Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Charttechnik über den Tellerand hinaus von Gold/Silber und Minenwerten - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Charttechnik über den Tellerand hinaus von Gold/Silber und Minenwerten

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Charttechnik über den Tellerand hinaus von Gold/Silber und Minenwerten

      Alle Beiträge sind willkommen die einen charttechnischen Hintergrund haben.

      Nebst Edelmetallen (Gold, Silber, Platin, Palladium) und Minenwerten können hier auch Aktienindices, Währungen sowie Einzelwerte diskutiert werden.

      Auf ein erspriessliches Mit-Einander!
      :thumbsup:
      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • AAPL die Leitwolf Aktie der Techs

      als erster beitrag beginne ich mit der fortsetzung der AAPL aktie, da diese mit einer gewichtung von 20% im NDX einen beträchtlichen einfluss auf die Kursentwicklung des techindex hat.

      dazu ein beitrag vom 2.jan

      papillon schrieb:

      das tageshoch 555$ bei APPL würde bereits genügen für eine c of y

      das erreichen von 560$ wären somit nicht mehr notwendig.



      APPL kann also jederzeit in die nächste dynamische abwärtsbewegung starten


      chart vom 2.jan in 120min mit möglichem count


      chart vom 4.jan mit bullischem und bearischem szenario

      das bullische szenario kommt nur dann zum tragen, wenn es der aktie anfangs kommende woche gelingt, nach einem tief im bereich von $520 ein dynamisches reversal hinzulegen und über die 550er marke hinausbricht. bruch der oberen trendlinie (aktuell 540) wäre ein erster hinweis darauf.
      gelingt jedoch kein intraday reversal und der preis fällt unter die blaue trendlinie aktuell bei 508, dann dürfte die dynamik des preiszerfall in der kommenden woche noch zunehmen.


      daily chart vom 4.jan mit aktuell favorisiertem szenario


      bei einem tageschlusspreis unter 500$ würde sich potential bis mind. 430$ entfalten. bei 420$ wäre noch ein offenes gap.

      fazit:

      die AAPL aktie wird gleich zu wochenstart der initilalzünder sein, wie die techs in die zweite handelswoche starten werden.

      allen ein glückliches händchen auch im 2013 [smilie_love]
      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • DX US Dollar Index

      Der U.S. Dollar Index (USDX) stellt das Verhältnis von sechs Währungen im Vergleich zum US-Dollar dar, wobei der Euro mit dem Handelsvolumen aus zwölf EU-Ländern berücksichtigt wird. Diese machen einen Anteil von 57,6 Prozent im Index aus. Die weiteren Währungen sind der japanische Yen (13,6 Prozent), das britische Pfund (11,9 Prozent), der kanadische Dollar (9,1 Prozent), die schwedische Krone (4,2 Prozent) sowie der Schweizer Franken (3,6 Prozent).



      Anhand des Verlaufs des U.S. Dollar Index lässt sich die Stärke oder Schwäche des US-Dollars ablesen. Ein steigender Index bedeutet eine Aufwertung des US-Dollars gegenüber den Währungen im Währungskorb, ein fallender Index dagegen eine Abwertung. Zusammenhänge zu Rohstoffindizes sind erkennbar. Ein fallender U.S. Dollar Index bedeutet tendenziell steigende Rohstoffpreise. Dies gilt insbesondere für die Agrarrohstoffe und den Ölpreis. Selbst der Goldpreis korreliert mit einem fallenden Index.


      um die zyklen von rohstoffen und aktienindices zu verstehen sollte immer wieder ein blick auf den USDX Dollar Index geworfen werden.

      daily chart mit spinning top, mögliches umkehrmuster, muss jedoch noch bestätigt werden.
      kerze ausserhalb des oberen bollinger, jedoch hat sich das bollinger nicht aufgedehnt.
      RSI bei 66, nahe des überkauftbereiches von 70. das top vom 16.nov wurde bei einem rsi von 70 gebildet.


      weekly chart mit support- und wiederstandszonen
      das obere bollinger bei 81.50, das untere bei 79. beide entsprechen auch resist- bzw. supportzonen. erst ein überwinden der einen oder anderen zone
      löst ein neues signal aus.
      RSI mit 50 im mittelfeld
      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • $HUI das Sorgenkind

      im Minenindex $HUI zeigt sich seit dem top mitte september schwäche.

      die preisbewegungen zeigen jedoch keine impulsiven züge. ich würde die verläufe seit sept top als korrektiv zusammensetzende muster einreihen.


