Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Calls auf Gold/Silber - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Calls auf Gold/Silber

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Calls auf Gold/Silber

      Frage an die Pro's hier :)

      ich suche eine Kombination zwischen Optionsschein und Knock Out ... hatte bisher immer Knockouts mit nem ordentlichen Hebel, bin dummerweise aber zu oft ausgenockt worden ... daher bin ich auf der Suche nach Folgendem, weiß aber nicht ob es sowas überhaupt gibt, daher meine Anfrage:

      1.) Hebelprodukt auf den Silber und/oder Goldpreis
      2.) keine Laufzeit (oder ewig lang)
      3.) kein Knockout wenn der Preis fällt, sondern dass es wieder zurück "ins Geld" geht, wenn der Preis wieder steigt

      Wenn es sowas in der Art gibt, würde ich mich freuen, wenn mir jemand da einen Tip geben könnte, gerne auch per PM ...

      Danke und Gruß

      Kalle
      I wanna live in a City of Gold ...
    • klassische Optionsscheine

      was hält´s Du von noch lange laufenden klassischen Optionsscheinen bis in 2016 / 2017 ?

      Ist zwar nicht endlos aber reichlich in der Länge und mit ordentlichen Hebeln bestückt.
      Wenn Dir der Hebel nicht groß genug ist nimm Scheine die derzeit stark aus dem Geld sind.
      Vieleicht Gold mit Basis ab 2000 und Silber ab 50 USD.
      An den Kapitalmärkten herrscht in der fünften Generation Inzest. Oder anders gesagt: Wenn es das Aktiva (Werte) mit dem Passiva (Schulden) und umgedreht aus der eigenen Familie treibt ist und wird es immer DOLLER
      PS: Seit dem 25.03.2013 (Zypern) hat das Passiva begonnen das Aktiva auch noch zusätzlich zu verspeisen und dennoch hält das Aktiva weltweit (noch) still. :!:
    • ja vom Prinzip such ich sowas, nur gefällt mir nicht dass die Scheine immer wertloser werden je näher der Zeitpunkt des Verfalls rückt, daher hatte ich bisher endlos Knockouts ... das Einzige was mir da nicht gefällt ist der Knockout :D ... daher will ich ne Kombination dieser 2 Varianten wenn es sowas überhaupt gibt ... ich kenns bisher noch nicht ...
      I wanna live in a City of Gold ...
    • Mehr als 90% aller Optionsscheine verfallen wertlos.
      Der Emitent streicht hier eine Prämie ein für die Gewährung eines Rechts.

      Sehr viele Anleger verlieren damit nur Geld.
      Wer sich nicht sicher ist die unter 10% aller Scheine herauszufiltern die sich rechnen solte die Finger komplett davon lassen.

      Die Endlos Dinger haben eben den "Keulentag" womit der Emitent die Prämie bzw. das verkaufte Recht an einem Tag eintreibt. Sonst würden sich die Dinger nicht rechnen ... für den Emitenten :)
      Sowas was Du suchst gibt es nicht, denn das würde bedeuten die Bank verteilt Ihr Geld umsonst. Das machen nur die Kunden der Banken ohne es sich bewußt zu sein aber niemals eine Bank oder Versicherung.

      Normale Optionsscheine bauen immer den Zeitwert über den Preis ab und nahezu alle Erwerber der Scheine berechnen das nicht richtig.
      Etwas Gewinnaussicht muß schon sein und ist auch noch vorhanden (unter 10% aller Scheine) sonst würden die Produkte blanker gegenleistungsloser Diebstal sein und keine Zulassung erhalten.
      Die Bank gewinnt immer an den über 90% aller Scheinen, das reicht Ihr :)
      An den Kapitalmärkten herrscht in der fünften Generation Inzest. Oder anders gesagt: Wenn es das Aktiva (Werte) mit dem Passiva (Schulden) und umgedreht aus der eigenen Familie treibt ist und wird es immer DOLLER
      PS: Seit dem 25.03.2013 (Zypern) hat das Passiva begonnen das Aktiva auch noch zusätzlich zu verspeisen und dennoch hält das Aktiva weltweit (noch) still. :!:
    • @Kalle, Osterhase:

