Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kurz und Mittelfristige Spekulationen - Seite 180 - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kurz und Mittelfristige Spekulationen

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • @DerZehnte

      Klingt plausibel. Es fehlte dann aktuell trotz der Anstiege der letzten Jahre ein echter Blow-Off. ...

      Allerdings sind die ganzen Anstiege ja auch ohne Euphorie im Markt recht steil erfolgt, finde ich, insofern wäre es wieder nicht verwunderlich, wenn man der Form nach andere Verläufe als z.B. um 2000 herum sehen würde, um ein neuerliches ATH herum. (Siehe Chart unten.)

      Derzeit haben wir ja die eigenartige Lage, dass eigentlich jeder weiss, dass alles auf tönernen Füßen steht, aber Aktien dennoch als quasi "trotz der erreichten Preise alternativlose Anlage" gesehen und gepriesen werden.

      Euphorie klingt anders. :D

      Ich häng mal die Nasdaq von 1990 bis 2021 unten an, als Log-Chart. Dann kann man die Situationen besser vergleichen. Der Zeitraum, in dem ich einen Einbruch erwarten würde, wäre so, in etwa innerhalb der nächsten 12 Monate. Mögliche Auslöser gäb es viele. Staatspleite in: Italien, Spanien, Türkei. Immobilien- und Kreditkrise in: China. Großes Erdbeben in Kalifornien ("The Big One"). Etc. Das ist am Ende auch egal.
      Dass wir aktuell in vielen Bereichen eine Zombiewirtschaft haben, das weiss ja jeder. Nur handelt noch keiner danach. Das kann allerdings ganz schnell gehen.

      Für mich bedeutet das, mittelfristig auch ein wenig mehr Liquidität zu halten, als mir lieb ist.
      Noch prokrastiniere ich zwar beim Thema "Cash" etwas ... aber die Vernunft legt es nahe.

      Glück auf!
      CM
      Bilder
      • nasdaq_1990-2021.jpg

        319,44 kB, 1.045×981, 36 mal angesehen
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.
    • C980er schrieb:

      kleiner Zock auf Tesla 450 € / läuft noch ein paar Wochen,
      sollte er sich in Luft auflösen kein Problem,
      erfreue mich an BYD und NIO, die ich seit knapp einem Jahr halte.
      BYD ...



      Man beachte nur die Hintergrundmusik in Kombination mit der Sprache, dem Sprecher - und den Schriftzeichen ... .

      Surreal = Real. Das ist der Moment, wo die Großeltern sagen: "Junge, ich versteh die Welt nicht mehr!" :thumbup:
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.
    • BYDs sind nicht nur in Preis/Leistung besser als Teslas, Ihre Akkutechnik steht noch mal deutlich besser da,
      NIOs nicht nur optisch noch mal ein Stück besser (auch z.T. in Europa beliebter/erfolgreicher als TESLAs).
      Interessant ist auch Hyundai, mit Ihrem Vorhaben zusammen mit Apple was auf die Beine stellen zu wollen.
      Die "Übernahme" von Boston Dynamics im Dezember war ein überraschender Coup, halte erst mal Anteile.
    • Ich denke das auch, das sehe ich ähnlich. Insbesondere beim Thema Akkus habe ich auch bemerkt, dass offensichtlich deutlich mehr geht, als in Europa derzeit suggeriert und angeboten wird. Ist ja auch klar, warum. Man will erst mal aufholen. Man hat nix. Aber keiner gibt das öffentlich zu.

      Ich sehe das ganze Thema eher als potentieller Kunde mit Spannung, denn als Aktionär.

      Das einzige, was ich derzeit seit ein paar Tagen wieder halte, und was mit dem Bereich zusammenhängt, ist International Lithium, gelistet in Canada. Kleines Ding, aber weil ich sie schon länger kenne, kann ich das Risiko einigermaßen besser einschätzen, als wenn ich einen neuen Wert raussuche und dazu recherchiere.

