesamt wundert, das dieses Schuldenkarussell sich ja schon seit unendlicher Zeit dreht, alle prophezeien den Untergang und nichts ist passiert .... Wahnsinn !!
      goldseiten.de/artikel/429861--…s-ultimative-Loesung.html
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salorius ()

    • Neu

      Die Zahlen der USA sind mehr als beeindruckend, skandalös ist noch sehr milde ausgedrückt.

      Denn : Die Neuverschuldung besteht seit Jahrzehnten, und um eine Größenordnung zu verdeutlichren:

      Der Staatshaushalt = Einnahmen / Ausgaben betrugen lt. Wkipedia in 2017, alles<in Billionen $

      D rd. 1,6 / 1,6
      F rd. 1,3 / 1,4
      GB rd. 1,0 / 1,1
      I rd. 0,9 / 0,9

      USA, nur zentraler Haushalt:
      3,3 / 4,0

      Als D nach mit der Vereinigung der neuen Länder gewaltige Anstrengungen erwuchsen, hatte D Neuverschuldungen einige Jahre lang in Höhe von 30 Mrd. D Mark, welcher "Skandal" damals. Ein Wimpernschlag gegen die US Dimensionen.

      Hier wird überdeutlich, wie krank und desolat die US Wirtschaft real ist:

      Der anmaßende Hegemon plündert die Welt jährlich um den Staatshaushalteiner großen Industrienation aus und das seit Jahrzehnten.

      Das ewig propagierte Wirtschaftswachstum der USA ist real riesige Schrumpfung, zudem bei hoher Teuerung, die jahrzehtenlang ebenfalls grob manipuliert wird.

      Eine Währungsreform mit Abschaffung des erpresserischen Petrodollar ist längst überfällig.
      Wer hätte früher gedacht, daß China und Rußland die Hoffnungsträger gegen die Erpressung der USA, nicht nur monetär, werden werden.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Salorius schrieb:

      ...Was mich nur insgesamt wundert, das dieses Schuldenkarussell sich ja schon seit unendlicher Zeit dreht, alle prophezeien den Untergang und nichts ist passiert .... Wahnsinn !!
      goldseiten.de/artikel/429861--…s-ultimative-Loesung.html

      Der zuvor zitierte Schweizer Wirtschaftswissenschafter Peter Koenig , früher bei IWF tätig, erklärt zum großen Teil :.

      Der IWF hat unter Druck der USA, die dort eine Sperrminorität hat, insbes.die Drittstaaten in hohe $ Anleihen , tw auch Investitionen, gepreßt, Schuldknechtschaft. :(

      Der andere Punkt ist immer noch der Petrodollar, denn Öl ist das mit Abstand größte Handelsgut weltweit.

      Rußland zB. hat sich bereits von Pkt 1 und 2 gelöst, China arbeitet daran, bevorzugt bekanntlich Gold. Für Drittstaaten ist es schwierig, vom $ loszukommen, sh. die Schuldknechtschaft.

      Und solange der intrinsisisch wertlose $ die bevorzugte Weltwährung ist, profitiert der kranke Hegemon davon mit ständiger Fiatflutung.... X(

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Salorius schrieb:

      Anders ausgedrückt:
      Für 1 US-Dollar BIP-Wachstum werden 5,30 US-Dollar an Neuverschuldung benötigt !!!
      2003 ist nicht gerade aktuell.

      2018 betrug die Neuverschuldung 1150 Milliarden, das BIP stieg von 24881 auf 25793 Milliarden (also +912). (Dollar)
      Deutschland -52 Milliarden, BIP 3380 (+100). (Euro)
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell
    • Neu

      Edel Man schrieb:

      Der andere Punkt ist immer noch der Petrodollar, denn Öl ist das mit Abstand größte Handelsgut weltweit.
      Nachfolgende Grafik zeigt, warum man die Automobilbranche in D komplett zerstört - erst mit den unsinnigen Abgasforderungen und dann lässt die dunkle Kabale unsere Automobilkonzerne in die E-Auto Falle laufen...
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Neu

      Heute habe ich hier einen Titel hereingestell: "Raubnation".

