Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Westgold Res. / WGX (ASX) - Seite 5 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Westgold Res. / WGX (ASX)

    • Resolute Mining Ltd.
    • WGX letzte Nacht erneut mit einem Satz auf 1,45 AUD. Irgendwie verstehe ich die Kurssteigerung nicht so ganz. Die Guidance für das Q1 lag bei 63-68k Oz. Herausgekommen sind lediglich 57.472 Oz. Und die AISC sind mit 1410 AUD auch nicht gerade die geringsten. Dazu das gruselige Hedging von 200k Oz (monatl. 30k/Quartal) bis 06/2021 zu Preisen von 16% unter dem aktuellem POG. 200k entsprechen fast 3/4 der gesamten Jahresproduktion in 2020!

      Die Kurssteigerungen nach den Zahlen sollten ja ihre Gründe haben. Umsonst wird man dort nicht die letzten 3-4 Handelstage aufgeladen haben. Aber bis auf die Übernahme-Fantasie finde ich hier persönlich einfach wenig Gründe wieder einzusteigen.
      LG
    • Moin moin,

      die Links - Beitrag 79 - funzen nicht mehr. ?)

      Hier findet sich das Program des "Annual General Meeting" am 25.11. 2019 in Perth.

      newswire.iguana2.com/af5f4d73c…eneral_Meeting_Proxy_Form

      WGX hat als letzte der Minen Down Under einen kurzen Taucher gemacht und ist schon wieder knapp unter dem vorherigen Hoch.

      Es wird viel konsolidiert. Das heißt, sie haben die Royaltie auf Lithium auf ihren Grundstücken verkauft. Ein Nickelpropertie soll ausgegliedert werden in eine eigene Gesellschaft. Die Exploratiosergebnisse bei allen 3 Minen lieferten hochgradige Ergebnisse. Sie investieren in die Modernisierung/Automatisierung ihrer Minen - Kostensenkung. Und haben Beteiligungen an RNX Nickel (gegen Higginsville) und MGV.

      Anscheinend wird diese Kombination von Aktivitäten sehr positiv vom Markt bewertet.


      LG Vatapitta
      Sam Laakso - Gold 2019 - 2039 :thumbsup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • GoldmanSachse schrieb:

      vatapitta schrieb:

      Übernahmekandidat für KL, SAR und RRL?
      Wenn man sich ansieht, wie viel Geld KL derzeit anhäuft und schon in der Kasse hat, wäre WGX schon fast aus eigenen Mitteln aufzukaufen. Und auch KL wird sich mit Gewissheit in naher Zukunft über Übernahmen Gedanken machen. Da sie hoffentlich nicht so blöd sind, in Krisenländern Afrikas oder Südamerikas aktiv zu werden, warum nicht in der lukrativen "Nachbarschaft". Mal schauen...
      Grüße
      GS
      Hallo GS,

      KL hat nun entsprechend bei DGC zugeschlagen. Fast alle großen Minen in Australien haben 2019 Übernahmen getätigt, bzw. sich mit Wettbewerbern konsolidiert:

      RMS und SLR sind in ihrer jetzigen Form durch Fusion oder Übernahme einer australischen Mine entstanden.
      NCM hat sich Red Chris in Kanada gekauft.
      NST die Pogo Mine in Alaska und Echo Resources in Australien und Tausch von Claims mit Horizon
      SBM hat bei Atlantic Gold zugeschlagen
      EVN hat eine Mine von Newmont übernommen und möchte die nähere Umgebung konsolidieren. EVN sehe ich wegen der abnehmenden Reserven in diversen kleinen Minen und wegen des Deals mit Newmont kritisch. Sie werden - vermute ich - sehr viel Geld in Exploration stecken müssen um ihren Output zu halten.
      SAR hat den 50% Anteil von Barrick an der Superpit gekauft.

      RRL hat bisher nichts unternommen oder vielleicht habe ich nur nichts bemerkt?
      RSG hat die Mine in Mali in Produktion gebracht und setzt dort auf Automatisierung.


      WGX hat 2019 vor allem Assets verkauft, sich auf ein Gebiet in Westaustralien konzentriert und Nebenaktivitäten abgestoßen (Beitrag 83). WGX hat als letzte Mine den vorherigen Kursanstieg deutlich konsolidiert und liegt jetzt mit 2 A$ im Bereich einer Unterstützungszone. - Deshalb schaue ich mir die News an.

      1) Am 03. 12. erhalten Aktionäre Castile Resources (knapp 100 Mio Shares, 1:4) - Bi, Co, Pb, Zn, Ag, Cu
      Soll ca. Ende 01/2020 an der ASX notiert werden. Wann bzw. ob an deutschen Börsen ist unbekannt.

      2) Ergebnisse 2018/2019 - produziert 255.221 oz, ASCI 1390 $, Cash Flow 81,23 Mio. A$, Reduction in Gold prepay by approx 12,5 Mio. A$, Gold hedges improved and underwrite profitability over next 18 month - today approx 180.000 oz 1879 A$/oz ?)

      Produktion 2020/21 275.000 - 300.000 oz zu ASCI 1175 - 1230 A$

      3) Beschlüsse AGM

      4) Dank einer Konsolidierung bei Fortnum kann dort in Zukunft evt. auch Cu produziert werden.

      "Westgold Resources wird eine Beteiligung am Peak Hill Joint Venture (JV) von der Fe-Tochter Jackson Minerals erwerben.

      Die geplante Übernahme zielt auf eine 20-prozentige Beteiligung von Jackson an den Wohnungen E52/1671 und E52/1659 im westlichen Bryah Basin, Westaustralien.

      Westgold hält bereits Goldrechte an 80 Prozent der JV-Siedlungen in Peak Hill, nachdem es 2015 die Goldaktivitäten von Fortnum von Auris Exploration übernommen hat.

      Fortnum besteht aus vier Minenzentren, darunter Peak Hill. Der Betrieb umfasst auch eine Million Tonnen pro Jahr CO2-in-Lauge (CIL) Anlage.

      Westgold wird nun die restlichen 20 Prozent Goldanteile, die Jackson über seine Tochtergesellschaft Aragon Resources hält, sowie weitere 20 Prozent freie Carry-Beteiligung an den Forrest und Wodger Kupferprospekten in Westaustralien sichern.

      Chairman Peter Cook sagte, dass die Übernahme den Weg zum Abbau der hochwertigen Goldmünze über dem Forrest Prospect geebnet habe.

      "Die Gewinnung der Goldmütze wird auch das bereits in Forrest definierte hochwertige Kupfer freilegen, und Westgold könnte die Gewinnung und Vermarktung des Kupfers mit (Peak Hill Betreiber) Auris durch den einfachen Zusatz von Float-Zellen in seiner betriebenen Fortnum-Anlage in Betracht ziehen", sagte Cook.

      Nach Abschluss der Transaktion wird Fe 200.000 Aktien von Westgold im Wert von 399.000 US-Dollar erhalten.

      Fe-Vorsitzender Tony Sage sagte, dass das Unternehmen erfreut sei, den Wert für diese Liegenschaften durch den Erhalt von Westgold-Aktien zu kristallisieren.

      "Dies gibt uns die Möglichkeit, uns weiterhin indirekt über unsere Beteiligung an den Projekten zu beteiligen oder zu monetarisieren, um uns bei der Finanzierung der laufenden Explorationsaktivitäten in unserem zukünftigen Pilbara-Siedlungspaket zu unterstützen", sagte Sage.

      Erste Erkundungsbohrungen im Bezirk Peak Hill wurden im Hinblick auf die Erstellung eines Entwicklungsplans begonnen."

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


      LG Vatapitta
      Sam Laakso - Gold 2019 - 2039 :thumbsup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Die Norwegische Zentralbank ist auch bei Westgold investiert. Allerdings im Vergleich mit einem relativ kleinen Anteil von 0,62 % (Stand 12/2018)
      nbim.no/en/the-fund/holdings/h…31.12.2018/?fullsize=true

      Sehr interessant finde ich den deutlichen Anstieg der geschätzten Ertäge für 2020 ff. im Vergleich zu 2019.

      Quelle 1





      Vergleich
      Quelle 2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nicco ()

    • nicco schrieb:

      Sehr interessant finde ich den deutlichen Anstieg der geschätzten Ertäge für 2020 ff. im Vergleich zu 2019.
      Hallo @nicco,

      danke für diese Tabelle.
      Ich habe nach dem Verkauf von CNL die Position von Westgold erhöht.

      Nachdem ich WGX vor einiger Zeit zu 1,47 € verkauft hatte, habe ich heute mehr Aktien für weniger Geld 1,26 € zurückgekauft.

      Was beim Handel in Australien auffällt ist, dass im Laufe des heutigen Handelstages Kurse bis zu 2,07 A$ bezahlt wurden und der Kurs am Ende kaum gestiegen ist - 2,01 A$. Ich führe das auf computergestützten Handel zurück, bei dem jemand mit zahlreichen Trades eine größere Position zu einem günstigen Durchschnittskurs erwirbt. Dabei werden täglich viele Trades gemacht - unten gekauft und oben verkauft. Im dünnen Schlusshandel sorgt man für einen günstigen Start am nächsten Tag.


      LG Vatapitta
      Sam Laakso - Gold 2019 - 2039 :thumbsup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
    • Moin @nicco,

      van Eck hat sich 2019 ein Paket von 5,01% Westgold für den GDXJ zusammengekauft.

      Ich habe um das Tief herum WGX wieder auf die volle Position aufgestockt. WGX ist auf dem Weg zu den alten Hochs.
      Da die großen Investitionen nun getätigt sind, hoffe ich auf mehr Exploration in 2020. Es gab 2019 in allen drei Minen hochgradige Ergebnisse. Davon braucht es mehr. Bei den Reserven haben sie es nicht nötig intensiv zu explorieren. Mal sehen was kommt.

      Es wurde viel Kapital in die Modernisierung der Minen gesteckt. Das zusammen mit dem höheren Goldpreis sollte sich sehr positiv auf die Ergebnisse auswirken. Ich hoffe, dass man nun die kostspieligen Vorwärtsverkäufe reduziert, es gibt eigentlich nichts mehr, was sie absichern müssen.

      Wo siehst Du ein mögliches Kursziel von WGX beim aktuellen Goldpreis?


      LG Vatapitta
      Sam Laakso - Gold 2019 - 2039 :thumbsup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
    • nicco schrieb:

      Ich brauche Geld für russische Minen.

      Welche hast du denn im Sinn?
      Aktueller Commercial-Index Silber = 19,38 / Aktueller Commercial-Index Gold = 8,87

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Hallo @GoldmanSachse,

      danke für die News.
      Die Explorationsergebnisse in deinem Link stammen anscheinend aus einer alten hochgradigen Mine, die auf dem Konzessionsgebiet von Westgold liegt.


      Ich wollte bei WGX ebenfalls Gewinne mitnehmen. Die durchaus realistischen Limits an der deutschen Börse fanden keine Abnehmer. Es gab statt dessen Spielchen mit Veränderungen der Geld-/Briefkurse nachdem ich meine Order eingestellt hatte. Da WGX keine Schwäche zeigt, sondern schon wieder Richtung Norden strebt, habe ich nach Gründen dafür gesucht. Nun behalte ich die volle Position.

      In der aktuellen Präsentation vergleicht sich WGX mit anderen australischen Goldförderern. Die Zahlen legen eine erhebliche Unterbewertung (2 - 3 fach) nahe, zumal man die großen Investitionen abgeschlossen hat und in die Modernisierung und Kostenreduzierung investiert hat.

      Damit dürfte WGX deutlich vor vielen Wettbewerbern liegen, die zum Teil noch gar nicht wissen, wie sie nach dem High Grading in den schwachen Jahren, in Modernisierung und Erweiterung investieren können.


      In der Präsentation fehlen leider Angaben zum aktuellen Stand der Hedges und ein Ausblick auf 2021.

      Zusätzlich gilt es zu erwähnen, dass WGX einen Anteil an RNX hält. Man hat eine Mine außerhalb des Kerngebietes an RNX abgegeben und den Preis je zur Hälfte in Cash und Aktien von RNX erhalten.

      Ähnliches gilt für MGV, an der WGX ebenfalls einen Anteil hält.



      LG Vatapitta
      Sam Laakso - Gold 2019 - 2039 :thumbsup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      Ergebnisse/Aktivitäten Q 2 2020 veröffentlicht am 22.01. 2020.

      Am 23.01. ging es hoch mit dem Kurs auf 2,36 A$, heute gut 4% runter auf 2,26 A$. ?)

      Die Ergebnisse lassen sich leider nicht kopieren.
      Die Hegeposition hat sich auf 180.000 oz zu knapp 1900 A$ verringert - wurde also nicht mehr vergrößert!

      Am 24.01. gibt es eine steuerliche Einstufung des Castile Demergers. ?)


      LG Vatapitta
      Sam Laakso - Gold 2019 - 2039 :thumbsup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Wurschtler schrieb:

      Wenn da nur nicht das Hedging von 212koz wäre, also ca. 2/3 der gesamten Produktion
      Bzgl. Hedging & Q-Zahlen: Von den im Quartal derzeitigen (produzierten und verkauften) 62k wird fast die Hälfte, entspr. 30k (10k pro Monat) zu den von vatapitta genannten ca. 1.900 AUD gehedget (und dies noch bis Juni 2021). Da der durchschnittliche POG des letzten Quartals bei gut 2.200 AUD lag, dürfte der Durchschnittspreis aller im Quartal verkauften Unzen bei gut 2.050 AUD gelegen haben bei ges. AISC von 1386 AUD (FGO mit erstklassigen AISC von 939 AUD) > Op. Chashflow im letzten Quartal von 29 auf 40 Mio. ...klasse. Zahlen wurden dementsprechend gut aufgenommen.

      Die Konsequenzen der steuerlichen Einstufung (s. vatapittas Link) kann ich nach dem ersten Draufschauen noch nicht einordnen. Da sie zu 4% Kursverlusten geführt haben, werden sie wohl leider nachteilig für das Unternehmen sein.

      Hatte mir zwischenzeitlich wieder eine kleine Position reingelegt. Diese halte ich.

      Grüße
      GS