      wie geht es nun weiter?

      favorisiert wird ein anlaufen und bruch der unteren blauen linie. bei zirka 400, spätestens bei 380 müsste es dann zu einem dynamischen reversal kommen




      RSI daily bei 44, hätte als noch platz bis zum überverkauftbereich von 30, der letztmals im mai 2011 bei 380 erreicht wurde.
      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • *Edelweiss* schrieb:

      sehr gute Idee, dem Wandel der Zeit angepasst

      Alles Gute und Erfolg mit diesem neuen Tread

      Grüße Edelweiss


      danke für die glückwünsche [smilie_blume]

      wie gesagt, jeder ist willkommen und eingeladen sich mit beiträgen die einen charttechnischen hintergrund haben seine Ansichten einzubringen.
      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • Brainwashed schrieb:

      Na dann :)

      Hab AUD/USD schon länger auf dem Radar als carry Trade möchte aber erst abwarten was am oberen Fibochannel mit Start Juli 2011 passiert.
      Ein Test des unteren Fibochannels wäre mein Wunschentry. Mal sehen


      willkommen Brainwashed [smilie_blume]

      3x wurde der bereich um 1.06 angelaufen und bisher prallte AUD/USD immer dort ab.

      meine These: beim 4. Anlauf werden die 1.06 geknackt mit dem ziel die 1.08 anzulaufen ohne vorher deine lila Linie nochmal anzulaufen.



      RSI bei 55 hätte da noch platz genug. möglich dass vorher noch kurz preise knapp unter 1.04 erreicht werden und erst dann die 1.06
      geknackt werden.

      grüsse
      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • Ist das der Thread aus "protestantischer" Sicht?
      Finde ich, wenn ich es richtig überlege, nicht mal so schlecht. Ein Versuch ist es wert.
      Aber nicht vom anderen Thread abschreiben. :D
      Man wird dann sehen, was dabei heraus kommt.
      David Rockefeller gestand in seiner eigenen Biographie: “…Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung, und werfen uns vor, wir konspirierten mit anderen auf der ganzen Welt, um eine neue ganzheitliche globale politische und wirtschaftliche Struktur aufzubauen eine neue Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, bekenne ich mich gern schuldig und ich bin stolz darauf…
    • Ich schaue erst mal zu.
      Aber wenn sich das als Thread erweist, wo einzelne User, die mal nicht der OberMöchteGernBonzenMeinung sind weggemotzt werden, dann hat sich das erledigt.
      :)
      Stimmt es eigentlich, dass, wenn man sein Hirn noch zum eigenständigen Denken hernimmt, man dann automatisch ein Nazi ist ???
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
    • wenn das eine "2" wird, dann gibt`s nen Schock auf die 28,65 ...... dort verläuft die Trendline von 2008



      wenn nicht ...... gibt`s bei mir nen Schock ..... Full Short ...... SL 30,250 :D



      die Amis wissen heut wohl auch nicht wohin es geht.....zick-zack.... waagrechtes Dreieck bis in die letzte Spitze

      Shalom

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Edelweiss* ()

    • Ist DAS TIEF bei Gold nun drin?

      ein kurzer Rückblick

      papillon schrieb:

      papillon schrieb:


      tief heute bei 1636. rsi im daily aktuell bei 25. im mai bei einem preis von 1530 stand der rsi auch bei 25, aber noch haben sich keine bullischen differgenzen gebildet.

      die nächste supportzone wäre bei 162x. die 1672 dürfte nun widerstand sein.



      für einen turnaround braucht es zuerst eine bodenbildung und die dauert i.d.r. mehere tage. abwarten bis sich bullische differgenzen gebildet haben ist wohl im moment ratsam.

      man betrachte den obigen chart vom 20. dez. mit der dicken grünen horizontallinie und den damaligen einschätzungen!


      das tief heute wurde bei 1625 gebildet. es folgte ein intraday reversal in form einer hammer kerze (Daily)





      seit tagen bilden sich nun bullische differgenzen im RSI. mit dem heutigen ausverkauf tag bestehen gute Chancen,
      dass DAS TIEF nun gebildet wurde.

      Nun muss der folgende Tag (7. Jan) die Bestätigung bringen!
      a) werden preise >1668 erreicht, dann kann mit dem direkten erreichen von 1690 gerechnet werden.
      b) bleibt der preis jedoch unter 1668 und korrigiert nur seitwärts, dann muss mit einem erneuten anlaufen an die 1625 (und tiefer) gerechnet werden.

      der weekly zeigt einen Doji (abprall am unteren bollinger). RSI steht bei 44, ein bereich wo schon ende 2011 ein signifikantes tief (1525) gebildet wurde.



      Fazit:

      die chancen für ein signifikantes tief stehen aktuell 50:50. werden anfangs woche preise >1668 erreicht dann steigen die chancen auf 75:25.
      bei einem intime auf 1690 hätten wir die bestätigung, das ein neuer Aufwärtszyklus begonnen hat.


      ein kurzes Zwischenupdate zum letzten stand vom 04. jan.

      wie erwähnt muss gold über 1668 ansteigen um die wahrscheinlichkeit eines nochmaligen tauchers <1625 auszuschliessen.

      heute erwarte ich eine entscheidung: steigt gold über 1668 dann dürften in kürze (wenigen Stunden) preise von bis 1700 erreicht werden.
      fällt gold unterhalb von 1668 dynamisch zurück und bricht die untere trendlinie dann muss mit einem erneuten anlaufen an die 1625 und tiefer gerechnet werden.
      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • Gold kraftlos

      papillon schrieb:



      ein kurzes Zwischenupdate zum letzten stand vom 04. jan.

      wie erwähnt muss gold über 1668 ansteigen um die wahrscheinlichkeit eines nochmaligen tauchers <1625 auszuschliessen.

      heute erwarte ich eine entscheidung: steigt gold über 1668 dann dürften in kürze (wenigen Stunden) preise von bis 1700 erreicht werden.
      fällt gold unterhalb von 1668 dynamisch zurück und bricht die untere trendlinie dann muss mit einem erneuten anlaufen an die 1625 und tiefer gerechnet werden.


      die aufwärtskraft schwindet. wird die untere trendlinie gebrochen dürfte das bullisch setup ad acta gelegt sein.
      bereits ein unterschreiten von 1656 deutet darauf hin.

      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • Jain, Schmetterling....

      Gold und Silber sind schon lange kraftlos, und insbesondere Goldaktien schwächeln grausam vor sich. Die Goldaktiencharts machen schon lange keine Freude, da ist es sogar fast ein Wunder, dass Gold grundsätzlich auf Kurs ist und es sieht ja noch immer nach abgeschlossener a-b-c-Korrektur aus ,it laaanger Welle 3 vor uns.... Dass Gold ohne Aufhellung der Minen dies kaum schaffen wird, dürfte klar sein. Deshalb lohnt mal ein genauer Blick zu den Minen und dort ist ein kitzelkleiner Silberstreif im fernen Horizont zu sehen. Das Negative vorneweg: Von Stärke kann man noch nicht reden, aber ein kleines Aufbäumen ist zu erknenen. Und: Barrick macht hier noch überhaupt nicht mit. Grottenschlechter Chart. Aber positiv: Goldcorp mit guten Zahlen und nach miserablem Start in den gestrigen Tag schönes Plus mit schöner bullischer Kerze. Goldcorp dürfte andere mitgezogen haben wie KGC.RGLD, FNV. Ein paar grössere der Branche (leider nicht alle) zeigen somit Anzeichen von Leben.

      Weniger toll Silberaktien. SLW und vor allem SSRI (sehr schöner Chart) machten zwar auch mit gestern, aber meine Depotwerte und Favoriten AG und EXK überhaupt nicht.

      Fazit: Es ist immer noch kritisch, doch es könnte sich auszahlen, wenn man jetzt den Mut nicht verliert....
    • Ganz gute Situationsbeschreibung.
      M.M.n. braucht Gold ein "richtiges Event" für die nächsthöhere Etage. Zzt. weiß zumindest meine Wenigkeit nicht, woher das kommen könnte.
      Vielleicht das "debt ceiling" in den USA, falls dieses demnächst erneut nach oben verschoben wird??

      Grüße.
      DrK

      For my money give me gold not dollars.

      „Blinder Glaube an die Regeln ist der schlimmste Feind der Realität."

      „Entferne dich von Menschen, die meinen, bei dir ihren mentalen Müll abladen zu müssen.“
      Dalai Lama
    • papillon schrieb:

      papillon schrieb:



      ein kurzes Zwischenupdate zum letzten stand vom 04. jan.

      wie erwähnt muss gold über 1668 ansteigen um die wahrscheinlichkeit eines nochmaligen tauchers <1625 auszuschliessen.

      heute erwarte ich eine entscheidung: steigt gold über 1668 dann dürften in kürze (wenigen Stunden) preise von bis 1700 erreicht werden.
      fällt gold unterhalb von 1668 dynamisch zurück und bricht die untere trendlinie dann muss mit einem erneuten anlaufen an die 1625 und tiefer gerechnet werden.


      die aufwärtskraft schwindet. wird die untere trendlinie gebrochen dürfte das bullisch setup ad acta gelegt sein.
      bereits ein unterschreiten von 1656 deutet darauf hin.



      obwohl die 1668 heute überboten wurden, kommt immer noch nicht richtig aufwärtsdynamik auf.

      zeitlich betrachtet kommt die aufwärtswelle out of time, also ein intime auf 1695 ist nicht mehr möglich.
      die struktur seit dem tief 1625 ist ein einfaches zigzag mit einer zeitlich sehr ausgedehnten b welle.

      sollte heute nacht im asiatischen handel nicht doch noch der turbo gezündet werden, dann dürfte spätestens morgen
      der kleine bullenantritt im bereich von 168x zu ende gehen.

      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • papillon, du hast zwar ausgesprochen, was niemand will, aber solch dunkle Gedanken kommen mir auch. Noch gar nichts ist entschieden, bisher siejt es nach einer schönen Aufwärtskorrektur aus. Goldaktien mit einem tollen tag, auch wenn noch nicht alle mitgezogen haben. Immerhin sind die grossen Schlachtschiffe heute allesamt gut in Fahrt gekommen. Nun gilt es, diesen guten Tag zu bestätigen, was schwierig genug sein dürfte. Die Bären haben bestimmt noch etwas Munition und ich befürchte noch etwas anderes: Das Aktienrally wird früher oder später schlapp machen. Ich glaube nicht, dass noch genügend Sprit vorhanden ist, um Goldaktien durch die Widerstände zu schleppen. Moregn wird interessant...
    • zwyss schrieb:

      papillon, du hast zwar ausgesprochen, was niemand will, aber solch dunkle Gedanken kommen mir auch. Noch gar nichts ist entschieden, bisher siejt es nach einer schönen Aufwärtskorrektur aus. Goldaktien mit einem tollen tag, auch wenn noch nicht alle mitgezogen haben. Immerhin sind die grossen Schlachtschiffe heute allesamt gut in Fahrt gekommen. Nun gilt es, diesen guten Tag zu bestätigen, was schwierig genug sein dürfte. Die Bären haben bestimmt noch etwas Munition und ich befürchte noch etwas anderes: Das Aktienrally wird früher oder später schlapp machen. Ich glaube nicht, dass noch genügend Sprit vorhanden ist, um Goldaktien durch die Widerstände zu schleppen. Moregn wird interessant...


      @zwyss

      um das geht es ja. man soll das aussprechen was im chart ersichtlich und im bauch spürbar ist. es geht nicht darum etwas schön zu reden nur um mit dem mainstream in einklang zu sein. eigene recherchen, eigene intuition, eigene meinungen sind gefragt und die bringen uns weiter.

      zum HUI Minenindex.
      ein erstes zartes pflänzchen könnte mit dem heutigen Tag gesetzt sein, aber ob weitere pflänzchen folgen muss sich die kommenden tage noch zeigen. erst über 441 würde ich dem tief von gestern 419 prädikat "signifikantes Low" geben. alles was darunter an bewegungen abläuft kann immer noch zu neuen lows (ideal wäre ein low im bereich von 400-380) führen.




      bis morgen [smilie_love]
      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!
    • papillon schrieb:



      obwohl die 1668 heute überboten wurden, kommt immer noch nicht richtig aufwärtsdynamik auf.

      zeitlich betrachtet kommt die aufwärtswelle out of time, also ein intime auf 1695 ist nicht mehr möglich.
      die struktur seit dem tief 1625 ist ein einfaches zigzag mit einer zeitlich sehr ausgedehnten b welle.

      sollte heute nacht im asiatischen handel nicht doch noch der turbo gezündet werden, dann dürfte spätestens morgen
      der kleine bullenantritt im bereich von 168x zu ende gehen.



      autsch! ende bullenträume :boese: :whistling:

      Disclaimer:
      ich bin weder Fondmanager, Edelmetallverkäufer oder Börsenbriefherausgeber noch profitiere ich an Investitionen anderer Marktteilnehmer.
      Dies sind lediglich meine Einschätzungen zum Markt und wer eine Handelsposition
      eingeht geht diese immer auf eigenes Risiko ein. Es braucht also niemand das zu tun,
      was ich glaube zu sehen. Punkt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von papillon ()