Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
US Präsident Donald Trump - Seite 272 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

US Präsident Donald Trump

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • SIGoSa schrieb:

      Ein Text aus Telegram. Ich kann es nicht belegen, aber so ähnlich sehe ich es mitlerweile auch. Damit könnte ich gut leben.
      vom inhalt und den fakten her korrekt. nur wird das gewünschte ergebniss leider so nicht eintreffen...

      hab nur wegen dem danisch artikel überhaupt erstmalig die bilder zum capitol sturm gesehen.
      also mal ganz ehrlich, wer das glaubt und für NICHT inszeniert erachtet, kann einfach nur dumm wie brot sein.
      das es dazu überhaupt irgendwelche diskussionen gibt, ist auch wieder nur ein zeichen, wie verblödet und mediengläubig das pack überall ist, erschreckend....

      danisch.de/blog/2021/01/13/20-…-und-zwei-kleine-details/
      Die Angst vor dem Tod, ist der erste Schritt in die Sklaverei

      QR Codes zum Download HIER

      Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

    • Potpourrie schrieb:

      Es fallen ihm mitllerweile seine eigenen Partei"freunde" in den Rücken.
      In der Steigerung gilt bekanntlich: Feind -> Todfeind -> Parteifreund ...
      Das sind nur Versuche, sich durch Absetzbewegungen auf dem Rücken eines Getretenen Vorteile zu verschaffen.
      Politik ist schon ein widerwärtiges Geschäft ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zweifler0815 ()

    • Zweifler0815 schrieb:

      Politik ist schon ein widerwärtiges Geschäft ...
      korrekt und das weiss ein jeder der sich dort über gemeideebene hinein oder hinauf begibt.
      was lässt das für rückschlüsse auf die psyche und den charakter zu?????????
      aber die masse ist ganz offensichtlich so naiv, dumm und defintiv verantwortungslos, dass sie diese kategorie mensch ihr leben anvertraut und ihnen eine generallvollmacht erteilt...
      Die Angst vor dem Tod, ist der erste Schritt in die Sklaverei

      QR Codes zum Download HIER

      Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

    • hui-buh schrieb:

      aber die masse ist ganz offensichtlich so naiv, dumm und defintiv verantwortungslos,
      Die Masse besteht aus verschiedensten Individuen, die durchaus in x Abstufungen auf ihre Weise schlau bzw. intelligent sein können. Was will jedes Individuum? Erstmal überleben und das Überleben seiner Brut sichern!
      Wie kann man das erreichen? Man passt sich an ...
      DIe sog. Masse ist im eigentlichen Sinne nicht dumm.
      Es ist nur ein Schwarm, eine Herde ... Eine Herde lässt sich immer treiben ...
      Ein Makrelenschwarm wird von Räubern erbarmungslos gejagt und getrieben.
      Alle kleinen Fische bleiben im Schwarm, denn die Zugehörigkeit zum Schwarm bietet ihnen die besten Überlebenschancen - er verwirrt die Räuber, die daher immer versuchen, einzelne Fische vom Schwarm zu trennen. Alphatiere führen den Schwarm, aber die anderen mutigen, die ihren Fischkopf zu weit rausstrecken, werden eben gefressen. Die sind dann eben mal weg ...
      So! Wieder genug herumgesülzt!
      Letzte Woche gab es Sülzkoteletts beim Aldi für 89 Cent! Ich hasse Sülze.

      "Wieder einmal werden die Tiere über die Welt herrschen." (Zitat 12 Monkeys)
      Scheiß auf die Fuzzies. (ebda!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zweifler0815 ()

    • Zweifler0815 schrieb:

      Was will jedes Individuum? Erstmal überleben und das Überleben seiner Brut sichern!Wie kann man das erreichen? Man passt sich an ...
      DIe sog. Masse ist im eigentlichen Sinne nicht dumm.
      Es ist nur ein Schwarm, eine Herde ... Eine Herde lässt sich immer treiben ...
      ja, grundsätzlich hast du natürlich recht, aber hast dir auch gleich den widerspruch selbst mit eingebaut:
      überleben - generallvollmacht ;)
      in meiner welt schliesst sich das grundsätzlich aus und bei allen anderen auch, wenn sie nicht vollkommen schwachsinnig sind.
      ich habe es schon oft innerhalb dieser diskussion versucht, aber bisher war absolut niemand bereit mir eine generallvollmacht zu erteilen und dies obwohl sie mich persönlich kennen ( ok vielleicht auch deswegen ) , ganz im gegensatz zu den staatsschmarotzern.
      Die Angst vor dem Tod, ist der erste Schritt in die Sklaverei

      QR Codes zum Download HIER

      Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

    • Unser Trumpy und Pence... Beste Freunde werden sie keine mehr!

      Trump zu Mike Pence vor dessen Zertifizierung des Wahlergebnisses:

      "You can either go down in history as a patriot or you can go down in history as a pussy."

      Kostete ihm jetzt viele Stimmen bei den Reps als das bekannt geworden ist! Ich denke den Bruch kittet keiner mehr!

      "Wir sind sehr glücklich, dass der Vizepräsident kein Verrückter ist", sagte Joe Grogan, bis letztes Jahr Trumps innenpolitischer Berater."

      nytimes.com/2021/01/12/us/politics/mike-pence-trump.html
    • Facebook-Post

      Das Establishment schlägt zurück. Die Wucht des Angriffs war zu ahnen, wenn man die blutrünstig geifernde Meute beobachtet hat, als sie noch an der Kette lag:

      Netzfund:
      „Bisschen ... Blablabla...

      Mr. Trump, ihr vielleicht größter Fehler war es versäumt zu haben, den Silicon-Valey-Boys den Stecker zu ziehen, aber vielleicht reichte die Macht des Postens des einst mächtigsten Mannes der Welt bereits nicht mehr aus dafür.

      Man stelle sich nur einmal die unverfrorenheit eines Mark Zuckerberg vor, der nicht nur Trumps Konten sperren sondern außerdem verlauten ließ, dass man "Trump all die Jahre (hat) gewähren lassen. Nun sei aber das Risiko zu hoch, ihn weiter Facebooks Dienste nutzen zu lassen". Und als wäre das nicht deutlich genug, legte Sheryl Sandburg, Nummer zwei bei Facebook nach, dass es keine Pläne gäbe, die Sperre wieder aufzuheben und, Originalton: "Das zeigt: Auch der Präsident steht nicht über unseren Regeln."

      Es gilt ganz genau zu verstehen, was hier geschieht...

      Wenn Facebook, Amazon und Twitter, Shopify, PayPal und Airbnb oder die deutsche Bank sich geschlossen gegen einen demokratisch gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika stellen, einen der mächtigen Männer des Planeten, weil dieser eine abweichende Meinung zu den Globallisten und dem gottlosen Zeitgeist dahinter hat, wenn sie ihn also abschalten, zensieren, ihm die weitere Zusammenarbeit aufkündigen, ihm zukünftig keine Kredite mehr bewilligen, ihn in den Medien geschlossen zerreißen und zum schweigen bringen und all das am helllichten Tag, ohne Scham und ohne den geringsten Versuch ihr Tun zu bemänteln, ganz offen das Visier und sich in den folgenden Wochen und Monaten aufmachen werden, um ihn vollends zu vernichten, denn genau das werden sie versuchen - was denkst du, kleiner Mann, kleine Frau, werden sie mir dir machen, wenn du deine Meinung kundtust und diese nicht ins entsprechende Raster passt?

      Dein"Social Credit Value" könnte von einem Augenblick auf den nächsten "-1000" anzeigen, es könnte sein, dass du kein Zugticket bekommst und deine Kinder keinen Studienplatz, deine Bank dir kündigt und keine andere dir ein Konto gibt, und vielleicht kündigt dich auch dein Arbeitgeber - du könntest dich in einer verkehrten Welt wiederfinden, als analoges Relikt einer vergangenen Zeit, in einer ansonsten nurmehr virtuellen Welt, zu der du keinen Zugang mehr hast.

      Das wird nicht morgen und auch nicht übermorgen geschehen, aber der Trend und die Tendenz wird wohl überdeutlich. Die Spaltung erreicht letztlich die gesamte Menschheit.

      Die alten Schriften sprachen von einer kommenden Zeit der "Scheidung der Geister" und tatsächlich mag es sein, dass es nicht viel gibt, das wir tun können, um es aufzuhalten.

      Was wir aber tun können, ist zu dem aufrecht zu stehen, dass wir als gut und richtig ansehen, und sollten wir auch gemeinsam mit diesem als gut und richtig Befundenen vergehen. Das reicht und auf nichts anderes kommt es letztlich an. Also warum verzweifeln? Weder verzweifeln, noch die Realität ausblenden, das ist der Weg. Das Wunder und das Drama des Lebens im Gleichgewicht zu halten. Niemand kann dir Herz und Seele herausreißen, beides kannst du nur leichtfertig verspielen und verschenken. Doch wenn du das nicht tust, was kann dir schon passieren? Ja, du kannst sterben aber das wirst du ohnehin. Lebe und sterbe aufrecht mit dem Blick auf Gott, denn nur er kann dich retten, und genau das wird er tun...“
    • @Polkrich: Kopf hoch. Bei mir hat sich zwar auch eine gewisse Ernüchterung eingestellt. Die Chance, daß Trump direkt im Januar eingeschworen wird, sehe ich bei 60:40. Aber man muß auch sehen was er ggf. hinterläßt:

      Polkrich schrieb:

      Wenn Facebook, Amazon, Twitter, ... - was denkst du, kleiner Mann, kleine Frau, werden sie mir dir machen
      Das ist m.E. eine Ecke zu kurz gedacht. Die ganze Infrastruktur des bisherigen Meinungsmanagements liegt in Schutt und Asche. Die Pharmabranche dürfte demnächst nicht mehr dasselbe Vertrauen genießen, wie vorher. Selbst wenn die Kabale es schafft, Biden einzuschwören, hat sie bereits jetzt unreparablen Schaden erlitten. Was nicht heißt, daß sie nicht noch einen Haufen Unheil anrichten kann, aber sie ist angeschossen.

      Insofern macht das lange Hinwarten vom Ergebnis her Sinn. Wenn er "den Silicon-Boys den Stecker" gezogen hätte, hätten das die meisten Leute als diktatorischen Akt interpretiert und sich mit den Boys verbrüdert. Jetzt laufen sie in Scharen davon. Telegram hat letztens 500 Mio Accounts überschritten, d.h. die Amis flüchten in Scharen auf russische Plattformen um sich frei austauschen zu können. Und da machen grade ziemlich widerliche Fotos von Hunter Biden die Runde...

      Soweit erstmal, ist schon spät.
      Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von txlfan ()

    • hui-buh schrieb:

      Zweifler0815 schrieb:

      Politik ist schon ein widerwärtiges Geschäft ...
      korrekt und das weiss ein jeder der sich dort über gemeideebene hinein oder hinauf begibt.was lässt das für rückschlüsse auf die psyche und den charakter zu?????????
      aber die masse ist ganz offensichtlich so naiv, dumm und defintiv verantwortungslos, dass sie diese kategorie mensch ihr leben anvertraut und ihnen eine generallvollmacht erteilt...
      weil es grad so gut passt:
      Die Angst vor dem Tod, ist der erste Schritt in die Sklaverei

      QR Codes zum Download HIER

      Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

    • Es könnte auch was Gutes mit sich bringen. BigTech hat jetzt jedem, der bisher auch nur den geringsten Zweifel an derer Aufrichtigkeit hatte, sein wahres Gesicht gezeigt. Alle müssen die Maske aufziehen, BT hat sie fallen lassen.
      Auf deren Service so gut es geht und wann immer verzichten. Das bedeutet für manche Bereich einen "Komfortverlust" aber der ist hinnehmbar.

      Den Gockel komplett vom Handy verbannen ( alternative Android OS verwenden), NewPipe anstelle von Yotobe verwenden, auf PCs Linux verwenden, alte faule Äpfel und die Macs ab in die BioTonne, demnächst lieber Birnen konsumieren,
      Clouds selbst verwalten, Daten abziehen und keine neuen einfüttern, E-Mails nicht mehr auf Servern liegen lassen, fürs empfangen eigene IMAP Server auf dem eigenen NAS verwalten. Wann immer es geht OpenSource Software verwenden. Beim Surfen auf Bandbreite verzichten und VPNs verwenden. Abblocker, Trackingblocker installieren.
      Im Versandhandel auf Portalen den Verkäufer ausfindig machen und direkt ohne den Vermittler dort kaufen. Ja das geht, bedeutet Kompfortverlust aber geht. Alternative Informationsquellen einen Kaffee spendieren usw usw usw ....

      Hier scheint nichts zu sein.
    • Hier mal noch paar Überlegungen (hauptsächlich aus Amipodcasts aufgeschnappt).

      Was überm Teich läuft, hat das Muster einer Farbenrevolution: es wird durch eine offensichtlich gefälschte Wahl ein unbeliebter Präsident installiert (Biden), Einpeitscher organisieren Aufstände, es gibt ein paar False-Flags, die Leute bekommen Angst und schreien nach Sicherheit. Das Miltär, ggf. auch Weiß/Blau/sonstige Helme, räumen auf und man kann den Laden übernehmen und nach Gusto umgestalten.

      Jetzt ist es aber so, daß Fehler gemacht wurden: die Dems und Rinos haben die Sache mit dem Capitol überzogen, mit dem Effekt, daß jetzt schon vorher das Militär da ist. Allein in DC bis jetzt 20k Truppen. Es gibt auffallend viel Flugverkehr von Militärtransportern kreuz und quer durchs Land, d.h. da wird wohl alles mögliche in Stellung gebracht.

      So wie die Karten verteilt sind, ergibt sich zumindest technisch die Möglichkeit, Biden kurz vor dem Gongschlag zu stoppen und den dann zweifellos folgenden Antifa/BLM-Aufmarsch relativ unkompliziert auszubremsen, ohne daß es ein übermäßig großes Blutbad gibt. Damit hätte man dann die Kabale quasi mit eigenen Waffen geschlagen.

      Naja, vielleicht Wunschdenken. Aber auch nicht völlig von der Hand zu weisen. Auf jeden Fall die spannendste Wahl aller Zeiten.
      Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)
    • Es ist ja nicht so, als ob die Truppen nach Gusto entscheiden, welchem Befehl sie folgen. Der Oberbefehlshaber ist zwar (noch) Trump, aber niemand von den Militärs vor Ort in Washington wird die "rechtmäßige" Vereidigung von Biden verhindern. Im Gegenteil, sie stehen dort zu seinem Schutz vor dem Volk.

      Ein Coup oder Staatsstreich findet nicht mit Truppen statt, die schon Tage vorher an neuralgischen Punkten stationiert wurden und von deren Loyalität der DS sich vorab quasi überzeugt haben dürfte.

      Es ist vorbei, vielleicht revoltiert ja die Bevölkerung noch in Zukunft und vielleicht kommt es zu Bürgerkrieg und sogar Abspaltung einzelner Bundesstaaten aber das alles mit Sicherheit nicht mehr vor der Vereidigung Bidens.
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • txlfan schrieb:

      Jetzt ist es aber so, daß Fehler gemacht wurden: die Dems und Rinos haben die Sache mit dem Capitol überzogen, mit dem Effekt, daß jetzt schon vorher das Militär da ist. Allein in DC bis jetzt 20k Truppen. Es gibt auffallend viel Flugverkehr von Militärtransportern kreuz und quer durchs Land, d.h. da wird wohl alles mögliche in Stellung gebracht.

      Naja, vielleicht Wunschdenken. Aber auch nicht völlig von der Hand zu weisen. Auf jeden Fall die spannendste Wahl aller Zeiten.
      Verstehe ich dich richtig, dass deiner Meinung nach die Dems den Sturm auf´s Kapitol organisiert haben?

      Wunschdenken? - Ganz sicher :thumbup:
      Lebbe gehd weida - Stepi
    • Was Streitkräfte in den USA angeht, ist der amtierende Präsident (also Trump) Oberbefehlshaber der Armee.

      Die Nationalgarde untersteht allerdings den Gouverneuren und kann nur durch eine Kongressabstimmung der Bundesregierung unterstellt werden.

      Dazu kommen ja noch einige hundert (wenn nicht tausende) bewaffnete zivile Milizen, die von der US-Verfassung gedeckt sind.
      Grund für diese Art Gewaltenteilung im wörtlichen Sinne waren durchaus die Zustände, die wir jetzt haben. Die Macher der US-Verfassung waren also weitsichtig.

      Im Gegensatz zum Grundgesetz der BRD das uns, wie man sieht, vor der amtierenden Machtclique nicht schützen kann und natürlich auch nur unter Besatzerstatus entstanden ist.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von blackpearl ()

    • Turnbeutelvergesser schrieb:

      txlfan schrieb:

      Jetzt ist es aber so, daß Fehler gemacht wurden: die Dems und Rinos haben die Sache mit dem Capitol überzogen, mit dem Effekt, daß jetzt schon vorher das Militär da ist. Allein in DC bis jetzt 20k Truppen. Es gibt auffallend viel Flugverkehr von Militärtransportern kreuz und quer durchs Land, d.h. da wird wohl alles mögliche in Stellung gebracht.

      Naja, vielleicht Wunschdenken. Aber auch nicht völlig von der Hand zu weisen. Auf jeden Fall die spannendste Wahl aller Zeiten.
      Verstehe ich dich richtig, dass deiner Meinung nach die Dems den Sturm auf´s Kapitol organisiert haben?
      Wunschdenken? - Ganz sicher :thumbup:
      Ich glaube du hast ein Nicht vergessen. Es sollte heißen

      Wunschdenken? - Ganz sicher NICHT :thumbup: