Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Treasury Metals / TML (TSX) - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Treasury Metals / TML (TSX)

    • Treasury Metals Inc.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Treasury Metals / TML (TSX)

      Hompage:
      http://www.treasurymetals.com


      President and Chief Executive Officer ist hier Chris Stewart.
      Er ist im Dezember 2016 von KL zu TML gewechselt.
      Ich bin davon überzeugt,
      dass sich der gute Chris Stewart kein “marodes” Unternehmen aussucht.
      Außerdem gefällt mir das gesamte Management, da viel Erfahrung dahinter steckt.


      Aktuelle News vom 06.02.2017:
      Treasury Metals untertägiges Ressourcenbohrprogramm trifft auf 11,5 m mit 6,54 g/t Au und 7,04 g/t Ag in der Main Zone des Goldprojekts Goliath.
      http://www.boerse-express.com/mobile/#/mobile/pages/2865452


      Hier gibt es noch eine Menge “ältere” News (in deutsch)
      http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/treasury-metals-inc.htm
      Es können auch alle Original News auf ihrer Homepage eingesehen werden.

      Angehängt noch einen Langzeitchart.

      Ich habe mir jetzt die erste Position ins Depot gelegt.
      Bilder
      • TML Chart.png

        37,8 kB, 644×480, 228 mal angesehen
      Gruß
      Goldkaiser
    • Bekommt TML gerade Flügel?????
      gerade mit über 23% Plus, [smilie_blume]
      mal sehen was heute Abend noch übrig bleibt.


      Treasury Metals trifft auf hohe Gehalte innerhalb der ‚Main'-Zone des ‚Goliath'-Goldprojekts

      Das kanadische Explorationsunternehmen Treasury Metals Inc. (ISIN: CA8946471064 / TSX: TML - www.commodity-tv.net/c/mid,2697,Company_Presentation/ -) gab weitere Ergebnisse des noch andauernden ‚Infill’-Bohrprogramms bekannt.

      Das Bohrprogramm, das auf dem unternehmenseigenen im Nordwesten Ontarios beheimateten ‚Goliath’-Projekt abgearbeitet wird, konzentriert sich zurzeit hauptsächlich auf die Umwandlung der Ressourcen der Kategorie ‚geschlussfolgert’ in die höherwertige Kategorie ‚angezeigt’, innerhalb der bekannten Goldführenden Erzfälle in der ‚Main’- und ‚C’-Zone. Natürlich versucht das Unternehmen mit diesen Bohrungen auch die Ressourcenbasis zu erweitern.

      Die Ergebnisse der ‚Main’-Zone sind mehr als zufriedenstellend und lieferten wieder sehr gute Gehalte über längere Strecken. So z.B. in der Bohrung TL16413 die 6,54 g/t (Gramm pro Tonne) Au (Gold) und 7,04 g/t (Gramm pro Tonne) Ag (Silber) über eine Abschnittslänge von 11,5 m innerhalb eines Abschnitts lieferte. Damit wird eine hochgradige Vererzung im Bereich des östlichen Erzfalls bestätigt. Ebenfalls in diesem Zusammenhang sind signifikant höhere Silbergehalte zu erwähnen, die in Verbindung mit der Goldvererzung stehen. In der Bohrung TL16410, die in einem noch sehr unexplorierten Bereich des zentralen Erzfalls niedergebracht wurde, schnitt Treasury über einen Abschnitt von 7,0 m 10,95 g/t Au und 12,44 g/t Ag.

      Die Bohrung TL16417 lieferte mit u.a. 2,26 g/t Au und 104,03 g/t Ag über 3,0 m die höchsten Silberabschnitte. Ebenfalls gute Ergebnisse lieferte die Bohrung TL16406 mit 5,50 g/t Au und 78,97 g/t Ag über eine Probenlänge von 4,9 m. Letztere Bohrung durchteufte eine signifikante Gold- und Silbervererzung in einem Bereich, in dem bisher noch keine Mineralressourcen abgegrenzt wurden.

      Link zum Bericht:
      rumas.de/finanzen/news/experte…goliath-goldprojekts.html
      Bilder
      • TML_1.JPG

        35,71 kB, 660×383, 64 mal angesehen
      • TML_2.JPG

        28,95 kB, 661×382, 70 mal angesehen
      Gruß
      Goldkaiser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldkaiser ()

    • Treasury Metals legt 18 Monats-Fahrplan für das ‚Goliath‘-Projekt fest


      5. März 2017 16:37

      Der kanadische Edelmetall-Explorer Treasury Metals (ISIN: CA8946471064 / TSX: TML) veröffentlichte ein Unternehmens-Update und stellte die Projektentwicklungsstrategie der kommenden 18 Monate zur Weiterentwicklung des unternehmenseigenen 'Goliath'-Goldprojekts im Nordwesten der kanadischen Provinz Ontario vor. So will das Unternehmen spätestens im dritten Quartal 2018 in der Lage sein, eine Konstruktionsentscheidung zu treffen, vorbehaltlich einer erfolgreichen Machbarkeitsstudie für das 'Goliath'-Goldprojekt.

      "Wir haben eine umfassende Entwicklungsprüfung durchgeführt und ich freue mich bekannt zu geben, dass wir einen strategischen 18-Monatsplan zur Weiterentwicklung des Goldprojekts 'Goliath' in Richtung einer Konstruktionsentscheidung bis Mitte 2018 ausgearbeitet haben. Gleichzeitig ist unser bisheriges Genehmigungsverfahren nach Plan verlaufen, wobei die jüngste Vorlage der Entwürfe einer Informationsanfrage auf Bundesebene ein wichtiger Meilenstein in diesem Prozess ist", sagte Chris Stewart, der President und Chief Executive Officer des Unternehmens. Begeistert seien er und sein Team zudem von dem Potenzial zur weiteren Erweiterung der untertägigen Mineralressource auf dem 'Goliath'-Projekt. Spätestens in der zweiten Jahreshälfte werde man ein signifikantes untertägiges Infill- und Erweiterungsbohrprogramm zur Abgrenzung des Potenzials beginnen. Zudem werde es das aktualisierte 'PEA' dem Unternehmen ermöglichen, die in den letzten Jahren erreichten Fortschritte auf dem Projekt zu visualisieren.

      Für die kommenden 18 Monate hat das Management die Ziele hoch gesteckt. Um diese zu erreichen stehen noch wichtige Arbeiten an, die schnellstmöglich in Angriff genommen werden. Zuerst soll ein vorläufiges, nach National Instrument 43-101 konformes, Wirtschaftlichkeitsgutachten ('PEA'), von der Firma CSA Global Canada Geosciences Ltd. fertiggestellt und noch diesen Monat veröffentlicht werden. Zudem hat das Unternehmen kürzlich mit einem Phase I-Bohrprogramm begonnen, das auch 5.000 m an sogenannten 'Condemnation'-Bohrungen (Bohrungen zum Ausschluss einer Vererzung) und 'Step-Out'-Explorationsbohrungen einschließt. Das 39 Bohrungen umfassende Bohrprogramm wird das Goldpotenzial der Erzfälle über eine Streichlänge von bis zu 1.700 m ab der geplanten Tagebaugrube testen. Die erfolgreiche Überprüfung dieser Ziele könnte es Treasury - http://www.commodity-tv.net/c/mid,2697... - erlauben, einige neue signifikante Goldführende Erzfälle für nachfolgende Testbohrungen und eine Ressourcenbewertung in oberflächennähe abzugrenzen.

      Eine neue Interpretation der Geologie des östlichen Alterationskorridors ('Eastern Alteration Corridor') und die Anfertigung neuer Längsprofile der umgewandelten felsischen Vulkanitgesteinseinheiten der Zonen 'Main', 'B' und 'C' hat 27 neue potenzielle Goldführende Erzfälle identifiziert, die durch Bohrungen überprüft werden. Eine signifikante Goldvererzung wurde bereits von einigen historischen Bohrungen durchteuft, einschließlich der Treasury Bohrung 'TL12261', die 5,40 g/t Gold über eine Probenlänge von 4,41 m lieferte und die Explorationsbohrung 'TL208' von Teck, die 4,16 g/t Gold über eine Kernlänge von 7,6 m knapp 40 m unter der Oberfläche schnitt.

      Danach soll sofort mit einem Untertage Phase II-Bohrprogramm begonnen werden, in dem 30.000 Infill-Bohrmeter niedergebracht werden. Der Beginn dieses Bohrprogramms ist bereits für Mitte Mai 2017 geplant.

      Nach gründlicher Überprüfung des Infill-Bohrprogramms im zweiten Halbjahr 2016 durch Treasury in Zusammenarbeit mit P&E Mining Consultants Inc. (P&E) wurde dieses Phase II-Bohrprogramm entworfen. Für dieses Programm sind 40 bis 50 Bohrungen geplant. Dadurch soll eine Ressourcenumwandlung von der bisherigen geschlussfolgerten Kategorie in die angezeigte Kategorie ermöglicht werden. Des weiteren ist die Möglichkeit sehr hoch, die bekannte Goldvererzung zu vergrößern.

      Ein weiterer Meilenstein für das Unternehmen ist die Machbarkeitsstudie für das unternehmenseigene 'Goliath'-Projekt, die im August 2017 beginnen und mitte 2018 fertiggestellt werden soll. Auch bei den Genehmigungsverfahren gibt Treasury Vollgas. So reichen Treasury und AMEC einen aktualisierten Bericht der Umweltverträglichkeitsprüfung bei der zuständigen Behörde, der 'Environmental Impact Statement' ('EIS') ein, der durch diese geprüft werden muss. Darin sind alle potenziellen Auswirkungen des Projekts und vorgeschlagene Schadensminderungsmaßnahmen für jeden Schadensfall beschrieben. Einige der notwendigen Arbeiten schlossen eine aktualisierte Bewertung der allgemeinen Standortlagepläne und des gesamten Wasserhaushalts sowie die Durchführung eines geotechnischen Geländeprogramms zur Unterstützung der Infrastruktur vor Ort sowohl für die Genehmigungen als auch die Machbarkeitsstudie ein. Der Entwurf wurde der Behörde am 22. Februar 2017 vorgelegt. Treasury erwartet eine Rückmeldung noch im Mai 2017.

      Die Beziehungen zwischen Treasury Metals, den Ureinwohnern und Gemeinden machen ebenfalls große Fortschritte. Demnach ist man dabei, im Rahmen des Projekts langfristige vertragliche Beziehungen auszuarbeiten, die dann nach Erreichen der obigen Meilensteine vertraglich geregelt werden sollen.

      Weiteres Kapital fließt dem Unternehmen durch eine Optionsausübung zu. So soll noch vor dem 17. März 2017 eine Option zum Rückkauf einer ausstehenden Produktionsgebühr von Extract Capital Master Fund Ltd. und Loinette Leasing Ltd. für einen Gesamtbetrag von 350.000,- USD ausgeübt werden.

      "Es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns, um diese Ziele zu erreichen. Wir sind aber von der Fähigkeit unseres Teams überzeugt, sie zu erreichen." Dabei wird auch der Aufbau starker Partnerschaften mit den lokalen Gemeinden und Aboriginal Groups (Ureinwohner) zusammen mit verschiedenen Regierungsbehörden von äußerster Wichtigkeit sein. Das gesamte Treasury Metals Team freue sich schon jetzt auf die Möglichkeit, das Goldprojekt 'Goliath' zu entwickeln und das Unternehmen in einen verantwortungsbewussten Junior-Goldproduzenten umzuwandeln, der in die lokalen Gemeinen in Nordwest-Ontario investieren und dort viele Arbeitsplätze schaffen wird, resümierte Stewart abschließend.


      Quelle:
      be24.at/blog/entry/724188/trea…h-projekt-fest/fullstory/
      Gruß
      Goldkaiser
    • TML hat grundsätzlich gute Gebiete, ich kann mich jedoch dunkel daran erinnern, dass es hier mal Probleme mit Natives gab, danach habe ich sie nicht mehr verfolgt.......gibts hierzu einen aktuellen Stand oder bin ich damit auf dem falschen Dampfer?


      Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
      daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      (Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller, 1890-1935)
    • News vom 09.03.2017 07:01

      Treasury Metals meldet verbesserte Wirtschaftlichkeit auf Projekt Goliath; Kapitalwert nach Steuer von 306 Mio. CAD und interner Zinsfuß von 25% bei 1.225 USD pro Unze

      Die wichtigsten Punkte (alle Währungsangaben in kanadischen Dollar falls nicht anders angegeben):

      - Das PEA profitiert von einer Verlängerung der Goldproduktion während der Lebensdauer der Mine (Life of Mine, LOM) um 37% bei einer konservativen Vorgehensweise hinsichtlich des Betriebs und der Investitionskosten im Vergleich mit dem PEA 2012;

      - Durchschnittliche Jahresproduktion von 87.850 Unzen Gold über eine Lebensdauer der Mine (Tagebau und Untertagebau zusammen) von 13 Jahren. Spitzenproduktion von über 100.000 Unzen Gold pro Jahr zwischen Jahr 3 und 6;

      - Während LOM Gehalt des Fördererzes von 3,8 g/t Au, eine Zunahme um 33% gegenüber dem PEA 2012; und

      - Gesamte Cash Cost werden auf 518 USD pro Unze Gold-Äquivalent (AuÄq) und All-in Sustaining Cost (AISC), definiert durch den World Gold Council, auf 566 USD pro AuÄq geschätzt.

      TORONTO, Kanada - Treasury Metals Inc. (TSX: TML) (Treasury oder das Unternehmen) gibt die Ergebnisse eines aktualisierten vorläufigen Wirtschaftlichkeitsgutachtens (Preliminary Economic Assessment, PEA) bekannt, das die jüngsten technischen Arbeiten und die NI 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung aus dem Jahr 2015 auf dem Goldprojekt Goliath (Goliath oder das Projekt) einschließt.

      Das aktualisierte PEA 2017 profitiert von der Zunahme der bauwürdigen Ressourcen und einem höheren Gehaltsprofil bei Verwendung einer konservativeren Vorgehensweise hinsichtlich aller Abbaukosten, Investitionskosten und Erzverdünnung im Vergleich mit dem PEA 2012. Folglich wird Treasury zuversichtlich mit einer Machbarkeitsstudie beginnen neben den anderen Entwicklungsaktivitäten, die in unserem Unternehmens-Update, datiert den 1. März 2017 aufgeführt wurden. Das überarbeitete PEA ist das Ergebnis der gesamten umfangreichen Fortschritte, die auf Goliath während der vergangenen fünf Jahre erzielt wurden und repräsentiert einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu unserer Produktionsentscheidung, sagte Chris Stewart, President und Chief Executive Officer von Treasury.

      Goliath liegt im Nordwesten Ontarios 20km östlich der Stadt Dryden. Das Projekt at eine Gesamtfläche von 49km2 und ist zu 100% im Besitz des Unternehmens. Der Standort profitiert beachtlich vom ausgezeichneten Zugang zur Infrastruktur und liegt direkt neben dem Trans-Canada Highway und der Eisenbahnlinie der Canadian Pacific. Das Projekt hat Zugang zu Strom- und Erdgasversorgung, Eisenbahn, asphaltierten Straßen zum Standort und zu mehreren Gemeinden in der Umgebung.

      Der für das PEA verwendete optimierte Abbauplan sieht eine anfängliche Tagebaugrube vor, die unverzüglich Einnahmen zur Finanzierung der Entwicklung des Untertagebaus generiert. Die Untertageproduktion (UT-Produktion) beginnt im zweiten Jahr, wobei der Tagebau weitere 7 Jahre mit reduzierter Förderung zur Ergänzung der UG-Produktion in Betrieb ist für insgesamt 2.500 Tonnen pro Tag über die gesamte 13jährige Lebensdauer der Mine. Die gesamte Goldproduktion wird auf 1,14 Mio. Unzen Gold und 2.0 Mio. Unzen Silber geschätzt. Das Anfangskapital zur Finanzierung der Konstruktion wird auf 133,2 Mio. CAD geschätzt mit zusätzlichen 132,5 Mio. CAD an Unterhaltskapital über die LOM, hauptsächlich zur Finanzierung der untertägigen Erweiterung.

      Laut Planung wird die Mine Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 3,81 g/t Gold und 10,55 g/t Silber produzieren, wobei im Tagebau und im Untertagebau Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 1,58 g/t Gold bzw. 4,87 g/t Gold produziert wird. Die Infill-Kernbohrungsprogramme, die von Treasury seit dem Abschluss der PEA 2012 durchgeführt wurden, führten zu einer verbesserten Projektwirtschaftlichkeit und allgemeinem Vertrauen in den Minenplan. Das Verhältnis von Abraum zu Erz wurde auf 6:1 reduziert, was einer Verbesserung um 35% gegenüber dem PEA 2012 entspricht. Dieses Abraumverhältnis schließt nicht den Abraumabtrag vor Produktion von ungefähr 1,3 Mio. m3 ein. Alle in der Tagebaugrube geförderten Unzen stammen aus den Kategorien erkundet und angezeigt. 70% der bauwürdigen Unzen innerhalb der Untertagegrube befinden sich in den Kategorien erkundet und angezeigt, was eine signifikante Zunahme gegenüber dem PEA 2012 ist. Laut Planung wird die UT-Produktion mit einer durchschnittlichen Abbaurate von 1.600 Tonnen pro Tag erfolgen unter Einsatz des Langloch-Strossenbaus auf 30-m-Teilsohlen. Die durchschnittlichen UT-Betriebskosten wurden auf 77 CAD/Tonne geschätzt, ein Anstieg um 28% gegenüber der Kostenannahme in dem PEA 2012.

      Ganzer Bericht:
      http://www.boerse-express.com/mobile/#/mobile/pages/2871492
      Gruß
      Goldkaiser
    • Schon von letzter Woche, aber für die Vollständigkeit.........

      Treasury Metals veröffentlicht Interview mit President und CEO Chris Stewart
      21. März 2017 - Toronto (Kanada). Treasury Metals Inc. (TSX: TML), ein Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen mit Sitz in Toronto, freut sich, ein Videointerview mit Chris Stewart, President und CEO von Treasury Metals, bekannt zu geben. Dieses Interview verdeutlicht die starke Wirtschaftlichkeit des Goldprojektes Goliath in der aktualisierten vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment) des Projektes sowie wichtige bevorstehende Meilensteine für das Goldprojekt Goliath im Nordwesten von Ontario.
      Klicken Sie hier, um dieses Video anzusehen: Interview mit President und CEO Chris Stewart
      commodity-tv.net/c/mid,1323,Interviews/?v=297403

      Link:
      finanznachrichten.de/nachricht…ceo-chris-stewart-016.htm
      Gruß
      Goldkaiser
    • Treasury Metals reicht mit NI 43-101 konformes, aktualisiertes vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten über das Goldprojekt Goliath ein
      TORONTO, Kanada, 17. April 2017 - Treasury Metals Inc. (TSX: TML) (Treasury oder das Unternehmen - commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297403 ) hat bei SERAR ein mit National Instrument 43-101konformes, aktualisiertes vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten (Preliminary Economic Assessment, PEA) über ihr Goldprojekt Goliath (Goliath oder das Projekt) im Nordwesten der Provinz Ontario eingereicht. Das am 8. März 2017 bekannt gegebene PEA wurde von CSA Global Canada Geosciences Ltd. (CSA Global) mit Unterstützung der P&E Mining Inc. und den Betriebs- und Explorationsteams des Unternehmens (siehe qualifizerte Personen unten) angefertigt. Das aktualisierte PEA integriert die jüngsten technischenArbeiten und schließt die NI 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung aus dem Jahr 2015 auf dem Goldprojekt Goliath (aktualisierte Mineralressource) ein.
      Die wichtigsten Punkte des PEA (alle Währungsangaben in kanadischen Dollar falls nicht anders angegeben):
      - Das aktualisierte PEA 2017 profitiert aufgrund der aktualisierten Mineralressource von den erweiterten abbaubaren Ressourcen und höheren Erzgehalten bei einer konservativen Vorgehensweise hinsichtlich aller Abbaukosten, Investitionskosten und Verwässerung im Vergleich mit dem PEA 2012; - Signifikant verbesserteWirtschaftlichkeit mit einem Kapitalwert nach Steuer von 306 Mio. CAD basierend auf einem Abzinsfaktor von 5% und einem internen Zinsfuß von 25,0% bei 1.225 USD pro Unze Gold (Au); - Das PEA profitiert von einer Verlängerung der Goldproduktion während der Lebensdauer der Mine (Life of Mine, LOM) um 37%; - Durchschnittliche Jahresproduktion von 87.850 Unzen Gold über eine Lebensdauer der Mine (Tagebau und Untertagebau zusammen) von 13 Jahren. Spitzenproduktion von über 100.000 Unzen Gold pro Jahr zwischen Jahr 3 und 6; - Während LOM liegt Gehalt des Fördererzes bei 3,8 g/t Au, eine Zunahme um 33% gegenüber dem PEA 2012; und - Attraktive gesamte Cash Cost werden auf 525 USD pro Unze Gold-Äquivalent (AuÄq) und All-in Sustaining Cost (AISC), definiert durch den World Gold Council, auf 611 USD pro AuÄq geschätzt.
      Der für das PEA verwendete Abbauplan sieht eine Tagebaugrube vor, die unverzüglich Einnahmen zur Finanzierung der Entwicklung des Untertagebaus generiert. Die Untertageproduktion (UT-Produktion) beginnt im zweiten Jahr, wobei der Tagebau weitere 7 Jahre mit reduzierter Förderung zur Ergänzung der UG-Produktion in Betrieb ist für insgesamt 2.500 Tonnen pro Tag über die gesamte 13jährige Lebensdauer der Mine. Die gesamte Goldproduktion wird auf 1,14 Mio. Unzen Gold und 2.1 Mio. Unzen Silber geschätzt. Das Anfangskapital zur Finanzierung der Konstruktion wird auf 133,2 Mio. CAD geschätzt mit zusätzlichen 132,5 Mio. CAD an Unterhaltskapital über die LOM, hauptsächlich zur Finanzierung der untertägigen Erweiterung.
      Laut Planung wird die Mine Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 3,81 g/t Gold und 10,55 g/t Silber produzieren, wobei im Tagebau und im Untertagebau Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 1,58 g/t Gold bzw. 4,87 g/t Gold produziert wird. Die Infill-Kernbohrungsprogramme, die von Treasury seit dem Abschluss der PEA 2012 durchgeführt wurden, führten zu einer verbesserten Projektwirtschaftlichkeit und allgemeinem Vertrauen in den Minenplan. Das Verhältnis von Abraum zu Erz wurde auf 6:1 reduziert, was einer Verbesserung um 35% gegenüber dem PEA 2012 entspricht. Dieses Abraumverhältnis schließt nicht den Abraumabtrag vor Produktion von ungefähr 1,3 Mio. m3 ein. Bei Hinzunahme des gesamten tauben Gesteins und Abraums liegt das LOM-Abraumverhältnis bei 7,9:1. Alle in der Tagebaugrube geförderten Unzen stammen aus den Kategorien erkundet und angezeigt. 70% der bauwürdigen Unzen innerhalb der Untertagegrube befinden sich in den Kategorien erkundet und angezeigt, was eine signifikante Zunahme gegenüber dem PEA 2012 ist. Laut Planung wird die UT-Produktion mit einer durchschnittlichen Abbaurate von 1.600 Tonnen pro Tag erfolgen unter Einsatz des Langloch-Strossenbaus auf 30-m-Teilsohlen. Die durchschnittlichen UT-Betriebskosten wurden auf 77 CAD/Tonne geschätzt, ein Anstieg um 28% gegenüber der Kostenannahme in dem PEA 2012.

      Link zum vollständigen Bericht:
      finanznachrichten.de/nachricht…en-ueber-das-gold-016.htm
      Gruß
      Goldkaiser
    • TML heute mit ca. -9% nach dieser Nachricht.
      Habe hier eine Order platziert, sollte ich eine Position bekommen,
      wird TML vom Klein zum Mittelgewicht im Depot.

      News von Heute:

      Treasury Metals kündigt Platzierung zur Aufbringung von bis zu 8 Millionen $ an


      TORONTO, 20. April 2017 - Treasury Metals Inc. (TSX: TML Treasury Metals oder das Unternehmen - commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297403) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Zusammenhang mit einer geplanten Platzierung von Einheiten (die Einheiten) zur Beschaffung von Mittel in Höhe von bis zu 8,06 Millionen $ (die Platzierung) einen vorläufigen Kurzprospekt (der vorläufige Prospekt) eingereicht hat und der Erhalt dieses Prospekts bestätigt wurde. Die Platzierung wird im Namen eines Agentenkonsortiums (zusammen die Agenten) von Haywood Securities Inc. und PI Financial Corp. (die Co-Lead Agents) durchgeführt und erfolgt nach wirtschaftlich angemessenen Maßstäben.

      Im Rahmen der Platzierung werden maximal 12.400.000 Einheiten zum Preis von 0,65 $ pro Einheit begeben (der Ausgabepreis). Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens (eine "Stammaktie") und einem halben Stammaktienkaufwarrant (jeder ganze Stammaktienkaufwarrant = ein Warrant). Jeder Warrant kann innerhalb von 24 Monaten nach dem Abschlussdatum (siehe unten) ausgeübt und gegen eine Stammaktie des Unternehmens zum Preis von 0,95 $ eingetauscht werden.

      Außerdem hat das Unternehmen den Agenten eine Option (die Überzuteilungsoption) gewährt, die spätestens 48 Stunden vor dem Abschlussdatum jederzeit zur Gänze oder in Teilen ausgeübt werden kann und zum Verkauf von bis zu zusätzlich 1.860.000 Einheiten zum entsprechenden Ausgabepreis berechtigt.

      Der Nettoerlös aus der Platzierung wird zur Finanzierung der weiteren Exploration im unternehmenseigenen Goldprojekt Goliath und als Betriebskapital bzw. für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet.

      Die Platzierung wird voraussichtlich am bzw. um den 11. Mai 2017 abgeschlossen (das Abschlussdatum) und ist an die marktüblichen Bedingungen gebunden, wozu unter anderem auch der Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen der Regulierungsbehörden bzw. der Börsenaufsicht der TSX zählt.

