Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Verfall des Hegemon USA - Seite 632 - Mit Edelmetallbezug - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Verfall des Hegemon USA

    • 25karat schrieb:

      Nun, es ist eben so, ob der Mensch an irgendwelchen Veränderungen des Klimas oder so beteiligt ist, das ist evtl. ein Streitthema.Ist es aber so, was durchaus sein kann, dann wird man das Rad ab einem gewissen Punkt nicht mehr zurückdrehen können.
      Alles möglich, ich weiß es nicht 100% und bin da von der Ansicht Anderer abhängig.
      Was ich aber weiß, der Mensch ist ein unheimliches Erfolgsmodell, er besiedelt praktisch die ganze Erde, alle Kontinente außer der Arktis.
      Und in der Natur ist es so, Populationen, die sich so sehr ausdehnen, vermehren sich meist auf kosten von anderen Lebewesen.
      Will sagen, gibt es viele Füchse, gibt es keine Mäuse mehr!
      Ich würde schon sagen, das wir durchaus in einer Menschen Welt leben und sie ( die Welt) auch immer aus dieser Sicht betrachten.
      Die Menschen sind sich traditionell auch immer uneins, aber wenn ich in einer Gemeinschaft leben möchte muss ich doch gewisse Dinge akzeptieren bzw. tolerieren, in meinem Alter, da der größte Teil des Lebens wohl vorüber ist, denkt man wohl nicht mehr an Abspaltung.
      Learning to swimm.
      Oder einfach, was kommen kann weiß keiner.
      Hallo 25karat,
      Ich gebe dir da schon irgendwo Recht. Aber die Frage ist, ob Europa, speziell Deutschland in Sachen Klima-
      schutz- und zielen da überall die Nase vorne haben muss. Man sollte doch lieber das Problem an der Wurzel packen, siehe Brasilien mit Urwald-Abholzung, USA (L.A. und N.Y.) Smog bis zum Umfallen, jährliche Wald-
      brände in Kalifornien, Ölkatastrophen im Golf v. Mexico und Alaska, China produziert ohne Abgasreinigung.
      Diese Länder verschmutzen unsere Umwelt viel stärker als unser KLEINES, relativ unbedeutendes Germany.
      Und nun schalten wir unsere AKW's ab, importieren aber Atomstrom aus Frankreich, weil der ökologische
      Umbau der Stromerzeugung doch nicht so schnell wie gedacht vonstatten geht.
      Was interessiert es z.B. Bolsonaro aus Brasilien, ob am Südpol das Eis schmilzt. Die Arktis ist ja weit weg
      von Brasilien. Und "Fridays for Future" weiß da auch keine definitve Lösung.
      Und unsere GRÜNEN haben wohl auch keine Lösung parat.
      Aber Tatsache ist unbestreitbar, daß unsere Umwelt sauberer geworden ist in den vergangenen 30 Jahren!
      Aber es gibt noch viel zu tun, und jeder sollte ein Stück dazu beitragen, nicht nur wir Deutschen!
      Einen schönen 1.Mai , M.
    • Ja nun, wenn man bedenkt, das es den modernen Menschen ( Homo ) etwa 300.000 Jahre gibt, dann ist das wie eine Sekunde in der Zeitgeschichte der Erde ( ca. 4,6 Milliarden Jahre).
      Dennoch hat es diese Spezies geschafft sich die Erde praktisch Untertan zu machen.
      Der erste große Fortschritt war sicher Ackerbau u. Viehzucht vor ca. 40.000 Jahren, ab diesem Punkt war die Entwicklung und der Erfolg nicht mehr aufzuhalten...........
      Das geht bis in die heutige Zeit mit Staaten usw.
      Mittlerweile sind es Zusammenschlüsse, Blöcke, Europa, USA, Asien mit Indien, China, Russland auch wieder als Rohstoffmacht, der Nahe Osten......
      Sie alle haben Interessen und stehen im Wettbewerb untereinander.
      Wenn sich nun Europa, oder Deutschland dem Klimaschutz verpflichtet fühlt u. die Mehrheit der Bevölkerung will das auch, dann ist es eben so. Dann wird es Gesetze usw. in diese Richtung geben.
      Wenn dies aber andere Staaten nicht so sehen, dann ist das eben auch so.
      Man kann Importrichtlinien erlassen, zwingen kann man aber niemand.
      Der Letzte US Präsident hatte ja auch so seine Druckmittel mit den Zöllen, Autos usw. riesen Theater.....
      Aber, ob sich die ganze Welt einmal einig wird? Das ist ein weites Feld.
      Ich bin da schon etwas pessimistisch.......
    • 25karat schrieb:

