Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kurz und Mittelfristige Spekulationen - Seite 95 - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kurz und Mittelfristige Spekulationen

    • vatapitta schrieb:

      ...
      Da hilft die Politik sich mit Bürger verarschen und spalten. Man hetzt sie mit Hilfe der Medien aufeinander und keiner merkt es! :boese:
      Ich glaube, Stand Herbst 2019 stimmt das so nicht mehr.

      Wenn ich mir z. B. in meinem Online-Lokalkäseblättchen meiner früheren Heimatzeitung die geharnischten Leserbrief-Reaktionen auf so mancherlei Stadt- und Landesthemen anschaue, habe ich den Eindruck, daß immer mehr Bürger sehr wohl erkennen, was gespielt wird! Und ohnmächtig und vermutlich mit der Faust in der Tasche gucken, wie sie mit Beitragslöschorgien seitens der Redaktion (manchmal sind nur noch 1/4 der eingesandten Meinungen zu lesen) oder von vornherein mit Abschaltung der Kommentarfunkton mundtot gemacht werden. Wegen "Hetze", die man Lesern oder einzelnen gesellschaftlichen "rechten" Gruppen vorwirft, und die in der Regel doch nichts anderes sind als eine kritische Einstellung zu städtischen und gesellschaftlichen Fehlentwicklungen und neuen staatlichen Dogmen (Klima, Flüchtlingshilfe).

      Daß sich die Schlinge um den Hals von Tag zu Tag mehr zuzieht, merken immer mehr Bürger in diesem Land. Und reagieren darauf.
    • vatapitta schrieb:

      allmählich kommen auch schlechte Nachrichten zum Q 3. IBM hat bei Umsatz- und Gewinn eingebüßt.
      Nachbörslich ging es schon mal 6 $ runter von 142$ auf 136$.

      Die US Industrie leidet unter dem - relativ gegen anderes Papier - hohen Dollar. Da wird man Morgen vorsorglich noch weitere Unternehmen abstrafen. Ich kann mir auch Abschläge bei Konsum und Pharma Unternehmen vorstellen.

      Habe mir den obigen Put mit einem Anteil von 0,8%, zum Kurs von 1,19 € gekauft. Stop Loss bei 3035 Punkte im S&P also knapp über dem Jahreshoch.

      .....

      Die Gewinne der US-Unternehmen werden für das 3. Quartal um 4% niedriger erwartet - besonders für Energie- (-30%) und Technologieunternehmen (-8%).
      Im S&P hat es gestern die Chipaktien erwischt, aber auch andere Sektoren sind schwach.
      Gewinner (182)
      Aktieakt. KursPerf.Intraday
      BiogenChemie / Pharma281,870+58,36+26,11%
      HARLEY DAVIDS...Kraftfahrzeugin...40,040+2,96+7,98%
      CENTENE CORPFinanzsektor48,750+2,98+6,51%
      ZIONS BANCORPFinanzsektor48,080+2,41+5,27%
      PaccarKraftfahrzeugin...76,370+3,37+4,61%

      Verlierer (149)
      Aktieakt. KursPerf.Intraday
      HasbroKonsumgüter100,020-20,14-16,76%
      Travelers Com...Finanzsektor130,150-11,76-8,28%
      KIMBERLY-CLAR...Industrie129,380-9,81-7,04%
      McDonald'sKonsumgüter199,270-10,58-5,04%
      Intuitive Sur...Chemie / Pharma535,750-26,95-4,78%


      Interessant wird es die Zahl der Gewinner und Verlierer zu beobachten.
      Der Index verlor trotz der höheren Zahl an Gewinnern minimal.

      Auch beim DJ gab es prominente Verlierer:
      Gewinner (17)
      Aktieakt. KursPerf.Intraday
      Procter & Gam...Konsumgüter122,180+3,10+2,60%
      UnitedHealth ...Chemie / Pharma249,480+5,56+2,27%
      United Techno...Industrie141,410+3,06+2,21%
      BoeingTransport / Ver...337,000+5,94+1,79%
      DisneyMedien / Entert...132,400+2,14+1,64%

      Verlierer (13)
      Aktieakt. KursPerf.Intraday
      Travelers Com...Finanzsektor130,150-11,76-8,28%
      McDonald'sKonsumgüter199,270-10,58-5,04%
      Merck USChemie / Pharma81,300-3,22-3,80%
      VisaFinanzsektor170,860-5,57-3,15%
      MicrosoftSoftware136,370-2,06-1,48%


      In Deutschland gibt es einen Rückgang der Bautätigkeit. Der Baufinanzierter Hypoport ist von 18 € auf 277 € gestiegen. Hier könnte nach den Zahlen zu Q 3 am 4.11. eine Wende nach unten einsetzen. Die Bewertung mit einem KGV von über 40 ist ambitioniert. Der Kursverlauf sehr steil, so dass irgendwann die Schwerkraft siegen sollte. 8)

      Was haltet ihr von diesem Short-KO mit einem Hebel von gut 3: DE000DF733Z4 - Kurs 8,60 €, Basispreis 360 €
      Mit kleinem Hebel lässt sich der Schmerz des Irrtums länger ertragen. ;)
      Wenn die Aktie auf 225 € fällt, steigt der KO auf 13,40 €.
      Was meint ihr dazu?


      Buffet hat im Februar 2019 Oracle nach sehr kurzem Engagement wieder verkauft. ???

      Neu hat er Suncor Ölsand aus Kanada aufgenommen. Der Kurs von SU ist eher im unteren Bereich der üblichen Range. Auf Grund des Wahlergebnisses könnte es in Kanada allerdings Probleme mit dem Pipelinebau geben.
      Das Problem sind ...
      Spoiler anzeigen
      die grünen Spinner!

      Vor dem Jahresende werden in den USA und Kanada die schwachen Aktien verkauft. Einmal möchten Fonds möglichst wenig Verlierer im Depot haben und die Privatanleger machen das aus steuerlichen Gründen. Wen könnte es dieses Jahr treffen?


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Ich sage nur verkehrte, verrückte Welt !

      Da melden deutsche und amerikan. Großunternehmen Gewinnhalbierungen und grottenschlechte Zahlen/Verluste/

      Aussichten. Und was machen die betreff. Aktien und Indizes draus ?....sie steigen :hae: hä.

      Das mach mal nach ! Mit einem Bockwurststand(Slogan " hast Du Bock auf Wurst") an der Straßenecke, (börsennotiert) und mit einem Groschen Verlust pro verkaufter Wurst......Egal Dein Aktienkurs steigt !

      Die Unternehmung muß nicht mehr wirklich profitabel sein ! Der Börsenkurs/das PPT rettet Dir den Hintern.

      Und die Börsenberichterstatter haben dann das Problem , dies dem Aktionär am Abend (NTV) zu erklären.

      Ganz einfach , "wenn die Zinsen sinken- kann das KGV der Aktien steigen" !

      Wenn sie z.B. von 2 auf 1% sinken (vllt.demnächst od. auch nicht oder doch) , dann ist es nicht schlimm , wenn sich

      die Unternehmensgewinne halbieren...... [smilie_happy]

      :) Caldera
    • Moin moin @Caldera,

      ich habe meine kleine Short Position auf den S&P mit Verlust verkauft.
      Die Flut (an Fiat Money) hebt anscheinend auch Boote mit Leck.


      Habe mir dafür gestern eine kleine Position Papiersilber :whistling: geholt und heute vormittag nachgekauft - nur zum
      Traden ca. 3% vom Depot. Trotz des von mir gewählten kleinen Hebels um ca. 5 geht die Post ordentlich ab.
      DE000UV1N712 - Die erste Hälfte habe ich für 3,17 € bekommen, die zweite für 3,59 €.
      Basispreis und KO sind 14,145 €.


      Im Blick habe ich weiter den MDAX, obwohl das ein Performanceindex ist, d.h. die Dividenden eingerechnet werden. Er enthält viele von den deutschen Unternehmen, die leiden, wenn die Exporte einbrechen und die Verbraucher durch Steuern und Arbeitslosigkeit drangsaliert werden. Er performt aktuell etwas schwächer als der DAX. Kann bitte jemand einen Chartvergleich DAX/MDAX einstellen? Beim Absturz Ende 2018 sind beide vom Top ungefähr im Gleichschritt in die Knie gegangen - ca. 22%.


      Hypoport ist m.E. überbewertet. Der Kurs steigt bei minimalem Umsatz, während sich die Geschäftsbedingungen am Hypothekenmarkt verschlechtern. Es kann natürlich sein, dass der Kurs noch einen Hüpfer macht, wenn die Zahlen am 04.11. veröffentlicht werden. Die Diskussion auf onvista und Wallstreet online geht mit den Skeptikern gnadenlos um, obwohl die solide Argumente liefern.

      Ein KO mit Barriere bei 327 € und Hebel von ca. 5 reizt mich.
      Gibt es von eurer Seite Meinungen dazu? - Ihr wisst ja, in der Herde fühlt man sich sicherer. ^^


      Mit einem neuen Short-Versuch auf den Dow ist es nicht eilig. Hedda hatte ja noch ein neues Hoch in den Indizes für möglich erachtet. Das wären im Dow zunächst mal ca. 400 Punkte und mit der Zinssenkung beim nächsten FED Termin müsste das zu schaffen sein.


      Auch aus anderer Sicht scheint zunächst eher eine Longposition an den US-Märkten sinnvoll zu sein.
      Wenn man sich nicht den Wald (=Indizes), sondern die einzelnen Bäume ansieht, dann streben viel mehr nord- als südwärts. Den Blick auf die einzelnen Bäume bekommt man hier. :rolleyes:


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Ja, @vatapitta , Dow,S+P,Dax usw. sind schwieriger zu beurteilen als gedacht.
      Deren lange Aufwärtsentwicklung scheint in sichtbaren langatmigen Toppingphasen zu stecken und trotzdem ist es so schwierig, dieses in Bares umzumünzen(geht mir auch so).
      Man muß sich auch nicht immer den schwierigsten Prüfungen stellen , wenn man andererseits (in einem anderen
      Markt ) mit dem Strom schwimmen kann. Zumindest an der Börse ist es angeraten , dem Trend zu folgen.
      Ein anderer Börsen-Spruch besagt : ...Am Anfang und am Ende werden die größten Fehler gemacht.....
      Deswegen zeigt die klass.Charttechnik Stellen auf , ab wo ein Einstieg als sicher gilt (hier im Beispiel- beim Unterschreiten des ersten Tiefs).
      Amerik. Indiz. zu shorten , da halte ich mich bis nächstes Frühjahr erstmal raus.

      Dein Beispiel Silber-Call mit Hebel 5 (der Hebel wird über die Zeit fallen ) - geht in die richtige Richtung (richtiger
      Markt) - allerdings sollte sich eine gute Silberaktie später langfristig fast vergleichbar entwickeln (ohne KO-Risiko , dafür evtl. mit Div.bonus) und der Einstiegszeitpunkt muß perfekt sein , besond. wenn der Abstand zur KO-Schwelle gering ist. Noch entwickeln sich die Silberaktien nicht mit einem 3-fachen Hebel auf das Silber.
      Das solltest Du also im Auge behalten(Hebel des Scheines sinkt, Hebel der Siolberminen werden steigen).
      Blau Silber als Basiswert , schwarz Dein Hebelschein UV1N71

      Vergleich M-Dax(gelb)-Dax(blau):



      mit Hypoport habe ich mich nicht beschäftigt-Chart:




      ich glaube nicht , daß dies schon ein geeigneter Shortkandidat ist ....nach einer Topbildung und rezess.Umfeld

      kann es aber einer werden

      Leitsatz: Shorte nie die stärksten ! Die fallen, wenn sie fallen zuletzt.......


      :) Caldera
    • Vielen Dank @Caldera,

      Caldera schrieb:

      Man muß sich auch nicht immer den schwierigsten Prüfungen stellen , wenn man andererseits (in einem anderen
      Markt ) mit dem Strom schwimmen kann. Zumindest an der Börse ist es angeraten , dem Trend zu folgen.
      Ein anderer Börsen-Spruch besagt : ...Am Anfang und am Ende werden die größten Fehler gemacht.....
      Deswegen zeigt die klass.Charttechnik Stellen auf , ab wo ein Einstieg als sicher gilt (hier im Beispiel- beim Unterschreiten des ersten Tiefs).
      Amerik. Indiz. zu shorten , da halte ich mich bis nächstes Frühjahr erstmal raus.

      Dein Beispiel Silber-Call mit Hebel 5 (der Hebel wird über die Zeit fallen ) - geht in die richtige Richtung (richtiger
      Markt) - allerdings sollte sich eine gute Silberaktie später langfristig fast vergleichbar entwickeln (ohne KO-Risiko , dafür evtl. mit Div.bonus) und der Einstiegszeitpunkt muß perfekt sein , besond. wenn der Abstand zur KO-Schwelle gering ist. Noch entwickeln sich die Silberaktien nicht mit einem 3-fachen Hebel auf das Silber.
      Das solltest Du also im Auge behalten(Hebel des Scheines sinkt, Hebel der Siolberminen werden steigen).
      Das ist so simpel wie weise und ich habe es einfach im Chaos der vielen Infos vergessen!

