Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Technologiemetalle und Seltene Erden - jetzt Chance? - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Technologiemetalle und Seltene Erden - jetzt Chance?

    • Technologiemetalle und Seltene Erden - jetzt Chance?

      Hallo,
      ich habe mir die Mühe gemacht aus verschiedensten Quellen die Metalle und SE mit den besten Zukunftsaussichen herauszufischen.

      Folgendes Ergebnis: (Je mehr Punkte, desto besser)
      Metall Punkte
      ----------------------
      Neodym 10
      Germanium 9
      Dysprosium 8
      Terbium 7
      Europium 5
      Indium 5
      Yttrium 5
      Gallium 4
      Rhenium 2

      Mich würde Eure Meinung dazu interessieren.
    • Bezugsquellen von Technologiemetallen und SE

      ich habe ebenso die Preise aller mir bekannten Firmen, die eine Einlagerung im Zollfreilager für Privatpersonen anbieten verglichen:

      Einkaufsgemeinschaft für Technologiemetalle
      MetaErden
      EUMEHA
      GNB Bamberg

      Die Einkaufsgemeinschaft für Technologiemetalle war ca. 10% billiger als die Konkurenz.
      technologiemetalle.org/

      Alle beziehen die Metalle und SE vom gleichen Lieferanten: Tradium.

      Bitte um Feedback falls jemand schon Erfahrungen zum Thema hat. Danke.
    • Seit Monaten geht es bei allen angebotenen Seltenen Erden abwärts, einzig und allein Indium hält sich tapfer auf der Null-Linie. Die Durchhalteparolen von Tradium sind auch immer seit ca. einem dreiviertel Jahr im Wortlaut gleich. :(
      Ich sitze im kleinsten Raum des Hauses. Ihre Kritik habe ich vor mir. Bald werde ich sie hinter mir haben.
      Zitat Max Reger zugeschrieben
    • @Jin,

      echt große Klasse - Leute wie Dich liebe ich.

      Seit drei Jahren im Goldseiten-Forum, drei Beiträge und davon zwei zu Seltene Erden.

      Ich würde Dir auf jeden Fall dringend zu Kauf von Seltene Erden raten - die Chance war noch nie so groß.
      Ausserdem lässt sich der Dreck auch besser lagern.



      Aber vielleicht kann dir ja auch das Hagebau-Forum weiterhelfen.

      lg meggy
      Europa - das Ganze ist eine wunderbare Idee,aber das war der Kommunismus auch
      (Loriot)
    • Liebe Meggy,
      leider kenne ich kein geeignetes Diskussionsforum zu SE+TM.
      Ich hoffe deshalb hier etwas von anderen Interssierten zu lernen.

      Das Problem ist doch:
      - finde guenstige "echte Werte", die Finanzkriesen, Waehrungreformen etc. ueberleben koennen und spaeter auch noch gebraucht werden.
      * Gold, Silber, PGM, Immobilien..
      leider habe ich nicht genuegend Geld um mir einen Wald mit Foerster zu kaufen.

      falls Du dazu eine Meinung hast, wuerde ich mich freuen.

      Jin
    • Jin schrieb:

      leider habe ich nicht genuegend Geld um mir einen Wald mit Foerster zu kaufen.

      Ich war mal vor Jahren im KitKat-Club, da bot sich ein als Förster Verkleideter für umsonst an. Vielleicht rennt der ja da heute noch rum? :hae: Das mit dem Wald bekommst du dann auch noch irgendwie hin. ^^
      Ich sitze im kleinsten Raum des Hauses. Ihre Kritik habe ich vor mir. Bald werde ich sie hinter mir haben.
      Zitat Max Reger zugeschrieben
    • Einfach mal die Suchfunktion bemühen und die vorhandenen Stränge ggf. fortführen

      seltene Erden - wie investieren?
      Seltene Erden

      Gruß

      Smithm
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • So liebe Leser,

      das Warten hat wohl ein Ende und die SE- und Tech-Metalle scheinen den Boden gefunden zu haben.