      Luft und Wasser unterliegen der freien Nutzung
      An der Beseitigung dieses Missstandes arbeite die Globalisten bereits.
      "Grüne" Gründe sind da sehr willkommen.
      Der Mensch ist nichts weiter als ein Bestandteil der Natur, er steht nicht außerhalb, und die Anmaßung durch bloße Existenz Dinge wie das Klima oder gar den Planeten zu gefährden sind nichts weiter als totale Hybris. Jedenfalls, solange Menschen nicht auf die Idee kommen, das Klima bewusst ändern zu wollen (upps).
      Solange Menschen nur versuchen. mit der natürlichen Umgebung klarzukommen, ist alles in Ordnung - erst recht, wenn das mit dem Bewusstsein bestehender Wechselwirkungen passiert, was schon längst der Fall ist, ganz ohne selbsternannte Weltenretter.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell
    • "... Gefährlichste Kraft auf dem Planeten"

      Äusserst interessanter Artikel, danke, @Sorgenfrei

      Aus den manches mal aufrüttelnden Passagen diese hier herausgepickt, prinzipiell nicht neu für uns:

      "Wir sind absolut auf dem Weg zu einer gigantischen Finanzkrise, die die Zerstörung des US-Dollars mit sich bringt. Und damit werden die Ersparnisse eines großen Prozentsatzes der Menschen auf dem Planeten verarmen, weil ihre Ersparnisse in Dollar sind. Ein großer Teil des Wertes, den die Menschen in Aktien, Anleihen, Immobilien, Renten und Versicherungen zu haben glaubten, könnte verschwinden.....

      "Doug Casey: Wie ich bereits sagte, scheint ein Krieg, zumindest mit China, unvermeidlich. Er wird wahrscheinlich von den USA angezettelt werden, denn wenn es der Wirtschaft schlecht geht, suchen Regierungen immer nach jemand anderem, einem Außenseiter, dem sie die Schuld geben können.

      An diesem Punkt - und ich bin mir bewusst, dass dies Chauvinisten und Nationalisten empören wird - ist die US-Regierung tatsächlich die gefährlichste Kraft auf dem Planeten. Viel gefährlicher als die Chinesen, die Russen oder irgendjemand anderes. Und warum? Die US-Regierung ist einzigartig, weil sie überall aktiv und aggressiv nach Problemen sucht und ihre Nase in alles steckt. Nur die USA haben Truppen in hundert anderen Ländern und führen heiße Kriege in mehreren weiteren..."

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Ja, der Artikel ist echt lesenswert!

      Ich musste an dieser Stelle kurz innehalten und schmunzeln:

      "So maybe there’s a Dr. Evil at large, anxious to eliminate deplorables and other undesirables. If he exists, I doubt today’s woke transgender version of James Bond can counter him."






      Der ganze Artikel ist wie gesagt wirklich sehr gut analysiert und lesenswert.
      Zuerst kamen die Masken bzw. die Maskenpflicht und dann stiegen die Zahlen.

      Es war nicht umgekehrt!
    • Die meisten russischen Exporte sind nun nicht mehr auf den US-Dollar als Zahlungsmittel angewiesen

      Dieser Beitrag wurde im Wesentlichen vorab im Rußland Gold Thread herein gestellt, paßt aber sehr hinein:

      Als Folge der unsinigen Sanktionen der USA gegen Rußland wird die Front gegen den $ immer stärker.
      Daß China und Rußland den Handel überwiegend mit dem Euro abwickelt, ist höchst beeindruckend. [smilie_love]
      ..................................................

      "Der Anteil der russischen Exporte, die in US-Dollar abgerechnet werden, ist unter 50 % gefallen. Der Rückgang, der im vierten Quartal 2020 verzeichnet wurde, spiegelt die Politik Moskaus wider, die Abhängigkeit der russischen Wirtschaft vom Greenback zu verringern.

      Ein erheblicher Teil des beispiellosen Rückgangs bei der Verwendung der US-Währung wurde im Handel mit China verzeichnet, wie die russische Zentralbank am Montag mitteilte. Mehr als drei Viertel des Handelsumsatzes zwischen den beiden Ländern werden nun in Euro abgewickelt. [smilie_blume] Der Anteil des Euro an den Gesamtexporten Russlands sprang um mehr als 10 Prozentpunkte auf 36%, zeigen die Daten.

      Nach Daten, die das US-Finanzministerium im März veröffentlichte, besitzt Russland US-Staatsanleihen im Wert von nur 6,145 Mrd. $. Gleichzeitig ist der Anteil der internationalen Reserven Russlands, die in den USA gehalten werden, von etwa 30% im Jahr 2014 auf weniger als 10% gesunken, nachdem Washington begann, Sanktionen gegen Moskau zu verhängen.

      Auch Russland hat in den letzten Jahren seine Bestände an US-Schulden deutlich reduziert und in Gold und den Euro investiert....

      Mehrere Runden von Wirtschaftssanktionen, die zusammen mit der Androhung weiterer Sanktionen folgten, haben Russland gezwungen, nach Wegen zu suchen, seine Wirtschaft zu schützen, indem es die Rolle des Greenback in seiner Währung verringert."

      rt.com/business/522217-russia-halves-dollar-exports/
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • BREAKING : Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

      Der Microsoft-Gründer und seine Ehefrau Melinda gehen künftig getrennte Wege. In den vergangenen Jahren hat sich das Paar mit seiner Stiftung für die Gesundheit in Entwicklungsländer eingesetzt.
      ———
      Na ja, als Bill dann abends mit der Spritze kam….
      Das Schlimme ist, das nun ein alter frustrierter Sack mit Zorn seine Agenda durchzieht…
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Salorius II schrieb:

      Der Microsoft-Gründer und seine Ehefrau Melinda gehen künftig getrennte Wege. In den vergangenen Jahren hat sich das Paar mit seiner Stiftung für die Gesundheit in Entwicklungsländer eingesetzt.
      ———
      Na ja, als Bill dann abends mit der Spritze kam….
      Das Schlimme ist, das nun ein alter frustrierter Sack mit Zorn seine Agenda durchzieht…
      Oder er hat schon was neues am Start und wird dadurch etwas abgelenkt!?
    • Moskau hat einen Plan, den US-Dollar loszuwerden und die Abhängigkeit vom Westen zu beenden, so das Außenministerium

      Neu

      Man kann es nicht oft genug wiederholen, wie anmaßend und schädlich das Auftreten der USA mit ihren Sanktionen gegen Rußland ist, das ihrer Vasallen in der EG ebenso.

      Zu glauben, eine Nation wie Rußland in die Knie zwingen zu können, ist absurd. Kurzfristig schädigend, ist es ungeheurer Fehler:
      -- RUS kooperiert enger mit China,
      -- wird sich vom $ lösen,
      -- wird letztlich weit gestärkt,
      -- rüstet wirde auf...

      Daß der kranke Hegemon einen Keil zwischen Euriopa und Rußland treibt, ist verachtenswert und historisch grundfalsch. <X

      Hier Auszüge u.a mit einem Inview einer brillanten Frau, welcher Unterschied zu unseren farblosen Kriechern in Berlin und anderswo:

      "Angesichts harter wirtschaftlicher Maßnahmen, die von Washington und seinen Verbündeten in Europa auferlegt wurden, arbeitet Russland daran, den westlichen Einfluss aus seiner Wirtschaft herauszuschneiden, sagte die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Zakharova, in einem exklusiven Interview mit RT....

      Bei einem Treffen mit seinem chinesischen Amtskollegen im vergangenen Monat sagte Außenminister Sergej Lawrow: "Die Vereinigten Staaten haben erklärt, dass es ihre Mission ist, die technologischen Entwicklungsmöglichkeiten sowohl der Russischen Föderation als auch der Volksrepublik China zu begrenzen." Er fügte hinzu, dass der Dollar als Standardwährung der internationalen Märkte entpriorisiert werden sollte, und die beiden Nationen sollten sich von der Verwendung von "westlich kontrollierten internationalen Zahlungssystemen" entfernen....

      Washingtons Verhalten, kurzfristig Sanktionen gegen rivalisierende Staaten zu verhängen, habe das Vertrauen in den Dollar untergraben, behauptet Moskau. Lawrows stellvertretender Außenminister Alexander Pankin warnte kürzlich vor Journalisten, dass die Unberechenbarkeit der US-Außenpolitik "die Zuverlässigkeit und Bequemlichkeit der Verwendung der amerikanischen Währung als vorrangige Währung von Geschäften in Frage gestellt hat."

      rt.com/russia/522685-vicious-sanctions-dollar-dependency/
      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

    • Neu

      Sorgenfrei schrieb:

      Soapbox: It’s payback time
      There is no free lunch.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!: