Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Kurz und Mittelfristige Spekulationen - Seite 149 - Derivate - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Kurz und Mittelfristige Spekulationen

    • tankist schrieb:

      Die Wirecard-Abzocke, -Betrug und -Verarsche dazu nutzen sich vollständig aus der Börse zurückzuziehen.

      Bin ganz ohne WDI-Position und heute meine Konten bei Ariva.de und Guidants.com löschen lassen. Habe noch eine Löschung am Laufen. Die eigentlichen Maklerkonten ("Broker") nicht sofort schließen. Dort sind Verlustvorträge und die ganz wichtigen Kauf- und Verkaufsbelege. Vielleicht gibt es da noch was zurückztuholen mittels Klagen und Rechtsanwälten.
      Du bist hier glaube ich relativ gesehen allein mit deinem Wirecard Investment. Warum sollte sich jemand hier sich von der Börse zurückziehen?
      Du verstehst glaube ich noch nicht ganz, wer hier sich hier im Forum tummelt und wie die Themen Geldanlage angegangen werden.

      Wie auch in deinem Faden ersichtlich:: du bist im falschen Forum. Zieh deine Konsequenzen, gut so!
    • Moin moin,

      Markus Koch geht ab Freitag in den Urlaub. Er ist short positioniert. Long in Wal-Mart und Intel.
      Sein Motto: Verliere kein Geld!



      Die Neuanträge auf Arbeitslosenunterstützung waren höher als erwartet. Es gibt eine sehr hohe Zahl an neuen Infektionen mit Corona. Die Intensivstationen sind in einigen Staaten ohne freie Kapazitäten. Der Bereich Hotels, Flüge, Disney, Casinos usw. zeigt keine Belebung.

      In wie weit die Zahlen in den USA korrekter sind als bei uns, kann ich nicht abschätzen. Letztlich brauchen die
      USA weitere Rechtfertigungen für das Gelddrucken. Da kommt Covid-19 gerade recht.

      Ob und wie es mit der Ende Juli auslaufenden Zahlung von 600 $/Woche an Arbeitslose weiter geht ist, soweit ich weiß, noch nicht entschieden. Das könnte die Märkte noch einmal pushen, was ich aber nicht für wahrscheinlich halte.

      LG Vatapitta
      Der Todestrieb des Sozialismus - Must see! - 29 Min.
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
    • Moin moin,


      Falls sich jemand ueber die Rally in den naechsten Monaten wundert: Volcker-Rule wird abgeschafft

      1) Banken duerfen wieder selbst zocken
      2) Sie duerfen dabei auch mit den Guthaben ihrer Kunden zocken

      The Volcker Rule is part of the 2010 Dodd-Frank Act, which was passed in an attempt to prevent another financial crisis caused in part by irresponsible risk-taking at banks. The Volcker Rule was designed to prevent banks from acting like hedge funds. The general principle is that they are allowed to facilitate trades for clients, but not allowed to strap on risk for big proprietary bets.
      But the rule, named for its proponent, the late Federal Reserve Chairman Paul Volcker, also barred banks from making potentially speculative investments using customers’ FDIC-insured deposits. That included venture capital funds, although lawmakers have said the VC industry may have been unfairly grouped with hedge funds and private equity.
      https://www.cnbc.com/2020/06/25/bank-stocks-reverse-higher-as-regulators-ease-volcker-r...
      Wie schrieb ich noch neulich? Kaufen bis der Arzt kommt!

      Gefunden im Gelben bei Calbaer

      Übersetzung:
      Die Volcker-Regel ist Teil des Dodd-Frank-Gesetzes von 2010, das in dem Versuch verabschiedet wurde, eine weitere Finanzkrise zu verhindern, die zum Teil durch unverantwortliches Eingehen von Risiken bei Banken verursacht wurde. Die Volcker-Regel sollte Banken daran hindern, sich wie Hedge-Fonds zu verhalten. Das allgemeine Prinzip ist, dass sie den Kunden den Handel erleichtern dürfen, aber nicht das Risiko für große firmeneigene Wetten auf sich nehmen dürfen.
      Aber die Regel, benannt nach ihrem Befürworter, dem verstorbenen Federal Reserve Chairman Paul Volcker, hinderte die Banken auch daran, potenziell spekulative Investitionen mit den FDIC-versicherten Einlagen der Kunden zu tätigen. Dazu gehörten auch Risikokapitalfonds, obwohl der Gesetzgeber gesagt hat, dass die VC-Branche möglicherweise zu Unrecht mit Hedge-Fonds und Private Equity gruppiert wurde.

