Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Informationen zu und Erfahrungen mit Degussa - Diskussion Edelmetallhandel professioneller Händler und privater Auktionen - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Informationen zu und Erfahrungen mit Degussa

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Informationen zu und Erfahrungen mit Degussa

      Habe vor etwa zwei Monaten in ffm Rhodium kaufen wollen. Es gab noch drei Unzenbarren und die waren von verschiedener Prägung. Ich habe alle drei gekauft und hoffe jetzt natürlich auch alle wieder gleich gut irgendwann wieder verkaufen zu können. Zwischen "Degussa" und "Baird" als Hersteller sollte jetzt aber nicht der große Unterschied sein. Genau genommen sind ja auch die Rhodium-Degussabarren von Baird & Co und nicht von Degussa selber.

      Der Handel ging gut und gegen cash über die Bühne. Etwas verwundert war ich über den geringen Warenbestand und das ich mit meinem Einkauf den Rest dieser Rhodiumbarren mitgenommen habe. Hatte mir bei Degussa nach dem Werbetamtam mehr vorgestellt :hae:
    • Erfahrung mit Degussa

      Hallo Reisswolf!

      Ich denke mal du bist ein Privatanleger.Die Überschrift irritiert ein bisschen.Eigentlich willst du

      doch wissen ob deine Rhodium Barren sich wieder gut verkaufen lassen?Hättest bei Degussa gleich

      fragen sollen ob sie die zurückkaufen.Wird sich später sehr schwierig erweisen einen käufer zu

      finden.Du hast wenig Möglichkeiten aktuelle Kaufkurse in Erfahrung zu bringen du bist auf das

      Wohlwollen der Scheideanstalten angewiesen mit der Gefahr immer über den Tisch gezogen zu

      werden.Als Privatanleger kann ich dir nur raten Finger weg von solchen Exoten.Das gleiche gilt

      für Paladium.Ansonsten kann ich von Degussa nur gutes berichten.Tätige dort allerdings nur Tafelgeschäfte

      Schönes Wochenende
    • Erfahrung mit Degussa

      hallo banked!

      Die von Gator aufgezeigten An-und Verkaufspreise (Differenz von 248,00€)sprechen eigentlich eine

      deutliche Sprache.Für meine Begriffe taugen solche Metalle physisch nicht als Geldanlage.Natürlich

      kann man damit spekulieren,da finde ich die Optionsscheine der Banken besser geeignet.Palladium

      war dieses Jahr ein Sonderfall wegen der Russlandkrise.Von Privat würde ich solche Barren überhaupt

      nicht kaufen wegen der mangelnden Echtheitsüberprüfung.Wie gesagt jeder ist seines eigenen Glückes

      Schmied

      Ich wünsche ein schönes Wochenende
    • degussa hat in meinen augen die beste auswahl im numismatischen bereich von allen gold-großhändlern im internet.

      sowohl mit dem versand-, als auch mit dem vor ort service, war ich immer zufrieden.
      direkt in der filiale kann man auch wünsche zu jahrgang etc. äußern, das macht das ganze noch
      ein wenig angenehmer und persönlicher.

      bis auf kleinere randfehler war im versand auch immer alles ok.

      preislich jedoch ein wenig höher als auragentum oder heubach.
      Für Handelspartner: Meine Bewertungen

      Suche immer gut erhaltene Kaiserreich Münzen in Silber und Gold!
    • Degussa (in Berlin, Fasanenstr.) hat mir gefallen. Da hab ich heute auch mal vorbeigeschaut. Die Atmosphäre ist sehr angenehm und professionell. Braucht den Vergleich mit Proaurum nicht zu scheuen. Freundliches, kompetentes Personal, wirkt alles alles sehr gediegen. Ist schön, dass man mittlerweile auch diverse Händleralternativen im höherwertigen Anlagebereich hat...
    • Degussa ist vom Service das schlechteste was ich bis jetzt im Bereich Edelmetalle erfahren durfte.
      Eine Simple An- und Verkaufsanfrage mit Transport endete mit drei Links und der Aussage kein Angebot erstellt werden kann ohne Eingangsprüfung meiner Ware. Klar wenn die meine Top Ware schon mal da haben, lässt sich der Preis wunderbar drücken oder es muss ja alles wieder zurück gesendet werden, was auch kostet ...

      So etwas kenne ich von anderen Edelmetallhändlern ganz anders, das bei Degussa war absolut kein Service.
    • Degussa Goldhandel

      Zwar lässt sich bei Degussa Goldhandel einiges bemängeln, aber dieses Unternehmen ist von 2 Mitarbeitern im Jahre 2011 auf nun circa 130 Mitarbeitern und einen Milliardenumsatz gewachsen...Erst mal meine Hochachtung des Herrn von Finck der mit Anfang 80 ein so großes Projekt gestartet hat. Da sehen Andere schon die Radieschen von unten oder dösen im Pflegeheim dahin....

      Im Gegensatz zur früheren Degussa AG, welche sich willig dem NS-Regime und dann dem südafrikanische Apartheid-Regime zeigte, verfolgt die Degussa Neugründung ein Geschäftsmodell das fast ausschließlich auf den Einzelhandel fokussiert ist. Es wurde nicht nur der Name von Degussa im Goldhandel neu belebt, sondern auch mit einer großen Werbekampagne im Fernsehen und auch als Prospektbeilagen das Thema Gold als Wertanlage einer breiten Masse vorgestellt. So eine Werbung für Gold gab es seit den frühen 80ern in Deutschland nicht mehr, und deshalb sollte man auch über manche Fehler dieser Firma hinwegsehen!

      Besonders gelungen fand ich den "Feuer" Werbespot der Degussa: Papiergeld verbrennt, Gold bleibt...

      Das "Numismatik" Angebot der Degussa finde ich teilweise völlig überteuert wie Morgan Silberdollar: 60,00 Euro aber die muss man ja auch nicht gerade dort kaufen!!

      Den Vorteil der Degussa sehe ich darin, daß deren Geschäftsstellen meist gut mit dem Auto erreichbar sind und eigene Parkplätze haben oder in unmittelbarer Umgebung.

      Sollte der Euro tatsächlich zusammenbrechen und sich dann auch nie wieder erholen, dann kann man dieser Firma nur dankbar sein. Gerade jetzt wo sich das Trump Amerika und die Briten von Europa abwenden, rückt ein Zerfall des Staatenbundes EU und des Euro immer näher :-)))

      Langfristig wird es so sein: Ein 100 € Schein eignet sich zum Feuermachen am Kamin, und mehr auch nicht....

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von Reinhard_Köln ()

    • Wird dann mal langsam Zeit für den Break-Even, vielleicht wurde der 2016 ja bereits geschafft, weiß jemand mehr?
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • Ob die Degussa Sonne, Mond und irgendwas GmbH Gewinne oder Verluste macht, ist ja eigentlich egal, weil mit dem Haupt-Eigentümer einer der reichsten Deutschen (oder ist er mittlerweile Schweizer?) dahiner steht....

      Abwicklung war bisher jedes Mal in Ordnung. Man kann wohl nicht sagen, dass die zu den preiswertesten Anbietern gehören, - eher im Gegenteil, aber sicher zu den zuverlässigsten. Nach denen kann man die Uhr stellen... immer wieder gerne, wenn es verlässlich schnell gehen muss (z.B. für Geschenke).
    • Das Jahr 2016 wurde mit einem Jahresüberschuss von 646.947,26 Euro abgeschlossen. Das ist nach den Jahren 2014 und 2015 mit Verlusten von 6,1 Mio. (2014) und 4,3 Mio. (2015) ein Rechnungsjahr mit einem Gewinn.
      Das Rohergebnis aus dem Handelsgeschäft hat sich gegenüber dem Vorjahr von 19,8 Millionen Euro auf 22,1 Millionen Euro erhöht.

      unternehmensregister.de/ureg/r…=showDocument&id=20728050
    • Rochade schrieb:

      Das Jahr 2016 wurde mit einem Jahresüberschuss von 646.947,26 Euro abgeschlossen. Das ist nach den Jahren 2014 und 2015 mit Verlusten von 6,1 Mio. (2014) und 4,3 Mio. (2015) ein Rechnungsjahr mit einem Gewinn.
      Richtig. Allerdings bekommt man erst ein vollständiges Bild, wenn man den Bericht auch ganz liest. Der Gewinn von rund 600.000 Euro ist erst entstanden, nachdem der Gesellschafter 1,1 Mio "Werbekostenzuschuss" dazu gegeben hat. Wo der "Gewinn" sonst gelandet wäre, kann sich jeder selbst ausrechnen: 646.947,26 minus 1.160.000




      Jahresbericht Degussa Sonne Mond schrieb:

      Die sonstigen betrieblichen Erträge in Höhe von TEUR 2.256 enthalten im Wesentlichen Werbekostenzuschüsse einer Lizenzgeberin i.H.v. TEUR 500 (Vj: TEUR 500) und einer Gesellschafterin i.H.v. TEUR 1.160 (Vj: TEUR 3.325)
    • Gut zu wissen, dann werde ich dort demnächst einkaufen ...
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt