Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Westgold Res. / WGX (ASX) - Seite 4 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Westgold Res. / WGX (ASX)

    • Resolute Mining Ltd.
    • Ja GoldmanSachse und Pibe de Oro,

      WGX ist im Moment fast die einzige Mine, die bei mir für einen Ausgleich der schwachen Kandidaten sorgt.
      Gold Road wurde nach spekulativem Anstieg wegen sehr schwacher Explorationergebnissee um gut 10% abgestraft. Nur Sovereign Metals läuft momentan auch in die richtige Richtung.

      Es braucht alles viel mehr Geduld, als ich erwartet hatte. Bei WGX werde ich über 2 A$ - spätestens am Alltime High etwas von meiner Position abgeben. Die Dynamik des aktuellen Aufschwunges lässt vermuten, dass es noch weiter aufwärts geht.

      Bei der Abspaltung von MetalX - MLX 2017 ist der Kurs von ca. 1,50 A$ relativ steil auf ca. 2,60 A$ gestiegen. Im Tief war WGX bei 0,80 A$ - es könnte also durchaus in einem Rutsch bis 2 A$ reichen.

      Mit dem Verkauf von Higginsville an RNC für 25 Mio Cash und 50 Mio. Shares von RNC hat WGX einen guten Griff getan (auch Glück gehabt). Wenn RNC wieder auf 1 C$ steigt sind das 25 Mio.C$ Bonus. - Die Aktien von NST wurden anscheinend irgendwann zur Liquiditätsbeschaffung verkauft.


      Neben den Goldfunden von RNC bei Beta Hunt/Higginsville kommt noch das Dumont Nickel-Cobalt Projekt hinzu:
      "TORONTO, May 30, 2019 - RNC Minerals Corp. ("RNC") (TSX: RNX) in its capacity as Manager of the Dumont Joint Venture (the "Joint Venture") with Arpent Inc., a subsidiary of Waterton Precious Metals Fund II Cayman, LP and Waterton Mining Parallel Fund Offshore Master, LP ("Waterton"), is pleased to announce the positive results of an updated feasibility study ("feasibility study") for its Dumont Nickel-Cobalt Project ("Dumont")."


      Vor allem freut mich, dass das Management gute Arbeit geleistet hat und das Vertrauen der Investoren wieder gewonnen hat.
      Bei GUY z.B. erwarte ich erst eine Trendwende, wenn ein CEO mit viel Vertrauensvorschuss den Job übernimmt.

      Durch die klare Fokussierung, die deutliche Unterbewertung und die zum Teil spektakulären Explorationergebnisse kann ich mir sogar eine Übernahme durch Kirkland vorstellen.

      Nach der möglichen Fehlspekulation mit NVO könnte WGX der ideale Übernahmekandidat für Kirkland sein.
      Die aktuelle Marktkap. von WGX von 650 Mio. A$ dürfte für KL kein Hindernis sein.

      RNX:To liefert zusätzlichen Raketentreibstoff für einen weiteren Kursanstieg von WGX.

      Heute hat RNX erst einmal die Bremsraketen gezündet. ;)

      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Die Aktie hat letzte Nacht eine kleine Verschnaufpause eingelegt und (nach TH bei 1,81 AUD) letztendlich bei 1,74 AUD geschlossen.

      Auch wenn jetzt ein Bereich ansteht, der etwas schwieriger zu knacken sein könnte (12-Monatshoch vom Juni 2018 bei 1,85 AUD und ATH im Februar 2017 bei 2,12 AUD), bin ich eben mal mit einer sehr kleinen Anfangsposition zu 1,0776 EUR über L&S reingegangen. Bei potenziellen Korrekturen werde ich voraussichtlich zukaufen.

      Die fundamentals gefallen mir und die Chancen stehen nicht schlecht, dass wir in einen "grünen Minensommer" starten.
      Nochmals vielen Dank für den Hinweis und die vielen Fakten zu dieser Aktie, Vatapitta. [smilie_blume] Wie gesagt: es ist derzeit nicht leicht, die echten Minen-Perlen herauszufinden.

      Übrigens befinden sich neben Westgold auch weitere Aussies in meinem im Laufe 2019 neu aufgestellten Depot: 1. Northern Star Resources, 2. Silver Lake Resources und dann noch ein Hauch von St. Barbara, die heute Nacht aufgrund einer Meldung zur niedriger als geplanten Produktion in diesem Geschäftsjahr noch gehörig auf die Eier bekommen hat.

      Grüße
      GS
    • Mal wieder ein "glückliches Händchen" beim Einstieg gehabt. :cursing:

      Link 1

      Scheinen ja äußerst zuversichtlich zu sein, was den mittelfrsitigen Verlauf des POG angeht (Ironie off). Derartiges Hedging (40% der Produktion) für umgerechnet 1270 USD. tststs. Haben die das wirklich nötig?:

      Link 2

      Werde meine recht kleine Position zwar halten, jedoch nicht mehr zukaufen. Diese News werden dem Kurs wohl zunächst nachhaltig von einem weiteren Anstieg abhalten.
    • Heute Nacht recht ordentliche Erholungstendenzen seit den letzten Meldungen bei steigendem POG. Bin dennoch enttäuscht von den Vorwärtsverkäufen. Sicher will man damit die Rekordstärke des POGs in AUD ausnutzen. Aber zum einen sollte man auch bei Westgold davon ausgehen, dass selbst ein stärkerer AUD bzw. schwächerer USD (und dadurch entstandene Währungsverluste) durch einen steigenden Goldpreis mindestens ausgeglichen werden.

      Und zum anderen 40% der Produktion zu 1.825 AUD (1.270 USD)? Leute Leute. Resolute Mining hat gestern vermeldet, dass das Unternehmen zwischen Januar 2020 und Juni 2020 30.000 Unzen Gold zu einem durchschnittlichen Preis von 1.943 AUD pro Unze vorwärts verkauft hat. Also satte 118 AUD mehr pro Unze bzw. 6,5% mehr.
      Weshalb verkauft Westgold einen derart großen Bestand zu weitaus geringeren Preisen? Sie die irre?

      Mann Mann Mann
    • Ja , bis Ende Mai fiel Gold -ergo die 40%-Vorausabsicherung bringt Bares - ergo Kurs von WGX stieg !
      Seitdem Gold steigt , fällt der Westgoldkurs !!! - bis auf das letzte Häkchen.
      WGX in AUD:


      Gold in USD:


      Als Aktienhalter würde ich jetzt schnell nachrechnen , wieviel sie im Qu-1 pro Unze und Durchschnitts-POG

      verdient haben und hochrechnen , indem die Verluste für den Vorwärtsverkauf gegengerechnet werden

      ( im Moment 80 USD pro OZ/für 40% der Produktion ).

      Wenn der POG durchzieht , fällt ihnen das ordentlich auf die Füße.


      :) Caldera
    • Caldera schrieb:

      Ja , bis Ende Mai fiel Gold -ergo die 40%-Vorausabsicherung bringt Bares - ergo Kurs von WGX stieg !
      Seitdem Gold steigt , fällt der Westgoldkurs !!! - bis auf das letzte Häkchen.


      Na ja, erst ist WGX mit dem Goldpreis gestiegen und nach dem Erreichen des oberen Bollinger Bandes hat eine Konsolidierung begonnen, die an dem ehemaligen Widerstand um ca. 1,50 A$ endete. WGX hat damit die Unterstützung erfolgreich getestet. Aktuell notiert WGX bei 1,69 A$ nur knapp 9% unter dem vorherigen Hoch bei 1,855 A$


      Als Aktienhalter würde ich jetzt schnell nachrechnen , wieviel sie im Qu-1 pro Unze und Durchschnitts-POG

      verdient haben und hochrechnen , indem die Verluste für den Vorwärtsverkauf gegengerechnet werden

      ( im Moment 80 USD pro OZ/für 40% der Produktion ).

      Wenn der POG durchzieht , fällt ihnen das ordentlich auf die Füße.


      :) Caldera
      Moin moin @Caldera,

      gebranntes Kind scheut das Feuer. Das Management hat ein übergroßes Bedürfnis sich abzusichern, was nach dem Desaster mit der Übernahme des Minenbauers ACM nachvollziehbar ist. - Geschickt ist das sicher nicht.

      Andere Investoren rechnen nach der Fokussierung auf die Kernaktivitäten anscheinend anders als Du.
      Heute ging es an der ASX ca. 6,3 % aufwärts, womit WGX eine der stärksten Aktien des Sektors war.

      Vielleicht sind die Käufer auf die deutliche Unterbewertung von WGX gegenüber anderen Minen in Down Under fokussiert - Beitrag 57 + 61.



      Zitat Beitrag 57 vom 16.05. 2019 - Kurs 1,50 A$, Gold 1287 $:

      "Sie waren fleißig und hatten klare Ziele, die umgesetzt wurden. Am 30. Juni 2019 laufen 68,1 Mio. Opitions mit einem Preis von 2 A$ aus. Dazu kommen weitere 15 Mio. Options des Managements für 2,02 A$. Vielleicht war das der Antrieb für die gute Arbeit. Das könnte noch klappen. WGX ist bis auf 18.250 vorverkaufte oz schuldenfrei.

      WGX hat knapp 2,7 Mio. oz Reserven und 9,4 Mio oz Ressourcen.
      (Vorverkauf 40% von 300.000 oz Jahresprod. also ca. 120.000 oz - fast nix, wenn man die inneren Werte betrachtet)
      Sie haben 115 Mio. A$ Net-Cash
      Das Kontrakt Mining Business wird mit 80 Mio. bewertet.
      Das Rover AU-CU Projekt mit 30 Mio.
      Das Murchison Gold Business mit 675 Mio.
      Das Ganze abzüglich der Gold Pre-Pay Lohn

      WGX ist der 7. größte AU Produzent in Australien - 300.000 oz
      EV per Ressource oz 50 $
      EV per Reserve oz 180 $
      AISC Marge ca. 500 $ (Marge bei 1341 $ = 554 $ auf 60% der Produktion)
      Market Cap. per production oz 1667 $
      Marktkap. ca. 587 Mio. A$ = 404 Mio. US$" Zitat Ende


      Seit dem 16. Mai ist Gold um 4,2 % gestiegen - WGX um 12,7%.
      Ich wäre sehr zufrieden, wenn das so weiter geht.
      Vielleicht kommen rechtzeitig vor dem 30.06. noch - rein zufällig - gute Nachrichten.

      Wenn die Options ins Geld kommen, werde ich vermutlich einen Teil der Position verkaufen.
      WGX dürfte für alle Produzenten ab einer Marktkap. über 1 Mrd. US $, die eine Position in Australien aufbauen oder verstärken wollen ein attraktives und finanzierbares Übernahmeziel sein.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • vatapitta schrieb:

      ....

      Zitat Beitrag 57 vom 16.05. 2019 - Kurs 1,50 A$, Gold 1287 $:

      "Sie waren fleißig und hatten klare Ziele, die umgesetzt wurden. Am 30. Juni 2019 laufen 68,1 Mio. Opitions mit einem Preis von 2 A$ aus. Dazu kommen weitere 15 Mio. Options des Managements für 2,02 A$. Vielleicht war das der Antrieb für die gute Arbeit. Das könnte noch klappen. ...

      WGX hat knapp 2,7 Mio. oz Reserven und 9,4 Mio oz Ressourcen.
      (Vorverkauf 40% von 300.000 oz Jahresprod. also ca. 120.000 oz - fast nix, wenn man die inneren Werte betrachtet)
      Sie haben 115 Mio. A$ Net-Cash
      ...
      WGX ist der 7. größte AU Produzent in Australien - 300.000 oz
      ...
      Seit dem 16. Mai ist Gold um 4,2 % gestiegen - WGX um 12,7%.
      Ich wäre sehr zufrieden, wenn das so weiter geht. [smilie_love]
      Vielleicht kommen rechtzeitig vor dem 30.06. noch - rein zufällig - gute Nachrichten.

      Wenn die Options ins Geld kommen, werde ich vermutlich einen Teil der Position verkaufen.
      WGX dürfte für alle Produzenten ab einer Marktkap. über 1 Mrd. US $, die eine Position in Australien aufbauen oder verstärken wollen ein attraktives und finanzierbares Übernahmeziel sein.


      LG Vatapitta
      Oh ja!

      WGX hat ordentlich zugelegt und am Freitag bei 1,995 A$ den Börsenhandel mit plus 12,1% beendet.

      Gold ist seit dem 16.05. von 1287 auf 1399,5 $ um 8,8% gestiegen.
      WGX ist in der gleichen Zeit von 1,50 auf 1,995 A$ um 33,3% gestiegen.

      Damit hat sich die relative Performance von WGX zu Gold in dieser Woche von 3,02x auf 3,78x verbessert.

      WGX gehört in dieser Woche zu den 1% Spitzenperformern.
      Der Kursanstieg von RNX (Freitag + 14,5%) auf 0,71 C$ bringt WGX einen Buchgewinn von gut 10 Mio C$. (50 Mio. shares)

      Die 68,1 Mio. Optionen erhöhen die Aktienanzahl um ca. 17,5% und stellen nach Ausübung knapp 15% der ausstehenden Aktien. - Wer diese Optionen hat, hält bei Einlösung einen Anteil von knapp 15% an Westgold.
      Frage: Wer hat die Optionen und was macht er mit den Aktien?


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      da am Sonntag in Australien kein Handel ist, dürften die Optionen auf WGX nicht ausgeübt worden sein:

      "Am 30. Juni 2019 laufen 68,1 Mio. Opitions mit einem Preis von 2 A$ aus. Dazu kommen weitere 15 Mio. Options des Managements für 2,02 A$."

      Das bisherige Kurshoch war am 25.06. mit 2,01 A$.

      Wenn jemand auf 68,1 Mio. Aktien von WGX scharf war, kann es tatsächlich eine Ausübung gegeben haben.
      Am Markt hätte ein Kauf von ca. 15% der Aktien vermutlich zu stark steigenden Kursen geführt. Über die Options wäre ein Interessent günstig an eine große Beteiligung gekommen.

      Aktuell beträgt die Anzahl der Aktien von WGX laut onvista
      Anzahl Aktien
      389.122.763 Stk

      Bei Ausübung müsste irgendwann die Zahl angepasst werden.


      Abgesehen von einer fälligen Korrektur könnte der Kursrückgang bei WGX kurz vor dem Verfallstermin der Optionen auch durch einen Anteilseigner, der eine Verwässerung von WGX zu dem Kurs verhindern wollte, ausgelöst worden sein. - Dann dürfte sich WGX nach diesem Termin kräftig erholen und ein neues Hoch anstreben. - Wir werden sehen.



      WGX hält fast 57 Mio. Aktien von RNX:

      "Filing Details

      Issuer Name RNC Minerals
      Insider Name Westgold Resources Limited
      Relationship as filed with regulators 3 - 10% Security Holder of Issuer
      Transaction ID 3382968
      ...
      Filing Date Jun 13, 2019
      Transactiën Date Jun 11, 2019
      Security Type Common Shares

      Ownership Type Direct Ownership
      Closing Balance - 56,916,019"



      Royal Nickel Corp. hat
      Anzahl Aktien
      500.879.678 Stk.


      Der Anteil von WGX an RNX beträgt 56.916.019 x 100 : 500.879.678 = 11,36%

      Der Anteil entspricht aktuell einem Wert von ca. 24 Mio € und macht ca. 5% der Marktkap. von WGX aus.

      Hannes Huster hat am 28.06. einen Artikel zu RNC Minerals geschrieben.

      RNC hat eine Ressource von 960.000 oz Gold
      RNC hat mit der Akquisition von HGO (ex WGX) nochmals 1,9 Millionen Unzen Gold gekauft hat.
      (Preis 25 Mio. A$ plus 57 Mio. Aktien von RNC an WGX)
      In Kürze wird ein weiteres Ressourcenupdate erwartet.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      aus den Veröffentlichungen von WGX geht hervor, dass ein kleiner Anteil der Optionen doch ausgeübt wurde.
      Hier und hier!

      Musgrave Minerals commences drilling at Mainland as Westgold circles

      Share
      09:11 04 Jul 2019
      Gold heavyweight Westgold Resources Ltd (ASX:WGX) has purchased more Musgrave shares increasing its stake to 16.78%.
      Musgrave Minerals Ltd (ASX:MGV) has commenced drilling to test three new high-priority gold targets at the Mainland Prospect within the flagship Cue Project in Western Australia.
      The 10-hole, 1,500-metre reverse circulation (RC) program is testing for gold below a series of existing historical gold workings, which have not been drill tested before.

      The targets at Mainland occur along a 28-kilometre-long prospective corridor that hosts the Break of Day (199,000 ounces at 7.15 g/t gold) and Lena (153,000 ounces at 1.77 g/t gold resources.
      Musgrave believes there is significant potential to extend existing mineralisation and discover new gold deposits within the Cue Project.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Westgold mit ein paar Meldungen, von denen die eine oder andere anscheinend nicht gut ankam (heute Nacht mit 7,71% Minus auf 1,86 AUD):


      Quartals Report (bereits am Vortag)

      Notice of ceasing to be a substantial Holder (BlackRock Group sell on Market for 2,11 AUD: -361,833)

      Completion of Sale of Buldania Lithium Royalties

      Liontown Acquires Buldania Royalty from Westgold Res.
    • Moin moin,

      es gibt ein paar News.

      Die Litium Royalty ist für 2 Mio. A$ verkauft.
      Ein Basismetallprojekt in Northern Territory wird abgespalten, die Aktionäre erhalten für je 4 WGX eine Castile Resources. Abschluss der Transaktion soll im November sein.
      KALGOORLIE (miningweekly.com) - Die an der ASX notierten Westgold Resources haben Pläne zur Entflechtung ihrer polymetallischen Vermögenswerte im Northern Territory vorgestellt.

      Mining Weekly schrieb:

      KALGOORLIE (miningweekly.com) - Die an der ASX notierten Westgold Resources haben Pläne zur Entflechtung ihrer polymetallischen Vermögenswerte im Northern Territory vorgestellt.

      Die abgetrennte hundertprozentige Tochtergesellschaft wird als Castile Resources bekannt sein, wobei die Westgold-Aktionäre eine kastilische Aktie für je vier gehaltene Westgold-Aktien erhalten, wobei rund 98 Millionen kastilische Aktien ausgegeben werden sollen.

      Zu den Anlagen von Kastilien gehören die Eisenoxid-, Kupfer- und Goldfunde von Rover 1 sowie das Warumpi-Projekt, das südwestlich des Rover-Projekts liegt.
      "Dies ist eine spannende Entwicklung für Westgold, die Aktionäre von Westgold, Kastilien und der Northern Territory Wirtschaft", sagte Westgold MD Peter Cook auf der Diggers and Dealers Konferenz am Montag.

      "Kastilien verfügt über eine Reihe sehr aufregender, unberührter polymetallischer Entdeckungen, die ihrer aggressiven und entwicklungspolitischen Budgets würdig sind. Indem ich diese Entdeckungen in ihr eigenes Fahrzeug stelle, hoffe ich, dass einige neue Minenentwicklungen, die eine beträchtliche Wirtschaftsleistung und Beschäftigung in der Region Tennant Creek schaffen, erreicht werden können."
      Kastilien schlug vor, ein Anwartschaftsangebot im Verhältnis 1:1 zum Preis von 20c pro Aktie zu unterbreiten, um Explorations- und Erschließungsfonds zu beschaffen. Westgold befindet sich auch in fortgeschrittenen Gesprächen mit einem vorgeschlagenen Underwriter der Anspruchsfrage, der voraussichtlich weitere 19 Millionen AUD an Betriebskapital für Kastilien bereitstellen wird, was die Tochtergesellschaft auf den Weg zur Projektentwicklung bringt.
      Darüber hinaus hat Kastilien auch einen Verkaufs- und Kaufvertrag mit der börsennotierten Andromeda Metals abgeschlossen, um zwei weitere Mietskasernen neben dem Projekt Rover 1 zu erwerben, nach dem die Tochtergesellschaft 650.000 AUD zahlen wird, um die beiden Mietskasernen und alle damit zusammenhängenden Informationen zum Bergbau zu erwerben.
      Durch die Übernahme würde Kastilien das vollständige Eigentum an der Lagerstätte Rover 1 erwerben, die sich über die Grundstücksgrenze erstreckt.
      Die Spaltung von Kastilien war an eine Reihe von Bedingungen geknüpft, darunter die Richtlinien des Australian Taxation Office und die endgültige Genehmigung durch den Vorstand.
      Der Kaufvertrag mit Andromeda stand ebenfalls unter dem Vorbehalt der Ministererlaubnis.
      Cook am Montag sagte, dass die Spaltung von Kastilien bis November dieses Jahres abgeschlossen sein würde.

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator

      Es gibt weitere Vorwärtsverkäufe im Hedgebook - insgesamt 212.500 oz für 1874 A$ in den nächsten 23 Monaten.
      Man hübscht mit den aktuellen Verkäufen den Durchschnittspreis etwas auf. Die haben noch nicht bemerkt, wohin die Reise geht. Absichtlich wird das nicht exakt nach Jahren aufgeschlüsselt.

      Aus der aktuellen Präsentation:
      Im Jahr 2019/20 sollen 270.000 - 300.000 oz Gold gewonnen werden.
      ASCI 1340 - 1410 A$/oz
      Daraus ergäbe sich eine Marge von ca. 500 A$/oz für das gehedgte Gold bei ASCI von 1370 A$/oz
      Wenn man von einer Produktion 280.000 oz ausgeht, dann sind ca. 38% der jährlichen Produktion gehedgt, wobei die größere Menge und die schlechteren Preise in das gerade begonnene Jahr fallen dürften.
      Goldpreis 2258 A$ - hier beträgt die Marge 888 A$ für den Rest von ca. 62%.

      Reserven - 2,65 Mio. P+P
      Ressourcen - 9,35 Mio. M+I+I
      Stand Oktober 2018

      Man spricht von Downsizing=Konzentration auf Gold und drei Minen in Westaustralien Murchinson Region.
      Die durchschnittliche Tiefe der Untergrundminen dort liegt bei 450 Metern, während sie ansonsten zwischen 900 und 1000 Metern liegt. In der Tiefe vermutet man erhebliches Potential.

      Das Management scheint durch Komplexität überfordert und hat entsprechend gehandelt.
      Es gibt leider keinen Ausblick über 2019/20 hinaus. Es fehlt eine Übersicht über die Entwicklung der Reserven/Ressourcen und die Explorationsaktivitäten. Man sagt auch nichts über eventuell geplante Exploration.
      Wenn dort nichts unternommen wird, fehlen positive Überraschungen.
      Die Präsentation ist simpel gestrickt und es fehlt ein Ausblick auf konkrete geplante Aktivitäten. Wäre an der Zeit, dass der Laden übernommen wird.
      Es fehlen weiter Angaben zum Free Cash Flow, zu den größten Shareholdern und zur Beteiligung des Managements und ob das Unternehmen Schulden hat. Da gibt dann hoffentlich der Jahresabschluss genauere Auskunft.


      Die Marktkap. beträgt 461 Mio. € = 414 Mio. US$
      Dafür gibt es 3 produzierende Minen mit einem Ausstoß von ca. 280.000 oz Gold, einer ungehedgten Marge von 888 A$/oz = 600 US$ (Goldpreis 1526 US$) Reserven und Ressourcen von ca. 12 Mio. oz. WGX hat in die drei Minen in der Murchinson Region in den letzten drei Jahren 356 Mio. A$ = 240 Mio. US $ investiert.


      Die 12 Mio. Unzen im Boden kosten aktuell 34,5 US$/oz. Insgesamt scheint WGX erheblich unterbewertet, wozu das Management kräftig beigetragen hat.
      Bei einer tatsächlichen Marge von 500 US$ x 280.000 oz könnte WGX 140 Mio. US$ einnehmen, also 1/3 der aktuellen Marktkap.. Wozu wird da überhaupt etwas gehegt?

      Die Beteiligungen an RNX von 11,4% (247,5 Mio. C$) und an MGV von 16,8% (Marktkap. 29,4 Mio. A$) werden nicht aufgeführt.


      Die Zahl der Aktien hat sich leicht erhöht:
      Anzahl Aktien alt - 389.122.763 Stk
      Anzahl Aktien neu - 389.169.957 Stk

      Plus 47.194 Aktien - Die Options sind anscheinend nicht ausgeübt worden. - Beitrag 68



      In einer Analyse von Canaccord vom 24.07. 2019 finden sich weitere wichtige Informationen:
      Goldprod.: 2019 - 255.000, 2020 - 284.000 und 2021 - 309.000
      ASCI (US$)2019 - 21: 1007, 936, 887 US$/oz
      Netincome A$ 2019 - 21: 38, 110, 160 Mio. A$
      Ebitda 2019 -21: 102, 209 und 285 Mio. A$


      Net Cash: 67 Mio. A$
      P/NAV: 0,66
      größte Shareholder: Ruffer 9,6% und GEAR 9,25%, BlackRock ?

      Canaccord schrieb:

      Bilanz. Die liquiden Mittel und Gold am 19. Juni beliefen sich auf 67,3 Mio. AUD, gegenüber 50,2 Mio. AUD in QoQ, unterstützt durch den Verkauf von Higginsville, das 24 Mio. AUD in bar (ohne Gebühren) beisteuerte. Während der Netto-Minen-Cashflow für das Q 22 Mio. AUD betrug (nach Erhaltungs-/Wachstumsinvestitionen und Exploration von ~32 Mio. AUD), führte eine signifikante negative Anpassung des Working Capital in Höhe von ~28 Mio. AUD zu einem Netto-Cashflow.
      Konzern-Cashflow für das Q leicht negativ (ex-Higginsville-Verkaufserlös). Wichtig ist jedoch, dass wir schätzen, dass die Anpassung des Working Capital >50% Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit dem Higginsville-Verkauf (Gläubiger/Schuldnerbewegung etc.) umfasste und auf normalisierter Basis die Gruppe FCF positiv gewesen wäre.


      Die Investitionen am Ende des Q beliefen sich auf insgesamt 41,7 Mio. A$, was einer Gesamtmenge an Barmitteln, Edelmetallen und liquiden Mitteln von 109 Mio. A$ entspricht, ein komfortabler Ort, da das Unternehmen in das Geschäftsjahr 20 einzieht, in dem die Investitionen und die Produktion sowie der FCF stetig steigen.
      Bewertung und Empfehlung. Unsere Bewertung liegt unverändert bei 2,80 A$/Std. bei der Einführung unseres neuen Preisdecks und des Modell-Rollouts. Unsere Bewertung (NPV5% 1,0x)

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
      Verlust aus dem Hedging bei aktuellen Kursen: (2258 - 1874 A$) X 212.500 oz = 81.600.000 A$
      Wobei die erzielten Vorwärtspreise etwas höher sind als der jeweilige Spot.

      Der HJ-Bericht zum 30.06.2019 ist noch nicht veröffentlicht.

      Zitat aus Beitrag 67:
      "Gold ist seit dem 16.05. von 1287 auf 1399,5 $ um 8,8% gestiegen.
      WGX ist in der gleichen Zeit von 1,50 auf 1,995 A$ um 33,3% gestiegen.

      Seitdem ist Gold um weitere 9% gestiegen und WGX hat sich nicht bewegt.
      @Caldera lag mit seinem Beitrag 65 leider richtig.

      Die 1,9 Mio. oz in Higginsville wurden für 26,3 A$/oz an RNX verkauft. 50% Cash Rest Aktien von RNX. ?)

      Kurzer Rückblick auf Beitrag 66:
      "Sie haben 115 Mio. A$ Net-Cash
      Das Kontrakt Mining Business wird mit 80 Mio. bewertet.
      Das Rover AU-CU Projekt mit 30 Mio."


      Wer mag nachrechnen oder hat Fehler entdeckt?
      Letzter Kurs in Sydney war 1,955 A$ = 1,195 €
      Letzter Kurs auf onvista am Freitag 1,24 € = 2,08 A$


      LG Vatapitta
      PS: Die Rechtschreibkorrektur kann sehr lästig sein, wenn sie aus englischen Wörtern deutsche macht.
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      da ich ein paar Fragen an Mr. Cook habe, werde ich ihm eine Mail schicken:

      "Sehr geehrter Herr Peter Cook,

      WGX hat eine Absicherung von 212.500 oz Gold zu einem Preis von 1874 A$ pro oz. Der aktuelle Goldpreis ist 2258 A$.
      Durch die Absicherung ist bisher auf der Basis aktueller Kurse ein Verlust von 81,6 Mio. A$ entstanden.
      Der Aktienkurs von WGX ist trotz eines Anstieges des Goldpreises um 9% nicht gestiegen.

      Bei einem weiteren Anstieg des Goldpreises um 10% fallen weitere 48 Mio. A$ Verlust an.

      Jede weitere Absicherung kann diesen Verlust erhöhen.

      1) Können sie ein vorläufiges Ende ihrer Vorwärtsverkäufe bis zum 31.12.2019 ankündigen, um die weitere Entwicklung abzuwarten?


      2) Sehen Sie es als eine starke Verhandlungsführung an, wenn sie die 1,9 Mio. oz Gold von Higginsville für 26,3 A$/oz an RNX verkaufen (50% in Aktien von RNX)?


      2019 haben sie bisher nur einmal, am 23.01. Explorationergebnisse veröffentlicht (Fortnum Gold Projekt)
      Die sehr guten Ergebnisse stammen aus Tiefen bis maximal 234 Metern.

      2018 gab es Ergebnisse von Paddys Flat aus 327 Metren Tiefe. Es existieren historische Daten aus 399 Metern.

      3) In der INVESTOR PRESENTATION - DIGGERS & DEALERS vom 05.08.2019 auf der Seite 9 vermuten Sie in Tiefen ab 450 Metern weitere Goldvorkommen in den Minen von Westgold. Gibt es dafür irgendeinen Beleg in Form von Explorationsergebnissen? Ich konnte weder 2018 noch 2019 entsprechende Ergebnisse in ihren Veröffentlichungen finden.


      Silver Lake Resources produziert 2019 ca. 228.000 oz und WGX ca. 284.000 oz Gold.
      Die Reserven und Ressourcen von Silver Lake Resources liegen bei 5,3 Mio. oz, die von Westgold bei 12 Mio. oz.
      Die Marktkap. von SLR liegt bei 900 Mio. A$ und die von WGX bei 761 Mio. A$.

      4) Haben sie eine Erklärung für die deutlich schlechtere Bewertung für Westgold im Vergleich zu SLR?


      Können sie meine 4 Fragen bitte bis Ende August beantworten?


      Mit freundlichen Grüßen"


      Deepl hat das für mich übersetzt:

      "Dear Mr. Peter Cook,

      WGX has a hedge of 212,500 oz gold at a price of 1874 A$ per oz. The current gold price is A$ 2258.
      The hedging has resulted in a loss of A$ 81.6 million based on current exchange rates.

      The WGX share price has not risen despite a 9% increase in the gold price.

      A further 10% increase in the gold price would result in a further A$ 48 million loss.

      Any further hedging can increase this loss.

      1) Can you announce a temporary end to their forward sales until 31.12.2019 to await further developments?


      2) Do you see it as a strong negotiation when you sell Higginsville's 1.9 million oz gold to RNX for 26.3 A$/oz (50% in RNX shares)?

      2019 you have so far published only once, on 23.01. Exploration results (Fortnum Gold Project)
      The very good results come from depths of up to 234 metres.

      In 2018 there were results from Paddy's Flat from 327 meters depth. There are historical data from 399 meters.

      3) In the INVESTOR PRESENTATION - DIGGERS & DEALERS of 05.08.2019 on page 9 you suspect further gold occurrences in the Westgold mines at depths of 450 metres and above. Is there any evidence of this in the form of exploration results? I have been unable to find 2018 or 2019 results in your publications.


      Silver Lake Resources producing approximately 228,000 oz and WGX approximately 284,000 oz Gold in 2019.
      The reserves and resources of Silver Lake Resources are 5.3 million oz and those of Westgold are 12 million oz.
      The market cap of SLR is A$900 million and that of WGX is A$761 million.

      4) Do you have an explanation for the significantly worse valuation for Westgold compared to SLR?


      Can you please answer my 4 questions by the end of August?


      Yours sincerely"


      Ich bitte um freundliche Hilfe den Text besser zu übersetzen.
      @LuckyFriday kannst Du es Dir bitte ansehen?



      Danke
      Vatapitta
      PS: Das war jetzt viel Arbeit, aber die Mäuse wollen schon verdient werden. :thumbup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      ich habe auf anraten u.a. von @Salorius die Mail deutlich anders formuliert und auf die zwei Punkte konzentriert, die mir am wichtigsten sind. Zunächst kam eine automatische Antwort.

      Anscheinend liege ich mit meiner Einschätzung der Unterbewertung von Westgold richtig. WGX war gestern der Top-Performer und ist um 20% gestiegen. Heute geben sie im Gegensatz zu vielen anderen Minen kaum nach.
      Der aktuelle Finanzbericht (Kurzform) kam gerade mit guten Zahlen heraus.

      FJ 2019 Financial Results - 82 Seiten

      Das Hedging beläuft sich auf 10.000 oz Gold/Monat bis Dezember 2020 zu 1827 A$/oz. Der Goldpreis war im Top bei 2300 A$/oz.
      Am 30.06. hatte man 67 Mio. A$ Cash plus equity share holdings and assets in Höhe von 56 Mio. A$.

      Mich interessiert besonders, was sie an Beteiligungen halten.
      RNX und MGV machen zusammen nicht 56 Mio. A$ aus.
      Wer findet heraus, was noch dazu gehört?

      Da sich der Bericht nicht in den automatischen Übersetzer kopieren lässt, bin ich für eine kurze Zusammenfassung des Wesentlichen dankbar.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      außer der automatisch erstellen Mail habe ich nichts von WGX gehört.
      Dafür modernisieren sie fleißig ihre Minen und investieren kräftig in die Automatisierung.

      Die Finanzergebnisse für 2019 inkl. Guidance für 2020.

      Caldera schrieb:

      Ja , bis Ende Mai fiel Gold -ergo die 40%-Vorausabsicherung bringt Bares - ergo Kurs von WGX stieg !
      Seitdem Gold steigt , fällt der Westgoldkurs !!! - bis auf das letzte Häkchen.
      WGX in AUD:


      Gold in USD:


      Als Aktienhalter würde ich jetzt schnell nachrechnen , wieviel sie im Qu-1 pro Unze und Durchschnitts-POG

      verdient haben und hochrechnen , indem die Verluste für den Vorwärtsverkauf gegengerechnet werden

      ( im Moment 80 USD pro OZ/für 40% der Produktion ).

      Wenn der POG durchzieht , fällt ihnen das ordentlich auf die Füße.


      :) Caldera

      WGX hat den 20% Anstieg nicht konsolidiert, sondern schon wieder ein neues Hoch - 2,42 A$ - erreicht. Das geschieht trotz der Vorwärtsverkäufe von 10 tsd. oz/Monat bis Ende 2020.

      Im 5 Jahreschart lag die absolute Spitze bei ca. 2,70 A$. Bei ca. diesen Kurs erwarte ich eine Korrektur.


      @Caldera, der Kurs steigt völlig unbeeindruckt von den Vorwärtsverkäufen an die obere Grenze deines Trendkanals. Knapp oberhalb des Trendkanals oder um 2,70 A$ könnte sich eine Chance zum Traden bieten.
      In deinem Chart geht WGX oft über den oberen Rand des Trendkanals und dreht nach einer Konsolidierung bereits etwas unterhalb der Mittellinie.

      Wie siehst Du das?

      Ich hoffe hier sind noch mehr Foris dabei.



      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Ja @vatapitta , das nenne ich mal einen straightèn Chart ! Habe sowas selten gesehen(vergleiche mit GDX seit Anfang 2016) . Damit meine ich den geraden Durchmarsch seit dem Tief bei 0,8 AUD - der EW -"2".
      Ungefähr bei 1,5 AUD hätte die 1-2-Welle des neuen Impulses seit Anfang 2019 viel deutlicher ausfallen müssen ( mit einer 50%-Korrektur ). Während die Korr. der "1" bei 2,6 AUD mit fast 2 Jahren viel Zeit in Anspruch genommen hat , läßt sich WGX sehr wenig Zeit für die 3.1 (das ist die laufende Welle von 0,8 - bis ca. 3 AUD)- geradeso als wären die von Dir herausgestellten Fehlentwicklungen der letzten Zeit mit einem Federstrich korrigiert worden und es gäbe keine gewaltigen Verrechnungsverluste durch das Hedging.
      Also muß WGX in den Augen der maßgeblichen Anleger vieles richtig gemacht haben in den letzten Monaten und nun kaufen sie die Aktie hoch bis zum Punkt 3.1 . Erst dort (oberhalb des Welle-"1"-Tops) kommt es i.d.R. zum Obendraufsetzen ( nach einer noch zu absolvierenden "4"er Welle) auf dieses TOP ( die klass. CT spricht hier vom pull-back ).
      Ist das absolviert , gehts dann weiter rauf.
      Und wenn sie sich keine bedeutenden unternehmerischen Fehler mehr leistet , dann könnte sie zu den guten Goldminen weiter aufholen. Im Moment steht sie fast genau , wie der GDX kurz vor dem 2016er Hoch ( bei WGX
      etwas später -Anfang 2017). Für austral. Verhältnisse ist sie auch beileibe nicht so verwässert mit um die 390 Mill.
      Aktien. Und während die anderen bedeutenden Aussies alle in deutlichen Korrekturen sind , legt WGX einen Sturmlauf hin ( Nachhol-/Aufhol-Effekt).

      WGX in AUD:



      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caldera ()