      Der Silber-Call wurde 4% unter meinem durchschnittlichen Einstieg ausgestoppt.
      Letztlich bin ich ausreichend investiert. 10% warten noch auf spezielle Gelegenheiten.
      Den Rücksetzer bei CDV hatte ich nicht eingeplant. Bin jetzt wieder bei +/- Null. Die Märkte hatten vielleicht schon eine konkrete Finanzierung erwartet. Der neue Mann für die Konstruktion (Ex-Barrick) hat gute Verbindungen und ich halte ihn für verhandlungsstark! Am Nächsten liegt eine Finanzierung, wie bei Gold Road durch Goldfields. Das wird in der Präsentation auch ausdrücklich so gesagt. Dann kann CDV sich auf die Entwicklung der anderen hochwertigen Assets konzentrieren. Da sind sie besser positioniert als Gold Road.

      Schau Dir mal Victoria Gold an, insbesondere die Aktionärsstruktur. Diese Aktionäre haben ein Interesse an einem steigenden Kurs und nicht an weiteren Verwässrungen. Wenn sich der Aktienkurs, wie von mir "vorgeschlagen" entwickelt, ist das ein entspanntes Investment. Was hältst Du davon? - Eilt nicht. ;)

      Und dann gefällt mir noch Tudor Gold wegen des Managements und der Aktionärsstruktur. Auch dort dürften die Eigentümer alles tun, um den Kurs zu steigern, damit die Verwässerung in Grenzen bleibt. Sie haben starke Nachbarn mit voller Kasse (PVG und SEA) und unterscheiden sich dadurch von z.B. MMG mit armen Schluckern in der Nachbarschaft. Wovon sollen diese die Assets von MMG bezahlen - die haben nix. Bei TUD wird es keine vorzeitige Übernahme geben! Im Moment sind beide Aktien etwas unter Druck und könnten auf einem langfristig interessanten Niveau sein.

      Hypoport werde ich nur beobachten. Auch da liegst Du vermutlich richtig. Neues Hoch! :thumbup:


      Irgendein großer Stratege hat gesagt: "Am schwierigsten ist es, eine unhaltbare Position aufzugeben."

      Man wird dann leicht zum Gefangenen seiner eigenen Sicht und hält an falschen Entscheidungen fest.
      Das Eingestehen von eigenen Fehlern ist nicht leicht.
      Wenn man es gemacht hat, erleichtert es die eigene Situation sehr!


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • northmantrader.com/2019/10/29/magic-show/

      For now enjoy the magic show, but keep in mind that all magic shows eventually come to an end and everyone is left wondering how they were deceived by the magician on the stage. Jay Powell will take the stage tomorrow and tell everyone that the economy is in a good place. But he’s using 3 rate cuts, $60B in monthly treasury bill buying and a daily $120B pro facility to pull off that magic trick.


      Nachtrag:
      Ich finde es nicht mehr, aber Sven Henrich sagte die letzten Wochen öfters, dass es entscheidend ist, wie sich der Arbeitsmarkt entwickelt. Das könnte der noch fehlende Punkt sein, um die Börsen in den Keller zu schicken..
      Heute dann das:

      finanzmarktwelt.de/aktuell-adp…insgesamt-schwach-146009/
      Der ADP Arbeitsmarktbericht (Oktober) ist mit 125.000 neuen Stellen leicht besser als erwartet ausgefallen (Prognose war 120.000 neue Stellen; Vormonat war 135.000 neue Stellen, nun jedoch auf 93.000 deutlich nach unten revidiert).


      Seit veröffentlichung Shorts hochgefahren in Dow und Dax

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cadafi ()

    • Neu

      An der Tatsache, dass hier seit einer gefühlten Ewigkeit nichts mehr geschrieben wurde sehe ich den Beweis, dass mächtige Kräfte am Werke sind und gegen jede Vernunft handeln denen die mit Sachverstand diverse produkte der banken erwarben sich schön blutige Nasen geholt haben, wobei ich mich hier mit einschliesse, denn ich bin ebenso falsch positioniert.

      Dabei hätte man hier schon erkennen können, wohin die Reise gehen wird bei den EMs. Aktueller Commercial-Index Silber = 37,12 / Aktueller Commercial-Index Gold = 11,84 (danke an Nebelparder wo ich mir das geklaut habe) [smilie_blume]

      Und was den Höhenflug des DAX angeht??? :hae:
      Fundamental ist das nicht begründbar. Aber, in Zeiten der Negativzinsen, der Anleihenankäufe, eines durchregulierten Marktes, subventioniert und stattlich gesteuert, NWO Faschisten manipuliert, ... bis 14.000 werden wir gehen?? oder doch eher 15.000??? So weit hoch, bis auch der letzte Put platt ist? Und dann wenn der letzte Lemming im Boot ist wird gecrasht?

      Was ist beim Silber zu erwarten? Kampf um die 17? Dann abrutschen auf 16 oder gar 15? Brauchen die üblichen Verdächtigen bis Weihnachten Jahrestiefststände um ihre short Positionen gut dastehen zu lassen und geht es dann wie von Geisterhand nach Weihnachten wieder stramm nach oben bis Ende Januar um dann anschliessend dahin zu dümpeln?

      Selten war die Börse so vom Grosskapital dominiert und gesteuert, Wirtschaftsdaten interessieren genausoweinig wie andere sichtbare Fakten! Viel Fassade, nicht mehr viel dahinter und die Probleme sie werden jeden Tag mehr!

      An alle die derweil daneben liegen, auch FRUST kann verbinden! Es kann schon nächste Woche ganz anders sein, denn sie wissen was sie tun und das nachhaltig! [smilie_happy]
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • Neu

      @'FanaticsVfl:

      das ist ganz einfach, es fällt solange bis Du Deine Calls verkauft hast, wenn die verkauft oder ausgestoppt sind steigt es wieder

      :rolleyes:
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • Neu

      KROESUS schrieb:

      @'FanaticsVfl:

      das ist ganz einfach, es fällt solange bis Du Deine Calls verkauft hast, wenn die verkauft oder ausgestoppt sind steigt es wieder

      :rolleyes:
      Klar, den FanaticsVFL haben ‘se ganz schwer auf dem Kieker ! Der kann einem leid tun... :whistling:
      Wer sie zu täuschen vermag, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer.

      [Gustave Le Bon - Psychologie der Massen, aus dem Jahre 1911]
    • Neu

      Du kennst ja meine Theorie

      da sitzen gemeine hinterhältige Banker an den Bildschirmen und manipulieren die Kurse herunter oder hoch bis die Kleinspekulanten ausgestoppt sind oder entnervt verkaufen

      Individuell angepasst

      oder wahrscheinlicher irgendwelche Programme tun diese Arbeit

      :rolleyes:
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • Neu

      KROESUS schrieb:

      Du kennst ja meine Theorie

      da sitzen gemeine hinterhältige Banker an den Bildschirmen und manipulieren die Kurse herunter oder hoch bis die Kleinspekulanten ausgestoppt sind oder entnervt verkaufen

      Individuell angepasst

      oder wahrscheinlicher irgendwelche Programme tun diese Arbeit

      :rolleyes:
      Klar läuft das so. Die Banker verdienen doch nix mehr mit Zinsen oder anderem früher profitablen Standardgeschäft. Da bleibt nur noch das Rupfen der Kleinkunden/spekulanten über Gebühren oder Trottelscheine übrig :D . Und das Geld zum Steuern der Kurse nach Wunschniveau liefet die EZB für lau frei Haus. Bei den Worten Stopp/Loss bekommt jeder Banker einen Ständer.
    • Neu

      woernie schrieb:

      KROESUS schrieb:

      @'FanaticsVfl:

      das ist ganz einfach, es fällt solange bis Du Deine Calls verkauft hast, wenn die verkauft oder ausgestoppt sind steigt es wieder

      :rolleyes:
      Klar, den FanaticsVFL haben ‘se ganz schwer auf dem Kieker ! Der kann einem leid tun... :whistling:
      [smilie_happy] [smilie_happy] [smilie_happy] [smilie_happy] [smilie_happy]
      Herrlich :thumbsup: kam das so rüber?
      Was wenn ich derweil nicht mal ein Depot habe, sondern nur Physisches Zeugs? :D
      Ich habe dieses Jahr sogar mal einiges richtig gemacht, als der kurze Hype war ordentlich gegeben, sogar an Händler verkauft, fast zu den höchsten Preisen um mir Liquidität zu verschaffen um 100€ Gold zu ordern. Leider, oder zum Glück? gab es da recht wenig an Zuteilung, aber allemal günstiger als ich den Bestand abverkauft habe. Eigentlich müsste ich zufrieden sein. :rolleyes:

