Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kurz und Mittelfristige Spekulationen - Seite 84 - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kurz und Mittelfristige Spekulationen

    • Es geht doch gar nicht darum wie du die Situation siehst... Jeder muss seine Handlungen selbst verantworten... Werde dir auch nicht meine Strategie hinter solch riskanten trades erklären....

      Es geht in diesem Faden darum Ideen bzw. Möglichkeiten zu teilen... Nicht jemanden auslachen, falls es nicht geklappt hat.. Und genauso wenig wie caldera immer erst gewinn trades im Nachhinein ausführlich darstellt...

      Bei diesem trade gab es einen übergeordneten steigenden trend.. Er hat - im nachhinein nicht gehalten...

      Ich diskutiere gerne.. Aber ihr müsst euch nicht wunder, das in diesem thread quasi nix mehr gepostet wird.. Das liegt unter anderem an solch Niveaulosen antwort wie deiner (dennoch finde ich deine Erklärung jetzt zumindest ein schritt in die richtige Richtung) und dem schmarn was caldera zeit zur zeit von sich gibt...

      Grüße

      P. S. Ich gehe wieder long.. Und wenn dann wieder so risikoreich... Pyramidal gestaffelt.. Aber natürlich darf jeder traden wie er möchte
    • ...und die Minen zeigten ein starkes Finish am Freitag zum Handelsschluss.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 69,72 / Aktueller Commercial-Index Gold = 37,75

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Bei Silber liegt jetzt ein a=c Szenario vor. (Tief bei 14,39 $)

      Der Kurs bewegt sich seit Freitag nachmittag in einer sehr engen Range zwischen 14,39 und 14,46 $. Die Bollinger-Bänder sind dementsprechend ebenfalls sehr eng. (14,40 - 14,45 $)

      Die Minen verhalten sich jüngst ebenfalls recht konstruktiv.

      Die Entscheidung bzw. ein Ausbruch steht vermutlich unmittelbar bevor.

      Die Frage ist nur, in welche Richtung? Ich präferiere die Longseite mit engem Stopp.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 69,72 / Aktueller Commercial-Index Gold = 37,75

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Caldera schrieb:

      Hallo , noch wer da ?



      Ok. dann in Zukunft keine Veröffentlichungen mehr hier
      Moijen,

      es lag mir fern dich zum aufhören zu bewegen. Ich habe mich über dein Gebaren geärgert und dem Unmut
      der letzten Wochen im Bezug auf die Selbstdarstellung Luft gemacht. Möchte das Thema aber nicht weiter
      Disskutieren .... bzw weiter drüber schreiben.

      Es ist ja auch völlig egal ob du mir mit deinem Auftreten sympathisch bist oder nicht, ich versuche in Zukunft
      wieder besser auszublenden .....versprochen. [smilie_blume]

      Wenn es dir um Anerkennung geht, dann nutze dein Geschick und trockne den physischen Markt aus. Wenn du
      nicht weißt wohin mit dem ganzen Zeug, ich würds verteilen .... wirf nem Straßenmusiker ne Maple in den Hut,
      der Freut sich :thumbsup:



      Zum Thema; Long, ja ne kleine Position habe ich auch eröffnet, sehr sicher bin ich mir damit aber nicht. Glaube
      dennoch, dass nach unten nicht mehr viel geht. Warten wir es ab, eine impulsive Reaktion auf ein Tief sieht man
      zumindest nicht .... aber der Gold / Silber Markt sieht eh sehr eingeschlafen aus ... und nach unten geht es bisher
      auch meist schneller als nach oben :boese:



      Wünsche einen schönen Tag
    • Nachdem das Gold-Silber-Ratio auf von Vielen nicht erwartete Höhen geklettert ist , der DXY bald am Überrollen ist , NP einen Boden beim Silber hier einzieht , habe ich einen vorsichtigen Versuch unternommen , zu horchen , ob Silber wirklich schon springen will ! Ihr kennt meine Einstellung , ich bin eher skeptisch - aber bereit für einen
      Versuch . Bisher vermisse ich bissel Dynamik , will aber nicht voreilig Schlüsse ziehen.
      Der Tag heute brachte nochmal tiefere Tiefs bei Gold und Silber - das kann passieren , einen Tag kann man in den Skat drücken. Nun geht es wieder aufwärts. Wie doll und in welchen Formen , gilt es zu beobachten.
      Die prekäre Situation bei den COT-Daten , die @Buche uns hier schön näher gebracht hat , ist förmlich in den Bewegungen der letzten Stunden zu spüren , vielen Dank dafür [smilie_blume] , so werden die COT-Informationen viel erlebbarer !
      Dies bestärkt mich auch in meinen eigenen Annahmen !
      Silber für sich gesehen ist reif für einen Sprung :


      :) Caldera
    • versuche nochmal einen Dax short. 12023.. CRV scheint mir sehr gut zu sein

      Edit:
      finanzmarktwelt.de/aktuell-adp…ht-extrem-schwach-128630/
      "Der ADP Arbeitsmarktbericht (Mai) ist mit nur 27.000 neuen Stellen deutlich schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war 180.000 neue Stellen; Vormonat war 275.000 neue Stellen). Das ist der schlechteste Wert seit März 2010!"

