Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
B2Gold / BTO:TSX - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

B2Gold / BTO:TSX

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • B2Gold / BTO:TSX

      Es gibt tatsächlich noch keinen eigenen Thread zu B2Gold. Gut, dann wird's höchste Zeit. :)
      Neben Tahoe eine weitere Minenaktie von meiner watchlist, deren Kurs sich seit dem Gold-/Silberpreis-Peak 2011 sehr gut geschlagen hat.

      BTO wird vom ehemaligen Management-Team von Bema-Gold geführt. Ein erfolgreiches Unternehmen, was 2007 für 3,2 Mrd. $ von Kinross übernommen wurde. Man ahnt so bereits die Firmenstrategie: Auf geschickte Art und Weise werden weltweit Minen nahe einem möglichen Produktionsbeginn ausfindig gemacht und gekauft. Damit soll die übliche Durststrecke bis zu den ersten Produktionserlösen maximal verkürzt werden. Das erfordert natürlich neben dem nötigen Kleingeld auch perfektes know how, was die Organisation und das Management der weit verstreuten Projekte anbelangt. Aber das war ja auch das Spezialgebiet bei Bema-Gold.

      Die aktuellen Fakten:

      - derzeit 3 produzierende Gold-Minen (2 in Nicaragua, 1 auf den Philippinen)
      - in Q4/2014 soll die Produktion in der Otjikoto-Mine in Namibia aufgenommen werden
      - weitere fortgeschrittene Projekte in Burkina Faso und Kolumbien sind in der Pipeline
      - Gehalte der produzierenden Minen liegen zwischen 1,15 und 4,36 g/t Gold
      - Produktion von 395.000 - 420.000 Oz. Gold in 2014 geplant
      - AISC zwischen 1025 und 1125 $/Oz.
      - 680 Mio. ausgegebene Aktien und rund 1,6 Mrd. $ Market Cap.
      - Barmittel 134,8 Mio. $
      - Schulden 105 Mio. $
      - Cashflow 29,9 Mio. $
      - Reserven 5,58 Mio. Oz. Gold
      - M+I Resourcen 6,69 Mio. Oz. Gold
      - Inferred Resourcen 4,22 Mio. Oz. Gold

      Insgesamt eins der besseren Goldunternehmen mit einer aggressiven Wachstumsstrategie. Dafür ist der Schuldenstand vertretbar und sollte keine größeren Probleme verursachen. Bei den Kosten pro Oz. sollte Hand angelegt werden, da geht sicher noch was. Das ist einer der Nachteile dieser Expansionsstrategie, Wachstum geht vor perfekter Kostenoptimierung.

      Die Produktionsstandorte muten etwas exotisch an und sind geopolitisch natürlich kritischer zu betrachten. Aber durch die weltweite Diversifizierung entfällt zumindest das One Country/One Mine-Risiko.

      Eine etwas älterer, aber lesenwerter Artikel von Scott Wright (Zeal) findet sich hier.

      semi-strong watch

      meint jedenfalls Fab
      Alles ist genau so, wie es sein soll.
    • BTO ist ein interessanter Tausendfüßler, der schon gelegentich auf der Watchlist stand, aber nie im Depot landete, obwohl sie hin und wieder in Kaufempfehlungen auftaucht. valueman hatte sie mal im Depot.

      Auch wenn die Streuung auf mehrere Standorte durchaus positiv ist, gefielen mir die Standortrisiken nicht, insbes. Nicaragua. Die AISC sind Mittelmaß und sind sehr verbesserungsfähig. Mir gefallen etwas transparentere Midcaps, wie RIO oder LSG z.B., derzeit besser.

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Klar, da habt Ihr beiden ja nicht unrecht. Ich wollte die zuletzt doch etwas eingeschlafene Minendiskussionen etwas anregen. Müssen ja nicht immer die gleichen sein, über die man schreibt. Jede Mine hat so Ihre Vor- und Nachteile. Bei LSG fallen mir beispielsweise die mickrigen Reserven ins Auge, dafür super Grades. Bei Rio Alto genau umgekehrt.

      Nichtsdestotrotz macht es in meinen Augen Sinn, sich eine Liste überlebensfähiger Minen mit Perspektive zurechtzulegen, auf die ich zurückgreifen kann, wenn ich POG/POS für bodennah erachte. Soweit sind wir denke ich noch nicht. Ich stelle gern die eine oder andere Mine von meiner watchlist vor, damit alle von den gesammelten Infos etwas haben. Sind ja keine Empfehlungen. Ich bin beispielweise nach wie vor an der Seitenline bei den Minen.
      Alles ist genau so, wie es sein soll.
    • Jahreszahlen 2014. Die geplante Produktionsmenge wurde in etwa erreicht, die Cashkosten gesenkt (AISC konnte ich auf die Rasche nicht ausfindig machen).
      Der Jahresnettoverlust von 666 Mio. dürfte die Kombination aus Goldpreisverfall, Abschreibungen und Kosten der Papillon-Übernahme und Produktionsaufbau der Otjikoto-Mine in Namibia beinhalten. Nun sind 4 produzierenden Minen am Werk, was sich dann im laufenden Jahr positiv bemerkbar machen sollte.
      Der operative Cashflow in 2014 ist mit rund 113 Mio okay, die Liquiditätsposition hat sich nur marginal verändert und liegt bei rund 132 Mio.