      IMHO seit Ihr komplett auf dem falschen Dampfer!
      Es gibt keine falschen Produkte, sondern nur falsches Timing!
      Bei allen Hebelprodukten ist Timing essentiell, sonst wird es schwer!
      Die Idee langfristig muss es steigen, also kaufe ich ein langfristiges Hebelprodukt ist Unsinn!
      Langfristige Hebelprodukte, ohne Beachtung des Timing, machen nur dann Sinn, wenn die Rahmenbedingungen gut sind. Rahmenbedingungen heisst bei OS sehr niedrige Volatilität. Ansonsten steigt zwar der Basiswert, aber der Zeitwertverlust frisst den Gewinn auf.
      Der Fehler, den fast alle Spekulanten machen - ich auch, immer wieder - ist, dass Kurserwartungen viel zu optimistisch sind. Dadurch wird ein viel zu hoher Hebel gewählt. Was die tatsächliche Gewinnwahrscheinlichkeit eben auf die erwähnten 10% drückt.
      Bei hohem Hebel ist der Kaufzeitpunkt ausschlaggebend. Dazu muss der Verkauf auch noch passen. Kauft man zum falschen Zeitpunkt sind hohe Verluste nicht zu vermeiden. Egal was für ein Produkt man wählt. --Ausser es geschieht eine Wunder--die sind aber eher selten--
      Wählt man einen moderaten Hebel, kann man den falschen Einkauf durch einen geglückten Verkauf evtl. wieder herausreissen. Deshalb würde ich immer Produkte mit moderatem Hebel (=2 bis maximal 4) empfehlen. Ausser man hat eine besonders gute Timing Information/Strategie/Wissensvorsprung...
    • Meine lang laufenden Optionsscheine stehen alle im Plus, auch nach allen zu erwartenden zukünftigen Kosten.
      Solten die Scheine irgendwann mit dem Basiswert nicht mehr adeqat mitziehen, hauhe ich sie dem Emitenten innerhalb einer Woche um die Ohren, egal wann diese Woche ist.
      Der Emitent ist ja verpflichtet permanent Kurse zu stellen.

      Wenn ich da einem Irrtum unterlaufen bin wäre ich für einen Tip dankabr.
      An den Kapitalmärkten herrscht in der fünften Generation Inzest. Oder anders gesagt: Wenn es das Aktiva (Werte) mit dem Passiva (Schulden) und umgedreht aus der eigenen Familie treibt ist und wird es immer DOLLER
      PS: Seit dem 25.03.2013 (Zypern) hat das Passiva begonnen das Aktiva auch noch zusätzlich zu verspeisen und dennoch hält das Aktiva weltweit (noch) still. :!:
    • Osterhase,

      wenn Du von Calls sprichst, dann hast Du diese Scheine noch nicht lange, sonst können sie gar nicht im Plus stehen! Dann hast Du eben schon mal viel richtig gemacht, weil Du zum richtigen Zeitpunkt gekauft hast!
      Dass OS nicht mehr "adequat mit dem basiswert mitziehen" ist Humbug. Das gibt es nicht! Oft sind die Vorstellungen der Käufer nicht mit der Realität vereinbar.
      Das Problem ist eher, dass der Kurs des Underlying nicht mit den Vorstellungen des Halters mitzieht...

      PS: der Emmitent ist keineswegs verpflichtet, Kurse zu stellen. Nur steigt und fällt sein Ruf mit den Kursen die er stellt oder eben nicht stellt. Ein Emmitent der schlechte oder keine Kurse stellt, wird bald keinen Umsatz mehr machen. Und der Gewinn der Emmitenten liegt in der Marge, nicht bei der richtigen Markterwartung.
      Aber der Emmitent kann über den Spread richtig schlechte Kurse stellen. Und wenn der Schein nicht amerikanisch ist, kann er auch Kurse stellen, die unterhalb des inneren Wertes stehen. Ist mir auch schon passiert.
      Aber nach meiner Erfahrung der letzten 8 Jahre verhalten sich Banken wesentlich anständiger als das Gros der Foristen es sich vorstellen können oder wollen.
    • Mhm,
      ist sonne Sache mit der Hebelei.
      Eigentlich bleibt, sicher ist nix, und je höher man hebelt umso geringer ist auch die Zeitkomponente was dann auch eher für Day-Trader zutreffend wäre um einen Tagestrend mitzunehmen und einzukassieren oder dann ggf. auch bei 0,- zu landen wenn man seinen Kontrakt nicht mehr zeitig los wird, ist dann eher ein Spiel um Top oder Flop.
      Klar, längerfristige Optionen kosten einen Zeitwert, sind bei Erwerb nicht so hoch gehebelt und da kommt es dann auch darauf an ob man generell den richtigen Trend erwischt so das der steigende/fallende Optionswert den sich veringeren Zeitwert schlägt.
      Wenn man sich darauf einlassen möchte empfehle ich zunächst ne "Trockenübung" ohne Kosten und je nach dem wie das dann läuft mit dem eigenen Händchen und einem Gespür einfach mal kleine Summen platzieren und die innerlich auch abschreiben (wie gesagt, das kann auch schnell weg sein wenn man da die falsche Richtung erwischt, doch generell sind die Chancen besser als beim Lotto). Wenns gut läuft...super...Steuer nicht vergessen, ansonsten ist der Einsatz halt wech.
      Wünsche
      ...einen goldigen Tag
      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • Macht keinen Sinn !!

      Kalleholzbein schrieb:

      Frage an die Pro's hier :)

      ich suche eine Kombination zwischen Optionsschein und Knock Out ...
      1.) Hebelprodukt auf den Silber und/oder Goldpreis
      2.) keine Laufzeit (oder ewig lang)
      3.) kein Knockout wenn der Preis fällt, sondern dass es wieder zurück "ins Geld" geht, wenn der Preis wieder steigt

      Wenn es sowas in der Art gibt, würde ich mich freuen, wenn mir jemand da einen Tip geben könnte, gerne auch per PM ...


      Das Produkt an sich macht schon keinen Sinn.
      Denk mal über deine Strategie nach!

      1.) Hebelprodukt auf den Silber und/oder Goldpreis

      Gibts zur Genüge. Vom Future über Zertifikate bis Optionsschein


      2.) keine Laufzeit (oder ewig lang)

      Das wird schwieriger. Abzubilden nur mit Zertifikaten. hier hast du aber evtl. Contango / Backwardation und evtl. Rollverluste, die du bezahlst.


      3.) kein Knockout wenn der Preis fällt, sondern dass es wieder zurück "ins Geld" geht, wenn der Preis wieder steigt

      Wozu brauchst du dann noch einen Knock-Out, wenn du nie ausgeknockt werden willst???
      Welchen Sinn hat dann der Knock-Out?

      Kannst ja einen deep in the Money Knock-Out kaufen und evtl. von Hand runter rollen, wenn es gegen Dich läuft!

      Oder du nimmst einen Optionsschein und setzt einen manuellen Stop-Loss.
      Ich würde eher einen deep in the money bevorzugen. Da habe ich schön delta drin und wenig theta.
      Kostet mehr, ist aber wesentlich berechenbarer!
      Und zuletzt das Wichtigste: Vola.
      Einfach mal selber schauen, wie die Vola sich am / in und aus dem Geld verhält.
      Dazu sollte man über Vola Skew und Smile Bescheid wissen.