      This is it?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cadafi ()

    • Silber wie erwartet über 15, aber ich traue dem Braten nicht! daher werde ich hier NICHTS tun!

      Frage an die Profis. Ich suche einen endlos PUT OS auf den DAX, möglichst weit im Geld, Basis am besten 13.000 oder 12.800, Lieblingsemitent commerzbank.
      Irgendwie finde ich nichts dergleichen... kann wer welche nennen?

      Ich bin davon überzeugt, dass es bald richtig rappeln wird! Mir sind einfach viele zu viele Determinanten im Markt, die drastische Rücksetzer erlauben würden. :rolleyes:
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • tankist schrieb:

      Es gibt keine endlos Put OS, vielleicht ist das die Erklärung warum du keine findest. Es gibt endlos Knochouts, Optionsscheine haben immer eine Laufzeit.
      Ich denke, da habe ich mich dann falsch ausgedrückt. Endlos Put auf den DAX... sind dann wohl endlos Knockouts die permanent sinken von der Schwelle her, so was hatte ich in der Vergangenheit bei der CoBa. :thumbup:
      Ich finde dennoch nichts in der Richtung... :hae:
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • Die Aktienindizes werden in der Regel nach oben manipuliert, da wuerde ich mir keinen Put kaufen

      Ausserdem werden doch da auch die Dividenden laufend dazuaddiert wenn ich mich nicht irre?

      Und die Versageraktien durch bessere ersetzt?

      Ich wuerde das nicht
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • FanaticsVfL schrieb:

      tankist schrieb:

      Es gibt keine endlos Put OS, vielleicht ist das die Erklärung warum du keine findest. Es gibt endlos Knochouts, Optionsscheine haben immer eine Laufzeit.
      Ich denke, da habe ich mich dann falsch ausgedrückt. Endlos Put auf den DAX... sind dann wohl endlos Knockouts die permanent sinken von der Schwelle her, so was hatte ich in der Vergangenheit bei der CoBa. :thumbup: Ich finde dennoch nichts in der Richtung... :hae:
      Genau die Papiere die du beschreibst sind die Endlos-Knockouts. :)

      Aber wie Krösius würde ich diese gar nicht empfehlen. Damit verliert man bekanntermaßen zu 90%.
      Sehr viel hier im GSF getauscht und nur gute Erfahrungen gemacht. [smilie_love]
    • Moin,


      diese Scheine sind, für mich, oke wenn man an einen Widerstand heran läuft und mit kurzem Stop
      arbeiten kann, damit dann eine Bewegung von wenigen Tagen handelt.

      Um zu sagen, ich kauf den jetzt, irgendwann fällt der Dax ist das mMn nicht das Richtige.

      Was dich nerven kostet und vermütlich Geld ist den länger zu halten und noch weiter gen
      Knockout laufen zu lassen. Was man aber mit einplant, wenn der Ko ~1000 Punkte entfernt
      ist.

      Beim S&P war von einigen Analysten angesagt, Erholung Richtung 290x dann wieder Abwärts.
      Dies versuche ich von Zeit zu Zeit zu handeln, dafür kann man dann aber auch gerne den Twitter
      Account vom Grimassenschneider im Blick haben, der hebelt nämlich regelmäßig alles aus was
      man per Chart oder EW Analyse prognostiziert :rolleyes:

      Und; um empfehlen geht es ja hier nicht. Man kann ja annehmen dass ein Mitglied der hier seit
      2005 dabei ist, etwas an Erfahrung hat :D


      Grüße
    • Neu

      Nebelparder schrieb:

      Nach langer Zeit mal wieder was zu den Märkten.

      Da ich das Geschehen seit letzten Herbst hauptsächlich am Dow Jones Index festgemacht habe, möchte ich diesem Motto treu bleiben.

      (Der DAX ist mir oftmals zu manisch/depressiv, um hier vernünftige Prognosen zu erstellen)

      Der Anstieg bei den US-Indices seit Heiligabend 2018 kann man beim besten Willen nicht korrektiv zählen. Bekanntlich ging ich von einer deutlichen jedoch korrektiven Aufwärtsbewegung ins neue Jahr 2019 (Januar/Februar) aus, um anschließend in Welle 3 abzustürzen. Offensichtlich ist das ja bislang nicht eingetreten. Der Hauptgrund dafür wird wohl in der 135 ° Wende bei der Geldpolitik der FED und den Entspannungen in Sachen Handelsstreit mit China liegen.

      Von daher habe ich meine Zählung für den Dow Jones neu ansetzen müssen, da sie in der antizipierten Art und Weise so nicht mehr möglich ist.

      An der gesamten Einschätzung der Lage ändert sich jedoch nicht wirklich viel.

      Bislang ging ich bei den 26.952 Punkten am 03.10.2018 vom Markt-Topp aus. (Welle 5)

      Ich denke mittlerweile jedoch, dass dieses Allzeit-Hoch lediglich die Welle B einer Expanded Flat Korrektur in der übergeordneten Welle 4 darstellt. Der anschließende Absturz auf ca. 21.682 Punkte (Heiligabend) sollte die C der 4 gewesen sein. Seit diesem Zeitpunkt müsste die abschließende Welle 5 laufen, von der die Unterwellen 1-4 wohl auch schon abgespult wurden. Die Unterwelle 1 war ca. 1.700/1.800 Punkte lang und vor wenigen Wochen sollten die 25.213 Punkte die Unterwelle 4 markiert haben. Die typische Länge einer Welle 5 wären in etwa 100 - 138,2 % von Welle 1 und das würde auch sehr schön passen. Denn bei 100 % von Welle 1 landet man genau beim Allzeit-Hoch von knapp 27.000 Punkten. (Doppel-Topp) Noch besser aus Sicht der Kurspfleger wäre jedoch ein leichtes Überschreiten dieser Marke um ein paar wenige Hundert Dow Jones Punkte, um die Stopps abzufischen und neue Bullen anzulocken bevor man den Markt abstürzen lässt. Und mit den 138,2 % von Welle 1 würde man bei ca. 27.600/27.750 Punkten landen. Auch das würde übergeordnet ganz gut passen, weil man auch in dieser übergeordneten Ebene im Bereich 100 - 138,2 % von Welle 1 für die Länge der Welle 5 liegen würde. Die hätte bei einem möglichen Kursziel von 26.952 - 27.750 Punkten eine Länge von 5.270 - 6.068 Punkten und damit 110,0 - 126,7 %.

      Mein Fazit aus dieser neuen Betrachtungsweise:

      Innerhalb der nächsten paar Monate, vielleicht auch nur Wochen sollte es zu einem Markt-Topp im Bereich 26.950 - 27.750 Punkten kommen.

      Ein Überschießen bis in den 28.XXX Bereich ist im Bereich des Möglichen, jedoch nicht besonders wahrscheinlich, weil wir uns übergeordnet bereits seit 26.470 Punkten bei 100 % von Welle 1 befinden. (möglicher Umkehrpunkt übergeordnet also bereits erreicht - in den Unterwellen jedoch noch nicht)

      Wahrscheinlicher wäre daher eher noch, dass es bei den 26.495 Punkten vom 05. April 2019 bleiben würde, bzw. vor dem oben genannten Bereich drehen könnte, als dass es deutlich über 28.000 Punkte gehen würde. (außer die FED würde demnächst die Schleusen komplett öffnen)

      Der aus meiner Sicht jedoch wahrscheinlichste Umkehrpunkt sollte der Bereich 26.950 - 27.750 Punkte sein, da hier sowohl die übergeordnete als auch die untergeordnete Ebene in den idealtypischen Kurszielbereichen liegen würde.

      Ein Markt-Topp sollte jetzt sehr nahe sein.

      Nach dem oben Geschriebenen vom 13. April 2019 ging es zunächst runter auf 24.602 Punkte und danach wieder richtig stark nach oben. (bislang 26.797 Punkte)

      Also anders als ich mir das gedacht hatte.

      Meine Erwartung war erst noch etwas höher und dann nachhaltig runter.

      Ich bleibe jedoch bei meiner Einschätzung und würde lediglich eine kleine Veränderung vornehmen.

      Die 24.602 Punkte von Anfang Juni sollten erst die 4 der 5 gewesen sein. Da ich bislang von 25.213 Punkten als Welle 4 ausging, würde ich lediglich den Optimalzielbereich um ein paar Hundert Punkte nach unten verschieben.

      Ich gehe nunmehr von 26.800 - 27.350 Punkten als Umkehrpunkt aus. (The Big Short)

      Ein Überschießen ist natürlich ebenfalls möglich, jedoch gehe ich Stand heute eher nicht davon aus. (evtl. bietet sich also ein Stopp-Loss bei ca. 27.4xx Punkten an)

      P.S.

      Mit 138,2 % von Welle 1 (1.700 Punkte) für Welle 5 (= 1.700 * 1,382 = 2.349 Punkte) kommt man ziemlich genau zum Allzeit-Hoch bei 26.952 Punkten. (24.602 + 2.349 = 26.951 Punkte)
      Aktueller Commercial-Index Silber = 69,72 / Aktueller Commercial-Index Gold = 37,75

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Neu

      Und wegen der wieder einmal angeblichen Annäherung zwischen Trump und China:

      Trump zündelt ja derzeit extrem mit dem Iran.

      Der Iran ist enorm wichtig für China (Erdöl und Tor zu Afrikas Rohstoffen) und ist der Machtachse "Russland - China" zu zuordnen.

      Ich kann mir kaum vorstellen, dass das den Beziehungen zwischen den USA und China gut tun wird. (noch dazu, wenn man die asiatische und insbesondere die chinesische Mentalität ein wenig kennt)

      Hier wartet wohl eher eine Enttäuschung auf die Märkte und zusammen mit den anderen, derzeitigen Pulverfässern, könnte das das charttechnische Bild (The Big Short) bald triggern!
      Aktueller Commercial-Index Silber = 69,72 / Aktueller Commercial-Index Gold = 37,75

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()