      Die Platzierung erfolgt im Einklang mit einem Kurzprospekt, der in den kanadischen Provinzen British Columbia, Alberta und Ontario aufgelegt wird. In den Vereinigten Staaten kann dieser auch qualifizierten institutionellen Käufern und institutionellen akkreditierten Anlegern angeboten werden, sofern die Ausnahmekriterien im Hinblick auf die Registrierungsverpflichtung laut Regel 144A des United States Securities Act von 1933 in der aktuellen Fassung (der U.S. Securities Act) erfüllt werden, sodass die Platzierung in den Vereinigten Staaten nicht registriert werden muss. Die platzierten Einheiten können nach Absprache zwischen dem Unternehmen und den Agenten auch in anderen Rechtsstaaten verkauft werden. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten oder anderen Rechtsstaaten dar.

      Link:
      http://www.boerse-express.com/mobile/#/mobile/pages/2877116
      Gruß
      Goldkaiser
    • Heute gabs mal neue News........und ein kleinen Schwung nach oben..........


      Treasury Metals veröffentlicht Projekt-Update und Verlängerung des Darlehens

      Genehmigungsverfahren

      Das Unternehmen und AMEC Foster Wheeler (AMEC) haben die formellen Informationsanfragen und begleitenden unterstützenden technischen Bericht als Teil des Umweltprüfungsverfahrens der kanadischen Regierung (Federal EA, Federal Government of Canadas Environmental Assessment Process) abgeschlossen. Die Antworten schlossen signifikante Arbeiten hinsichtlich des Projekts ein, die durchgeführt wurden, um Antworten auf Anmerkungen und Fragen aus der technischen Prüfung durch die Regierung und der öffentlichen Anhörungen zu bieten. Diese zusätzliche Arbeit wird ebenfalls als Teil des fortlaufenden Engagements und der Konsultationen mit den entsprechenden Aborigines-Kommunen sein.

      Rückkauf der Produktionsgebühr

      Das Unternehmen berichtet ebenfalls, dass es seine Option zum Rückkauf einer ausstehenden Produktionsgebühr in Höhe von US$ 10/Unze von Extract Advisors LLC (Extract) und Loinette Company Leasing Ltd. (Loinette) (gemeinsam die Kreditgeber) für einen Gesamtbetrag von US$ 350.000 ausgeübt hat. Der Rückkauf der Produktionsgebühr eliminiert die zukünftigen Kosten der Produktionsgebühr vollständig und verbessert die gesamte Projektwirtschaftlichkeit auf dem Goldprojekt Goliath.

      Verlängerung des Langzeitdarlehens

      Am 5. Mai 2017 unterzeichnete das Unternehmen mit den Kreditgebern ein verbindliches Termsheet (die Kreditverlängerung) in Verbindung mit dem bestehenden Langzeitdarlehen in Höhe von 4,4 Mio. USD, das sich aus zwei Tranchen (das Langzeitdarlehen) zusammensetzt. Die Kreditverlängerung wird unter anderem das Fälligkeitsdatum des Langzeitdarlehens vom 20. September 2017 bis zum 2. April 2019 verlängern. Die Kreditverlängerung wird ersetzt durch ein endgültiges Abkommen, das zwischen dem Unternehmen und den Kreditgebern am oder um den 19. Mai 2017 (das Abschlussdatum) geschlossen wird. Die Konditionen der Kreditverlängerung werden der Genehmigung der TSX unterliegen.

      Gemäß der Konditionen der Kreditverlängerung werden 2,2 Mio. USD des Langzeitdarlehens nach Wahl der Kreditgeber in Stammaktien aus dem Kapitalbestand des Unternehmens (die Stammaktien) wandelbar sein zu einem Umwandlungspreis von 0,90 CAD pro Stammaktie. Dies entspricht einem Aufschlag von ungefähr 37,5% auf die Schlussnotierung der Stammaktien am 5. Mai 2017 vor Abschluss des verbindlichen Termsheets (Tranche 1).

      Der Restbetrag des Langzeitdarlehens in Höhe von 2,2 Mio. USD wird unverändert bleiben und weiterhin in Stammaktien zu einem Preis von 0,588 CAD pro Stammaktie wandelbar sein und keine weiteren Ergänzungen haben (Tranche 2).

      Gemäß der Konditionen der Kreditverlängerung wurde der für Tranche 2 geltende Zinssatz von LIBOR (mindestens 200 Basispunkte) plus 8,5% auf 6,5% herabgesetzt.

      Als Vergütung an die Kreditgeber für die Vergabe der Kreditverlängerung wird das Unternehmen den Kreditgebern folgendes zahlen (a) eine Verlängerungsgebühr in Höhe von 88.000 USD als Gegenleistung für die Verlängerung des Fälligkeitsdatums, (b) 14.000 USD in Verbindung mit der Reduzierung des Zinssatzes und (c) Ausgabe an die Kreditgeber von insgesamt 1 Million Stammaktienbezugsscheine (die Warrants), welche die Kreditgeber zum Erwerb von Stammaktien berechtigen wie unten aufgeführt:

      - Ausgabe von 300.000 Warrants am Abschlussdatum für einen Zeitraum von 3 Jahren zum Erwerb einer Stammaktie zum Ausübungspreis von 0,75 CAD pro Stammaktie;

      - Ausgabe von 400.000 Warrants am Abschlussdatum für einen Zeitraum von 3 Jahren zum Erwerb einer Stammaktie zum Ausübungspreis von 0,85 CAD pro Stammaktie;

      - Ausgabe von 300.000 Warrants am Abschlussdatum für einen Zeitraum von 18 Monaten zum Erwerb einer Stammaktie zum Ausübungspreis von 0,77 CAD pro Stammaktie;


      Chris Stewart, President und Chief Executive Officer, sagte: Wir sind mit dem Fortschritt unseres Teams an den Federal EA Genehmigungsarbeiten sowie mit den anderen Meilensteinen zufrieden, die wir in unserem strategischen Update am 1. März 2017 mitteilten. Wir konzentrieren uns weiterhin auf die Weiterentwicklung des Projekts Goliath zur Konstruktionsentscheidung in der zweiten Hälfte des Jahres 2018.

      Link:
      boerse-express.com/pages/2881656/fullstory/?page=all
      Gruß
      Goldkaiser
    • Bin ich gerade mal froh, das SL nicht TML aus meinem Depot geschmissen hat.
      Heute bedankt sich der Kurs mit über 14% Plus. [smilie_blume]

      Hier die News von Heute…….

      Treasury Metals schließt Platzierung in Höhe von 8,0 Mio. $ ab

      TORONTO, 15. Mai 2017 - Treasury Metals Inc. (TSX: TML Treasury Metals oder das Unternehmen - commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297403) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen seine zuvor angekündigte Platzierung mittels Kurzprospekt von 12.400.000 Einheiten des Unternehmens (die Einheiten) abgeschlossen und damit einen Bruttoerlös von 8,06 Millionen $ erzielt hat (die Platzierung). Die Platzierung wurde von einem Konsortium unter Leitung von Haywood Securities Inc. und PI Financial Corp., dem auch Canaccord Genuity Corp. angehörte, durchgeführt.
      Jede im Rahmen der Platzierung verkaufte Einheit bestand aus einer Stammaktie des Unternehmens (eine Stammaktie) und einem halben Stammaktienkaufwarrant (jeder ganze Stammaktienkaufwarrant = ein Warrant). Jeder Warrant berechtigt seinen Inhaber innerhalb von 24 Monaten nach dem Ausgabedatum zum Erwerb einer Stammaktie zum Ausübungspreis von 0,95 $.


      Der Nettoerlös aus der Platzierung wird zur Finanzierung der weiteren Exploration im unternehmenseigenen Goldprojekt Goliath und als Betriebskapital bzw. für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet.
      Die im Rahmen der Platzierung ausgegebenen Einheiten wurden in den kanadischen Provinzen British Columbia, Alberta und Ontario mittels eines Kurzprospekts angeboten. Eine Kopie des endgültigen Kurzprospekts datiert mit 10. Mai 2017 und sämtliche Unterlagen, die Bestandteil des Prospekts sind, stehen unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (sedar.com) in elektronischer Form zur Verfügung.
      Die Einheiten, Stammaktien und Warrants sowie die bei Ausübung der Warrants ausgabefähigen Stammaktien wurden bzw. werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (das US-Wertpapiergesetz) oder den Wertpapiergesetzen bzw. Blue Sky-Gesetze beliebiger US-Bundesstaaten registriert. Sie dürfen daher ohne Freistellung von der entsprechenden Registrierungspflicht des US-Wertpapiergesetzes nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten oder anderen Rechtsstaaten dar.
      Weitere Informationen über das Goldprojekt Goliath oder das Unternehmen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.treasurymetals.com.

      Link:
      http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/irw-news-treasury-metals-inc-treasury-metals-schliesst-platzierung-in-hoehe-von-8-0-mio-ab-5478386
      Bilder
      • TML.png

        35,03 kB, 1.586×268, 39 mal angesehen
      Gruß
      Goldkaiser
    • Treasury Metals schließt Kreditverlängerung des Langzeitdarlehens ab.



      Toronto, Kanada - Treasury Metals Inc. (Treasury oder das Unternehmen) commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297403 8. Juni 2017 gibt bekannt, dass das Unternehmen - nach seiner Pressemitteilung vom 8. Mai 2017 - mit seinen Kreditgebern, Extract Advisors LLC (Extract) und Loinette Company Leasing Ltd. (Loinette, zusammen mit Extract die Kreditgeber genannt), eine Änderung (die Kreditverlängerung) des bestehenden Langzeitdarlehens in Höhe von 4,4 Mio. USD, das sich aus zwei Tranchen zusammensetzt (das Langzeitdarlehen), vorgenommen haben. Die Kreditverlängerung änderte, unter anderem, das Fälligkeitsdatum des Langzeitdarlehens vom 20. September 2017 auf den 2. April 2019.
      Gemäß der Bedingungen der Kreditverlängerung werden 2,2 Mio. USD des Langzeitdarlehens nach Wahl der Kreditgeber in Stammaktien aus dem Kapitalbestand des Unternehmens (die Stammaktien) wandelbar sein. Der Umwandlungspreis wird 0,90 CAD pro Stammaktie betragen. Dies entspricht einem Aufschlag von ungefähr 37,5% auf die Schlussnotierung der Stammaktien am 5. Mai 2017 vor Abschluss des verbindlichen Termsheets (Tranche 1).
      Der Restbetrag des Langzeitdarlehens in Höhe von 2,2 Mio. USD bleibt unverändert und ist weiterhin in Stammaktien zu einem Preis von 0,588 CAD pro Stammaktie wandelbar und es wird diesbezüglich zu keinen weiteren Änderungen kommen (Tranche 2). Die Kreditverlängerung wurde durch eine endgültige Vereinbarung ersetzt, die zwischen dem Unternehmen und den Kreditgebern am 7. Juni 2017 geschlossen wurde. Weitere Einzelheiten zur Kreditverlängerung wurden in einer vom Unternehmen am 8. Mai 2017 veröffentlichten Pressemitteilung bekannt gegeben.
      Chris Stewart, President und Chief Executive Officer, äußerte sich dazu wie folgt: Wir freuen uns über den ständigen Fortschritt von Treasury, unter anderem die kürzliche Kapitalerhöhung von 8 Mio. Dollar und die ständige Unterstützung seitens unserer Kreditgeber, Extract und Loinette. Wir können nun die Bohrungen wieder aufnehmen und den Rest des Condemnation-Bohrprogramms abschließen. Anschließend möchten wir im Rahmen des geplanten, großen, 30.000 Bohrmeter umfassenden Phase-II-Bohrprogramms zusätzliche Infill-Bohrungen vornehmen. Wir konzentrieren uns weiterhin auf die Weiterentwicklung des Projekts Goliath, um in der zweiten Jahreshälfte 2018 eine Konstruktionsentscheidung treffen zu können.