      Es ist eine allgemeine Feststellung, dass derweil mit Wissen an der Börse und Ahnungen rein gar nichts mehr zu verdienen ist. Wenn die EZB jeden Monat Milliarden € neue Liquidität auf den Markt schmeissen, die Zinsen bei NULL sind, kann manipuliert werden bis zum bittersten aller Enden. Fakt aber ist, die FALLHÖHE wird dramatisch erhöht und am Ende steht eine gallopierende Inflation, denn diese virtuellen Gelder, die werden früher oder später, vor allem wenn das Spiel von Grossen erkannt wird, in der realen Wirtschaft ankommen und dann wird es schwerst ungemütlich! Dankbarkeit sollte angesagt sein, wenn man per heute für sein Papier bzw. virtuelles € Jedöne noch reale Waren kaufen kann. In der Krise/ Katastrophe sind dann die Dinge gefragt, wo heute keiner dran denkt, Lebensmittel, Kerzen, Benzin, selber Strom erzeugen, WAFFEN um sich zu verteidigen...
      In der Hoffnung, dass der große Stromausfall ausbleibt, in der Hoffnung, dass sich die Fremdländer NICHT dazu entscheiden das deutsche Schwein zu schlachten, in der Hoffnung, dass wir ausländische Konflikte nicht importieren, in der Hoffnung, dass wir als per heute schon diskriminierte Minderheit weiter geduldet werden (solange wir zahlen) ... die Welt kann sehr schön sein, das Leben auch... aber die Faktenlage ist keine gute, auch im Hinblick auf gläserner Mensch, totaler Kontrolle, Meinungsdiktatur ...

      Ich möchte Euch nur eindringlich davor warnen die günstigen Kredite zu nehmen um damit überteuerten Wohnraum zu kaufen. Ein neues Geschäftsfeld der Banken ist es, die Kredite zu geben, oftmals am obersten Bereich des möglichen, und Jahre später, ich kenne da Fälle, kommt die Aufforderung, mehr Sicherheiten zu geben, da die Neubewertung der Immobilie deutlich niedriger ausgefallen ist. WAS dann??? Das persönliche Kartenhaus fällt zusammen, die Immobilie wird verramscht, die Bank gewinnt! Die Immobilienblase, sie wird platzen!
      Es ist schön, wenn man weis, dass man eigentlich nichts weis, denn es entscheiden die die ihre Milliarden oder gar Billionen hin und her schwappen lassen und die Märkte so bewegen, dass diese gewinnen. Und wir denken dann, wenn wir mal mitschwimmen, wir seien die Profis! [smilie_happy]
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • Neu

      FanaticsVfL schrieb:

      woernie schrieb:

      KROESUS schrieb:

      @'FanaticsVfl:

      das ist ganz einfach, es fällt solange bis Du Deine Calls verkauft hast, wenn die verkauft oder ausgestoppt sind steigt es wieder

      :rolleyes:
      Klar, den FanaticsVFL haben ‘se ganz schwer auf dem Kieker ! Der kann einem leid tun... :whistling:
      [smilie_happy] [smilie_happy] [smilie_happy] [smilie_happy] [smilie_happy] Herrlich :thumbsup: kam das so rüber?
      War 'n Scherz. Habe ich den Ironie Stempel vergessen ? :hae:
      Wer sie zu täuschen vermag, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer.

      [Gustave Le Bon - Psychologie der Massen, aus dem Jahre 1911]
    • Neu

      Ich erwarte in der nächsten Woche einen Anstieg der Volatilität.
      Eine Absicherung der Aktienpositionen ist zurzeit relativ günstig.



      Passend dazu Keystone

      CPC and CPCE Put/Call Ratios Daily Charts; Significant Stock Market Top At Hand
      "The CPC put/call drops to 0.66 and the CPCE drops to 0.54 verifying rampant complacency in the stock market currently. Everybody and his bro expect stocks to rally into 2020. You know what happens when everyone is partying on one side of the boat."