Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Technische Analysen : Fundstücke aus dem Netz ! - Seite 15 - Charts & Charttechnik - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Technische Analysen : Fundstücke aus dem Netz !

    • goldseiten.de/artikel/403871--…ternehmen-Greifzange.html

      Im wöchentlichen Hopf wird weiterhin für den Short getrommelt und zu einem erneuten Short-Versuch geraten.

      Basis dafür ist die im Artikel gezeigte EW-Zählung.

      Elliott-Wave?

      Da bin ich mir nicht so sicher, denn mit dieser Zählung (gemeint ist hier ab dem 16.08.18 / 1.160 $) kann ich nichts anfangen und halte das auch nicht für EW. (was aber nicht heißen soll, dass es nicht doch erstmal runter gehen könnte)

      Daher meine Bitte an die anderen Elliotter hier im Forum:

      Wer weiß um was für eine Zählung es sich bei "Hopfens" ( :thumbup: ) jüngstem Artikel handelt?

      Der ganze Anstieg seit August 2018 als großes A, das wiederum aus (a), (b), (c) besteht und die untergeordnete (a) und (b) nochmals aus a, b, c bestehen soll, die (c) dann aber aus einem 5-welligen Impuls?

      Wie nennt man so ein Muster?

      Der eingesprungene 3-fach-Korrektur-Impuls-Rittberger?

      Hopfs (a) sollte eine 1 sein, seine (b) eine 2 und sein (c) eine bereits abgeschlossene oder kurz davor stehende 3, der jüngste kleine Goldpreisrückgang eine entweder bereits abgeschlossene oder kurz davor stehende 4 (1.280 $) und die noch ausstehende 5 sollte abschließend in Richtung der allseits bekannten 1.350 - 1.370 $ unterwegs sein. Die Proportionen entsprechen ziemlich exakt denen eines mustergültigen Impulses. (Welle 1 = 100 %, Welle 2 = 50 - 61,8 % von 1, Welle 3 = 161,8 % von 1, Welle 4 = 38,2 % von 4, Welle 5 = 100 % von 1)

      Danach vermutlich Korrektur des gesamten Anstieges seit 1.160 $ und im späteren Verlauf (2. Halbjahr) zumindest in Richtung 1.530 $. (eher 1.530 $ +, das vielleicht jedoch erst Anfang 2020)
      Aktueller Commercial-Index Silber = 67,67 / Aktueller Commercial-Index Gold = 71,80

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Da hast du recht @Nebelparder! Deine Zählung ist so viel einfacher und logischer, v.a. auch weil die einzelnen Wellen auch schöne abc-Unterwellen aufweisen. Und eins ist auch klar. Mr. Hopf mag sehr von sich selbst überzeugt sein, aber auf den Kopf gefallen ist er sicher nicht. Von daher umso interessanter, warum er diese scheinbar konfuse Zählung wählt. Könnte es ggf. etwas mit dem zeitlichen Verlauf zu tun haben, der ihm sonst nicht passt (sehr lange 1 im Vgl. zu den folgenden Wellen)? Vielleicht hat ja @Caldera eine Erklärungsidee!?

      Gruß, Jones

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jones ()

    • Wenn der SP 500 fällt und die Volatilität steigt, dann würde ich Gold nicht shorten.

      SPX S&P 500 Daily Chart; E-Wave; Overbot; Rising Wedge; Negative Divergence; Upper Band Violation; Failure at 200-Day MA



      Quote Gold / SP 500



      Ergänzung zum Sentiment
      Der DSI-Wert ist bereits relativ hoch. Kritisch wird es, wenn der DSI Wert unter den 10 Tages-Wert fällt (10d MA 10).


      hedgefundtelemetry.com/gold/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nicco ()

    • @Jones , das dürfte seine Art sein, korrektiv zu zählen ( insgesamt 3-wellig mit a-b-c-zu bezeichnen - das geht für mich soweit in Ordnung , das mache ich auch so ). Ich zähle hier aber impulsiv mit anschließ. Korrektur, wie früher schon angedeutet.
      Korrektur weil 1. zwangsläufig nach Impuls
      2. zyklentechn. begründet ( Zeitfenster schließt sich nach durchschnittl. IMC-Länge , Zyklentiefs
      warten )
      Nachtrag : Allerdings spielt die Zählung des Goldcharts, für mich eine untergeordnete Rolle
      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Caldera schrieb:

      @Jones , das dürfte seine Art sein, korrektiv zu zählen ( insgesamt 3-wellig mit a-b-c-zu bezeichnen - das geht für mich soweit in Ordnung , das mache ich auch so ).

      @Caldera

      Klar wird korrektiv 3-wellig (abc) gezählt, aber hier ging es ja um das Gesamtgebilde: [abc = (a) - abc = (b) - 12345 = (c)] = A

      Was soll das sein?

      Welches EW-Muster soll das sein?

      Und "seine Art zu zählen"? Wie soll man das verstehen?

      Es gibt glasklare EW-Regeln und wenn ich mich nicht daran halte, dann ist es auch kein EW. Dann ist es entweder etwas eigenes Geniales oder "Malen nach Zahlen".

      Es gibt übrigens noch jemanden, der gelegentlich solch seltsam anmutenden Zählungen verwendet: Avi Gilburt.

      Auch bei Avi gibt es:
      • die schönen kleinen blauen Boxen
      • die selbe arrogante Schreibweise
      • die gleichen provokanten Überschriften
      • das komplette Ausblenden von Fundamentaldaten
      • Market-Updates auch in Form von Webinaren
      • das gleiche ständige Eigenlob, wie oft man doch stets richtig lag
      • die oftmals nahezu identischen EW-Zählungen
      :hae: :hae: :hae:

      Also manchmal könnte man echt auf die Idee kommen, dass man das Komplettpaket bei Avi abonniert haben könnte und lediglich als Übersetzungsbüro fungieren könnte?

      Vielleicht ist man ja aber auch nur Franchise-Nehmer?

      Oder alles ist einfach nur Zufall und eine Verkettung ungünstiger Umstände!?

      Soll es ja geben. Man weiß es einfach nicht!

      Selbstverständlich ist das hier Geschriebene nicht als eine Anschuldigung zu verstehen und stellt lediglich eine Beobachtung dar, die ebensogut einer blühenden Phantasie des Verfassers entsprungen sein könnte und somit keinerlei Wahrheitsgehalt enthalten würde.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 67,67 / Aktueller Commercial-Index Gold = 71,80

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Nebelparder schrieb:

      Es gibt glasklare EW-Regeln und wenn ich mich nicht daran halte, dann ist es auch kein EW. Dann ist es entweder etwas eigenes Geniales oder "Malen nach Zahlen".
      Was mir immer noch nicht ganz klar ist: Wann darf innerhalb einer Impulswelle ein abc- bzw. dreiteiliges Muster auftreten? Nur bei einem Diagonal Triangle? Das passt ja zum aktuellen Anstieg nicht, aber @Nebelparders Welle 1 wäre ja dreiteilig. Wäre total nett, wenn ihr das kurz beantworten könntet.

      Gruß, Jones
    • @Nebelparder , mehr erschließt sich mir auch nicht und das , was ich nachvollziehen kann , habe ich oben erwähnt.
      Den Rest kann wohl nur er selbst aufklären , ich will ihn weiß Gott nicht verteidigen- zumal ich kein Profi bin und
      mich selbst oft genug dabei ertappe , daß ich rauf wie runter Buchstaben oder Zahlen verwende (es also mit der
      exakten Bezeichnung auch nicht so genau nehme ).
      Muß ich auch nicht, ich vertreib ja auch keine Börsenbriefe.
      :) Caldera
    • Jones schrieb:

      Was mir immer noch nicht ganz klar ist: Wann darf innerhalb einer Impulswelle ein abc- bzw. dreiteiliges Muster auftreten? Nur bei einem Diagonal Triangle?

      M.W. ja, genauer gesagt beim Leading Diagonal Triangle (LDT) und beim Ending Diagonal Triangle (EDT), alles andere ist korrektiv.

      Aber selbst beim LDT sind die Wellen 1, 3 und 5 oft fünfwellig, manchmal kommen sie jedoch dreiwellig vor.

      Aber das LDT besteht ja insgesamt auch aus 5 Wellen und eben nicht aus ABC. Nur die Unterwellen 2 und 4 sind dreiwellig und wie gesagt manchmal die Unterwellen 1, 3 und 5 auch.

      Beim EDT sind alle 5 Wellen zwingend dreiteilig. Aber wie gesagt auch hier insgesamt 5 Wellen übergeordnet.

      Jones schrieb:

      Das passt ja zum aktuellen Anstieg nicht, aber @Nebelparders Welle 1 wäre ja dreiteilig.

      Das ist richtig, ist mir auch aufgefallen.

      Ist nicht unbedingt meine Zählung, die hatte ich nur schnell hingeschrieben, um den impulsiven Charakter aufzuzeigen.

      Die 1 könnte man bereits vorher bei 1.215 $ ansetzen. Die 2 dann ebenfalls vorher bei ca. 1.182 $. Dann wären die 1.245 $ bereits die 1 der 3.

      Apropos meine Zählung.

      Momentan kümmere ich mich kaum um den Goldpreis. Ich gehe fest davon aus, dass dieses Jahr mind. die 1.530 $ erreicht werden, vielleicht aber auch schon mehr.

      Wie es dahin gehen wird, ist mir relativ egal. Man sollte m.E. jetzt einfach nur dabei sein und die Füße still halten.

      Die FED hat ja bereits eine 135 Grad Wende in Sachen Zinspolitik hingelegt und sobald es an den Börsen zu bröckeln beginnt, sollten es dann schnell die vollen 180 Grad werden.

      Ich könnte mir z.B. folgenden Verlauf gut vorstellen:

      Die 3 des Anstieges seit den 1.160 $ läuft noch in Richtung des Widerstandes bei ca. 1.350 - 1.375 $.

      Danach nur eine kleine Korrektur in Welle 4 (um die 1.300 $ +/-) und dann sollte es mal wieder heißen, dass der Widerstand schon wieder nicht und praktisch nie durchbrochen werden wird, anschließend jedoch aus diesem Grunde eine exzessive Welle 5 in Richtung 1.530 $ starten könnte und erst da dann die übergeordnete Welle 1 des Anstieges zu Ende gehen könnte. Die anschließende Korrektur sollte dann nochmals in den Bereich 1.300 - 1.375 $ zurückkommen und danach müsste es dann ziemlich rasch zum Allzeithoch gehen.....wo auch noch nicht Schluss sein dürfte sondern lediglich wieder eine Korrektur einsetzen sollte.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 67,67 / Aktueller Commercial-Index Gold = 71,80

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

    • Nebelparder schrieb:

      Ich könnte mir z.B. folgenden Verlauf gut vorstellen:

      Die 3 des Anstieges seit den 1.160 $ läuft noch in Richtung des Widerstandes bei ca. 1.350 - 1.375 $.

      Danach nur eine kleine Korrektur in Welle 4 (um die 1.300 $ +/-) und dann sollte es mal wieder heißen, dass der Widerstand schon wieder nicht und praktisch nie durchbrochen werden wird, anschließend jedoch aus diesem Grunde eine exzessive Welle 5 in Richtung 1.530 $ starten könnte und erst da dann die übergeordnete Welle 1 des Anstieges zu Ende gehen könnte.

      Die Prognose gefällt mir.
      Bei 1365 liegt das obere Bollingerband im Monatschart. Ich vermute, dass der Widerstand zu stark ist.
      Dann Rücksetzer und weiterer Anstieg.
      Das könnte passen, wenn der USD-Index wie vermutet fällt.



      Saisonalität Gold US-Vorwahljahr



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nicco ()

    • Neu

      DrK schrieb:

      Feb 14 Precious Metals Near Key Turning Point - Part I CEO

      Grüße
      Man könnte aber auch schreiben:

      Feb 14 Precious Metals Near Key Resistance

      oder auch , wir nähern uns dem 'dicken Brett' ! :whistling:
      Zuwanderung treibt die Mieten, drückt die Löhne und untergräbt die nationale Identität. Eine win, win , win-Entwicklung. Für wen ? Tip: es ist nicht der klassische SPD Wähler. :whistling:
    • Neu


      Zitat Grummes
      "Dass der Goldpreis in Dollar nach einer mittlerweile fast sechs Monate alten Aufwärtsbewegung noch genügend Kraft hätte, um die massive Widerstandszone zwischen 1.350 und 1.375 US-Dollar in diesem Frühjahr zu überwinden, halte ich allerdings für ausgeschlossen!"


      Ausschließen würde ich es nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist m.E. relativ hoch.
    • Neu

      nicco schrieb:

      Zitat Grummes
      "Dass der Goldpreis in Dollar nach einer mittlerweile fast sechs Monate alten Aufwärtsbewegung noch genügend Kraft hätte, um die massive Widerstandszone zwischen 1.350 und 1.375 US-Dollar in diesem Frühjahr zu überwinden, halte ich allerdings für ausgeschlossen!"


      Ausschließen würde ich es nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist m.E. relativ hoch.
      Da jetzt alle so denken, was wird dann wohl passieren...??? :thumbsup:

      Vorher natürlich noch ein paar Goldbären reinlocken und dann... grillllen!

      LG

      Sirgey