      Link:
      stock-world.de/nachrichten/aus…arlehens-ab-n7944869.html
      Gruß
      Goldkaiser
    • Danke Real de Catorce, [smilie_blume]

      Sehr schöner Bericht.
      Nach wie vor bin ich von TML überzeugt und der Bericht spiegelt das wieder,
      weshalb ich mir TML damals ins Depot legte.
      Leider habe ich sie mit Verlust gegeben, wegen meinem Broker, der diese nicht mehr handeln will bzw. handelt....
      Schade, werde sie weiter beobachten und wenn ich es schaffe,
      in den nächsten Wochen noch den Broker zu wechseln, kommen sie wieder rein, ins Depot.
      Gruß
      Goldkaiser
    • Schade, die 0,48 CAD wurden nach den Stabilisierungsanzeichen bei exakt dieser Marke in den letzten paar Tagen dann gestern doch klar gerissen. Ein A=C-Korrekturziel sollte damit nun m.E. bei 0,44 CAD liegen. Das sollte dann aber hoffentlich genügen, falls keine unerwarteten Hiobsbotschaften kommen. Die langfristige Aufwärtstrendlinie ließe in diesem Fall noch Platz bis etwa 0,35 CAD,.

      Nachtrag: Kein Wunder, dass die 0,48 CAD gerissen wurden. Es gab einen neuen großen Insiderverkauf:

      m.canadianinsider.com/node/7?m…asury+Metals+Inc.+%7C+TML

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jones ()

    • Nach meinem letzten Post hier hatte ich Greg Ferron, VP of Corp. Dev. and I.R., aufgrund meiner eigenen Verunsicherung mal angeschrieben und auf die Insiderverkäufe angesprochen. Obwohl es Samstag war hat er mir umgehend eine kurze Rückmeldung geschickt u.a. mit dem Hinweis dass in den nächsten Tagen auch Insiderkäufe veröffentlicht werden sollten und er will Montag noch mal detaillierter mit einem Projektupdate antworten. Ich bin aber nicht sicher, ob weitere Infos hier von allgemeinem Interesse sind oder ob ich mit meinem Interesse an dem Unternehmen hier im Forum im Moment eher alleine bin. Gebt gerne mal ein Zeichen, wenn Ihr an weiteren Infos interessiert seid. Die Präsentation ist aber auch im April aktualisiert worden, also k.A. ob da noch viele Zusatzinformationen kommen.

      treasurymetals.com/s/presentation.asp
    • @Heimkehr: Hier das versprochene Projektupdate aus der Mail von Greg Ferron:

      "Project Update:

      Permitting is progressing well with the planned re-submittal of the EIS Document completed a few weeks ago. Following submission, it will move into a Completeness Check and then should be on to the Technical Review which is expected to take approximately 90-120 days. Following that review, we expect to receive IR#2 (second set of information requests based on their technical review) which we will to need address and then submit our final version of the EIS document by year-end. CEAA will then write its report and the entire package will go to final public comment and then ministerial approval. The EIS is on track to be approved by March/April of 2019.
      On the Exploration front, one drill is finishing up the Infill Exploration Drilling Program and the second drill has started to explore to the northeast along strike. The northeast area has seen limited past drilling by either Teck or Treasury but results yielded interesting near surface results including 4.2M at 11.6 g/t, 7.6 m at 4.2 g/t and 2.2 m at 24 g/t in the underground (see attached image). This drilling will focus on the east resource target which is directly adjacent to the open pit and further along strike to the NE.
      We expect to have an exploration drill results release out within the couple of weeks and regular updates as drilling progresses through the summer time.
      Our PFS is well underway with a targeted completion for mid year. Included in the PFS will be an updated 43-101 resource for Goliath.
      We continue to progress our Aboriginal engagement with both the Metis (signed MOU in December/2018) and the First Nations communities. We have held community update meetings with the City of Dryden, the local residents located on Thunder Lake Road, as well as a number of the First Nations communities. These meetings have been well received by people."