      Ist hinlänglich bekannt und bewiesen, aber auch das : "Lügennation"

      Seit Jahren wächst meine Verachtung gegen das politische Establishment dieser immer merkwürdiger werdenden Großmacht, deren offizielle hochgradig manipulierte Statistiken keinen Blick wert sind.

      Hier ein neues Beispiel der maßlosen Hybris, gefunden in 321gold.com mit Kommentaren seines Gründers, Bob Moriarty wohl:

      The intelligence community is 'institutionally committed to objectivity and telling the truth.'"

      former CIA director John E. McLaughlin Yea, right. Like they did with Vietnam, Syria, Iraq, Iran, Afghanistan and Libya

      "Die Geheimdienstgemeinde ist institutionell der Objektivität verpflichtet und sagt die Wahrheit.
      Ehemaliger CIA-Direktor John E. McLaughlin. Ja, richtig. Wie bei Vietnam, Syrien, Irak, Iran, Afghanistan und Libyen. " [smilie_blume]

      Anm: Moriarty ist ein hoch dekorierter ehem. Flieger, Kommandant und Kriegsveteran in Vietnam.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Gefährliche Verbindungen: New York Fed und JPMorgan's inzestöse Beziehung

      Neu

      Wer je daran gezweifelt hat, daß die Fed und damit letztlich das Finanzsystrm der USA extremst korrupt ist , hier der Beweis: Atemberaubend, wahnsinnig, irrsinnig....

      "Die Federal Reserve Bank of New York (New York Fed) ist nur eine der 12 regionalen Federal Reserve Banken im ganzen Land. Aber sie hat seit der Gründung der Federal Reserve im Jahr 1913 enorme Kräfte für sich gewonnen. Drei dieser Mächte stellen alle anderen in den Schatten: die Fähigkeit, auf Knopfdruck elektronisch Geld zu erschaffen, das akzeptierte Recht, sich in die Märkte einzumischen, und die Aufsicht über einige der größten Bankenholdings in Amerika.

      Nachdem die Wall Street 2008 unter der nachsichtigen und inkompetenten Aufsicht der New Yorker Fed explodierte und es aufgedeckt wurde, dass die Fed heimlich 29 Billionen Dollar (Trillionen in US) an elektronischem Geld geschaffen hatte, um Zombie-Banken zu retten - die meisten dieser von der New Yorker Fed finanzierten Banken - hätten die rationalsten Leute angenommen, dass der Kongress sie von Aufsichts- und Gelddruckbefugnissen für Rettungsaktionen befreit hätte.
      Wahnsinnig, das ist nicht passiert, und hier sind wir heute mit dem gleichen zutiefst konfliktierten New York Fed, der sein eigenes Geld schafft, um 690 Milliarden Dollar pro Woche in Super-Günstige Kredite an unbenannte Wertpapierfirmen zu vergeben, während er 60 Milliarden Dollar pro Monat in den Schulden der Vereinigten Staaten aufkauft. (Die Fed will nicht, dass Sie die 60 Milliarden Dollar pro Monat QE4 nennen, denn das würde stark darauf hindeuten, dass dies nur die zweite Stufe der anhaltenden Rettungsaktion 2008 an der Wall Street ist und dass QE-Infinity kommt.)..."

      wallstreetonparade.com/2019/11…uaM0Y5bQpYrQMjSm24mAu69LQ
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Wie schon gelegentlich erwähnt: Ein großes Old-Boys-Network. Die haben alle auf den selben Bänken derselben Elite-Universitäten herum gefurzt....Das ist ein starker Kitt.
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Neu

      Nicht so stark, wie man denkt. Wenn es wackelt, steht der Ami nicht an Deiner Seite. Typische Schönwetter und „better deal“ „Freunde“.
      Sonst wäre die Lehman Bank auch nicht zusammengebrochen ...
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)