Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Bitcoin vor Crash ? Gründer von Bitcoin.com verkauft alles ! - Seite 4 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Bitcoin vor Crash ? Gründer von Bitcoin.com verkauft alles !

    • Tilo schrieb:

      daß mittels Bitcoin kein Krümelchen Fiatgeld verschwindet, habe ich aufgegeben, immer wieder hinzuweisen
      im gegenteil: neuerdings wird mittels Schuldenmachen für Bitcoinkauf vielleicht noch neues Fiat dazugeschaffen (da bin ich mir nicht so sicher, ob man das so sehen kann)
      Und das Gleiche gilt für Gold 8)
      "Beim Denken ans Vermögen leidet oft das Denkvermögen."
      Karl Farkas (1893-1971), österreichischer Kabarettist
      _____________________________________________________________________________________________________________

      Herzlichen Dank für die erfolgreiche Abwicklung mit ausnahmslos positiven Erfahrungen!

      Meine Bewertungen: Robin8888
    • Um via Stöpsel ziehen wieder eine größere Menge FIAT zurückzuvernichten waren imho zu wenig Leute investiert und die Medien warnen Neueinsteiger ja schon seit ein paar Tagen kräftig vor einem Crash.
      Wäre Kapitalvernichtung wirklich der Plan, müsste ja jetzt irgendein vertrauenswürdiger Promi im TV Werbung dafür machen, so ähnlich wie damals der seelige Manfred Krug

      Aber man muss doch neidlos anerkennen, dass hier auch einige Normalanleger der ersten Stunde den großen Reibach machen konnten und können - sofern man nicht zu gierig ist und zu lange drin bleibt.
      "Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

      --Jean-Claude Juncker, 1998
    • blackpearl schrieb:

      .....Aber man muss doch neidlos anerkennen, dass hier auch einige Normalanleger der ersten Stunde den großen Reibach machen konnten und können - sofern man nicht zu gierig ist und zu lange drin bleibt.
      Stellt sich nur die Frage, was ein "Normalanleger" ist?

      Der größte "Investor" war übrigens lange Zeit nicht ein "Normalanleger" sondern das
      FBI



      Die sind dort sogar kostenfrei eingestiegen, einfach per Beschlagnahme.

      Und wer noch immer glaubt, dass Bitcoin anonym ist kann dort mal nachsehen unter welchen Pseudonymen wer wann wieviel Bitcoins vertickt:bitinfocharts.com/

      Zu den 100 "bitchest", sorry ritch ritcher ritchest Bitcoinjüngern

      Die Verteilung unter den "Normalanlegern" gestaltet sich Stand 06.01.2018 übrigens angeblich wie folgt:

      Wealth Distribution

      Top 10; 5.31% des Gesamtbesitzes an Bitcoins
      Top 100: 17.97% % des Gesamtbesitzes an Bitcoins
      Top 1.000: 55.70% des Gesamtbesitzes an Bitcoins
      ---------------------------------------------------------------
      Quelle: ebenda

      Also 1.000 Pseudonyme besitzen mehr als die Hälfte aller geminten Bitcoins und Ihr dürft einen drauf lassen, dass es mehrfachpseudonyme gibt. Soziale Gerechtigkeit oder Marktwirtschaft sehen anders als Hartz IV oder Bitcoin aus!

      Übrigens besitzen aktuell

      22 Millionen User "Bitcoinanteile" im Wert von mehr als 1 US Dollar
      9 Millionen User "Bitcoinanteile" im Wert von mehr als 100 Dollar
      3 Millionen user "Bitcoinanteile" im Wert von mehr als 1.000 Dollar
      und gerade mal ca. 1 Million User/Pseudonyme "Bitcoinanteile" im Wert von mehr als 10.000 Dollar


      Bei einem Bitcoinstand von über 10,000 Dollar gibt es also nicht mehr als 1 Million Bitcoinbesitzer !

      Nochmal im Klartext: Es gibt keine Bitcoinmillionäre, sondern allenfalls 1 Million User, die jeder für sich Bitcoin im Wert von mehr als 10.000 Dollar, also ca. einen Bitcoin besitzen. Lange Rede kurzer Sinn. Gold und Silber sind in der Bevölkerung weit gerechter verteilt als dieser Kettenbrief, der ganz gewiss noch schneller als das Fiatmoney dort landen wird, wofür es bestimmt ist, nämlich bei seinem "inneren Wert", den der ein oder andere angeblich schon heute auf 0 taxiert. 8|

      Dieser Beitrag wurde bereits 21 mal editiert, zuletzt von RFID999 ()

    • Bit(ch)coin ist ein Ablassbrief....man kann dran glauben oder nicht dass es hilft.

      Es dient vordergründig als Geldwaschinstrument.

      Aber ...es ist wie bei Aktien....der letzte Handel....also ein Kauf/ Verkauf zu 100 macht dann den gesamten Wert der Marktkapitalisierung....und das ist im Hype völlig Banane....weil da wird ein Deal für alle angenommen....

      cu DL....der Lackmustest kommt wenn die Dinger echt benützt werden.....dann gehts in die Wirtschaft....bis jetzt wurde nur Monopoly gespielt

      PS...wieso wird der Bit(ch)coin denn immer als Münze dargestellt....und dazu immer golden :wall: :wall: :wall:
    • Hi Padrone,

      Die Adeppten lecken ihre Wunden und

      Einzelne verzweifeln, da sie shitcoins auf Kredit kauften.

      Nach mehr als 40 Jahren an den Finanzmärkten ist es interessant

      festzustellen, dass ca. alle 20 Jahre eine Deppensau durch

      die Märkte getrieben wird und Unerfahrene rasiert werden.


      Tulpenzwiebeln waren essbar oder einpflanzbar. Immerhin.






      .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hermes12 ()

    • Juniper Research warnt vor einem vollständigen Zusammenbruch des Krypto-Marktes. Marktdaten, die für eine Studie analysiert wurden, deuten auf eine baldige Marktimplosion hin. Die Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen sei von rund 360.000 Transaktionen pro Tag Ende 2017 auf nur 230.000 im September 2018 gesunken. Im gleichen Zeitraum sei das tägliche Transaktionsvolumen bei der Kryptowährung von mehr als 3,7 Milliarden US-Dollar auf weniger als 670 Millionen US-Dollar gefallen.

      Forscher schlagen Alarm: Krypto-Markt kurz vor Implosion | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
      wallstreet-online.de/nachricht…ypto-markt-kurz-implosion
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • bisjetzt haben die 5000€ dieses Jahr für BTC tatsächlich gehalten

      So richtig viel wird der Bitcoin halt auch nicht benutzt

      Wen es interessiert hier ein Forum:

      bitcointalk.org/index.php?topic=26136.78300
      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21