      Glück auf!
      CM
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.
    • Habe meinen zwischenzeitlichen Ausflug in die Welt der überteuerten Zukunfts- Aktien beendet , um mich wieder aufs Kernfeld zu konzentrieren !
      Wasserstoffaktien(Nel ASA undClean Power), Aphria und Nektar gab ich dem Markt gerne zurück mit einem netten Plus von zwischen 25...30%, bei Aurora kam ich heute geradeso +- Null heraus (ohne Spesen).
      Da die Gold-und Silberminen aber weiter rutschten , ging das Ganze (zugegebenermaßen riskante Unterfangen)
      recht positiv aus.
      Mit diesem Liquid.polster und 2 Teilverkäufen bei Goldminen stehe ich jetzt Gewehr bei Fuß ,um in den folgenden
      Tagen nach strikten vorbereiteten Einzelchartvorgaben einzusteigen/zurückzukaufen.
      Heute begonnen mit der Torexaktie. Dabei gönne ich gernemal die letzte kleine Abwärtswelle 5 (so sie denn kommt)
      den Pfennigfuchsern , denn die Angst vor einem plötzlichen,evtl. +10%-Rebound (in der Vergangenheit z.B. bei ABX erlebt - hier war Buffett der Einkäufer) , sitzt tief !

      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • DerZehnte schrieb:

      Deflationator schrieb:

      Ab morgen wird Tesla brennen
      Denke ich momentan auch wieder. Zumindest ganz leichte Anfangsschwäche nach dem wir heute vorm ATH gescheitert sind schaut der Chart/Kurs bescheiden aus.
      Aus EW-Sicht ein Leading Diagonal. Mal schauen wo uns das hinführt. Aber bei Tesla weiß mans nie ganz, auf einmal steigts doch noch 20%...


      Wer hat die TESLA short Chance genutzt. Ich habe zwar mit einem scharfen KO ein paar Hundert% gemacht aber die waren dann auch bald wieder weg durch die Hoffnung steigender Goldkurse + Knockouts auf meinem Zockerdepot. ;)

      Momentan vermute ich, dass bald die erste Gegenbewegung für eine Welle a/2 einsetzt bevors noch weiter runter geht. Könnte mir vorstellen es geht noch mal knapp bis zum ATH, werde jetzt Geduld walten lassen und hoffe es geht knapp unters ATH, dann würde ich wieder shorten bei TESLA aber nicht zimperlich. Kann ein paar Wochen dauern - nur meine Meinung, keine Anlageempfehlung.
    • Codices, genau das denken viele.

      Und das ist für mich verständlich. Das liegt aber nur daran, dass Du Dich mit der Aktie nur oberflächlich beschäftigt hast.

      Ich habe GME ab Juli 2019 gekauft und beschäftige mich seit dieser Zeit sehr intensiv mit GME - soviel wie mit allen anderen Aktien zusammen - ever.

      Gekauft im Schnit bei 4,8 USD
      Verkauft 1/3 bei ca 300 USD
      Nächstes Verkaufslimit für 20 % bei ca 1000 USD

      GME ist kein üblicher Shortsqueeze.

      Das ist Elitenkrieg.

      Beste Grüße

      Neo


      PS: Schneller, kleiner Einblick .. twitter.com/TheHoustonWade

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neo ()

    • Neo schrieb:

      Codices, genau das denken viele.

      Das liegt aber nur daran, dass Du Dich mit der Aktie nur oberflächlich beschäftigt hast.

      Ich habe GME ab Juli 2019 gekauft und beschäftige mich seit dieser Zeit sehr intensiv mit GME - soviel wie mit allen anderen Aktien zusammen - ever.
      Gekauft im Schnit bei 4,8 USD
      Verkauft 1/3 bei ca 300 USD
      Nächstes Verkaufslimit für 20 % bei ca 1000 USD

      Du wirst noch na mich denken.

      Beste Grüße

      Neo
      Nein. Das liegt daran, dass ich mich mit anderen Assets tiefer beschäftigt habe.

      Es gibt nicht immer nur einen Weg, jeder der lange genug dabei ist kennt das.

      Glück auf!
      CM

      PS:

      HSCM aktuell
      Silber bis 2011

      BTC und viele Altcoins aktuell mal wieder

      (Weitere Beispiele wie Iridium nur am Rande, hab ja nur die 5 oz., das reicht nicht um in die Ehrenhalle einzuziehen.)
      Bei einem Fluß ist das Wasser das man berührt das letzte von dem, was vorüber geströmt ist, und das erste von dem, was neu kommt.
      So ist es auch mit der Gegenwart.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von codices_madrid ()