      Tradium und Co. haben die Dursstrecke überlebt und ich denke da tun sich jetzt erhebliche Chancen auf.

      Wie seht Ihr das?

      danke

      PS: Bitte keine Blödelantworten... ist doch Zeitverschwendung!
    • Wahnsinn, sieben Beiträge in acht Jahren.
      Wurde nach dir schon im Vermisstenthread gefahndet? :D

      Wenn du seit 2013 bei der EKG investiert und regelmäßig nachgekauft hast, kannst du jetzt wohl in den kommenden Jahren langsam die Ernte einfahren.
      Ich habe meine Positionen (seit 2011) nach Umschichten und Konzentration auf die für mich aussichtsreichsten Metalle (Dysprosium, Terbium, Indium) in den letzten beiden Jahren mit Verlust verkauft und mich seit letztem Jahr, neben EM, nur noch auf Uran konzentriert.

      Mit Europium lagst du falsch, das war wirklich der absolute Rohrkrepierer. Da hatte mich vor einigen Jahren sogar mal die Sekretärin der EKG selbst gewarnt, den Sparplan auszuweiten/ zu verlängern, da die Aussichten schon damals katastrophal waren.

      China hat wohl wie vor zehn, zwölf Jahren wieder Exporteinschränkungen auf Seltene Erden verhangen und die USA haben inzwischen, ebenfalls wie bei Uran, die Wichtigkeit der Selbstversorgung in dem Bereich festgestellt. Nicht umsonst ist wohl Energy Fuels einer der am besten laufenden Werte in dem Bereich. Selbst die EU hat das erkannt, agiert aber ziemlich planlos.

      China und USA haben hier ein neues Konfliktfeld.
      In den nächsten Tagen findet ja der "Volkskongress" in China statt. Ich denke, beim Abstecken der nächsten fünf Jahre, könnte es auch Meldungen zu Seltenen Erden und Uran geben.... ;)
      Gold was an objective value, an equivalent of wealth produced. Paper is a mortgage on wealth that does not exist, backed by a gun aimed at those who are expected to produce it. Paper is a check drawn by legal looters upon an account which is not theirs: upon the virtue of the victims. Watch for the day when it bounces, marked, ‘Account overdrawn.’
      ("Atlas Shrugged", Ayn Rand)
    • Europium wird zerfallen!
      :D

      Konnte ich mir jetzt nicht verkneifen. ...

      Aber ne andere Frage: Hat Tradium das wirklich überlebt? Oder ist das nicht etwas zu früh frohlockt.

      Die Page ist nämlich nicht so sehr gepflegt, war vor ein paar Tagen da, habe wg. meiner Iridium-Pellets (PGMs, keine Seltenen Erden) nachgesehen auf der Suche nach potenziellen Käufern, die es evtl. sinnvoll weiter verwerten können.


      Glück auf!
      CM
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von codices_madrid ()

    • Wegen deines Iridiums: Die ESG könnte sowas vielleicht auch ankaufen?

      Ich hab denen vor Jahren mal Dental-Zeugs geschickt. Wenn ich mich richtig erinnere, hatten die das bisserl Iridium auch vergütet. Werden halt nicht besonders gut zahlen... Kann auch sein, dass ich mich täusche, ist schon ein Weilchen her.
      Gold und Silber lieb ich sehr, kanns auch gut gebrauchen...

      Meine Bewertungen: Rudiratlos
    • Dank Dir, hab schon ein paar Adressen, eigentlich wurde es im Platinthread diskutiert, wollte nur damit sagen, wieso ich vor ein paar Tagen auf der Tradium Homepage war. ;)
      Ich wollte das Thema hier nicht mit sachfremden Dingen sprengen, ich hab mich nur eben gefragt, ob Tradium insbesondere das letzte Jahr wirklich überlebt hat.
      Für mich war das beim Betrachten der Homepage nämlich nicht ganz klar.

      Glück auf!
      CM
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.
    • lazybastard schrieb:

      Mit Europium lagst du falsch, das war wirklich der absolute Rohrkrepierer. Da hatte mich vor einigen Jahren sogar mal die Sekretärin der EKG selbst gewarnt, den Sparplan auszuweiten/ zu verlängern, da die Aussichten schon damals katastrophal waren.

      codices_madrid schrieb:

      Europium wird zerfallen!
      Wenn es für Europium keine große industrielle Verwendung mehr gibt und das Element so selten ist, würde es sich ja (statt Gold oder Silber) als Deckungsgrundlage für eine neu zu schaffende gedeckte (Welt-) Währung geradezu anbieten!?

      Völlig abwegig!? :hae:
    • Bagholder schrieb:

      lazybastard schrieb:

      Mit Europium lagst du falsch, das war wirklich der absolute Rohrkrepierer. Da hatte mich vor einigen Jahren sogar mal die Sekretärin der EKG selbst gewarnt, den Sparplan auszuweiten/ zu verlängern, da die Aussichten schon damals katastrophal waren.

      codices_madrid schrieb:

      Europium wird zerfallen!
      Wenn es für Europium keine große industrielle Verwendung mehr gibt und das Element so selten ist, würde es sich ja (statt Gold oder Silber) als Deckungsgrundlage für eine neu zu schaffende gedeckte (Welt-) Währung geradezu anbieten!?
      Völlig abwegig!? :hae:
      Die Grundlage als Deckung für eine stabile Währung müsste meiner Meinung nach nicht selten sein, man könnte also auch Wasserstoff dafür nehmen, das im Universum vermutlich häufigste Element.

      Da in jedem Fixstern massenhaft Wasserstoff zu Helium et al. verbrannt wird, wäre es sogar deflationär!
      Das könnte sogar Freunde des Gold- oder Bitcoinstandards am Ende überzeugen. ^^

      Glück auf!
      CM
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.
    • codices_madrid schrieb:

      Bagholder schrieb:

      lazybastard schrieb:

      Mit Europium lagst du falsch, das war wirklich der absolute Rohrkrepierer. Da hatte mich vor einigen Jahren sogar mal die Sekretärin der EKG selbst gewarnt, den Sparplan auszuweiten/ zu verlängern, da die Aussichten schon damals katastrophal waren.

      codices_madrid schrieb:

      Europium wird zerfallen!
      Wenn es für Europium keine große industrielle Verwendung mehr gibt und das Element so selten ist, würde es sich ja (statt Gold oder Silber) als Deckungsgrundlage für eine neu zu schaffende gedeckte (Welt-) Währung geradezu anbieten!?Völlig abwegig!? :hae:
      Die Grundlage als Deckung für eine stabile Währung müsste meiner Meinung nach nicht selten sein, man könnte also auch Wasserstoff dafür nehmen, das im Universum vermutlich häufigste Element.
      Da in jedem Fixstern massenhaft Wasserstoff zu Helium et al. verbrannt wird, wäre es sogar deflationär!
      Das könnte sogar Freunde des Gold- oder Bitcoinstandards am Ende überzeugen. ^^

      Glück auf!
      CM
      Da kann ich nicht so ohne weiteres folgen, weil es meines Erachtens nicht darauf ankommen kann, was in welcher Menge in den nicht erreichbaren Weiten des Universums vorhanden ist, sondern was in unserem globalen Wirtschaftsraum verfügbar ist... von Weltraum-Mining sind wir ja wohl noch eine Weile entfernt.

      Und Wasserstoff lässt sich mit verschiedenen Herstellungsverfahren auch aus bestehenden Verbindungen lösen und damit zwar nicht absolut, aber in seiner molekularen Form (H2), inflationieren.