Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kurz und Mittelfristige Spekulationen - Seite 77 - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kurz und Mittelfristige Spekulationen

    • Moin moin,

      bei onvista findest Du Näheres. Ich halte die positiven Aussichten für gerechtfertigt.

      onvista schrieb:

      Pressemitteilung N 3 / 2019 vom 19.02.2019
      MOLOGEN AG: Research Coverage durch MainFirst startet mit "Outperform" Empfehlung
      Berlin, 19. Februar 2019 - Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG ( ISIN DE000A2LQ900 , SIN A2L Q90) gab heute bekannt, dass die MainFirst Bank AG, Frankfurt am Main, die Research Coverage der MOLOGEN AG aufgenommen hat. MainFirst empfiehlt nach der ersten Einschätzung die Aktie der MOLOGEN AG als "Outperform" mit einem Kursziel von 16,60 EUR pro Aktie.
      Mit MainFirst wird MOLOGEN nun von drei Research Instituten begleitet. Edison Investment Research sieht den Fair Value der MOLOGEN-Aktie bei 18,20 EUR und First Berlin Equity Research hat eine Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 28,90 EUR pro Aktie ausgesprochen.
      "Wir freuen uns sehr, dass ein international renommiertes Institut wie MainFirst die Research-Berichterstattung über unser Unternehmen aufgenommen hat. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Stärkung unserer internationalen Präsenz und Sichtbarkeit in den Kapitalmärkten", sagte Dr. Ignacio Faus, Vorstandsvorsitzender der MOLOGEN (CEO).
      MOLOGEN AG MOLOGEN AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das mit einzigartigen Technologien und Wirkstoffen zu den Wegbereitern auf dem Gebiet der Immuntherapien gehört. Neben dem Schwerpunkt Immuno-Onkologie entwickelt MOLOGEN zudem Immuntherapien zur Behandlung von Infektionskrankheiten.
      Der Schwerpunkt der Entwicklungsarbeiten liegt auf der Produktfamilie DNA-basierter TLR9-Agonisten. Dazu zählen das Immuntherapeutikum Lefitolimod und die Nachfolgemoleküle EnanDIM(R).
      Das Immuntherapeutikum Lefitolimod ist das Hauptentwicklungsprodukt des Unternehmens und wird derzeit in einer Phase III Studie getestet. Es wird als "Best-in-Class" TLR9-Agonist angesehen. Die Behandlung mit Lefitolimod führt zu einer breiten und starken Aktivierung des Immunsystems. Aufgrund dieses Wirkmechanismus besitzt Lefitolimod das Potenzial, in verschiedenen Indikationen eingesetzt zu werden. Lefitolimod wird zurzeit im Rahmen einer pivotalen Studie für die Erstlinien-Erhaltungstherapie bei Darmkrebs entwickelt. 2017 wurden wesentliche Daten der Phase II Studie IMPULSE in kleinzelligem Lungenkrebs veröffentlicht und die finale Auswertung im ersten Quartal 2018 bestätigte die Daten. Darüber hinaus wurden 2017 wesentliche Ergebnisse der TEACH-Studie in HIV bekannt gegeben. Zudem wird Lefitolimod derzeit in einer Phase I Kombinationsstudie mit dem Checkpoint Inhibitor Ipilimumab (Yervoy(R)) in verschiedenen Krebserkrankungen untersucht. Neben verschiedenen Checkpoint Inhibitoren ist Lefitolimod, das sich in einer klinischen Studie Phase III befindet, einer der wenigen marktnahen Produktkandidaten im Bereich der Immuno-Onkologie. Die Pipeline von MOLOGEN steht für neue innovative Immuntherapien, insbesondere zum Einsatz gegen Krankheiten, für die ein hoher medizinischer Bedarf besteht.
      Die MOLOGEN AG hat ihren Sitz in Berlin und ist börsennotiert. Die Aktie (ISIN DE000A2LQ900/WKN: A2L Q90) notiert im Prime Standard der Deutschen Börse.
      mologen.com

      Kontakt Claudia Nickolaus Leiterin Investor Relations & Corporate Communications Tel: +49 - 30 - 84 17 88 - 38 Fax: +49 - 30 - 84 17 88 - 50 investor@mologen.com
      Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solche in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.
      LG Vatapitta
      Marco Berk hat viele Unzen geliefert! Nun wird es anscheinend schwierig.
      Katjuscha - Deutsch mit Lyrics!
    • Für jene, die sich fragen, wann Aktien endlich einbrechen werden...… so wie ich, der mit den Shorts grausam unter Wasser steht..... ich hoffe noch immer, dass es runter gehen wird, aber die Hoffnung alleine bringt nicht viel...

      Der Nasdaq Future zeigt ein sehr schönes Bild. Ich denke, dass sich die Algos der Bankster auch hier orientieren. Sollte dieses Wedge nach unten verlassen werden, dann könnte die Lawine in Gang kommen. Solange dies nicht passiert, werden wir Shorties halt weiter gegrillt....
      Bilder
      • nasdaq.png

        143,28 kB, 1.164×795, 26 mal angesehen
    • Na ja.....

      Nasdaq nach den FOMC-Unruhen am Freitag irgendwie zwar nach unten gebrochen, allerdings sind die Börsen in Europa auf dem Hoch und richtig eingebrochen sind US-Aktien auch noch nicht. Sollte es noch was werden mit dem Einbruch, müsste dies schnell passieren. Ein Backtest der Trendlinien würde gar zu neune Hochs führen. Auch von dort kann es zwar runter gehen, aber das alles sieht für die Sorties immer hässlicher aus.

      Ich gehe immer weniger davon aus, dass es eine tiefere Korrektur geben wird. Natürlich muss es gelegentlich mal korrigieren, aber die nächsten Algo-Käufer dürften schnell bei Fuss sein.

      Meine grösseren Shortverluste dürften nicht mehr wettzumachen sein.
      Bilder
      • nq.png

        147,8 kB, 1.164×835, 15 mal angesehen
    • Ich habe gestern meine DAX Puts mit Verlust (überschaubar) verkauft! Ich traue dem Braten nicht und stelle fest, der Markt scheint speziell beim DAX nach oben zu wollen obwohl die Gesamtsituation regelrecht nach NIEDERGANG schreit!
      Ich erinnere mich an 2018, da hatten wir diese Situation auch und es ging noch über 1000 Punkte, völlig an der realität vorbei, nach oben.

      Ich werde vorerst, vermutlich die nächsten 6 Monate, gar nichts mehr an der Börse machen. Manchmal ist nichts tun das beste! 2019 war bisher zumindest unterm Strich leicht positiv.

      Mir ist die Gesamtsituation einfach zu BEKLOPPT!!!
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • Für die verbrannten Shorties da draussen....:

      Erste Lichtblicke: Der SPX mit einem Trendbruch. siehe unten, ebenso der Russell (Small Caps). Der Dow, Nasdaq, Dax und Eurostoxx noch kein Trendbruch, teilweise aber nahe dran.

      So oder so: Auch wenn es jetzt runter geht, wird wohl recht schnell wieder gekauft. Auch wenn dies ein relevantes Top werden sollte, was ich etwas bezweifle, so dürfte es nach einem solchen Anstieg nicht per sofort steil runter gehen, sondern zuerst wird mal ein wenig rumgezickt.

      Bin noch leicht short, möchte Shorts ausbauen, aber erst nach einem deutlichen Bruch und danach einer grösseren Erholung. Dürfte nicht einfach werden.....

      Anhang: Eurostoxx 60 Min: Wedge, aber noch kein Trendbruch



      Bilder
      • estxx.png

        155,69 kB, 1.305×825, 9 mal angesehen
    • zwyss schrieb:

      Für die verbrannten Shorties da draussen....:

      Erste Lichtblicke: Der SPX mit einem Trendbruch. siehe unten, ebenso der Russell (Small Caps). Der Dow, Nasdaq, Dax und Eurostoxx noch kein Trendbruch, teilweise aber nahe dran.
      Na ja, gaaanz klitzekleiner Lichtblick. Narrativ: mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heiteren Stunden nur. :D
      Wobei meine Shorts (AMD/NVDA) nicht oder marginal unter Wasser stehen...
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • woernie schrieb:

      Wobei meine Shorts (AMD/NVDA) nicht oder marginal unter Wasser stehen...
      Na, dann geht es dir besser als mir mit meinen Indizes.

      Das Problem eines so langen Anstieges ist, dass bei einem Bruch einer Linie ein bisschen weiter unten bereits die nächste wartet....
      Beispiel Nasdaq 60 min.: Heute war bereits wieder Schluss mit Abverkauf und bei der nächsten Trendlinie wird sofort wieder fleissig gekauft. Sollte es heute noch neue Lows geben, sehe ich gute Chancen, dass das High mal vorläufig drin ist. Ansonsten dürften es einfach weiter hoch gehen. Ich wünschte, ich hätte AMD geshortet….
      Bilder
      • nq.png

        146,53 kB, 1.164×835, 20 mal angesehen
    • Nachdem am Freitag, für die meisten wohl völlig unerwartet, für mich wie man im Silbertipp ja sehen kann nicht, runter ging, wieder mal völlig übertrieben stark, auch beim Gold, ist mir fürs erste klar, dass der DAX und DOW entgegen aller Daten weiter nach oben laufen wird. Daher bleibe ich bis auf weiteres draussen und das für längere Zeit!!! Manipulierten Märkten und Statistiken ist alles zu zu trauen, sogar das Gegenteil!!! [smilie_happy]
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • da kann sonstwas passieren, irgendwo habe ich was davon gelesen dass der Goldpreis jetzt erst mal ein paar Wochen abwärts geht, wer weiss es?
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • Da wie für mich erwartet die Bewegungen bei den Edelmetallen aber auch beim DAX in keinster Weise nachvollziehbar sind, ebenso die Entwicklung an den Devisenmärkten, bleibe ich weiterhin dabei: NULL Investments in Derivate, NULL in Aktien, NULL an der Börse allgemein!
      Und seien die Kurse noch so verlockend, ich bleibe bis auf weiteres draussen und werde dann lieber meine physische Ware zählen. [smilie_happy]
      Und Blondinenbetreuung, ganz wichtig! [smilie_love]
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • Neu

      tankist schrieb:

      Bringe auch hier meine Kaufempfehlung: kauft Wirecard jetzt bei 105 EUR!

      Steht bei 120-135 EUR innerhalb weniger Wochen und Monate und bei 200 EUR in einigen wenigen Jahren!


      dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=483072


      Bist Du der Rekke aus dem Gelben oder schreibst Du bei dem ab? 8o

      Ist die letzten Jahre eher daneben gelegen...der Rekke.Sag ich mal vorsichtig.
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:

      Beitrag von Zweifler0815 ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().