      LG Vatapitta
      Der Todestrieb des Sozialismus - Must see! - 29 Min.
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
    • tankist schrieb:

      Die Wirecard-Abzocke, -Betrug und -Verarsche dazu nutzen sich vollständig aus der Börse zurückzuziehen.
      Das würde ich nicht machen. Aufstehen und weitermachen.
      Aber vielleicht einige Tipps beachten:

      Auszug von Torsten Ewert
      Wirecard: 7 Tipps und 5 Lehren für Anleger

      " Was Sie UNBEDINGT tun müssen
      1. Tipp 6: Lassen Sie sich durch einen solchen Fehlschlag nicht entmutigen! Sie sind keineswegs der letzte Versager, wenn Ihnen das passiert ist. Jeder Anleger, der über einen längere Zeit an der Börse aktiv ist, lernt solche Situationen am eigenen Leib kennen.
      2. Tipp 7 ist der wichtigste Tipp: Lernen Sie aus diesen Ereignissen, ob Sie betroffen sind oder nicht.
      Und was können wir aus diesem Desaster bei Wirecard nun lernen?

      Die erste Lehre: Wo Rauch ist, ist oft auch Feuer
      Die erste Lehre ist: Dort, wo Rauch aufsteigt, lodert oft schon ein großes Feuer. Dort kann man sich also die Finger verbrennen. Das hat sich in der Vergangenheit schon oft gezeigt. Erinnert sei an die Fälle Enron, Madoff und General Electric (NYSE:GE) – alles Beispiele, wo schon lange vor dem „großen Knall“ Zweifel aufkamen, die nie ausgeräumt wurden, sondern sich immer weiter verdichteten.
      So auch bei Wirecard: Als die ersten Vorwürfe der „Financial Times“ auftauchten, verstanden viele Anleger nur Bahnhof: Die Bilanzdetails, um die es da im Einzelnen ging, waren selbst für Experten schwer bis gar nicht zu durchschauen. Sogar die Wirtschaftsprüfer erkannten bis zum Schluss nicht, was genau vor sich ging. Alle glaubten daher den Beteuerungen des Unternehmens.
      Aber es gilt: Solche Vorwürfe und Ungereimtheiten sollten sich (schnell) aufklären. Das Unternehmen sollte ein entsprechendes Engagement deutlich zeigen. Natürlich kann an solchen Vorwürfen auch tatsächlich nichts dran sein. Dann kann das Unternehmen kaum mehr als dementieren, eventuell auch Gegenargumenten vorbringen (die aber für Außenstehende oft ebenso schwer durchschaubar sind).
      Doch im Fall unberechtigter Vorwürfe hören die Angriffe meist bald wieder auf. Wenn das aber – wie bei Wirecard – nicht geschieht, sondern die Affäre monate- oder gar jahrelang weiterschwelt, sollten Sie sehr vorsichtig werden, vor allem, wenn Sie die Situation bei dem Unternehmen nicht durchschauen und immer mehr Ungereimtheiten auftauchen. Warum sein sauer verdientes Geld einem solchen Risiko aussetzen?"

      Beitrag von Zweifler0815 ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: belanglos ().
    • vatapitta schrieb:

      Falls sich jemand ueber die Rally in den naechsten Monaten wundert: Volcker-Rule wird abgeschafft
      Zurzeit gibt es für die US-Banken Gegenwind:

      Finanzwerte schwächeln nach Fed-Stresstests
      Auszug
      "Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt steht im vorbörslichen Handel nach den Ergebnissen der Fed-Stresstests unter Druck. Vor allem Finanzwerte verlieren am Freitag an Wert.
      Angesichts der Corona-Krise müssen die Großbanken in den USA bis mindestens zum vierten Quartal auf Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufe verzichten, wie die US-Notenbank am Donnerstagabend mitteilte. Die Fed will damit die Kapitalbasis der Kreditinstitute im Zuge der Corona-Krise stärken."

      Beitrag von nicco ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Wirecard ist fuer die die zocken wollen derweil sicherlich interessant! So rasant wie es runter ging, sind hier etliche dabei, die short Positionen haben muessen! Und die Erfahrung zeigt, dass TOTE Firmen dann doch ploetzlich noch Meldungen haben, meistens reine Spekulationen, dass es nochmals einen kleinen Ausbruch nach oben gibt.
      Ich schaetze diese Moeglichkeit fuer naechste Woche, das es nochmals auf ca. 3,50 rauf geht bei rund 10%!

      Sich komplett aus dem Boersengeschaeft zurueck zu ziehen kann nur richtig sein. Das ist nur noch Casino! WIR koennen da leider nur mit Glueck gewinnen, mit Koennen und vor allem Wissen hat das leider NICHTS mehr zu tun! Wer realistisch ist wird sich das selber eingestehen muessen! Und bitte, schaut Euch die Kursverlaeufe an, den Umstand, dass wenn zu viele Leute mit diversen Optionen investiert sind, werden diese abrasiert, weil mal eben der Basiswert brutalst bewegt wird. Gegen Milliardaere und Grossbanken haben wir NULL Chancen! Gerade 2020 hat dies gezeigt. Es wird CORONA gespielt, hoer haben sich die Initiatoren Milliarden verdient! Und dieses Schwachsin wird weiter XXL gespielt werden, wie diverse Stellenanssuchfreibungen beweisen, wo Leute gesucht werden, vorerst befristet bis 31.12.2021!!! :boese:
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • Moin moin,

      Horst Lüning zu seinem Depot.



      "Wie rettet ein Millionär sein Vermögen in der Krise? Wir fragen nach bei Horst Lüning. Der erfolgreiche Whisky-Unternehmer und YouTuber hat sich bereits letztes Jahr auf den Crash vorbereitet und sein Depot sehr defensiv aufgestellt mit Gold und antizyklischen Aktien. Wie er den Crash Anfang des Jahres überstanden hat und ob er tatsächlich den Index geschlagen hat, verrät Lüning in diesem Video. Auch schildert er, wie er die Krise persönlich erlebt hat und was er als Unternehmer für die Wirtschaft erwartet. Warum aus seiner Sicht der Crash noch lange nicht vorbei ist, wann er nachkaufen würde und was er von Wasserstoff und Tesla hält ..."

      Wasserstoffaktien leben von Subventionen. Aussteigen nicht vergessen. Wirkungsgrad 25% - 33% (vielleicht)
      Lüning hält keine Wasserstoffaktien.


      LG Vatapitta
      Der Todestrieb des Sozialismus - Must see! - 29 Min.
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Die tote Katze Wirecard ist soeben auf 4 Euro gesprungen und damit UEBER meine Erwartung von 3,50 Euro!

      Na dann, viel Spass beim weiteren zocken!
      4 Euro halte ich fuer ueberbewertet, aber egal... [smilie_happy]
      So langsam müsste auch der naivste Mensch erkennen, dass unser Wetter massivst manipuliert wird. Chemtrails, künstliche Wolken, angebliche "shiptrails" ... alle Nase lang Wetterkapriolen... ES REICHT!!!himmelbeobachter.de blauerHimmel.info Für einen Himmel ohne künstliche Wolken!
      chemtrail.de sauberer-himmel.de
    • Ich weiß auch nicht, was man gerade machen sollte.
      Der Markt ist gerade wie ein Casino.

      Vom Gefühl her würde ich auf langer Sicht jetzt eher alles auf Gold setzen.

      Kann mir nicht vorstellen, dass die Börsenkurse jetzt einfach so weiter nach oben wandern
      Vielleicht ist Zuschauen zur Zeit die beste Lösung.
      -
      „Hätte, Wenn und Wäre, sind an der Börse Millionäre."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 777 ()

    • "....In den vergangenen Wochen haben 160 Millionen Amerikaner von ihrer Regierung einen Scheck bekommen. Die meisten haben mit den bis zu 1200 Dollar pro Person die Miete, Autorate und andere Rechnungen bezahlt, oder sie polsterten ihre Ersparnisse auf. Doch ein Teil der Empfänger fand für das Helikoptergeld eine kreativere Verwendungsmöglichkeit: ab ins Börsencasino. Ein Prozent der Amerikaner sagen in einer Umfrage des Instituts YouGov, sie hätten mit der unverhofften Staatsknete Aktien gekauft. Und zwar nicht mit Blick auf die Altersvorsorge, sondern spekulativ...."


      spiegel.de/wirtschaft/aktienma…16-41a3-bcd3-150ddeea0af0
      -
      „Hätte, Wenn und Wäre, sind an der Börse Millionäre."
    • Neu

      Moin moin,

      Calbaer aus dem Gelben meldet: FED kauft alte Schinken

      Zitat:
      "Und zwar Hollywood-Schinken.
      U.S. Buys Debt From Hollywood Giants
      https://www.hollywoodreporter.com/news/us-buys-debt-hollywood-giants-as-pandemic-credit...

      Ab heute laeuft auch das PMCCF-Druckprogramm:
      The Federal Reserve Bank of New York today announced that the Primary Market Corporate Credit Facility (PMCCF) is operational and available for use beginning June 29.
      zerohedge.com/markets/feds-pri…-facility-now-operational

      Wie der Name sagt, koennen die Unternehmen Schulden direkt an die Zentralbank ausgeben.
      Anderen Druckprogramme lauten u.a.: SMCCF (Sekundaeranleihemarkt), TALF (Studiumkreditschulden, Autokreditschulden, Kreditkartenschulden)."


      ??? Alle alle alle Schulden sind ab heute Vergangenheit???

      Der Druck der Schulden hat die Menschen bisher zum Wirtschaften gezwungen.
      Was werden sie jetzt tun?

      Neue Schulden machen in dieser wahnsinnigen Zeit?
      Was passiert jetzt mit den Bonds und dem Dollar?
      Was passiert mit der FED-Bilanz?
      Werden die EM und Aktienmärkte explodieren???

      Ich mag mich nicht festlegen.

      LG Vatapitta
      Der Todestrieb des Sozialismus - Must see! - 29 Min.
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()