      Ich behalte BTO weiter im Auge.
      Alles ist genau so, wie es sein soll.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LeFabrizio ()

    • Ergänzungen von der BTO-Webseite:

      AISC lagen 2014 bei 1101 $/Oz., in Q4 bei 946 $/Oz. Für 2015 ist die Spanne 950 - 1025 $/Oz. geplant. Richtung stimmt, wobei ich bei der aggressiven Wachstumsstrategie nicht glaube, dass das Hauptaugenmerk auf den niedrigstmöglichen AISC liegt. Das Management hat aus seiner Bema Gold-Zeit intensive Erfahrungen mit dieser Strategie und dürfte Wachstum voranstellen, die Kosten natürlich im Auge behalten.

      Für 2015/2016 steigt die Minenproduktion dann auf 540.000 bzw. 600.000 Oz. Gold durch die Inbetriebnahme der Otjikoto-Mine. In 2017 ist dann eine Steigerung auf 900.000 Oz. durch die Inbetriebnahme der Fekola Mine in Mali vorgesehen. Damit wird BTO alsbald zu den Großen der Branche stoßen. Fekola wurde mit der Papillon-Übernahme in 10/2014 erworben und weist 3,91 Mio. Oz. Resourcen bei 1,91 g/t auf. Derzeit wird der australische Papillon-Wasserkopf geschlossen und die Feasibility-Studie ist für Q2 vorgesehen.

      Für das von Volta Res. (81%) erworbene Kiaka-Projekt in Burkina Faso mit 4,7 Mio. Oz. Resourcen zu rund 1g/t ist die Feasibility-Studie Ende 2015 geplant. Zwar niedrige Grades, dafür aber open pit mit passablem stripping ratio 2,95:1

      Ich bin gespannt, wie das BTO-Management die aggressiven Wachstumspläne im POG-Umfeld umsetzen kann. Hat Gold irgendwann einmal seine Durststrecke hinter sich, dann ist BTO für mich ein attraktiver Depot-Kandidat.
      Alles ist genau so, wie es sein soll.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LeFabrizio ()

    • Moin moin,

      das Management von BTO hat bisher immer geliefert. 2014 haben sie das Fekola Projekt im Südwesten von Mali gekauft.
      Nachbarn sind je zwei Minen von Anglogold und Randgold im dortigen Greenstonebelt. Schon 2015 begann die Konstruktion der Mine und am 01.10. 2017 wird im Zeit- und Kostenplan die kommerzielle Produktion erreicht.
      Das Projekt senkt deutlich die AISC und steigert ebenso deutlich die Zahl der geförderten Unzen Gold.

      Bei B2Gold gab es ähnlich, wie bei KDX einen steilen Kursanstieg von ca. 1 C$ Anfang 2016 um 350% auf ca. 4,50 C$ Anfang 2017. Seither konsolidiert die Aktie auf aktuell gut 3 C$.

      Die Frage ist, ob diese Phase schon beendet ist und wir bald mit einem Anstieg rechnen können. Im Dezember 2016 gab es die Aktie schon mal kurz für 2,70 C$. Das wäre ungefähr eine Korrektur von 50% des vorherigen Anstieges. Sehen wir noch eine weitere Konsolidierung und machen ein Doppeltief? Wegen der zeitlichen Nähe zur kommerziellen Produktion in Mali kann ich mir eine weitergehende Korrektur nur schwer vorstellen.

      10 Jahre:


      Die langfristige Sicht zeigt weiteren Korrekturbedarf.


      3 Monate:

      Auch die 3 Monatssicht zeigt noch keinerlei Kaufsignale.


      10 Tage:

      Der Chart zeigt ein kurzfristiges Verkaufssignal. Es besteht noch kein Handlungsbedarf.
      Auch die Indikatoren sagen zu 96% SELL.


      Wer mag etwas zur fundamentalen Bewertung von B2Gold sagen?

      Lage in Mali:




      Hier die Übersicht über den Goldgürtel in Westafrika:





      Viele Grüße
      Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Nach comdirect hat das Unternehmen einen extrem hohen KGV von 86. Das hat mich abgeschreckt.
      Allerdings habe ich den Wert nicht überprüft.
      comdirect.de/inf/aktien/detail…LYONE&SEARCH_VALUE=B2GOLD

      Auch nach CapitalCube ist die Aktie zu teuer

      "B2Gold Corp. appears on the top right hand quadrant of CapitalCube's Value - Price Matrix. We classify this as 'Safety'. In other words, B2Gold Corp. has a relatively high Fundamental Analysis score of 78, while being potentially overvalued and trading higher than its CapitalCube Implied Price of 2.52. There might be some safety in this stock where it's fundamental strength perhaps justifies its relatively higher price."
      online.capitalcube.com/#!/stoc…O/BTO/investment-analysis
    • Könnte doch interessant sein...

      B2Gold Corp. (TSX: BTO; NYSE MKT: BTG; NSX: B2G) reports a smaller adjusted profit in the second quarter as production fell and costs rose, although both did better than originally expected by the company. B2Gold lists net income of $19.3 million, or 2 cents per share, compared to a net loss of $11.8 million, or a penny, in the same period a year ago. Adjusted net income was $12.9 million, or a penny, in the April-June period, compared to $29 million, or 3 cents, a year ago. Consolidated gold production was 121,448 ounces, which was 1,611 ounces above budget, B2Gold says. However, compared to a year ago, output was lower by 13,794 ounces, reflecting the operational issues at La Libertad and El Limon. Also, the prior-year quarter benefitted from near-record levels of output from Masbate due to higher grades. All-in sustaining costs from April through June were $974 per ounce, $185 per ounce below budget, although $243 more than a year ago. For full-year 2017, B2Gold has revised its consolidated output guidance range lower by 4% to between 530,000 and 570,000 ounces. The company calls for a big jump in output next year of some 65% to between 900,000 and 950,000 ounces due to the planned first full year of production from the Fekola project.

      kitco.com/news/2017-08-10/Gold…ng-Daily-News-Briefs.html

      Ausführlicher
      b2gold.com/news/index.php?content_id=552
    • Real de Catorce schrieb:

      Ich habe B2Gold (BTO) nur auf watchlist.
      Allerdings scheint die Schweizer Nationalbank hier investiert zu sein, wenn es denn so stimmt.
      Gefunden habe ich obige Info hier.

      saludos
      Schweizer Nationalbank hat für 5.193.796 Us$ BTO
      Norweg.Nationalbank hat für 10.860.327 Us $ BTO
      Leider finde ich die Quelle nicht mehr. Zahlen sind ca. 1 Jahr alt und in meiner Sammlung abgelegt.
    • Silberbayer schrieb:

      Aktueller Kursanstieg um 7,3%.
      Lag's an dem jüngsten Goldherzreport?

      Gruß
      Silberbayer
      Goldherz kann nur die kleinen Minen manipulieren. Für mich immer ein Hinweis, die empfohlenen Werte nicht anzufassen!

      Der Anstieg lag hieran:


      B2Gold Corp. Completes Mill Construction More Than Three Months Ahead of Schedule and Announces an Expanded and Updated Mine Plan for the Fekola Mine Located in Southwestern Mali


      2017-09-25 05:43 ET - News Release

      VANCOUVER, British Columbia, Sept. 25, 2017 (GLOBE NEWSWIRE) -- B2Gold Corp. (TSX:BTO) (NYSE AMERICAN:BTG) (NSX:B2G) (“B2Gold” or the “Company”) is pleased to announce that the Company has completed construction of the Fekola mill and commenced ore processing, more than three months ahead of schedule and on budget, at the Fekola Mine. Gold is now in the circuit and the first gold pour is anticipated by mid-October 2017. The Company expects to achieve commercial production and produce between 50,000 to 55,000 ounces of gold by the end of 2017. In addition, the Company announces it has completed a new Life of Mine (“LoM”) plan for the Fekola deposit that projects higher mill throughput and annual gold production, and lower projected operating costs per ounce and all-in sustaining costs (“AISC”) per ounce of gold than the original (4 million tonnes per annum (“MTPA”)) plan in the Optimized Feasibility Study (“OFS”). The new LoM plan was completed based on the expanded 5 MTPA mill throughput and takes into account an early start-up, increased processing throughput, and improved open-pit design and scheduling versus the OFS (see table below).
    • Moin moin,

      @EDEL - zu BTG/BTO - B2Gold gibt es zwei Threads. Kannst Du die bitte zusammenlegen.
      Hier ist der zweite!

      Ich hatte vor kurzem auf die relativ hohe Shortquote hingewiesen.
      Nun ist heute mit ca. plus 7% Bärengrillen angesagt. :thumbsup:

      Sie haben ihr Fekolaprojekt in Mali vor der Zeit fertig gestellt. Und die enorme Steigerung der Produktion auf ca. 900.000 oz pro Jahr bestätigt. Das Ganze noch mit im Vergleich zur Machbarkeitsstudie verringerten Kosten.

      Ich hoffe einige Foris haben schon letzte Woche bei B2Gold zugegriffen.

      Anscheinend liest Goldherz hier mit. Das bezieht sich jetzt nicht auf seine aktuelle Empfehlung von B2Gold, sondern darauf, dass er seine verlustreichen Verkäufe u.a. von KNT nun in seiner Historie mit aufgeführt hat.


      Ich wünsche allen ein gutes Händchen.

      Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony