Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kurz und Mittelfristige Spekulationen - Seite 90 - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kurz und Mittelfristige Spekulationen

    • Ich habe gerade eben meine Short-Position bei ca. 26.470 Punkten um ca. 40 % reduziert.

      Damit kann mit der Restposition jetzt geschehen was will, ich habe auf jeden Fall einen ordentlichen Gewinn damit erreicht.

      Dennoch sichere ich die restlichen 60 % mit SL beim Allzeit-Hoch von ca. 27.400 Punkten ab.

      Falls die ausgestoppt werden würde, hätte ich mit gut 40 % der Position die gesamte Abwärtsstrecke von 27.400 bis 26.470 Punkten mitgenommen und die restlichen 60 % würden in diesem Falle in etwa auf Einstand verkauft werden.

      Nebelparder schrieb:

      Damit habe ich mein Ziel jetzt erreicht.

      Der effektive Short-Einstieg der Kern-Position liegt damit ziemlich genau beim Allzeit-Hoch bei 27.405 Punkten.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 31,62 / Aktueller Commercial-Index Gold = 4,34

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Moin Nebelparder,


      wie ist deine weitere Erwartung, wenn ich fragen darf?
      Bist der Meinung, es geht nochmal nach oben?

      Ich wollte eh schon fragen, was du nach einem Top für ein mögliches Ziel für den BIG Short hast,
      somit sieht es aber so aus als ob es auch eine gewisse Unsicherheit gäbe diesbezüglich.
      Sonst hättest es ja noch laufen lassen, meine ich.

      Ich erwarte eine Gegenbewegung die ich gerne handeln möchte, neue Hochs schließe ich bei der
      Überlegung nicht aus, was es etwas schwierig macht den passenden Einstieg wieder zu finden.
      Nach unten wäre bei mir ein Zielbereich von ~ 2600 im S&P, Dow in Richtung 24000.

      EDIT;
      Die Aussage von Gilburt zum Unterschreiten der 3000 ( oder im anderen Artikel 2995 ) und bestätigend
      unter 2950 hatte ich auch anderswo gelesen. Mal sehen was heute noch so passiert. Demnach wäre aber
      auch noch mehr nach unten zu erwarten.

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eagle ()

    • Eagle schrieb:

      Ich wollte eh schon fragen, was du nach einem Top für ein mögliches Ziel für den BIG Short hast,
      somit sieht es aber so aus als ob es auch eine gewisse Unsicherheit gäbe diesbezüglich.
      Sonst hättest es ja noch laufen lassen, meine ich.

      Ich lasse es ja mit ca. 60 % der Positionsgröße laufen.

      Der jetzige Teilverkauf erfolgte, um defintiv nicht mehr in die Verlustzone, also selbst bei Knock-Out (> 28.000 Dow Jones Punkten), zu kommen.

      Die verbleibenden 60 % reichen mir vollkommen aus, um weiterhin an einem Rückgang der Indices gut zu partizipieren.

      Schlimmstenfalls könnte ich jetzt ungefähr auf Einstand ausgestoppt werden, dann verbleibt jedoch der Tradinggewinn der 40 % Teil-Position.

      Deshalb erfolgte heute der Teilverkauf.

      Insgesamt bleibe ich bei meinen Einschätzungen, die ich hier die letzten Wochen mehrfach beschrieben habe.

      Langfristziel beim Dow Jones in etwa 10.000 Punkte +/-.

      Ob das erreicht wird? Wer weiß das schon und hängt sicherlich auch stark von der FED ab.

      Insgesamt rechne ich in den nächsten Tagen mit verwirrenden Gegenbewegungen, die Grundrichtung sollte jedoch abwärts gerichtet sein.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 31,62 / Aktueller Commercial-Index Gold = 4,34

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Nebelparder schrieb:

      Ich lasse es ja mit ca. 60 % der Positionsgröße laufen.

      Ich habe meine Dow Jones Shorts soeben bei ca. 25.875 Punkten um weitere 20 % reduziert.

      Die Positionsgröße beträgt jetzt nur noch 40 % der ursprünglichen Größe.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 31,62 / Aktueller Commercial-Index Gold = 4,34

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Jones schrieb:

      Dieser Autor hat ein ähnliche Sichtweise, was natürlich noch nix heißen muss...

      Brian Fletcher schrieb:

      Summary

      • Equities are in the topping region and the risk to reward skew now favors the short side.
      • For investors looking to exit equities to re-enter from lower, now is the time. For those looking to hedge long equity exposure, now is the time.
      • Consider your risk exposure and how it relates to your overall tolerance now, and don't wait until markets have dropped 10% to do so.
      For some months now we have suggested that the US equities markets are topping and will soon embark on a 25-30% overall correction. Despite investors having pushed prices incrementally higher on the notion of continued Federal easing, nothing in our analysis has changed, and our overall downside target levels for the S&P, Dow, and NASDAQ are the same. The only thing that’s changed is that the drop will be from somewhat higher levels, this increasing the magnitude of the drop that will occur...
      seekingalpha.com/amp/article/4…ing-25-percent-correction

      Schaut Euch mal diesen Fahrplan an, falls ihr Lust habt und noch nicht gemacht (1. Chart im Link). Der sieht m.E. nicht abwegig aus.

      Gruß, Jones
    • Nebelparder schrieb:

      Nebelparder schrieb:

      Ich lasse es ja mit ca. 60 % der Positionsgröße laufen.
      Ich habe meine Dow Jones Shorts soeben bei ca. 25.875 Punkten um weitere 20 % reduziert.

      Die Positionsgröße beträgt jetzt nur noch 40 % der ursprünglichen Größe.
      A bisserl Glück braucht der Mensch, wollte Dir schon nachzocken, aber ... ?(
      Gratuliere, das hast Dir verdient! [smilie_blume]
      _____________________________
      Grüße, Ente


    • Ich bin seit 27300 auch short mit ~40er Hebel und das bleibe ich auch.
      Habe gestern spät aber auch 50% rausgenommen...

      Zusätzlich SRTY 3x den Russell 2000 mit ner größeren Position, SL auf Einstand.
      Danke auch @Nebelparder für Deine hervorragenden Einschätzungen.
      Die 10.000 können kommen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cadafi ()

    • @SteGa


      SteGA schrieb:

      Sicher wär eine längst überfällige Korrektur gesund, aber ich bin auch noch long im Silbernen und möchte deswegen den Squezze sehen
      Da is es also mehr der Wunsch, schnell viel Geld zu machen. Hm, nach dem Motto "Once in a lifetime" kann das mit viel Glück schon irgendwo mal passieren. In der Regel klappt die Nummer aber in den meisten Fällen nicht. Und auch mit den normalen Entwicklungen ist doch im EM-Bereich schon viel los. Wo kann man schon bei Standardgeschehen mal 200 % bei einem WErt abholen oder auch 70 % verlieren. [smilie_happy]

      Und das ist nur Standardgeschehen, wenn mal wo richtig trifft ... oder in die Kacke langt :D
      Kurz: Auch ohne Shortsqueeze machst du deinen Schnitt, ganz ruhig und gemächlich
      Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung änderen kann. (Francis Picabia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wolfinvest ()

    • Jetzt hab ich extra schon Trumpis Twitteraccount im Blick und trotzdem nicht mitbekommen
      wer gerade die Bewegung an den Märkten losgetreten hat :D




      EDIT;



      USGOV schrieb:


      Washington, DC - Der Handelsvertreter der Vereinigten Staaten (United States Trade Representative, USTR) gab heute die nächsten Schritte im Prozess der Einführung eines zusätzlichen Zolls von 10 Prozent auf etwa 300 Milliarden US-Dollar chinesischer Importe bekannt.


      Am 17. Mai 2019 veröffentlichte der US-Handelsbeauftragte eine Liste der aus China importierten Produkte, die möglicherweise einem zusätzlichen Zoll von 10 Prozent unterliegen würden. Dieser neue Tarif tritt am 1. September in Kraft, wie von Präsident Trump am 1. August angekündigt.


      Bestimmte Produkte werden aufgrund von Gesundheit, Sicherheit, nationaler Sicherheit und anderen Faktoren aus der Tarifliste gestrichen und erhalten keine zusätzlichen Zölle von 10 Prozent.


      Darüber hinaus wurde im Rahmen des öffentlichen Stellungnahmeverfahrens des US-Handelsbeauftragten festgelegt, dass der Tarif für bestimmte Artikel auf den 15. Dezember verschoben werden sollte. Zu den Produkten dieser Gruppe gehören beispielsweise Mobiltelefone, Laptops, Videospielkonsolen, bestimmte Spielzeuge, Computermonitore und bestimmte Schuhe und Kleidung.


      Der US-Handelsbeauftragte beabsichtigt, ein Ausschlussverfahren für Produkte durchzuführen, die dem zusätzlichen Zoll unterliegen.


      Der US-Handelsbeauftragte wird heute auf seiner Website und so bald wie möglich im Bundesregister zusätzliche Details und Listen der von dieser Mitteilung betroffenen Tarifpositionen veröffentlichen.


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eagle ()

    • Neu

      Jones schrieb:

      Jones schrieb:

      Dieser Autor hat ein ähnliche Sichtweise, was natürlich noch nix heißen muss...

      Brian Fletcher schrieb:

      Summary

      • Equities are in the topping region and the risk to reward skew now favors the short side.
      • For investors looking to exit equities to re-enter from lower, now is the time. For those looking to hedge long equity exposure, now is the time.
      • Consider your risk exposure and how it relates to your overall tolerance now, and don't wait until markets have dropped 10% to do so.
      For some months now we have suggested that the US equities markets are topping and will soon embark on a 25-30% overall correction. Despite investors having pushed prices incrementally higher on the notion of continued Federal easing, nothing in our analysis has changed, and our overall downside target levels for the S&P, Dow, and NASDAQ are the same. The only thing that’s changed is that the drop will be from somewhat higher levels, this increasing the magnitude of the drop that will occur...
      seekingalpha.com/amp/article/4…ing-25-percent-correction
      Schaut Euch mal diesen Fahrplan an, falls ihr Lust habt und noch nicht gemacht (1. Chart im Link). Der sieht m.E. nicht abwegig aus.

      Gruß, Jones
      So, hier noch der Fortsetzungsartikel zum oben verlinkten Artikel:

      seekingalpha.com/article/42854…percent-correction-part-2

      Brian Fletcher schrieb:

      U.S. Equities Markets Forthcoming 25% Correction - Part 2


      Summary
      • The move down in equities into the August 6th low is only the initial move of a multi-month correction that will ultimately catch many investors off guard.
      • The technical breakdown that occurred on the initial drop was not only foreseeable, but now portends continuation with much lower levels still to come.
      • The move down will not be a straight forward linear move. It is corrective market action, and along with corrective action comes increased volatility and false starts that resolve downwards.l