Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Preisfindung Platinmünzen - Platin & Palladium: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Preisfindung Platinmünzen

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Preisfindung Platinmünzen

      Guten Tag,

      der Erwerb von Platinmünzen beim Händler ist bekanntermaßen, bedingt durch die 19%ige Mehrwertsteuer, ein Unterfangen, dass sich mehr als schlecht zum Kauf eignet.

      Ohne ein konkretes Gesuch einstellen zu müssen interessiert mich daher, auf welchem Niveau (Spot 947€) zur Zeit in etwa ein Verkauf von Platin Privat an Privat (Maples, Koalas etc.) erfolgt (Mittelkurs, Spot + x etc.? ).

      Vielen Dank!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pandafan () aus folgendem Grund: Unfreiwilligen Smiley entfernt.

    • Naja Pt ist meiner Ansicht nach schon sehr illiqiude, was ich sehr schade finde. Aber ich wollte mal unbedingt Pt Münzen haben, und so habe ich mir diese durch zähes Suchen und handeln besorgt.

      Bei Münzbörsen z.B. hatte ich immer den Eindruck, die Händler bieten sehr wenig Pt an und das wie sauer Bier. Ein Händler hat mir gesagt, wenn er Pt reinbekommt, so gibt er das gleich zur Scheideanstalt, weil das wegen der MwSt eh keiner kauft.

      Wenn ich derzeit Pt Bedarf hätte so würde ich versuchen, das irgendwie von privat zu bekommen und wie Du beschrieben hast, allerhöchstens den Mittelpreis zahlen. Muß man halt etwas geduldig sein, bis sich was findet.
    • Goldflöckchen schrieb:

      Naja Pt ist meiner Ansicht nach schon sehr illiqiude, was ich sehr schade finde. Aber ich wollte mal unbedingt Pt Münzen haben, und so habe ich mir diese durch zähes Suchen und handeln besorgt.

      Bei Münzbörsen z.B. hatte ich immer den Eindruck, die Händler bieten sehr wenig Pt an und das wie sauer Bier. Ein Händler hat mir gesagt, wenn er Pt reinbekommt, so gibt er das gleich zur Scheideanstalt, weil das wegen der MwSt eh keiner kauft.

      Wenn ich derzeit Pt Bedarf hätte so würde ich versuchen, das irgendwie von privat zu bekommen und wie Du beschrieben hast, allerhöchstens den Mittelpreis zahlen. Muß man halt etwas geduldig sein, bis sich was findet.


      Moin,

      meine Erfahrungen sind da ganz andere. Sobald man Platinmünzen anbietet, sind diese ruck-zuck verkauft. Hatte vor kurzem eine Handvoll Platinkoalas in den Größen 1/20 + 1/10 + 1/4 Unzen (versch. Jahrgänge). Allesamt innerhalb eines Tages zu Kursen zum Händlerverkauf inkl. MwSt ./. 10% verkauft. Schwieriger wird es lediglich bei Palladium Münzen.

      Grüße
      Goldhut

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldhut ()

    • naja ,es kommt drauf an , was du sammelst Preise sind nunmal auch relativ an zusehen in der MünzenWelt ,bei Mongolen zB. kann man ungetrost zu kaufen selbst

      .... + 40% über SprottenPlatinumPreis :D wenn du Geld über hast ;) bei den Chinesen und anderen… Anmelden oder registrieren
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;) " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o