Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Chalice Gold Mines / CXN, CHN (TSX, ASX) - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Chalice Gold Mines / CXN, CHN (TSX, ASX)

    • Chalice Gold Mines Ltd.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Chalice Gold Mines / CXN, CHN (TSX, ASX)

      Moin moin,

      es gibt neben den Royalties noch die Projektgeneratoren, die die aktuelle Marktphase nicht nur weitgehend problemlos überstehen, sondern antizyklisch sich bietende Chancen nutzen können. Ein kleiner und feiner solcher ist Chalice.

      Ich bin bei meiner Suche nach einem australischen Explorer im Gebiet Pilbara in Toronto fündig geworden und habe mir eine kleine mittlere Position von Chalice - CXN geholt, die bisher nicht so stark im Fokus stand. Bei Novo und de Grey dürften zunächst die hohen Gewinne konsolidiert werden. Der starke Kuranstieg von Ende September ist m. E. am Ende seiner Konsolidierung.

      Präsentation von Novo Ressourcen mit Karte von Pilbara, Seite 8, rechts beim Ort Nullagin liegt die Mine von MOY.

      Hier noch eine Übersicht über die Region. Das Gebiet von Novo liegt bei Karratha, die Claims von Chalice befinden sich südlich von Port Hedland. Nullagine liegt östlich davon auf der Höhe von Telfer. Die ganze Region wird vor allem durch den Eisenerzabbau (Rio Tinto, BHP und Fortescue) bestimmt. Es besteht ein Mangel an Arbeitskräften und Wasser für den Bergbau. Arbeitskräfte werden in zweiwöchigem Rhythmus eingeflogen. FMG hält dort das größte Gebiet mit der 2-fachen Fläche der Schweiz. Die Aborigines haben gerichtlich Landrechte geltend gemacht. Infos von Wiki.


      Östlich von Port Hedland liegt ein Ort und eine Region De Gray. Ist das der Ort wo De Grey seine Claims hat?

      Präsentation von CXN September 2017 - Karte der Claims in Pilbara auf Seite 23.

      Paulsens Goldmine am südlichen Ende des Gebietes von CXN gehört zu Northern Star Resources - NST (Präsentation) - Karte der Minen Seite 21.


      Im September gab es einen ausführlichen Beitrag von Hannes Huster zu Chalice, Novo und De Grey auf Goldseiten.de mit einer schönen Übersicht. CXN hatte zu dem Zeitpunkt noch 50 Mio. C$ auf der Bank. Bohrungen starten im Oktober 2017. Marktkap. aktuell 40,5 Mio. C$.



      Chalice hat 4 interessante Projekte, und notiert in Sydney (CHN) und Toronto (CXN).


      CXN ist u.a. deshalb interessant, weil die Börsenkapitalisierung vom Cashbestand und verschiedenen Beteiligungen gedeckt wird. Zudem haben sie ein funktionierendes Geschäftsmodell. Sie suchen sich für die Exploration interessante Gebiete, und veräußern diese nach erfolgreicher Exploration an andere Unternehmen. Dabei könnte die Einschätzung, dass eine Feasability Studie und der Bau einer Mine im aktuellen Umfeld meist nicht wirtschaftlich sind, eine Rolle spielen. Das Ergebnis ist dann:
      • CXN-CA currently does not have any debt.
      Der Markt hat das Geschäftsmodell noch nicht verstanden und bewertet sie eher wie einen reinen Explorer, also einen potentiellen Cashburner und Verwässerer.

      Auf alle Fälle haben sie ihre Kompetenz, wirtschaftlich interessante Gebiete auszuwählen und auch die notwendigen Earn-in Verträge abzuschließen, vielfach bewiesen. Das schließt nicht aus, dass ein überragendes Projekt (anteilig) behalten wird oder man sich dicke Royalties sichert.


      Bei Capitalcube werden Neuigkeiten in der Regel mit einem Tag Verzögerung eingestellt.
      Da das System Zahlen automatisch auswertet, spuckt es manchmal auch Unfug aus.

      Dec 08 - CapitalCube Implied Price previously was 0.21, is now 0.37.
      Dec 08 - Share Price Performance previously was NA, is now Lagging.
      Dec 08 - Capital Investment Strategy previously was Supporting Growth, is now NA.
      Dec 08 - Sustainability of Returns previously was NA, is now Sustainable.
      Dec 08 - Earnings Momentum Score previously was 10.11, is now 12.87.


      CXN/CHN Ist der einzige Wert, den ich in der aktuellen Lage gekauft habe. Die Exploration hat im Oktober begonnen und der Kurs hat den steilen Anstieg vom September konsolidiert. Sie haben ihre Kosten sehr gut im Griff! - Es dürfte bald Neuigkeiten von den Bohrungen geben. Geschäftszahlen für Q4 kommen am 05.03. 2018

      Mein aktueller Score (siehe Signatur): 0I s40n CXN 58u


      Viele Grüße
      Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • vatapitta schrieb:

      Der Markt hat das Geschäftsmodell noch nicht verstanden und bewertet sie eher wie einen reinen Explorer, also einen potentiellen Cashburner und Verwässerer.
      Danke für den Hinweis auf diese Gesellschaft.

      Manche, die sich "Royalty Gesellschaften" nennen, scheinen mir nichts Anderes als Explorer zu sein, deren Exit-Strategie darin besteht, von der entwickelten Liegenschaft dann Royalties zu nehmen. Wenn sie dann nur eine, zwei Gelände haben... hmmm... das war´s dann mit Risikostreuung.

      Wobei ich eine echte Royalty-Gesellschaft darin sähe, dass sie für viele Liegenschaften die Rechte kauft bzw. die Projekte entwickelt, d.h. wie eine Art kleiner Fonds zu sehen ist, der aus einem Teil der Royalty- oder Streaming-Erlöse wieder neue Abbaurechte erwirbt und von unten her entwickelt.

      Und dann ist man mit dem Geschäftsmodell von Chalice nicht weit weg davon. Streuen tun sie ordentlich, über mehrere Kontinente.

      Gruß,
      GL

      @vatapitta
      GNG.V Golden Goliath geht in eine ähnliche Richtung von der finanziellen Struktur, auch kein Cash-Burner für die nächsten 2 Jahre mindestens, scheint aber an ein Gelände gebunden zu sein. Die haben in einem historischen mexikanischen Abbaugebiet mehrere Liegenschaften. Bis auf eine davon, haben sie die Explorationsrechte vergeben und erhalten sie von einer Fresnillo-Tochtergesellschaft Tantiemen dafür (oder wie immer das auf Deutsch heißt). Mit den Erlösen wollen sie Bohrungen in ihrer Haupt-Liegenschaft finanzieren. Wenn´s klappt...
      Das Publikum... wendet sich von dem Gebrauche des durch die Umlaufmittelvermehrung kompromittierten Geldes ab, flüchtet zum ... Barrenmetall, zu den Sachwerten, zum Tauschhandel, kurz, die Währung bricht zusammen. (Ludwig von Mises)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GermanLong ()

    • Moin moin,

      News vom kanadischen Projekt:

      "Additional 21,000m of diamond drilling to commence immediately with four diamond rigs
      Highlights:
      • 21,000m of additional diamond drilling has commenced, and follows on from the 7,700m program at Nordeau West, Marilynne, Simon West and North Contact targets.

      • Expanded program will test 14 new high-priority targets identified from recently completed surface rock chip, Mobile Metal Ion (MMI) geochemical sampling and geophysical surveys including 3D Induced Polarization (3D IP), aeromagnetic and Lidar surveys.

      • Targets have been prioritised based on regional structural position, surface geochemical results and 3D IP chargeability response.

      • Four drilling rigs will be utilised in order to complete the program during the current winter field season.

      • Additional geophysics (3D IP) planned over the newly-acquired Forsan tenement holding.

      • Combined work program expenditure budgeted at C$5.3M.

      • The East Cadillac Gold Project encompasses a contiguous ~16km strike length of the Larder Lake-Cadillac fault, surrounding the former producing Chimo gold mine. The Project is ~35km east of the >20Moz Val d'Or gold camp, in a region with known gold endowment of >100Moz.

      • Diamond drilling has also commenced at the nearby Kinebik Gold Project.
      PERTH, Western Australia, Jan. 16, 2018 /CNW/ - Chalice Gold Mines Ltd. (TSX:CXN; ASX:CHN) is pleased to announce that it has significantly expanded the ongoing exploration program at its East Cadillac Gold Project in the Abitibi region of Quebec Canada, committing to an additional 21,000m of diamond drilling to test multiple newly-identified targets."


      Vielleicht tut das dem Kurs der Aktie gut, der sich bisher kaum bewegt hat.


      VG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Moin moin,

      Hannes Huster schrieb:

      Chalice bohrt in der Abitibi Region rund um die alte Chimo-Goldmine, die aktuell in Besitz von Cartier (TSX: ECR) ist.

      In dieser Woche hatte ich die Chance, den Vorstand von Chalice Gold zu treffen und konnte so mehr über die Region an sich, aber auch über die Chimo Goldmine und die Gebiete von Chalice erfahren.

      Während Chalice mit dem laufenden 20.000 Meter Bohrprogramm dabei ist, die historische Ressource in der Mine zu erweitern (man hofft auf Ausdehnungen der vorhandenen Erzkörper in die Tiefe plus den Fund von weiteren Mineralisierungen) untersucht Chalice mit rund 30.000 Bohrmetern ein riesiges Landpaket rund um diese Mine nach ähnlichen Vorkommen.

      Die Region ist bekannt für große Goldvorkommen und meist werden die Unternehmen, die dort etwas Nachhaltiges finden, früher oder später geschluckt oder können die Projekte zu guten Preisen verkaufen.

      Es gibt zig Goldproduzenten in dem Goldgürtel und meist sind es tiefer gelegene Goldvorkommen mit sehr hohen Gehalten.

      Die Bewertung von Chalice Gold Mines und die Disziplin des Unternehmens sprechen weiter für die Aktie. Man geht gezielt vor, hat sich eine mächtige Landposition gekauft und sucht nun nach weiteren Vorkommen in der Region.

      Mit 0,177 AUD Gegenwert (Cash und Aktien) je Chalice Aktie bleibt das Chance-Risiko-Verhältnis einzigartig, besonders wenn man andere Unternehmen in den Nachbarschaft ansieht.




      CXN gibt es heute in Toronto für 0,16 C$.

      Eine aussagekräftige und klare Präsentation gab es am 21.01. 2018

      Tim Goyder, Managing Director
      • 40+ years experience in the resource industry• Successful investor and entrepreneur [smilie_blume]
      • Largest shareholder in Chalice (~17%)

      Tim ist von seiner Arbeit überzeugt!

      Eine klare Timeline kündigt Ergebnisse für April und Mai an für die beiden Assets im Val d`Or.
      In Deutschland kaum gehandelt - mit hohem Spread.

      Gruß Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      klappern gehört zum Handwerk. Chalice präsentiert sich:

      CNW schrieb:

      The Company's schedule for industry conferences continues, with Tim Goyder, Managing Director, and Alex Dorsch, General Manager- Corporate Development currently attending the BMO Global Metal & Mining Conference, 25-28 February in Miami, followed by the PDAC Convention, 4-7 March in Toronto.
      Chalice will be actively demonstrating the value of its exploration portfolio, which includes a 30,000m drilling program on two high potential gold properties in the Abitibi region of Canada, plus two additional, early stage projects in Australia.
      Auf dieser Seite findet ihr immer die aktuellste Präsentation von Chalice, aber auch alle älteren ab 2006. Es wird nichts versteckt. - So etwas nennt man Transparenz und das findet man wirklich selten.

      Vorbildlich fokussiert werden die Projekte in der Abitibi Region nach vorbereitenden Arbeiten mit 4 Riggs bearbeitet.

      Auf Seite 9 gibt es eine schöne Übersicht über die Nachbarn: Iamgold, Agnico Eagle, Khalkos, Osisko, Canadian Malartic, Wesdome, Eldorado Gold, Probe Metals, Monarques und QMX Gold.

      Die Marktkap. von knapp 46 Mio. C$ liegt exakt auf der Höhe von Cash 43 Mio. A$ und 3 Mio. A$ Liquid Assets.
      Enterprise Value = Null.

      Die klare Fokussierung auf die beiden Projekte in Kanada East Cadillac Gold Project - 145 km2, 16 km of strike, 35 km east of Val-d´Ore und Kinebik Gold Project - 187 km2, 30 km of strike along the Casa Berardi Fault.

      Wer sich diese Präsentationen ansieht im Vergleich zu den Veröffentlichungen von z. B. ML Gold (keine Trennung von Nachricht und Analyse) oder auch von MGX Minerals (chaotische, nicht nachvollziehbare Strategie), der versteht sofort den Unterschied.


      VG Vatapitta
      PS: CXN/CHN:ASX ist mit mittlerer Position in meinem Portfolio.
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      bei den Winzlingen tat sich die letzten Monate bestenfalls nichts. Meistens ging es Berg ab.

      Chalice war keine Ausnahme und ist im Moment knapp unter meinem Einstand. Es gab kaum Umsätze in Chalice.

      Der Halbjahresbericht von CHN/CXN ist sehr erfreulich. Die aktuelle Marktkap. beträgt knapp 46 Mio. C$.

      Chalice - Halbjahresergebnisse zum 31.12. 2017 schrieb:

      1. Exploration Übersicht
      Chalice Gold Mines Limited ("Chalice" oder "das Unternehmen") berichtet über ein aktives erstes Halbjahr, in dem wichtige Explorationsprogramme für die wichtigsten Gold- und Basismetallprojekte in Kanada und Australien fortgesetzt wurden.
      Die Explorationsaktivitäten auf dem East Cadillac Gold Project in Quebec sind deutlich gestiegen, wobei ein erstes Diamantbohrprogramm (Phase 1) mit 7.700 m Länge um 21.000 m auf 28.700 m (Phase 2) aufgestockt wurde. Zusätzlich zum East Cadillac Gold Project Programm wurde auch ein 1.800m Diamantbohrprogramm auf dem Kinebik Gold Project gestartet.
      Die Entscheidung, das Bohrprogramm bei East Cadillac erheblich zu erweitern und zu erweitern, spiegelt die Entschlossenheit des Unternehmens wider, diese hoch dotierte Region aggressiv zu erforschen. Das Ziel des Programms ist es, weiterhin eine hochwertige Ressourcenbasis aufzubauen und dabei die starke finanzielle Position von Chalice und die starke technische Expertise von Chalice zu nutzen.
      In Australien wurden in diesem Zeitraum Bohrprogramme für das Warrego North Project, das Latitude Hill Project und das West Pilbara Project durchgeführt. Die Ergebnisse werden derzeit interpretiert, um das Ausmaß zukünftiger Explorationen in Warrego und Latitude Hill zu bestimmen. Das Unternehmen hat sich kürzlich aus dem West Pilbara Projekt zurückgezogen.
      ….


      Die Ziele, die im Rahmen des erweiterten Phase-2-Bohrprogramms getestet werden sollen, wurden in drei Bereiche unterteilt:
       Larder Lake - Cadillac Fault Korridor (der zentrale mineralisierte Trend). Die Ziele in diesem Bereich gelten als geringeres Risiko, da Teile des Trends bereits bewertet wurden, und der Schwerpunkt der Bohrungen wird auf Testflächen liegen, in denen bestehende Vorkommen und ungetestete Anomalien in die Tiefe stürzen;
       Hängende Wandziele nördlich des Trends, die bisher schlecht getestet wurden - ein ähnliches Gebiet im Val-d'Or Distrikt hat Lagerstätten wie Sigma Lamaque (im Besitz von Eldorado Gold - ~9Moz historischer Goldproduktion) geliefert; und
       Footwall Ziele im Süden, die fast völlig ungetestet sind - ein ähnliches Gebiet im Malartic Distrikt hat Lagerstätten wie Canadian Malartic (im Besitz von Agnico Eagle und Yamana Gold - Gesamtreserven und Ressourcen von >10Moz Au) geliefert, jedoch sind die aktuellen Daten weit auseinanderliegend (400m), mit Ausnahme der unmittelbaren Umgebung der Marilynne.
      Bis zum Datum dieses Berichts hat das Unternehmen bedeutende Fortschritte bei der Fertigstellung des 29.000 m langen Diamantbohrprogramms auf dem East Cadillac Gold Project gemacht. Die bisherigen Bohrungen bestätigten die Goldmineralisierung entlang des ~3,5 km langen Streichens der Larder Lake-Cadillac-Fehlstelle im Simon-West-Bereich, und die bisherigen Untersuchungsergebnisse haben signifikante Goldmineralisierungsschnitte auf dem Simon-West-Prospekt und dem North-Contact-Prospekt bestätigt. Zum jetzigen Zeitpunkt sind nur ca. 40% des 29.000-Millionen-Programms untersucht worden.
      Zusätzlich zu einer Reihe von direkten Übernahmen auf der grünen Wiese hat das Unternehmen einen weiteren Schritt zur Festigung einer bedeutenden Bodenposition bei East Cadillac unternommen, nachdem es eine verbindliche Option und eine Farm-In-Vereinbarung über den Erwerb von bis zu 70 % der Anteile am Forsan-Goldprojekt von Khalkos Exploration Inc. abgeschlossen hat. Die Gesellschaft kann die Anteile durch Zahlungen von insgesamt 375.000 C$ und Explorationsausgaben von 1,75 Mio. C$ innerhalb von fünf Jahren erwerben und gewährt Khalkos eine Netto-Hüttenlizenzgebühr in Höhe von 1% auf die Forderungen. Chalice hat jetzt 145 km2 in dieser hoch dotierten Region des Abitibi-Grünstein-Gürtels im Rahmen verschiedener Abkommen.

      1.2 Kinebik Gold Project, Quebec, Kanada (100% Eigentum)
      Geochemische Probenahmen, die 2016 und 2017 abgeschlossen wurden, einschließlich geochemischer Untersuchungen von MMI-Boden und Schwarzfichtenrinde, haben zahlreiche überlappende Anomalien definiert, die sich in einer Region befinden, die von Meta-Sedimenten und gebänderten Eisenformationen dominiert wird. Eine 3D-IP- und bodenmagnetische Vermessung wurde durchgeführt und mit der historischen Geochemie kombiniert, um mehrere Aufklärungsbohrziele zu definieren.
      Ein erstes Bohrprogramm mit neun Bohrlöchern für 1.800 m (200 m Bohrtiefe) wurde kürzlich abgeschlossen, wobei die Untersuchungen noch ausstehen.

      1.3 Warrego North Project, Northern Territory, Australien (Verdienst bis zu 70%)
      Eine Reverse Circulation ("RC") und drei Diamantbohrlöcher mit RC-Precollars für 1.575m wurden gebohrt, um ein früheres ermutigendes Ergebnis aus dem Bohrloch WND17-001 (8m @ 1,74% Cu und 0,42g/t Au) im Zentrum der Parakeet-Anomalie zu verfolgen. Nachfolgende Bohrungen identifizierten erfolgreich zwei weitere Eisengesteinseinheiten im Diamantloch WND17-006, das sich etwa 150 m östlich von WND17-001 befindet. Das Diamantloch WND17-004, das direkt unter dem vorherigen Kreuzungspunkt im Diamantloch WND17-001 gebohrt wurde, durchteufte eine Zone mit intensiver Chloritveränderung und damit einhergehenden erhöhten Kupfer- und Goldwerten, die so interpretiert wird, dass sie einen zukünftigen Eisenstein nur knapp verfehlt hat.
      Die Ergebnisse werden als ermutigend erachtet, und es wird eine projektweite Bewertung (einschließlich neuer angrenzender Mietskasernen) durchgeführt, um den Umfang künftiger Explorationsprogramme zu bestimmen.

      1.4 Latitude Hill Project, Westaustralien (bis zu 70% Gewinn)
      Ein 3.576 m langes RC-Bohrprogramm wurde in diesem Zeitraum abgeschlossen, um die neun vorrangigen elektro-magnetischen MLEM-Ziele (Moving Loop Electro-Magnet) zu testen. Insgesamt 15 RC-Bohrlöcher wurden gezielt und erfolgreich getestet.
      Die Ergebnisse der Bohrungen zeigen, dass die interpretierten MLEM-Leiter Zonen mit stark graphitischem Gneis oder Metasedimenten darstellen, die entweder in Basaltgneis oder dominant metasedimentären Sequenzen untergebracht sind, die beide in der Region schlecht exponiert sind. Wenngleich an jedem Ort geringfügige disseminierte Sulfide erkannt werden, erklären sich die MLEM-Leiter durch die große Menge an Graphit. Leider wurden keine signifikanten Nickelergebnisse beobachtet.
      Am Manyas-Ziel in Bohrloch LHRC010 wurde eine Zone mit Kupfermineralisierung identifiziert, die 19 m bei 0,45 % Cu von 214 m einschließlich 1 m @ 2,23 % Cu zurückgab. Die Mineralisierung wurde sofort mit vier zusätzlichen Bohrlöchern verfolgt, um potenzielle Streich- und Eintauchverlängerungen zu testen, was zu einem ähnlichen Schnittpunkt von niedriggradiger Mineralisierung im Westen und einem Anstieg von LHRC010 führte. Das Unternehmen bewertet weiterhin die Ergebnisse der Bohrungen.

      1.5 West Pilbara Gold Project, Westaustralien (mit einem Gewinn von bis zu 70%)
      Während des Berichtszeitraums wurden insgesamt 335 Löcher für 9.259 m gebohrt, darunter 276 Luftkernbohrungen für 5.685 m und 59 RC-Löcher für 3.574 m. Obwohl von mehreren der Aussichten anomale Ergebnisse erzielt wurden, werden sie nicht als ermutigend genug angesehen, um eine Nachuntersuchung zu rechtfertigen. Dementsprechend hat das Unternehmen der Red Hill Iron Limited mitgeteilt, dass es sich nach Ablauf des ersten Halbjahres von dem Farm-In und dem Joint-Venture-Abkommen zurückgezogen hat.

      1.6 Generative Exploration
      Während des Berichtszeitraums beantragte das Unternehmen zwei Explorationslizenzen in Victoria (EL006661 und EL006669), die eine Gesamtfläche von 1300 km2 abdecken. Diese Anwendungen befinden sich innerhalb des Murray-Beckens, westlich des zukünftigen Whitelaw-Tandarra-Fehler-Korridors, wobei das südliche Grundstück etwa 10 km nordwestlich des hoch fruchtbaren Bendigo-Goldfeldes liegt.
      Darüber hinaus setzte das Unternehmen die Definition von Bohrzielen für mehrere seiner zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindlichen Liegenschaften in der Region Yilgarn in Westaustralien fort.
      ...
      4. Unternehmen
      4.1 Finanzieller Überblick
      Zum 31. Dezember 2017 verfügte die Gruppe über ein Nettovermögen von 47.566.848 US-$ (30. Juni 2017: 52.115.756 US-$) und einen Überschuss des Umlaufvermögens über die kurzfristigen Verbindlichkeiten von 46.281.172 US-$ (30. Juni 2017: 51.309.812 US-$). Zum 31. Dezember 2017 beliefen sich die Bankguthaben der Gruppe auf 42.535.170 US-$ (30. Juni 2017: 46.819.151 US-$).
      ...

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
      Erstaunlich ist, mit welch geringen Kosten das Unternehmen geführt wird und wie klar die Fokussierung auf aussichtsreiche Projekte ist. Wo man nichts Verwertbares findet, wie in Pilbara, wird schnell die Reißleine gezogen. Das Unternehmen führt eine klare und ehrliche Kommunikation.

      Dennoch überlege ich einen Verkauf, wegen des minimalen Handelsvolumens. Solche Winzlinge kommen erst sehr spät in den Fokus von Anlegern. Hat sich in den vergangenen Monaten im Vergleich zu vielen anderen gut gehalten.

      VG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Moin moin,

      mit dem Kurs von CXN geht es schleichend abwärts. Marktkap. gut 40 Mio C$, also unter dem oben angegebenen Cashbestand.

      Anscheinend ändern sie etwas an ihrer Strategie.
      PERTH, Australien, 23. März 2018 /CNW/ - Chalice Gold Mines Limited ("Chalice" oder "das Unternehmen") (ASX: CHN) (TSX: CXN) freut sich, eine Umstrukturierung von Vorstand und Management bekannt zu geben, die darauf abzielt, den Wert der zukünftigen Gold- und Basismetallprojekte des Unternehmens und seine starke Bilanz zu erschließen.

      Chalice schrieb:



      Chalice Managing Director Tim Goyder wird zum Executive Chairman und Chalice General Manager of Corporate Development, Alex Dorsch zum Chief Executive Officer ernannt. Chalices derzeitiger Präsident, Anthony (Tony) Kiernan, tritt als Präsident zurück, bleibt aber als Lead Independent Non-Executive Director im Verwaltungsrat. Stephen Quin und Morgan Ball werden weiterhin als Independent Non-Executive Directors tätig sein.

      Herr Goyder sagte, dass die Änderungen Teil eines neuen Wachstumskapitels für Chalice seien, das durch umfangreiche Bohrprogramme in Kanada und eine beträchtliche Cash-Position untermauert werde. Er sagte, dass Herr Dorsch die unschätzbaren Fähigkeiten und Erfahrungen einbringen würde, die er während seiner Tätigkeit in den Bereichen Engineering, Beratung und Unternehmensberatung für mehrere führende Unternehmen, einschließlich der globalen Unternehmensberatung McKinsey & Company, erworben hat.

      "Seit seinem Eintritt bei Chalice im Oktober 2017 hat Alex seine herausragenden kaufmännischen Fähigkeiten und Führungsqualitäten unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr, dass Alex in die Rolle des Chief Executive gewechselt ist. Seine nachgewiesenen Fähigkeiten stehen im Einklang mit unseren Wachstumszielen und wir sind zuversichtlich, dass er das Unternehmen bei der Umsetzung dieser Ziele führen kann. Mr. Goyder sagte.

      Herrn Dorsch werden 4.000.000.000 nicht börsennotierte Aktienoptionen gemäß dem Mitarbeiterbeteiligungsprogramm der Gesellschaft gewährt. Diese besteht aus 2.000.000 Optionen mit einem Ausübungspreis von $0,20 und 2.000.000 Optionen mit einem Ausübungspreis von $0,22, alle mit einer Laufzeit von drei Jahren. Ein Drittel der Optionen wird sofort unverfallbar, ein Drittel in 12 Monaten und ein Drittel in 24 Monaten (anteilig), abhängig von der jeweiligen Beschäftigung.

      Die hier beschriebenen Änderungen im Vorstand und im Management sind sofort wirksam. Einzelheiten zum Arbeitsvertrag von Alex finden Sie in Anlage 1.

      Anlage 1: Wesentliche Dienstbedingungen des Vorstandsvorsitzenden

      Die wesentlichen Bestimmungen des Executive Services Agreement von Herrn Dorsch (gültig ab 23. März 2018) lauten wie folgt.

      Gesamte feste Vergütung: 320.000 $ pro Jahr Jahresgehalt (inklusive Pensionierung).

      Variable Vergütung: Herr Dorsch ist berechtigt, sowohl am Mitarbeiterbeteiligungsprogramm als auch am Mitarbeiterbeteiligungsprogramm teilzunehmen (das derzeit aus einer jährlichen Zuteilung von Leistungsrechten besteht, die vom Vergütungsausschuss und vom Vorstand festgelegt werden).

      Kündigung: Entweder Chalice oder Herr Dorsch können den Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Chalice kann den Vertrag jederzeit aus wichtigem Grund fristlos kündigen. Im Falle einer wesentlichen Änderung der Position, des Status, der Vergütung, der Leistungen, des Titels, des Arbeitsortes, der Aufgaben oder Verantwortlichkeiten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf eine wesentliche Änderung seiner direkten Berichtslinie oder Berichtsstruktur, hat Herr Dorsch Anspruch auf eine Abfindung in Höhe von 6 Monaten seines Jahresgehalts.

      Zurückhaltung: Die Gesellschaft hat das Ermessen, eine Zurückhaltung (Wettbewerbsverbot) von bis zu maximal 12 Monaten nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu verhängen.

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator

      Die klare Kommunikation ist beachtenswert. Selbst der Arbeitsvertrag eines neuen Managers wird bis ins Detail veröffentlicht. Da kann auch die Ehefrau nachrechnen wo das Geld bleibt. ;)


      VG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Moin moin,

      das East Cadillac Gold Projekt (Val d´Or) von Chalice hat illustre Nachbarn: Seite 9 der Präsentation

      Der neue Chief Executive Officer Alex Dorsch dürfte der Autor zahlreicher Beiträge auf Stockmatch sein.
      Dort bringt er die Nachricht, dass sich Chalice in der Region weitere 100 km2 per Option gesichert hat.

      Chalice Gold erwirbt bis zu 80% von Denain-Pershing

      Stockwatch schrieb:

      2018-05-03 10:57 ET - Pressemitteilung

      Herr Alex Dorsch berichtet

      CHALICE BAUT SEINE STRATEGISCHE POSITION IM WELTKLASSE-GRÜNSTEINGÜRTEL VON ABITIBI IN KANADA DURCH EINEN NEUEN FARM-IN-DEAL WEITER AUS.

      Chalice Gold Mines Ltd. hat seinen strategischen Fußabdruck im Weltklasse-Goldgürtel Abitibi in Quebec, Kanada, weiter ausgebaut, nachdem sie sich eine Option und eine Vereinbarung über ein zukünftiges Grundstück direkt neben ihrem Goldprojekt East Cadillac gesichert hat.

      Die Gesellschaft hat eine verbindliche Optionsvereinbarung zum Erwerb von bis zu 80 Prozent der Anteile am Projekt Denain-Pershing von Renforth Resources Inc. abgeschlossen.

      Der Erwerb des Projekts ergänzt die bereits regional bedeutsame zusammenhängende Landposition von Chalice entlang der produktiven Larder Lake-Cadillac-Verwerfung mit einer Gesamtstreichweite von mehr als 27 Kilometern auf einer Gesamtfläche von rund 245 Quadratkilometern.

      Das Denain-Pershing-Projekt

      Das Projekt Denain-Pershing liegt etwa 55 km östlich der Stadt Val d'Or in Quebec und umfasst 184 zusammenhängende Claims mit einer Gesamtfläche von etwa 100 km². Die Claims umfassen etwa 11 Kilometer Larder Lake-Cadillac-Fehler.

      Der Bezirk Val d'Or, zu dem auch das Goldprojekt East Cadillac von Chalice gehört, ist eines der produktivsten Goldproduktionsgebiete in Kanada, das mehr als 20 Millionen Unzen Gold zu den rund 84 Millionen Unzen Gold, die entlang der Larder Lake-Cadillac-Struktur gefördert werden, beigetragen hat.

      Das Projekt ist weitgehend unerforscht, mit begrenzten historischen Bohrungen, die mehrere Goldvorkommen im westlichen und nordöstlichen Teil der Claims definieren. Renforth hat Ende 2017 eine luftgestützte magnetische Untersuchung des gesamten Grundstücks durchgeführt, die es Chalice ermöglichen wird, die Fortsetzung des Larder Lake-Cadillac-Fehlers, der sich durch den westlichen Teil des Projekts erstreckt, besser zu definieren.

      Geplantes Arbeitsprogramm

      Das Unternehmen wird damit beginnen, alle historischen Renforth-Explorationsdaten, einschließlich der vorhandenen Bohrdaten, in die Projektdatenbank von East Cadillac einzubringen. Dies wird einen integrierten Ansatz für die Exploration über die konsolidierte Landposition ermöglichen.

      Zunächst wird über die Sommersaison (Juni 2018 bis Oktober 2018) ein grobes Boden- und Gesteinsprobenprogramm durchgeführt. Sobald die Ergebnisse verarbeitet sind, wird erwartet, dass ein geophysikalisches Oberflächenprogramm durchgeführt wird, um Bohrziele zu definieren.

      Bedingungen der Optionsvereinbarung

      Chalice kann eine 80-prozentige Beteiligung an dem Projekt erwerben, indem er insgesamt 200.000 Dollar an Renforth zahlt und Explorationsausgaben in Höhe von 1,25 Millionen Dollar über einen Zeitraum von drei Jahren finanziert. Chalice hat das Recht, jederzeit ohne Beteiligung am Projekt zurückzutreten.

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
      Die Ergebnisse der Bohrkampagne bis März 2018 über 21.000 Meter werden Mitte Mai erwartet. Seite 7
      Das ist Transparenz!

      Der Erwerb lässt auf gute Ergebnisse hoffen - nicht mehr.
      Die kleine Position CXN bleibt im Depot.

      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      von den Minis ist CXN im Depot geblieben. Heute gab es im frühen Handel einen Kauf über 300.000 Stücke.
      So etwas dürfte kein Zufall sein.
      Sie sind sehr transparent, kostenbewusst und zielstrebig - alles was notwendig ist, um einen Treffer zu landen.
      Da die Marktkapitalisierung noch im Bereich des Cashbestands liegt, dürfen sie bleiben.

      Stockwatch schrieb:

      Chalice Gold verteilt 103.320 $ an EDI-Steuergutschriften

      2018-05-30 10:16 ET - Pressemitteilung

      Herr Alex Dorsch berichtet

      KELCH ZUR AUSSCHÜTTUNG VON EDI-STEUERGUTSCHRIFTEN AN DIE AKTIONÄRE

      Chalice Gold Mines Ltd. beteiligt sich am Explorationsanreiz (EDI) für das am 30. Juni 2018 endende Steuerjahr.

      Im März 2015 verabschiedete das australische Bundesparlament ein Gesetz zur Einführung des EDI-Systems mit Wirkung zum 1. Juli 2014, das auf der Grundlage eines jährlichen Antragsverfahrens eine Laufzeit von drei Jahren hat. Das Australian Taxation Office (ATO) ist der Verwalter der Regelung.

      Das EDI-System ermöglicht es förderfähigen Explorationsunternehmen, Explorationskredite zu schaffen, die an die Aktionäre ausgeschüttet werden, indem sie auf einen Teil ihrer steuerlichen Verlustvorträge verzichten, die sich aus den zulässigen Ausgaben für die Exploration auf der grünen Wiese ergeben haben.

      Das Unternehmen wird 103.320,82 $ Steuergutschriften an die Aktionäre im Rahmen des EDI verteilen. Das Unternehmen verfügt derzeit über 261.210.294 Aktien, was einer EDI-Ausschüttung von rund 0,0396 Cent pro Aktie entspricht.

      Der Stichtag für die Aktionärsberechtigung im Rahmen des EDI ist der 30. Mai 2018. Damit Aktionäre eine anteilige Ausschüttung von Steuergutschriften der Gesellschaft erhalten können, müssen sie am 30. Mai 2018 um 17.00 Uhr WST Stammaktien der Gesellschaft halten. EDI-Steuerverrechnungen sind nur für in Australien ansässige Aktionäre möglich.

      Berechtigte Aktionäre erhalten am 30. Juni 2018 EDI-Steuergutschriften und können im Steuerjahr 2017/2018 Steuerverrechnungen geltend machen.


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
      Nette Geste für die australischen Aktionäre.


      Mit ihrem East Cadillac Projekt hat CXN die Cartier Mine, an der AEM mit 17% beteiligt ist, eingekreist. :thumbsup:
      Die farblich schönere Darstellung gibt es auf Seite 8 der Präsentation.

      VG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      Chalice - CHN:ASX 0,16 A$ - ist nach wie vor mit einer kleinen Position bei mir im Depot. In Kanada werden unter dem Kürzel CXN 0,14 C$ kaum Stücke gehandelt. In Deutschland wurden gut 20.000 Stücke zu 0,098 € auf Tradegate gehandelt.

      Ich bin immer wieder überrascht wie transparent, gezielt, effektiv und kostenbewusst dieser Mikrokap arbeitet.

      Es gibt klare News, wo wann gebohrt wird, wie der Kassenstand ist und das zum 30.06. der Cashbestand 0,145 A$/share betrug. CHN hat sich von seinem Jahrestief bei 0,13 A$ gelöst. Die Aktie ist sehr spekulativ. Es gibt noch keine Resource. Allerdings einige interessante Bohrergebnisse. ich bleibe dabei:

      CNW schrieb:

      PERTH, Australien, 27. Juli 2018 /CNW/ - Chalice Gold Mines Ltd. (ASX: CHN, TSX: CXN) ("Chalice" oder das "Unternehmen") teilt mit, dass die Quartalsberichte für das am 30. Juni 2018 endende Quartal heute veröffentlicht wurden. Der vollständige Text dieser Berichte ist auf der Website der Gesellschaft unter chalicegold.com und im Profil der Gesellschaft unter sedar.com. abrufbar.

      Vierteljährliche Highlights:

      Drei australische Projekte sollen im dritten Quartal 2018 gebohrt werden und ein groß angelegtes Feldprogramm in Kanada läuft.

      Zwei umfangreiche und kohärente 12 km lange Gold-in-Boden-Anomalien, identifiziert und validiert auf dem zu 100 % unternehmenseigenen ~3.080 km2 Pyramid Hill Gold-Projekt in der Region Bendigo in Victoria:

      Anomalien überlagern große regionale Fehler, die eine wichtige Kontrolle über die mehrere Millionen Unzen schweren Goldvorkommen entlang des Streiks darstellen, wie Bendigo, Ballarat und Castlemaine.

      Chalice's Besitz in diesem Gebiet umfasst nun ca. 70 km Streik entlang jeder dieser Fehler.

      Die Anomalien liegen ca. 30 km vom 22Moz Bendigo Goldfield entfernt.

      Die Bodengravitation und weitere geochemische Programme zur Erweiterung und Verfeinerung der Ziele für die ersten Luftkernbohrungen im Oktober 2018 beginnen, vorbehaltlich der Genehmigungen.

      Mehrere neue prospektive, groß angelegte Ziele aus der jüngsten strukturellen Neuinterpretation des Goldprojekts East Cadillac in Quebec, Kanada:

      Feldprogramm zur Erweiterung der Abdeckung der Oberflächengeochemie und Geophysik und zur Erforschung neuer, großflächiger Ziele läuft

      Das Programm beinhaltet die Verfeinerung des geologischen Verständnisses der jüngsten Goldfunde bei North Contact und Lac Rapides, wo breite mineralisierte Zonen durchschnitten wurden, die entlang des Streichens und des Abstiegs offen bleiben.

      Projektgebiet um ~100km2 (~68%) unmittelbar östlich und angrenzend an die ursprüngliche Projektgrenze vergrößert, wodurch die Streikabdeckung entlang des Larder Lake - Cadillac Fault auf 27km erhöht wird.

      Großes, sehr aussichtsreiches Eisenoxid-Kupfer-Gold (IOCG) Emu-Target, identifiziert auf dem Warrego North Copper-Gold-Projekt im Northern Territory - Bohrungen für Anfang August 2018 geplant.

      4.850 m First-Pass-Luftkernbohrprogramm bei zwei Aussichten im Rahmen des Yilgarn-Goldprojekts abgeschlossen, wobei die Untersuchungsergebnisse Mitte August erwartet werden.

      Zwei neue prospektive Vanadium- und Nickel-Explorationsprojekte in Flinders River (Queensland) und Julimar (WA), wodurch Chalice in schnell wachsenden Rohstoffsektoren, in denen das Unternehmen ein außergewöhnliches Wachstumspotenzial sieht, exponiert ist.

      Starke liquide Mittel in Höhe von 38,3 Mio. AUD (~14,5c pro Aktie) zum Quartalsende, was es Chalice ermöglicht, die Explorationsaktivitäten im gesamten Portfolio in größerem Umfang voranzutreiben.


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
      Genau so konsequent, wie sie an die Exploration herangehen, werden nicht Erfolg versprechende Projekte beendet.

      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • WTF?



      Hat da ein Fonds geschmissen, aber es waren Käufer da?
      Hat jemand groß gekauft, aber zu dem Preis war ein riesiges Angebot da?

      Gruß, GL
      Das Publikum... wendet sich von dem Gebrauche des durch die Umlaufmittelvermehrung kompromittierten Geldes ab, flüchtet zum ... Barrenmetall, zu den Sachwerten, zum Tauschhandel, kurz, die Währung bricht zusammen. (Ludwig von Mises)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GermanLong ()

    • Moin moin,

      Chalice hat wegen zu viel Knete in der Kasse ein Kapitalrückzahlung an die Aktionäre geleistet. Die wurde natürlich von Kurs abgezogen, was charttechnischen Schaden angerichtet hat. Mittlerweile stabilisiert sich der Kurs bei 0,12 A$. Börsenwert ist nur wenig überCashbestand.

      Die Kapitalrückzahlung wurde auch damit begründet, dass man sehr zuversichtlich sei mit den beiden verfolgten Projekten Treffer zu landen.

      Das eine ist in Quebec im Cadillac Break das andere in Westaustralien (dazu ein anderes Mal mehr).

      Gold Investing News schrieb:

      Goldminen in Quebec

      Die globale Goldproduktion könnte in die fünfte "Peak Gold"-Phase der modernen Geschichte eintreten, und die Goldmine in Quebec bietet Chancen.

      Der Cadillac Break, eine wichtige Quelle für den Goldbergbau in Quebec, ist für die Bergbauindustrie von Quebec nach wie vor von Bedeutung.

      Die Formation erstreckt sich über ein riesiges Gebiet, das sich 160 Kilometer von Val D'or, Quebec bis Kirkland, Ontario, erstreckt. Seit seiner Entdeckung Anfang des 20. Jahrhunderts hat sich der Cadillac Break zu einem Magneten für Gold-, Kupfer-, Zink-, Nickel- und sogar Lithiumabbau- und Explorationsaktivitäten entwickelt. In Städten wie Malartic begannen 1934 aufgrund eines dramatischen Anstiegs des Goldpreises wichtige Aktivitäten. Im folgenden Jahrzehnt fanden neue Kanadier aus der ganzen Welt einen Arbeitsplatz in den Minen.

      Wie der Rest von Quebec und Kanada litt die Region in den 1980er Jahren unter der Rezession. In den letzten zwanzig Jahren fand jedoch eine Wiederbelebung des Bergbaus entlang des Cadillac-Bruchs mit neuen Produktions- und Explorationsaktivitäten statt. Im Mai 2017 gab es allein in der Region 10 produzierende Minen.

      Schicken Sie mir ein Investor Kit
      Warum Quebec ernst genommen werden sollte
      Zunächst einmal bedeutet ein reichhaltiges Angebot an Wasserkraft und die günstigsten Stromtarife in Nordamerika, dass Investoren Quebec ernst nehmen sollten. Im Vergleich zu den beiden anderen großen kanadischen Bergbauländern Ontario und BC sind die Stromkosten ein bedeutender Vorteil.

      Die Strompreise in Ontario, die zu den höchsten in der Region gehören, und die Auswirkungen auf stromintensive Industrien wie Bergbau und verarbeitendes Gewerbe wurden zu einem wichtigen Wahlkampfthema, bei dem die Progressiven Konservativen von Doug Ford in das Provinzbüro gewählt wurden, sowie die Auflösung von Ökoenergieverträgen und der von der vorherigen Regierung aufgestellten Green Energy Act. Der Strommarkt von Quebec ist im Vergleich dazu recht stabil. Zu beachten ist, dass der Stromvorteil von Quebec nicht nur in Kanada besteht. Im Jahr 2017 stiegen die Strompreise für australische Minenbetreiber in nur drei Jahren um einhundert Prozent. Mit den jüngsten Wahlen in Quebec scheint nichts an diesem entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu ändern.

      Mit dem Mehrheitserwerb der Koalition Avenir Québec (CAQ) in der La Belle Provence zeichnet sich ein Wandel für den Bergbau der Provinz ab. Bei jeder neuen Provinzregierung versuchen Unternehmen zu verstehen, wie sich Änderungen an Richtlinien und Vorschriften auf ihre Geschäftstätigkeit auswirken. Entdecker und Produzenten in der Bergbauindustrie von Quebec sind nicht anders. Erfreulicherweise hat CAQ in ihrem Wahlprogramm einige zusätzliche Anreize gesetzt, die die Ohren der Investoren erfreuen können.

      Erstens besagt ihre Plattform, dass ein rationalisierter Genehmigungsprozess erforderlich ist, um die Antragsfristen zu verkürzen. Zweitens will CAQ die Berechnung des Sanierungsaufwands zurückweisen, um die Anfangskosten für Minen zu senken. Wir werden sehen, wie CAQ ihre Plattform implementiert und ob sie an dem von der früheren liberalen Regierung implementierten "Plan du Nord" basteln werden. Es scheint jedoch, dass CAQ eine wettbewerbsfähige Quebecer Bergbauindustrie im Allgemeinen unterstützt.

      In den letzten Jahren hat der "Plan du Nord" als Politik für die Entwicklung neuer Bergbauprojekte fungiert, die darauf abzielen, "den Zugang zum Territorium auf dem Straßen-, Schienen-, See- oder Luftweg zu erleichtern...... die Verbesserung der Telekommunikationsinfrastruktur und die Bereitstellung sauberer Energie im nördlichen Territorium sowie die Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse im riesigen Territorium zu unterstützen". Beachten Sie, dass der Cadillac Break zwar außerhalb des Territoriums des Plan du Nord liegt, aber ein Großteil der Region bereits gut mit der notwendigen Infrastruktur versorgt ist.

      Zu den wichtigsten Maßnahmen im Plan du Nord gehören die jährlichen Ausgaben in Höhe von 15 Millionen US-Dollar für den Erwerb, die Verarbeitung und die Verbreitung geologischer Daten, die Sicherstellung des Fortbestandes qualifizierter Bergleute (derzeit 30.000 Menschen) und die Förderung der Verarbeitung von Rohmineralien in seinem Hoheitsgebiet. Wir werden sehen, ob sich dies unter der neuen CAQ-Regierung ändert.

      Goldminen in Quebec
      Gold ist ein boomendes Geschäft in Quebec und im Cadillac Break. Es wird erwartet, dass die Goldlieferungen in den Provinzen um über 11 Prozent von fast 52 Millionen Gramm im Jahr 2016 auf fast 60 Millionen Gramm im Jahr 2018 steigen werden. Es wird erwartet, dass bis weit in das nächste Jahrzehnt hinein neun goldspezifische Projekte mit gemessenen und angezeigten Ressourcen von 55 Millionen Tonnen in Betrieb sein werden. Nicht enthalten sind sieben weitere Projekte, die sich derzeit in der Entwicklung befinden.

      Nachdem Renforth Resources (CSE:RFR) mit einem 10-monatigen Bohrprogramm fortgefahren war, gab es kürzlich eine 28-prozentige Ableitung und 11 Prozent eine Erhöhung auf seiner Goldgrundstück Parbec am Cadillac Break bekannt. Renforth Resources verfügt über ein zusätzliches Ressourcengrundstück in der Region, New Alger, und mehrere Goldexplorationsprojekte in der Region, Malartic West und Denain-Pershing, die gemeinsam mit SOQUEM bzw. Chalice Gold Mines betrieben werden.

      Chalice Gold Mines (ASX:CHN) macht weiterhin Fortschritte bei seinem Goldprojekt East Cadillac, zu dem auch das Grundstück Denain-Pershing von Renforth gehört. Anfang des Jahres hat das Unternehmen zwei neue Entdeckungen gemacht, 35 Kilometer östlich des Tals Val D'Or gemacht. Die Ziele North Contact und Lac Rapides zeigen ebenfalls ermutigende Ergebnisse.

      In der Stadt Malartic, nur 25 Kilometer westlich von Val D'Or, befindet sich die größte in Betrieb befindliche Goldmine Kanadas. Die Canadian Malartic Mine (ehemals Osisko Mine) gehört Agnico Eagle (NYSE:AEM,TSX:AEM) und Yamana Gold (TSX:YRI) in einem 50/50 Joint Venture. Im Jahr 2017 produzierten die Mine und das Werk etwas mehr als 633.400 Unzen Gold. Der Umfang der Produktion ist enorm und macht einen beträchtlichen Teil der Gesamtproduktion aus dem Goldbergbau in Quebec im Jahr 2017 aus.

      Mitnahme
      Der Cadillac Break ist noch lange nicht erschöpft. Die Region ist sehr aktiv und ist eine der größten Goldproduktionsregionen Kanadas. Gut ausgebaute Infrastruktur, Zugang zu Nordamerikas billigstem Strom und bergbauorientierte Arbeitskräfte sind positive Attribute für Quebec. Darüber hinaus wird die Region gut positioniert sein, um von den steigenden Goldpreisen im kommenden Jahrzehnt zu profitieren, wenn "Peak Gold" im Gange ist. Die Belohnung könnte für Unternehmen, die aktiv daran arbeiten, das neue Potenzial des legendären Cadillac Break zu erschließen, beträchtlich sein.

      Dieser INN inspirierte Artikel wird von Renforth Resources (CSE:RFR) gesponsert. Dieser Artikel wurde nach den redaktionellen Standards der INN verfasst, um Investoren zu informieren.
      (Ist also Werbung! - Ich habe ihn wegen CHN und den Infos zu Quebec verlinkt)


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator

      Renforth Ressources ist der Nachbarschaft von CHN tätig. Einen Überblick über die Region bietet diese Karte:

      Bitte die Karte im original auf Seite 4 der Präsentation von RFR ansehen. Der Laden hat eine Marktkap. von knapp 5 Mio. C$ und schon ca. 20% Institutionelle Investoren. Das Management wurde zeitweise mit Aktien bezahlt. Wie hoch der Anteil ist, steht leider nicht in der Prävention, ebenso fehlt der Cashbestand.
      Kapitalerhöhung bei RFR:CNX demnächst?

      VG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Moin moin,

      ein schöner Zufall hilft mir die Lage und Bedeutung des zweiten Projektes von Chalice zu verdeutlichen.

      Real de Catorce schrieb:

      Neues vom Kirkland Goldsymbol KL,
      209 Millionen Aktien werden bei $0,32 pro Aktie gehandelt, sorry $32,71 pro Aktie,
      Schlagzeile Kirkland Lake Gold bohrt 16 Meter mit 144 Gramm pro Tonne Gold in Fosterville,
      dieses eine hochkarätige Projekt Projekte und Minen in der Welt,
      Kirkland Lake Gold, wenn Sie sich ihren Aktienkurs ansehen, war definitiv ein herausragender Marktführer.
      in Art der mittelständischen Goldfirmen.

      Chalice Gold hat Land in diesem Bereich in Newport sorry Numan hat anscheinend ein großes Stück Land in der Nähe von hier auch so aus closeology Sicht aufgehoben, es erzeugt eine Menge Aufmerksamkeit,
      Ich besitze nicht Anteile an der Kelchschule, die sie einige $0 im Bargeld haben, das sie gerade es heraus etwas Bargeld ausschütten, also weiß ich nicht, wann sie gerade reales Programm sind, das beginnt, ich muss Kelch wieder betrachten, weil er erhielt, wenn sie etwas wie haben können, dass Sachen definitiv oben nach Kelch suchen, war eifersüchtig ist übrigens es CHN oder CXN ist.

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
      Diese Übersetzung des Textes ist arg holperig.

      Es geht darum, dass Chalice sich ein großes Landpaket nördlich von Forsterville gesichert hat. Das haben sie gemacht, nachdem Catalyst (CYL) im Norden dieses Gebietes erste Bohrungen mit sehr hohen Goldgehalten gemacht hatte. SBM hält einen Anteil von ca. 20% an Catalyst. CHN sitzt mit seinem Explorationsgebiet zwischen hochgradigen Funden von CYL und KL. Der Kurs ist nahe am Tief bei 0,12 A$. High Risk, da es noch nichts Konkretes gibt, außer einigen guten Bohrergebnissen in Kanada.

      Ist bei mir wegen des hervorragenden Managements und der beiden sehr vielversprechenden Explorationsgebiete als kleine Position im Depot. Und welche Gesellschaft schüttet schon mal knapp 1/3 des Cashbestandes an die Aktionäre aus?


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • Ganz richtig erkannt von dir,nur mit dem "High Risk"bin ich nicht ganz bei dir,da fast der gesamte Aktienkurs mit Cash gedeckt ist!Ich behaupte jetzt mal ganz frech,dass die Chance hier ungleich hoch ist hier richtig Cash zu machen!
      Ich bin nicht mit einer mittleren Position dabei,sondern mit einer sehr sehr grossen! no Risk no Fun
      besondere Zeiten verlangen besondere Aktionen
      Bohrergebnisse sollten noch in 2018 kommen ,vielleicht auch Anfang 19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maximuss ()

    • Moin moin,

      ich war hier seit längerer Zeit nur noch stiller Leser.

      Ein Blick in diese neue Präsentation (Februar 2019) von Chalice Gold lohnt sich!
      Ein Projekt haben sie in Australien - Victoria - in der Nähe der Forsterville Mine von KL.
      Die Übersicht über das Gebiet gibt es auf Seite 7 und genauer auf Seite 9.

      Welche riesigen Gebiete sich diese kleine Mannschaft dort geschnappt hat, erstaunt mich. Man geht in der Präsentation auf die anderen Projekte dort ein. Bis jetzt hat man noch nichts wirtschaftlich Abbaubares gefunden.

      Die Marktkap. beträgt knapp 32 Mio. C$ und man hat 21 Mio. A$ Cash (Ende 2018), Der CEO Tim Goyder hält 17%, weitere 19% befinden sich bei dem Winzling in institutioneller Hand. (Seite 21)

      Die letzte Kapitalerhöhung von CXN/CHN:ASX gab es 2011. Statt dessen gab es in Q4/2018 eine Kapitalrückzahlung von 4 A Cent pro Aktie. Man benötige das Kapital nicht und sei auch nach der Rückzahlung ausreichend finanziert! - Wer es nicht glaubt, kann das gerne noch einmal lesen.



      Der andere Bereich, in dem das Unternehmen zur Zeit aktiv ist, befindet sich in Kanada, Quebec, im Val d´Ore.
      Schöne Karten zur Übersicht (ab Seite 14) mit allen Minen. Da darf man gespannt sein, wer mit wem aus geografischen Gründen zusammen gehen könnte. Aktiv in der Region sind AEM, IMG, KL, OSK, WDO, YRI, AGI,
      ELD, QMX, MRQ, PRB, ECR, Alexandria? und BTR muss in der Nähe von OSK sein, ist aber nicht namentlich aufgeführt.

      In Quebec gibt es keine staatlichen Royalties und einen Rabatt von 30% auf die Exploration. Auch der Strom ist wesentlich billiger als z. B. in Ontario.

      AEM hat eine Marktkap. von ca. 13 Mrd. C$, YRI eine von ca. 3,3 MRD C$. Beide teilen sich dort die Malartic Open Pit Mine.
      Wenn KL (Marktkap. 9,3 Mrd. C$) mit seiner ca. 10x höheren P/B Ratio sich YRI schnappt, hat man interessante Tauschobjekte für AEM und einige interessante Projekte in Brasilien, dem dritten Standort mit politischem Rückenwind für die Minenindustrie.

      Auch eine Kombination von PRB, MQR und QMX macht bei dem Flickenteppich geografisch Sinn.


      Chalice hat jeweils einen Geologen vor Ort und ansonsten werden die Arbeiten vermutlich an Dienstleister vergeben. CXN wirtschaftet äußert kosteneffizient.

      In Australien werden noch weitere Gebiete zur Exploration (Seite 4) vorgehalten. Man konzentriert sich allerdings auf die beiden Genannten, da diese am viel versprechendsten seien.


      Ich halte diese Aktie als eine kleine Position und hoffe, dass sie einen dicken Fund machen und ich dann eine große Position habe. Was mich überzeugt ist das unfassbar effektive Management.

      Man schaue sich nur die Präsentation (=Verkaufsprospekt) an. Das kriegen viele Größere nicht in vergleichbarer Qualität und Aktualität hin. Die Entwicklung des Unternehmens wird auf Seite 20 dargestellt und die geplanten Arbeiten findet man in einer Timeline auf Seite 23. Dort wird auch angegeben, wann jeweils die Bohrergebnisse veröffentlicht werden. Nichts wird versteckt, so mein Eindruck.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • High @Blue Horseshoe,

      ca. 17.000 Meter brachten bisher keinen interessanten Fund. Gefunden wurde Arsen, was oft Goldmineralisierungen anzeigt.

      Es wurden weitere Bodenproben (gold-in-soil) genommen, um neue Ziele für die Exploration zu finden.
      Man schaut neidisch auf den sehr erfolgreichen Nachbarn Catalyst.

      Man bohrt dort, wo man physikalische oder metallurgische Hinweise auf EM findet.
      Wo man nichts misst, wird auch nicht gebohrt.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony
    • @vatapitta wollte nur die pressemitteilung einstellen. ich halte chalice und verfolge den newsflow aber nicht täglich... mir gefallen alle nachbarn ;) und das sie gut finanziert sind. die dividende hätte ich nicht als nötig empfunden.
      sollen sie erstmal in ruhe alle "erkundungsbohrungen" machen, ich habe keine eile...

      vg bh
      Kein Beruf erfordert mehr harte Arbeit, Intelligenz, Geduld und geistige Disziplin als erfolgreiche Spekulation.
      Robert Rhea
    • Moin moin,

      Chalice hat die kanadischen Projekte gegen Aktien und eine Royalty an ein mit Osisko verbunden Unternehmen abgegeben. Der Name Chantrell wird demnächst in O3 Mining geändert:

      Übersetzung der Meldung:
      "Chalice verkauft seine Goldprojekte in Quebec für 12 Millionen Dollar in Aktien und behält eine Lizenzgebühr.
      Kanada NewsWire

      PERTH, Westaustralien, 2. Juli 2019

      Der Verkauf der East Cadillac und Kinebik Goldprojekte in Quebec für Aktien und Lizenzgebühren ermöglicht es Chalice, das Engagement im Val-d'Or-Distrikt aufrechtzuerhalten und sich auf die australischen Möglichkeiten zu konzentrieren.

      Highlights

      Chalice schließt eine verbindliche Vereinbarung über den Verkauf der Goldprojekte East Cadillac und Kinebik in Quebec an Chantrell Ventures Corp. ab. (umbenannt in "O3 Mining Inc.").
      O3 Mining ist eine neue Osisko Mining Inc. (TSX: OSK) geführtes Unternehmen mit einem Portfolio von Goldprojekten im Ressourcenstadium und erheblichem Explorationspotenzial im Val-d'Or District.
      O3 Mining wird mit 28-30 Mio. C$ in Barmitteln und liquiden Mitteln gut kapitalisiert und von der angesehenen Osisko Mining Inc. gut unterstützt.
      Die Gegenleistung beinhaltet 12 Millionen C$ in Stammaktien von O3 Mining sowie eine 1,0%ige NSR-Lizenz, die auf alle von Chalice gehaltenen Ansprüche in Quebec ohne eine bereits bestehende Lizenzgebühr einbehalten wird.
      Chalice erhält auch zusätzliche Barabfindung für bestehende Steuergutschriften nach Erhalt von kanadischen Steuerbehörden in Höhe von insgesamt ~C$1,3 Mio., die voraussichtlich bis Ende 2019 eingehen werden.
      Die Fertigstellung wird voraussichtlich Anfang Q3 2019 erfolgen.
      Aktien und Lizenzgebühren ermöglichen es Chalice, das Aufwärtsrisiko im Golddistrikt Val-d'Or aufrechtzuerhalten und sich auf sein hochkarätiges Portfolio an Möglichkeiten in Australien zu konzentrieren.
      Die starke Finanzlage von Chalice (~22,8 Mio. AUD oder ~0,09 AUD pro Aktie am 31. März 2019) ermöglicht es, umfangreiche und umfassende Explorationsprogramme auf dem Gold-Projekt Pyramid Hill in Victoria und dem King Leopold Nickel-Projekt in WA fortzusetzen.
      PERTH, Western Australia, 2. Juli 2019 /CNW/ - Chalice Gold Mines Limited ("Chalice" oder "das Unternehmen") (ASX: CHN | TSX: CXN) freut sich bekannt zu geben, dass sie einen verbindlichen Aktienkaufvertrag ("SPA") mit Chantrell Ventures Corp. abgeschlossen hat. ("Chantrell" NEX: CV.H), wobei Chantrell die hundertprozentige Tochtergesellschaft von Chalice, Chalice Gold Mines (Quebec) Inc. erwerben wird. ("CGMQ").

      CGMQ ist eingetragener Eigentümer der East Cadillac und Kinebik Gold Projekte in Quebec, Kanada. CGMQ hält auch die zugrunde liegenden Optionsvereinbarungen für das Goldprojekt East Cadillac mit Globex Mining Enterprises Inc. (TSX: GMX) und Renforth Resources Inc. (CSE: RFR).

      Chantrell hat eine endgültige Vereinbarung über den Erwerb bestimmter Nicht-Kernaktivitäten von Osisko Mining Inc. getroffen. ("Osisko Mining" TSX: OSK) ("Osisko Transaction") und hat eine Privatplatzierung von Zeichnungseinnahmen zur Beschaffung von rund 18 Millionen CAD ("Placement") vorgenommen.

      Nach Abschluss der Osisko-Transaktion (voraussichtlich Anfang Juli 2019) wird Chantrell in "O3 Mining Inc." umbenannt. ("O3 Mining"). Der Abschluss der Osisko-Transaktion und die Freigabe des Nettoerlöses der Platzierung aus der Hinterlegung ist eine aufschiebende Bedingung für den Abschluss des SPA mit Chalice.

      Alex Dorsch, Geschäftsführer von Chalice, sagte: "Die heute angekündigte Transaktion zum Verkauf unserer Goldprojekte in Quebec an die Osisko-Gruppe ist ein großartiges Ergebnis für die Aktionäre und ein logischer nächster Schritt, um auf unseren bisherigen Explorations- und Konsolidierungsbemühungen im Bezirk Val-d'Or aufzubauen."

      "Osisko ist einer der bekanntesten Namen in der Goldindustrie von Quebec, angeführt von einem hoch angesehenen Team mit einer Erfolgsgeschichte in der Goldprovinz Abitibi. Die Beteiligung am neuen O3 Mining Venture von Osisko ist eine große Chance für die Aktionäre. O3 Mining wird gut kapitalisiert sein und über ein beträchtliches Portfolio an Goldvermögen mit hohem Potenzial verfügen, wobei der Schwerpunkt auf dem Goldbezirk Val-d'Or in Quebec liegt."

      "Der Aktienpreis von C$12 Millionen erstattet Chalice effektiv unsere Nettoausgaben (nach Steuergutschriften) für die beiden Projekte seit ihrer Gründung, und wir sind gut positioniert, um von zukünftigen Fortschritten des kombinierten O3-Portfolios durch unsere Kapitalbeteiligung und Lizenzgebühren zu profitieren."

      "Chalice hat ein fundiertes kaufmännisches und technisches Verständnis bewiesen, indem es erfolgreich eine Holding auf Bezirksebene konsolidiert und qualitativ hochwertige regionale Greenfield-Explorationen durchgeführt hat. Wir freuen uns darauf, dass das hoch angesehene lokale Team von O3 Mining durch Exploration weitere Vorteile aus den Projekten ziehen kann."

      "Der Verkauf wird die starke Bilanz des Unternehmens weiter stärken und es Chalice ermöglichen, sich auf seine hochkarätigen australischen Explorationsmöglichkeiten im Pyramid Hill Gold-Projekt in Victoria und im King Leopold Nickel-Projekt in Kimberley zu konzentrieren."


      Wichtige Beschlüsse

      Im Rahmen des SPA wird Chalice alle ausstehenden Anteile an seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft CGMQ an O3 Mining verkaufen. Chalice wird 3.092.784 Stammaktien von O3 Mining zu einem angenommenen Wert von 3,88 C$ pro Stammaktie für insgesamt 12 Millionen C$ erhalten.

      In Übereinstimmung mit den Beschränkungen der kanadischen Wertpapiergesetze und mit einigen Ausnahmen wird Chalice für einen Zeitraum von vier Monaten ab dem Datum der Ausgabe vom Handel mit diesen Aktien ausgeschlossen. Nach Abschluss der Transaktion erwartet Chalice, dass sie etwa 7% der ausgegebenen Aktien von O3 Mining hält, während Osisko Mining etwa 59% hält.

      Darüber hinaus wird Chalice eine 1,0%ige NSR-Lizenzgebühr auf alle zu 100% im Besitz von Chalice befindlichen Forderungen aus beiden Projekten behalten, die keiner bereits bestehenden Lizenzgebühr unterliegen (577 Forderungen).

      CGMQ verfügt derzeit über Steuergutschriften in Höhe von ca. 1,3 Mio. C$ in seinen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, und im Rahmen des SPA wird O3 Mining Chalice alle erhaltenen Beträge nach Erhalt (voraussichtlich Ende 2019) in bar zurückerstatten, vorausgesetzt, diese Beträge werden innerhalb von zwei Jahren nach Abschluss von den kanadischen Steuerbehörden erhalten.

      Die Fertigstellung im Rahmen des SPA hängt weiterhin davon ab, ob eine Reihe von aufschiebenden Bedingungen erfüllt sind (oder, wo dies zulässig ist, Verzicht), einschließlich:

      Abschluss der Osisko-Transaktion und Freigabe des Nettoerlöses der Platzierung aus der Treuhand;
      Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, Genehmigungen und Zustimmungen, die von beiden Parteien verlangt werden (einschließlich der Zustimmung der Aktionäre durch Chalice gemäß ASX Listing Rule 11.4, falls erforderlich);
      Keine wesentliche nachteilige Änderung in Bezug auf CGMQ; und
      Zusätzliche übliche aufschiebende Bedingungen für Zusicherungen und Gewährleistungen, die wahrheitsgemäß und korrekt bleiben, und keine Einschränkung der Fertigstellung aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, Urteile oder Rechtsstreitigkeiten.
      Die aufschiebenden Bedingungen müssen bis spätestens Ende September 2019 erfüllt (oder, soweit zulässig, aufgehoben) sein. Die Fertigstellung wird voraussichtlich Anfang Q3 2019 erfolgen.

      Alex Dorsch
      Geschäftsführerin"

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator


      Zwei so große Projekte waren für so ein kleines Unternehmen wie CXN anscheinend doch zu viel.
      Man konzentriert sich auf Australien. Die Konsolidierung in Quebec geht munter weiter. Ich vermute da kommt noch mehr: BTR, MQR und QMX haben sich dort ebenfalls große Explorationsgebiete gesichert. Am Ende schluckt vermutlich Kirkland das Ganze, weil es ein sehr interessantes Gebiet ist und nicht weit von der Macassa Mine in Ontario entfernt.

      Ich hoffe, dass CHN/CXN sich nun auf Australien konzentriert, wie in dem Text angekündigt.
      Anscheinend lassen sie immer zwei Projekte parallel laufen, was die Chancen auf einen Treffer erhöht.
      Nachdem der Kurs zunächst positiv reagiert hatte, gibt es heute einen deutlichen Rücksetzer.


      LG Vatapitta
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!
      Björn Höcke Kyffhäuser Treffen 2019
      Gente de Zona - ft. Marc Anthony