Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Verfall des Hegemon USA - Seite 671 - Mit Edelmetallbezug - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Verfall des Hegemon USA

    • Powell soll doppelt geimpft gewesen sein. Wobei ich in diesen Kreisen eher für wahrscheinlich halte, dass der Stempel im Impfpass das einzig echte an der Geschichte ist.

      Wie dem auch sei - einer aus der 9/11 Kriegstreiberbande weniger. Aber auch der wieder als alter Mann im Bett gestorben, was einen Opfern nicht vergönnt war.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • blackpearl schrieb:

      Powell soll doppelt geimpft gewesen sein. Wobei ich in diesen Kreisen eher für wahrscheinlich halte, dass der Stempel im Impfpass das einzig echte an der Geschichte ist.

      Wie dem auch sei - einer aus der 9/11 Kriegstreiberbande weniger. Aber auch der wieder als alter Mann im Bett gestorben, was einen Opfern nicht vergönnt war.
      Die NaCl Geschichte bis in untere Machtebenen macht keinen Sinn, weil sie nicht zu organisieren ist ohne das ihnen das Ding um die Ohren fliegt. Das müssten alle(!) Psychopathen sein die damit leben könnten bzw. das man dem erweiterten und auch näheren Bekanntenkreis die Giftbrühe gönnt.
      Diese Typen sind ganz einfach wurscht und ersetzbar, die OWO Eliten sollen sogar verschwinden.
      Wenn überhaupt wird das nur im Innersten Kern gemacht und da hatte dieser Wasserträger noch keinen kleinen Zeh drin, geschweige denn das er ihn kennt.

      Keine Sorge 99 % bei denen wir denken sie üben Macht aus, haben das mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch drin was das Schaf hat. :) Die Global Player sieht man nicht im Fernsehen, so blöd sind die nicht, wahre Macht bleibt immer im Hintergrund.
    • Überlege Dir mal, Du druckst das Geld, was Du dann gegen Zinsen an die Staaten und die Bürger der Welt (kommt von bürgen), verleihst?!
      Und das auf dem gesamten PLANETEN!

      Für die sind wir nur eine bewirtschaftete Herde…
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16T

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salorius II ()

    • währenddessen in China


      USA sind überrascht und besorgt


      China testet erfolgreich Hyperschallrakete

      Die USA forschen daran, Russland - und überraschenderweise auch China: "Wir haben keine Ahnung, wie sie das geschafft haben", sagt ein besorgter US-Insider.

      n-tv.de/politik/China-testet-e…bT50wA#Echobox=1634477589
      ...und wenn sie nicht gestorben sind, dann impfen sie noch heute...
      2+2=4
    • 1 Million Dollar genug für den Ruhestand in Amerika?

      Neu

      Die USA hat bei weitem nicht das Sozialsystem wie zB in d, abgesichert sind m.E Staatsdiener und Streitkräfte...

      Tja.... Ungeheure Unterschiede...

      Grüsse
      Edel
      Bilder
      • 1M-enough-for-Retirement-in-America.jpg

        373,92 kB, 922×1.840, 73 mal angesehen
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

      "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein." Perikles, 5.Jh.v.C.

      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

      Also ich finde das ganz erstaunlich, wie lange da tlw 1Mio halten...... Nun kennt man die Parameter nicht, unter denen das ermittelt wurde...
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16T
    • Neu

      hammwolln schrieb:

      Mit ner Mille wäre ich durch und ich habe hoffentlich noch über 40 Lenze vor mir.

      Die Kündigung hätte ich in 3 Minuten fertig....und tschüss
      Alles eine Frage der Mäuler, die zu füttern sind. Alleine ist die Geschichte schon ganz anders als mit Frau & Kindern. Finde das sehr theoretisch... zumal von USD die Rede ist also von Fiat, 40 Jahre von jetzt an auf die Stabilität von Fiat Money vertrauen? Hmm, ich weiß nicht, wäre nicht mein Plan.
      Sei Sand im Getriebe, nicht Öl.
    • Neu

      Krass
      Das ist glaube ich einmalig

      snanews.de/20211021/rtde-4044985.html


      Somit wollte RT „ein schnelles Mittel zum Schutz“ seiner Interessen einsetzen, schrieb Toktosunowa. Bei einer einstweiligen Verfügung könnte ein Urteil innerhalb weniger Tage oder Stunden fallen. Dieses kann danach auch bestritten werden.

      „Aber es stellte sich heraus, dass zu dem Zeitpunkt, als wir den Antrag einreichten, bereits ein Einspruch von Google bei Gericht vorlag“, so die Geschäftsführerin weiter.

      „Das heißt, die Google-Jungs haben ihre Argumente im Voraus dorthin geschickt und gesagt, sollte RT DE zu Ihnen kommen, hier sind halt die Gründe, warum Sie nicht zu seinen Gunsten entscheiden dürfen.“
      Shiller PE Ratio: 38,9 (25.10.21)
      Min: 4,78 (Dez 1920) / Max: 44,19 (Dez 1999) / Overall-Range: 86,5%
    • Neu

      Wahrscheinlich war es das US Imperium das seinen Einfluss schwinden sieht. Die Amerikanische Regierung hat schliesslich eigene Pläne für uns und weiß sowieso alles besser. Die brauchen doch nur bei den Großkonzernen anrufen oder haben bereits U-Boote in den Chefetagen platziert. Wer sich selbst das Geld druckt kann alles und jeden finanzieren. Überheblichkeit kommt jedoch vor dem Fall. Die sehen für uns überlebenswichtige Projekte wie NordStream und Bahnstrecken der Chinesen bis nach Duisburg als Gefahr. Ich hatte ja berichtet wie bescheuert die Sprecherin des weissen Hauses ist und Opa Biden naja kennt ihr selber. Wahrscheinlich wird er von seinem heroinsüchtigen Sohn oder einem Militärkasper beraten. Die Grünen wollen keine Operationserlaubnis für NordStream erteilen. Da weiss man jetzt das man sich die Amerikaner in die Regierung gewählt hat. Die werden sich noch wundern wenn die außerhalb der USA gehaltenen Papierzettel nach hause gesendet werden.
    • Neu

      hammwolln schrieb:

      Der S&P500 hat 207% des US-BIP erreicht... :thumbsup:

      Aktienmärkte handeln die Zukunft.

      ERGO---> wird die amerikanische Wirtschaft sich in den nächsten Monaten verdoppeln!

      [smilie_happy]

      So der FUGI. [smilie_blume]
      Die US Aktienindices haben nur eingeschränkt mit der lokalen US-Wirtschaft zu tun. In den USA ist z.B. Apple gelistet, das alleine über 2 Billionen an Marktkapitalisierung bringt. Apple schafft es 75% aller Gewinne aus dem gesamten globalen Smartphone-Sektor auf sich zu vereinigen
      finanzen.net/nachricht/aktien/…artphone-gewinne-10648997

      2/3 des Umsatzes von Apple sind nicht in den USA, die Marktkapitalisierung ist aber zu 100% in den USA. Microsoft, Google, Fratzenbuch etc genauso. Der S&P 500 war immer schon ein Basisinvestment von mir und hat den DAX oder den Eurostoxx fast jedes Jahr geschlagen.
      Sei Sand im Getriebe, nicht Öl.
    • Neu

      USA Führung in der Weltraumtechnik verloren ?

      Die mit dem Team Wernher von Brauns entwickelte Saturn 5 Trägerrakete gelangen die Apollo-Projekte geradezu vorbildlich und sicherten den USA die Führungsmacht als Weltraumnation. Danach wollte man die "Deutschen" los haben und glaubte man könne es selbst besser machen. Letztendlich endete das Space-Shuttle Programm in einer wirtschaftlichen/technischen Niederlage. Bis heute sind die USA von den russischen Raketenmotoren abhängig. Rußland selbst hat nun einen neuen evolutiven Sprung in der Raketentechnik geschafft. Das hochgehypte SPACE-X Projekt wird ein ähnliches Schicksal erleiden wie das Space-Shuttle. Eine Trägerrakete zu recyceln mag zwar dem Zeitgeist gefallen, aber die Prüfungs- und Nacharbeiten für einen wiederholten Start sind wahrscheinlich unbedeutend niedriger als ein Neubau, dazu kommt das sehr viel größere Risiko der Unzuverlässigkeit.
      2023 kommt wahrscheinlich die Sojus-5 (Irtysch) ein neuer Typ von Rakete, die leistungsmäßig unter der Angara-5 liegt Es muss sich zeigen, ob die Rakete mit einem geplanten Startpreis von 55 Millionen US-Dollar auch im Jahr 2023 noch konkurrenzfähig mit der Falcon-9-Rakete sein wird. Derzeit würde sie deren Startpreis von 62 Millionen US-Dollar unterbieten.
      de.rt.com/russland/126097-entw…akete-kurz-vor-abschluss/
      Bei dem Bau der Rakete wird eine neue Schweißtechnologie eingesetzt: Die Teile werden automatisch aneinandergefügt, was die Sojus-5 viel resistenter machen soll. Mit mehr als 60 Metern Länge ist das neue Projekt größer als sein Vorgänger Sojus-2 und hat eine Startmasse von gut 530 Tonnen. Obwohl die neue Rakete auch mehr Brennstoff verbraucht, kann sie dafür voraussichtlich auch doppelt so viel Nutzlast wie die Sojus-2 in den Orbit befördern. Das bedeutet wiederum weniger teure Raketenstarts.

      Die moderne Schweißtechnologie ist nicht die einzige Besonderheit der künftigen Rakete. Eine weitere Neuerung besteht darin, dass kein Personal mehr während der Startvorbereitung auf der Startrampe erforderlich ist, denn dieser Prozess soll dem Konzept nach automatisch verlaufen. Das Projekt Sojus-5 ist zwar bislang ein Geheimnis hinter sieben Siegeln. Seine Premiere ist jedoch nicht mehr in weiter Zukunft. Der erste Teststart ist schon für das Jahr 2023 geplant.
    • Neu

      Palatin schrieb:

      Eine Trägerrakete zu recyceln mag zwar dem Zeitgeist gefallen, aber die Prüfungs- und Nacharbeiten für einen wiederholten Start sind wahrscheinlich unbedeutend niedriger als ein Neubau, dazu kommt das sehr viel größere Risiko der Unzuverlässigkeit.
      es gibt einen weiteren, sehr erfolg versprechenden ansatz abseits space-x.
      dankt der noch teilweise funktionierenden marktwirtschaft..

      relativityspace.com/




      und ja, ich denke russland ist weltweit führend in der rocket technology - unterschätzen sollte man aber ua relativityspace nicht(zumindest in der zivilen nutzung).


      bg bh
      Money is made in the DELTA between PERCEPTION and REALITY

      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als
      reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als
      Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3
      Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16
    • Neu

      Palatin schrieb:


      Bis heute sind die USA von den russischen Raketenmotoren abhängig. Rußland selbst hat nun einen neuen evolutiven Sprung in der Raketentechnik geschafft. Das hochgehypte SPACE-X Projekt wird ein ähnliches Schicksal erleiden wie das Space-Shuttle. Eine Trägerrakete zu recyceln mag zwar dem Zeitgeist gefallen, aber die Prüfungs- und Nacharbeiten für einen wiederholten Start sind wahrscheinlich unbedeutend niedriger als ein Neubau, dazu kommt das sehr viel größere Risiko der Unzuverlässigkeit.
      Hier liegt der Widerspruch ja schon an der Oberfläche. Space-X hat eigene, selbstentwickelte Triebwerke und ist global absoluter Marktführer. 2010 war der Erstflug der Falcon 9, bis Ende 2012 gab es gerade mal vier Flüge als kleiner Hersteller, inzwischen gibt es alle zwei Wochen einen Flug, mehr als das dopplete der Sojus. Verständlich, dass man bei Roskosmos da ein wenig erzürnt ist. Das Wiederverwerten der Booster-Raketen ist inzwischen gut eingespielt und funktioniert ganz offensichtlich problemlos. Haben sie ihre Lebenserwartung erreicht, nutzt man sie für einen Start mit höherer Nutzlast und opfert sie. So wie alle anderen auch ihre teuren Triebwerke - allerdings bei jedem Start - opfern.

      Der Aktuelle Block 5 der Falcon 9 ist in den letzten 40 Monaten genau 71 mal gestartet, alle erfolgreich, 63x konnte man die Rakete erfolgreich landen, 4x ist die Rakete bei der Landung kaputt gegangen, 4x hat man sie verglühen lassen.

      Der Vergleich zum Shuttle-Programm ist ziemlich albern, die Maximalstartes im Shuttleprogramm waren 1985 vor der Challenger-Exploxion 9 pro Jahr, danach im Mittel 6 pro Jahr, nach dern Columbia-Explosion nur noch 3 pro Jahr. In Summe sind die Falcon 9 / Falcon 9 Heavy jetzt schon mehr geflogen als die Shuttles.



      Konkurrenz belebt das Geschäft, das ist gut. Warum aber die seit fast 10 Jahren in Entwicklung befindliche Sojus 5 mit Schmähwerbung gegenüber Space-X beworben werden muss... versteht wohl nur der Autor. Die Sojus fällt ja auch nicht aus der Zukunft zur Erde... Wenn von Interesse hier noch einige weitere Infos zur Sojus 5:

      russianspaceweb.com/soyuz5.html
      Sei Sand im Getriebe, nicht Öl.
    • Neu

      Palatin schrieb:

      Bis heute sind die USA von den russischen Raketenmotoren abhängig.
      ich sehe eine noch größere Abhängigkeit:
      wieviele Chips aus Fernost - die die USA nicht (mehr kurzfristig) selber fertigen können! - stecken in einer Rakete?

      PS:
      und ersetze "USA" durch "NASA"
      Musk ist auch ein US-Amerikaner ...

      Palatin schrieb:

      Das hochgehypte SPACE-X Projekt ... Eine Trägerrakete zu recyceln ... die Prüfungs- und Nacharbeiten für einen wiederholten Start sind wahrscheinlich unbedeutend niedriger als ein Neubau, dazu kommt das sehr viel größere Risiko der Unzuverlässigkeit.
      auch bei einem Neubau muss JEDES Teil sorgfältig geprüft werden!

      und wie man bei sogenannten "Montagsautos" sieht, ist neu nicht immer mit zuverlässig gleichzusetzen ...

      --> besser bewährte Komponenten, die ihre Lebensdauer noch nicht ausgeschöpft haben!
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen