Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Verfall des Hegemon USA - Seite 408 - Mit Edelmetallbezug - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Verfall des Hegemon USA

    • Nun, die deutschen Schafe wittern wenigstens , das die Ruhe ( Friede, Freude, Eierkuchen, Freundschaft) trügerisch ist...

      Zwei Drittel der Deutschen haben kein positives Bild von USA
      .

      Dazu Hellmeyer :

      Hellmeyer schrieb:

      Transatlantiker besorgt!

      Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Herr Peter Beyer, hat sich besorgt über die negative Einstellung vieler Deutscher gegenüber den USA geäußert.

      Wir sind besorgter über die negative Einstellung der US-Verantwortlichen, die die EU und damit Deutschland als Feind klassifizierten (Trump Juli 2018).

      Herr Beyer betonte, dass wir in Deutschland auch deshalb in Frieden und Wohlstand lebten, weil die Amerikaner für unsere Sicherheit sorgen und weil US-Soldaten auf deutschem Boden stationiert seien. Das stimmt fraglos bezüglich der Vergangenheit. Wie sieht die Realität aus? Die USA wollen US-Recht extraterritorial anwenden. Wir sind Feind. Was bedeutet das für Europa? Agieren China und Russland wie die USA?

      In der Umfrage der Körber-Stiftung hatten 64% der Deutschen angegeben, dass sie das Verhältnis zu den USA als schlecht oder sehr schlecht ansähen. Diese Wahrnehmung ist hinsichtlich der Fakten der Realität und perspektivischen Zukunft mehr als verständlich.
      Wer sie zu täuschen vermag, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer.

      [Gustave Le Bon - Psychologie der Massen, aus dem Jahre 1911]
    • Zitat: " ...Als schlecht oder sehr schlecht bezeichneten die Beziehungen nur 17 Prozent der Amerikaner, aber 64 Prozent der Deutschen...."
      Klar, wenn man dauernd ausgeraubt, bevormundet, NSA abgehört und Milliardenstrafe in die USA zahlen muss...
      dann finden 64% der Deutschen das eben Mist.
      Umgekehrt finden die Amis jemanden, den sie ausrauben, bevormunden, NSA abhören und Milliardenstrafen ins eigene Portemonnaie zahlen lassen können - SUPER TOLL !
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Genau so sieht diese waffenstarrende, unterdrückende, ausbeutende Kriegsnation die Welt. Zitat Brzezinski:

      "Im Gegensatz zu den früheren eurasischen Imperien sei die Macht der Vereinigten Staaten erstmals weltbeherrschend, wobei Eurasien erstmals von einer außereurasischen Macht dominiert werde: „Der gesamte (eurasische) Kontinent ist von amerikanischen Vasallen und tributpflichtigen Staaten übersät..." <X

      de.wikipedia.org/wiki/Die_einz…rategie_der_Vorherrschaft

      Wobei angemerkt werden muß, daß zwischen dem Deep State und der Führungsclique der USA und der Bevölkerung beträchtliche Unterschiede bestehen, sh auch den Vorbeitrag " USA...Bananenrepublik"...

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Former US Secretary of State Henry Kissinger made prudent remarks recently when he said the United States is no longer a uni-power and that it must recognize the reality of China as an equal rival.

      The furor over a new law passed by the US this week regarding Hong Kong and undermining Beijing’s authority underlines Kissinger’s warning.
      If the US cannot find some modus vivendi with China, then the outcome could be a catastrophic conflict worst than any previous world war, he admonished.
      Speaking publicly in New York on November 14, the veteran diplomat urged the US and China to resolve their ongoing economic tensions cooperatively and mutually, adding: “It is no longer possible to think that one side can dominate the other.”
      A key remark made by Kissinger was the following: “So those countries that used to be exceptional and used to be unique, have to get used to the fact that they have a rival.”
      In other words, he is negating the erroneous consensus held in Washington which asserts that the US is somehow “exceptional”, a “uni-power” and the “indispensable nation”. This consensus has grown since the early 1990s after the collapse of the Soviet Union, when the US viewed itself as the sole super-power. That morphed into a more virulent ideology of “full-spectrum dominance”. Thence, the past three decades of unrelenting US criminal wars and regime-change operations across the planet, throwing the whole world into chaos.



      Henry Kissinger bekommt es.... US'Exceptionalism' ist vorbei.
      29. November 2019
      © Foto: Wikimedia


      Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger machte vor kurzem vorsichtige Bemerkungen, als er sagte, dass die Vereinigten Staaten keine Uni-Macht mehr sind und dass sie die Realität Chinas als gleichberechtigten Rivalen anerkennen müssen.
      Die Empörung über ein neues Gesetz, das die USA in dieser Woche in Bezug auf Hongkong verabschiedet haben und das die Autorität Pekings untergräbt, unterstreicht die Warnung von Kissinger.

      Wenn die USA keinen Modus vivendi mit China finden, dann könnte das Ergebnis ein katastrophaler Konflikt sein, der schlimmer ist als jeder vorherige Weltkrieg, warnte er.
      Der erfahrene Diplomat, der am 14. November in New York öffentlich sprach, forderte die USA und China auf, ihre anhaltenden wirtschaftlichen Spannungen kooperativ und gegenseitig zu lösen, fügte er hinzu: "Es ist nicht mehr vorstellbar, dass eine Seite die andere dominieren kann."
      Eine wichtige Bemerkung von Kissinger war die folgende: "Also müssen sich die Länder, die früher außergewöhnlich und einzigartig waren, daran gewöhnen, dass sie einen Rivalen haben."
      Mit anderen Worten, er negiert den falschen Konsens in Washington, der behauptet, dass die USA irgendwie "außergewöhnlich", eine "Uni-Macht" und die "unverzichtbare Nation" seien. Dieser Konsens ist seit Anfang der 90er Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion gewachsen, als sich die USA als einzige Supermacht verstanden. Das verwandelte sich in eine virulentere Ideologie der "Vollspektrum-Dominanz". Thence, die letzten drei Jahrzehnte unerbittlicher US-Verbrecherkriege und Regime-Change-Operationen auf dem ganzen Planeten, die die ganze Welt ins Chaos stürzten.

      strategic-culture.org/news/201…s-exceptionalism-is-over/

      bg bh
      Kein Beruf erfordert mehr harte Arbeit, Intelligenz, Geduld und geistige Disziplin als erfolgreiche Spekulation. - Robert Rhea | "Blue Horseshoe Loves Anacott Steel"
    • US Enraged After 6 More EU Nations Join INSTEX To Bypass Iran Sanctions


      On Friday six European countries issued a bombshell joint statement declaring their intent to join INSTEX, or the Instrument in Support of Trade Exchanges, a European special-purpose vehicle serving as a 'SWIFT alternative' to bypass US sanctions on Iran.
      Finland, Belgium, Denmark, Netherlands, Norway, and Sweden released a joint statement asserting it's of "the utmost importance to the preservation and full implementation of the Joint Comprehensive Plan of Action (JCPoA) on Iran’s nuclear program by all parties involved."
      "In light of the continuous European support for the agreement and the ongoing efforts to implement the economic part of it and to facilitate legitimate trade between Europe and Iran, we are now in the process of becoming shareholders of the Instrument in Support of Trade Exchanges (Instex) subject to completion of national procedures," the statement reads.

      zerohedge.com/geopolitical/us-…-sanctions-through-instex


      US wütend nach 6 weiteren EU-Nationen, die dem INSTEX beitreten, um die Sanktionen des Iran zu umgehen.

      Am Freitag gaben sechs europäische Länder eine gemeinsame Bombenerklärung ab, in der sie ihre Absicht bekundeten, INSTEX oder dem Instrument zur Unterstützung der Handelsbörsen beizutreten, einer europäischen Zweckgesellschaft, die als "SWIFT-Alternative" dient, um die US-Sanktionen gegen den Iran zu umgehen.
      Finnland, Belgien, Dänemark, die Niederlande, Norwegen und Schweden haben eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht, in der sie bekräftigen, dass sie "von größter Bedeutung für die Aufrechterhaltung und vollständige Umsetzung des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans (JCPoA) zum iranischen Atomprogramm durch alle beteiligten Parteien" sind.
      "Angesichts der kontinuierlichen europäischen Unterstützung für das Abkommen und der laufenden Bemühungen, den wirtschaftlichen Teil des Abkommens umzusetzen und den rechtmäßigen Handel zwischen Europa und dem Iran zu erleichtern, sind wir derzeit dabei, Aktionäre des Instruments zur Unterstützung der Handelsbörsen (Instex) zu werden, sofern die nationalen Verfahren abgeschlossen sind", heißt es in der Erklärung.

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      bg bh

      Kein Beruf erfordert mehr harte Arbeit, Intelligenz, Geduld und geistige Disziplin als erfolgreiche Spekulation. - Robert Rhea | "Blue Horseshoe Loves Anacott Steel"
    • Diese Passage aus dem o.a. Artikel ist wichtig: Sie zeigt, daß die großen Nationen Europas und nun folgend eine Reihe weiterer die häßliche Seite der US Dominanz nicht mehr tragen, ertragen:

      "Instex is an initiative set up by France, Germany and the UK in January 2019 to provide humanitarian and sanctions relief to Iran after in November 2018 the SWIFT network suspended Iranian banks under Washington pressure, months after Trump pulled the US out of the nuclear deal..."

      "Instex ist eine Initiative, die von Frankreich, Deutschland und dem Vereinigten Königreich im Januar 2019 ins Leben gerufen wurde, um dem Iran humanitäre Hilfe und Sanktionen zu gewähren, nachdem das SWIFT-Netzwerk im November 2018 iranische Banken unter Washingtoner Druck suspendiert hatte, Monate nachdem Trump die USA aus dem Atomabkommen herausgezogen hatte."

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Medizinpreise international ... Viagra in den USA 660%+ und in Irland 90%- !

      Hier eine echt interessante Tabelle über Medikamente-Preise international. Als Beispiel Viagra, erste Spalte, USA plus 660% und Irland minus 90% vom Median Preis. Darf man eigentlich "schmuggeln" ?
      medbelle.com/medicine-price-index
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Den Vorbeitrag habe ich aus einem Thread / D / hierhin kopiert.

      Da ich bekanntlich Ex Wonderland immer kritischer betrachte, auch dazu mein Senf:

      Die USA liegt angeblich weltweit mit an der Spitze im Verbrauch von Medikanten, spez. Psychopharmaka.
      Etwa 70 % des BIP sind Konsum, konsumnah. AHA.

      Wenn man die extremen Preise für Medikamente in den USA sieht, erklärt sich das angeblich stabile BIP, das ist aber real seit Jahrzehnten negativ; Irrwitzig manipulierte Teuerung verschleiert den wahren Sachverhalt...

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Der neu gewählte Präsident von Argentinien, Alberto Fernández, sieht die Lösung der Probleme seines Landes nicht darin, noch mehr Schulden aufzunehmen. Aus diesem Grund will er die noch offenen Tranchen aus dem Hilfskredit des Internationalen Währungsfonds nicht annehmen.
      Dem hoch verschuldeten Land stehen theoretisch noch 11 Milliarden US-Dollar aus einem Hilfskredit des IWF zu. Insgesamt hatte der IWF Argentinien Darlehen im Volumen von 57 Mrd. US-Dollar gewährt – der bislang höchste Betrag in der 74-jährigen Geschichte der Sonderorganisation der Vereinten Nationen.
      Sollte der designierte Amtsnachfolger Macris, Alberto Fernández, tatsächlich weitere Kredithilfen des IWF konsequent ablehnen, bleibt ein Zahlungsausfall die einzig verbleibende Option.
      finanzmarktwelt.de/argentinien…ie-kalte-schulter-149524/
      _----------
      Kommentar:
      Hier zu sehen, wie der IWF, als reines US-Kriegsmittel, andere Länder komplett ruiniert und erpresst. Es müssen dem Globus doch alle Glocken klingeln, wenn ein so in die Enge getriebenes Land weitere, frisch gedruckte, Dollar ablehnt!
      Hier wird die Welterpressung der USA, dem übelsten derzeitigen Wohnsitz der globalen Finanz-Kabale, deutlich sichtbar. Und es sind nicht "die Amerikaner" sondern USrael und deren verborgenen Deepstate Schergen, die diese Welt vernichten! KREDIT-KREDIT-KREDIT ! Alles aus der Notenpresse....
      Warum die Chinesen nicht einen kleinen Teil ihrer US-Schuldtitel an Argentinien geben, die damit den Amis ihren eigenen wertlosen Müll zurück ins Maul stopfen - wer weiss...?
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Und gut zu dem Thema steht der 30. Jahrestag vom Tod des Alfred Herrhausen - Deutsche Bank Chef der noch die nationalen Interessen vertrat. Das war wahrscheinlich der letzte deutsche der die Weltbank und den IWF unter Druck setze, in Form eines Schuldenerlasses für Südamrika. Heute schimpfen wir über Regenwaldrodung in Brasilien. Und mit welchen Mitteln wurde das Gebiet erschlossen? Die Weltbank war es. Ein Schelm wer böses denkt bei dem vermeintlichen Attentat und der sich in Auflösung befindlichen R....?AF. Es gibt auch ein nettes Buch zu dem Thema "
      Bekenntnisse eines Economic Hit Man
      ".....richtig schmutzig

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Planter ()

    • Narkotischer Egoismus und wahnhafter Stolz

      Gefunden bei Jesse ein Beitrag von ihm, [smilie_blume] der vieles auf den Punkt bringt, was wir hier seit lagem erörtern, Auszug:

      "Die schlechten Wirtschaftsdaten von heute Morgen wurden mit neuen Gerüchten zum hundertsten Mal beiseite gelegt, wonach bei den Handelsgesprächen zwischen den USA und China deutliche Fortschritte erzielt wurden. ....

      Dieser narkotische Egoismus und wahnhafte Stolz blendet uns davor, wer wir sind und was wir werden. Wahrhaftig, warum schauen wir so genau auf den Fleck in den Augen unseres Bruders? Es ist so, dass wir die eiternden Wunden in unserem eigenen ignorieren können, die unseren wahren Sinn für die Dinge noch mehr verzerren.

      Es kann süchtig machend werden, eine unglückliche Gewohnheit und schließlich eine Lebensweise. Es gibt Orte in den Medien und im Internet, Politiker und Pandite, die diesen Blick auf andere Menschen und Gruppen von Menschen richten. Sie suchen weit und breit, decken die Unvollkommenheiten und Fehler anderer auf und bringen sie in die unattraktivste und unnachgiebigste Perspektive. Und dadurch formen und nähren sie einen Verärgerten mit einer Karikatur des "Anderen".

      Es ist ironisch. Wenn Sie den Kommentarteil auf solchen Seiten lesen, jene Orte, die sich auf diese Art von Dingen stützen, werden Sie feststellen, dass die am wenigsten attraktiven und ignorant verzerrten Dinge gesagt werden, aber mit einer intensiven Art von Stolz.......

      Es kann sehr entmutigend sein zu sehen. Aber es macht süchtig nach manchen, und es zahlt sich aus, wenn man sich danach richtet. Und so neigt es dazu, hier und da zu blühen.

      Was ist die Lösung für diese Art von Falle? Tu es nicht. Lies es nicht. Fallen Sie nicht in die Sünde, zu denken, dass nur Sie und einige wenige Menschen wie Sie der Schöpfung würdig sind... "

      jessescrossroadscafe.blogspot.com/

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Schuldenblasen --- Rezessionen

      Passend zu der Einschätzung von Jesse:

      " Wir stehlen zukünftigen Generationen mehr als 100 Millionen Dollar pro Stunde und an jedem Tag. Das ist ein unvorstellbares Verbrechen, das seit mehr als einem Jahrzehnt andauert. Alle Schulden, die für uns gekauft wurden, sind mehr Zeit, um die Blase für relative Stabilität zu erweitern. In der Zwischenzeit begehen wir buchstäblich nationalen Selbstmord und zerstören buchstäblich die Zukunft dieses Landes und die Zukunft dieser Republik. Wir zerstören alles, was die Gründer gebaut haben aus unersättlicher Gier in dieser Generation ....

      Hier in den Vereinigten Staaten befinden wir uns bereits in einer Produktionsrezession. Wir befinden uns bereits in einer Transportrezession. Wir befinden uns bereits in einer Rezession der Unternehmensgewinne.

      Wir sind auf dem Weg zur größten Depression. Es ist der perfekte Sturm....

      Die meisten Amerikaner werden dabei blind sein, und die meisten Menschen haben keine Ahnung, was kommt, absolut keine Ahnung. Wir reden hier nicht nur über Mad Max. Wir reden nicht nur über das Harmagedon. Wir reden hier vom Ende Amerikas..." ?)

      usawatchdog.com/debt-bubble-to…l-bubbles-michael-snyder/

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Rapide Anwachsen des Risikos einer Rezession

      ShadowStats aktiuell, Auszug vom 5.12.
      shadowstats.com/

      Und prompt wie aus dem Hut gezaubert meldet die US Statistik fantastische Arbeitsmarktdaten. Einfach nur noch traurig, diese Lügennation. Aushifskräfte, Menschent mit 1 Std / Wo Tätigkeit werden als neue Arbeitnehmer gemeldet;Die längst zig Millionen Demotivierten sind nicht erfaßt und schönen beständig indirekt die Lügenstatistik.

      "Amidst a Deepening Downturn and Risks of a GDP Contraction / October Industrial Production Continued to Collapse, in Sharp Monthly Decline and Deteriorating Annual Growth / Second Consecutive Negative Holiday Shopping Season Has Begun...."

      "Inmitten eines sich verstärkenden Abschwungs und der Risiken eines BIP-Rückgangs / Oktober Die Industrieproduktion brach weiter ein, ist stark monatlich zurückgegangen und verschlechtert das jährliche Wachstum / Zweite aufeinander folgende negative Weihnachtseinkäufe haben begonnen...."

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Ein schwarzer Schwan...!

      Neu

      Getreu der Devise „wir starten eine Farbrevolution“ stören die Amerikaner massiv in Hongkong.
      Durch finanziellen und subversiven Support durch die USA sind die Demonstrationen eskaliert. Nun zogen sogar HK Chinesen durch die Strassen und haben sich bei den USA für den Support bedankt. Außerdem hielten sie Schilder hoch auf denen sie den US-Präsidenten Donald Trump dazu aufriefen, "Hongkong wieder groß zu machen". Die Aktion wird von den Medien damit verbunden, dass Trump ein US-Gesetz unterzeichnet hat, mit dem er die "Demokratiebewegung" in Hongkong unterstützen will. Für China handelt es sich um eine Einmischung in innere Angelegenheiten.
      https://deutsch.rt.com/fotostrecken/95297-lets-make-hong-kong-great-again/
      Kommentar:
      Wer die Chinesen kennt, weiss, das sie diese massive Einmischung in innere Angelegenheiten nie verzeihen werden!
      In diesem Vorgang (Einmischung der USA) steckt m.E. eine ungeheure Brisanz. Da nützen die ganzen Hurra-Meldungen nichts....
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Neu

      Salorius schrieb:

      Getreu der Devise „wir starten eine Farbrevolution“ stören die Amerikaner massiv in Hongkong.
      ....
      Wer die Chinesen kennt, weiss, das sie diese massive Einmischung in innere Angelegenheiten nie verzeihen werden!
      In diesem Vorgang (Einmischung der USA) steckt m.E. eine ungeheure Brisanz. Da nützen die ganzen Hurra-Meldungen nichts....
      Ja, die Chinesen sind ein anders Kaliber als der US Vasall D. Da denke ich an den massiven Druck der USA wegen Nordsstream 2, weswegen der US Botschafter zur unerwünschten Person hätte erklärt werden müssen mit seinen inkompetenten Maulereien.

      Die div. Sanktionen der USA, allesamt schwachsinnig und rechtswidrig gegen Rußland und Iran beweisen, daß der schwer kranke Hegemon nicht mehr Herr seiner Sinne ist. Aufbäumen inmitten des Verfalls...

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Neu

      Das Stehvermögen von "God's own people" auf der Weltbühne ist etwas vom Erstaunlichsten für mich. Fast keine Idiotie scheint zu gross, um den Grossmäulern drüben etwas anhaben zu können!

      Dabei, wer stützt sie denn ausser GB und D, und vielleicht J? Kann der internationale Deep State derart (passiv) aktiv und mächtig sein?

      Denn glaubt man gelegentlichen (sicher schönfärberischen) Berichten, ist die US-Armada nicht mehr unangefochten militärischer Weltherrscher (abgesehen vom gigantischen Netz an Stützpunken weltweit).

      Die Reaktion von China wird interessant sein! Auf jeden Fall kann jetzt der Trampel nicht mehr jeden Hennenschiss zwitschern (oder gackern von mir aus), der beste Trade Deal je mit China stehe kurz vor dem Abschluss, was den DJII jeweils gehörig nach oben schubste.....Die wären völlig unglaubhaft, werden aber wohl trotzdem die Nachrichtenportale treffen, wie der sprichwörtliche shxx, der den Ventilator getroffen hat...

      Gruss,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • Neu

      LuckyFriday schrieb:

      Das Stehvermögen von "God's own people" auf der Weltbühne ist etwas vom Erstaunlichsten für mich. Fast keine Idiotie scheint zu gross, um den Grossmäulern drüben etwas anhaben zu können!
      ...
      Ob die Einmischung der USA in Hongkong politisch klug ist, wird sich noch zeigen. Da habe ich meine Bedenken.

      Die Millionen von Bürgern dort, die mutig für ihre Ziele auf die Straße gehen, um gegen wachsende totalitäre Strömungen in ihrer Sonderverwaltungszone bei Themen wie Rechte des einzelnen, Überwachung etc. entschieden Nein sagen, "mehr Demokratie" fordern, auf diese Weise aber zu unterstützen, halte ich für moralisch legitim und absolut richtig.

      Nur, wenn die Bio-Deutschen sich, wie in anderen Ländern auch (s. Frankreich, Venezuela u.a.), aufraffen würden, vor dem Reichstag als Aktivisten ebenfalls auf die Straße zu gehen, um gegen eklatante Rechtsverstöße der Regierenden zu protestieren und damit Bemühungen, den politischen Weg Schritt für Schritt weg von demokratischen Gepflogenheiten zu verunmöglichen oder zumindest zu erschweren, würden die USA mit Trump hier auch unterstützend tätig werden?
      Vermutlich nicht!
    • Neu

      Tagtäglich machen die USA 3,4
      Milliarden Dollar neue Schulden. Jeden Tag müssen die Amerikaner 2,8
      Dollar Schulden machen, um 1 Dollar Wachstum zu erreichen.
      Ein Gastbeitrag
      von Roland Leuschel*
      Der irische Ökonom Philip R. Lane ist seit Juni diesen Jahres Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB). Er ist, wie das Handelsblatt bemerkte, der neue starke Mann bei der EZB und hat massiven Einfluss auf die EZB-Politik, ganz einfach weil er die jeweiligen EZB-Präsidenten berät.
      Kürzlich hat er auf der Tagung der NTMA (National Treasury Management Agency) in Dublin eine bemerkenswerte Rede gehalten. Darin hat er eine kuriose Antwort auf die Frage gegeben, warum die Realzinsen, also die Zinsen abzüglich der Inflationsrate, in Europa niedrig bzw. sogar negativ sind.
      Lane nannte drei angebliche Ursachen für Negativzinsen:
      1. Die Veränderung des Potentialwachstums,
      2. die Demographie und
      3. die Verschiebung in den Portfolios hin zu sicheren Anlagen.
      Bewusst Retrograde Amnesie?
      Er hat im Einzelnen diese Gründe erklärt, vor allem die Veränderung der Portfolios der Finanzmarktteilnehmer. Es sei offenkundig, dass das Interesse an vermeintlich sicheren Anlagen wie Staatsanleihen gestiegen ist, mit dem Ergebnis sinkender Renditen.
      Interessant an seinen Ausführungen ist vor allem die Tatsache, dass er die Zentralbanken und deren Geldpolitik überhaupt nicht erwähnt, so als wären sie ein Geist im luftleeren Raum. Oder leidet der Chefökonom der EZB an BRA (Bewusst Retrograde Amnesie), einer besonderen Form von Gedächtnisverlust?
      Schuldenorgie und Nullzins auch in den USA
      Aber auch in den USA geht der Zinstrend in Richtung null. Und das, obwohl jeden Tag neue Rekordzahlen bei der Verschuldung geliefert werden. Jeden Tag macht der amerikanische Staat 3,4 Milliarden Dollar neue Schulden, und dieselben sind mittlerweile auf die kaum noch vorstellbare Zahl von 23 Billionen Dollar angestiegen. Zur Erinnerung: Eine Billion sind tausend Milliarden.
      Unternehmen nehmen an dieser Schuldenorgie ebenfalls teil und haben es mittlerweile auf 15,74 Billionen Dollar gebracht. Sie verschulden sich um durchschnittlich 2,08 Milliarden Dollar pro Tag. Sie nutzen die niedrigen Zinsen der Fed ebenso wie die privaten Haushalte, deren Gesamtverschuldung auf 16 Billionen Dollar gestiegen ist.
      2,8 Dollar Schulden für 1 Dollar Wachstum
      Insgesamt wachsen die Schulden in den USA pro Tag um 7,8 Milliarden Dollar. Da das Wirtschaftswachstum etwas geringer ist, müssen die Amerikaner inzwischen 2,8 Dollar Schulden machen, um 1 Dollar Wirtschaftswachstum zu erreichen. Sogar nach Keynes, auf den sich die staatlichen Schuldenmacher gerne berufen, ist das eine verheerende Entwicklung.
      Das alles erinnert mich stark an Max Frischs „Biedermann und die Brandstifter“. Die Regierungen ernennen Greenspan, Bernanke, Draghi, Powell, Lagarde etc. zu Chefs ihrer Zentralbanken, obwohl sie wissen, bzw. mit dem heimlichen Auftrag, das längst gelegte Feuer mit Brandbeschleuniger zu füttern.
      Fed-Chef Powell hat sogar öffentlich vorgeschlagen, das Inflationsziel von 2% nicht so eng zu betrachten, bzw. großzügiger mit ihm umzugehen. Hurra, Inflation wir kommen!“

      :burka: alles außer Rand & Band
      Die Verfassung beschreibt,das Recht des Volkes gegenüber dem Staat.

      Die Gesetze beschreiben die Rechte des Staates gegenüber den Bürgern

      Der Verfall der Gesellschaft beginnt mit der Sprache

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky
    • Neu

      China Retaliates For Huawei: Beijing Orders All Government Offices And Public Companies To Replace Foreign PCs And Software


      --

      China vergeltet für Huawei: Peking beauftragt alle Regierungsstellen und öffentlichen Unternehmen, ausländische PCs und Software zu ersetzen.

      zerohedge.com/geopolitical/chi…ices-and-public-companies

      bg bh
      Kein Beruf erfordert mehr harte Arbeit, Intelligenz, Geduld und geistige Disziplin als erfolgreiche Spekulation. - Robert Rhea | "Blue Horseshoe Loves Anacott Steel"