      Sollte Dir einer der o.g. Begriffe nichts sagen, dann rate ich Dir vom Kauf solcher Produkte ab.
      Sorry, für die Großkotzigkeit [smilie_blume]
      Wie merke ich mir die 11 88 0 ?
      11 Millionen Griechen kriegen 88 Milliarden Euro und zahlen 0,- Euro davon zurück.
    • Seit 12 Tagen, also unmittelbar mit dem Momentum durch den Ausbruch bei 1280 / 20,50 Go/Si bin ich in dem Markt aktiv.
      Beim Gold und Silber ist das zumindest bei mir eher so das ich die Preisentwicklung in den letzten 10 Jahren IMMER unterschätzt habe, in beide Richtungen.
      Daher halte ich gerade OS in Gold und Silber bei gesundem Volumen als Beimischung interessant um die doch recht ausgepägten immer wieder vorkommenden wellenartigen Entwicklungen mindestens 1 Jahr lang mit einer überschaubaren gehebelten Handelsposition zusätzlich zu begleiten.
      An den Kapitalmärkten herrscht in der fünften Generation Inzest. Oder anders gesagt: Wenn es das Aktiva (Werte) mit dem Passiva (Schulden) und umgedreht aus der eigenen Familie treibt ist und wird es immer DOLLER
      PS: Seit dem 25.03.2013 (Zypern) hat das Passiva begonnen das Aktiva auch noch zusätzlich zu verspeisen und dennoch hält das Aktiva weltweit (noch) still. :!:
    • @Osterhase:
      wenn Du jetzt das seltene Glueck hast dass die von Dir gekauften Optionsscheine im Plus liegen empfehle ich Dir dringend der Bank einen zeitlich unlimitierten Stoplossauftrag knapp unter dem jetzigen Scheinpreis durchzugeben!
      wenn EM doch weitersteigen sollte kannst Du ja taeglich das Stoploss erhoehen.
      auf diese Weise bist Du zwar nicht absolut gegen Verluste gesichert weil die Metalle abstuerzen koennen wenn die europaeischen Boersen schon geschlossen sind aber die Wahrscheinlichkeit die Scheine mit Gewinn wieder loszubekommen ist erhoeht!
      also wenn schon Zocken dann mit Stoploss sage ich mal
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • Danke für den Tip!

      Habe ich noch nicht gemacht und langsam laufen die Scheine ins Minus.
      Das Blatt wendete sich doch unverhofft recht früh.

      Sehr tricky diese Hebel- und Zeitefekte.
      Den zeitlich unbegrenzten Stopploss kann ich platzieren und probiere es gleich mal aus.
      An den Kapitalmärkten herrscht in der fünften Generation Inzest. Oder anders gesagt: Wenn es das Aktiva (Werte) mit dem Passiva (Schulden) und umgedreht aus der eigenen Familie treibt ist und wird es immer DOLLER
      PS: Seit dem 25.03.2013 (Zypern) hat das Passiva begonnen das Aktiva auch noch zusätzlich zu verspeisen und dennoch hält das Aktiva weltweit (noch) still. :!:
    • Moin mike,

      soll keine direkte Antwort auf deine Frage sein, liegt ja schon etwas länger zurück.
      Den Schein hatte ich auch zwei mal im Depot, wenn man vor starken Preissteigerungen steht,
      ist er wohl gar nicht so schlecht. Bei der Erholung von Silber zu Jahresbeginn und beim letzten
      Absacker auf 18,xx $ konnte man damit gute Gewinne machen.
      Bei Seitwärtsbewegungen mit längerem Auf und Ab schmilzt der Gewinn aber wieder dahin,
      weswegen er für einen langen Zeitraum wohl nicht so gut ist.

      Deshalb mal die Frage an die paar wenigen Trader und Anleger die sich hier ab und zu tummeln
      und sich gut mit derartigen Scheinen auskennen, was wäre denn empfehlenswert auf lange Sicht,
      2 -3 Jahre oder mehr? Am besten mit hoher Wahrscheinlichkeit, geringem Verlustrisiko und guter
      Performance. Ja ich weiß, das ist ein Schein den alle gerne hätten, und es ist auch immer eine Frage
      wie sich Silber die nächsten Jahre entwickelt. Natürlich gehe ich von steigenden Preisen aus.

      Grüße