Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Thorium beachten! - Rohstoffe im Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Thorium beachten!

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Thorium beachten!

      Bei vogelperspektivischer Betrachtung der Menschheit (und bei außerachtlassen der vorherrschenden MSM und der unendlichen Dummheit der handelnden Politkaste) ist mir der Thorium Leichtwasser Reaktor über den Weg gelaufen.
      Ich versuche, ganz im Twitter/Facebook Stil, die enormen Vorteile und den NEUEN Stand dieser Technologie und der erwarteten Hausse zu dokumentieren.
      Es werden einige Links, weil ich wegen der Übersichtlichkeit nicht alles in diesen Post packen kann.

      Erstens, Thorium ist zwar vorsichtig zu handhaben, aber das ist Prüfsäure für Gold auch.
      Man kann es anfassen. Alle Berichte (Glühstrumpf) über eventuelle Expositionen beziehen sich auf Form seines Oxides.
      Quelle: tichyseinblick.de/feuilleton/m…orium-atomkraft-und-arte/

      Eine einst als technische Zukunft gehandelte Version eines Thorium-Reaktors der seinerzeit von Politik und Wirtschaft hochgelobte Hochtemperatur-Reaktor THTR 300 in Hamm-Uentrop in Nordrhein-Westfalen.
      1983 in Betrieb genommen, 1989 von den Sozis stillgelegt, sie begreifen halt nur Windmühlen....
      Er benutzte wesentlich Thorium, das im laufenden Betrieb zu Uran 233 gewandelt wird, das dann wiederum Quelle für die energiebringenden Kernreaktionen sein sollte. Der GAU ist ausgeschlossen, er konnte nicht »durchgehen«.
      Es gibt mittlerweile eine Reihe neuer Ansätze, nur bleiben sie bislang in den Entwicklungscomputern liegen. Währenddessen beliefern Rußland und China die Welt mit Kernkraftwerken ihres alten Typs. Ein französischer Forscher spricht es aus: Hundert Millionen Euro müssten für weitere Tests für den Flüssigsalzreaktor her, um die Technologie weiter zu erforschen. Das ist gerade mal so viel, wie Familienministerin Schwesig mal eben für »Kampf gegen Rechts« rauswirft und ihre Antifa Schlägertruppen unterstützt, sie damit gefällig macht. (DAS muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen)

      Zum Glück für die Menschheit, und Pech für die ehemalige Dichter und Denker Ingenieursnation D, ist die Erde rund und von der Gehirnerweichung noch nicht betroffene Nationen haben sich nun inzwischen über den deutschen Wissenstand von 1989 hinausgearbeitet.
      Man kann nun über den Hegemon schimpfen, aber eines können sie, das frisch gedruckte Geld den aus allen Ländern zusammengeklauten Wissenschaftlern in die Hand geben und drauf los entwickeln.
      Hier eine 5 min. Erläuterung, was eigentlich alles möglich ist: LFTRs in 5 minutes - Thorium Reactors
      Der Gründer und Mitinhaber einer der führenden US-Firmen Kirk Sorensen von einem Kongress in den USA, wo die Chinesen mal kurz den Zipfel gelüftet haben ...
      Kirk Sorensen: An Update On The Thorium Story - China sprints while the West slumbers
      1. I can give you a great update because I was at a conference in Nashville just two weeks ago and one of the representatives from the Chinese Academy of Sciences was there. He gave a presentation, showed us where they were at, what was going on. It was really clear to me that they are making tremendous progress. I saw pictures of test loops. I saw pictures of lithium separation cascades. I saw pumps and heat exchangers and fuels and all manner of things under development. It was clear to me what I was looking at was hundreds and hundreds of researchers at work building stuff. Things are really happening; things are really going forward.
      2. It was pretty sobering. Here were several of us Americans in the room talking about what we would like to do, what we would think about doing. And I have to admit I was kind of upset that here we were chatting and yapping and there they were doing. So it is very much going forward and making impressive progress. Their latest schedule that I heard at this meeting was a small two megawatt thermal reactor by 2020. It would not have a power conversion system, but it would still be the first molten salt reactor somebody has turned on since 1969.
      Einer der grösseren Finanzfirmen der USA ist auch voll im Thema, PEAK PROSPERITY
      Hier der internationale Blog über Thorium Reaktoren energyfromthorium.com/

      Also, Stand 2012 war China laut Aussage eines führenden US-Wissenschaftlers ganz vorne in der Industrialisierung der LFTR.
      Hier ein Bericht in deutsch von der Konferenz science-skeptical.de/energieer…t-thorium-reaktor/008236/
      Hier der Link zur Firma von Kirk Sorensen, FLIBE (ich habe keinerlei Bezug zur Firma) flibe-energy.com/

      Nun zum wesentlichen Punkt. Wie kann man hier partizipieren? Einen Einstieg in irgendwelche Shares ist für mich persönlich zu nervenaufreibend. Daher besser in den Rohstoff Thorium? Das wäre meine Frage an das Forum, wie soetwas am Besten zu bewerkstelligen ist?
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • in Indien gibt es Thoriumreaktoren in Betrieb

      Dort gibt es auch viel Thorium

      strahlt aber genauso wie normale Atomkraftwerke

      Thoiumreaktoren?


      'Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden wo sie die Motten und der Rost fressen und die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel wo weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht nachgraben noch stehlen! Denn wo euer Schatz ist da ist auch euer Herz.'
      Jesus Christus, Matth. 6, 19-21
    • Thorium scheint ja die selben, oder sehr ähnliche, Probleme zu haben wie Uran als Reaktorbrennstoff.

      Unverständlich finde ich, dass die "ADS"-Technologie nicht weiter entwickelt wird. Es gab am CERN eine Versuchseinrichtung, min welcher hochenergetische Alpha-Teilchen auf Elemente höherer Ordnungszahl gecshossen wurden. Diese zerfielen und setzten Energie frei.

      Ein solcher Reaktor könnte "alles" spalten durch das initiale Aufwenden hoher Energie (Alphateilchen-"Kanone"), auch radioaktive Abfälle, die dann nach dem Zerschlagen wohl weniger oder gar nicht mehr radioaktiv wären oder nur kurze Zeiten. Ausserdem könnte man ihn durch Umlegen eines Schalters praktisch sofort abschalten.

      Schade, dass man ichts mehr davon hört. Es gäbe beileibe genug radioaktive Abfälle auch schon ohne Thorium - Reaktoren, die man zerschlagen, damit Energie gewinnen und sie so sicher entsorgen könnte.

      Gruss,
      Lucky

      Link:
      de.wikipedia.org/wiki/Accelerator_Driven_System
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LuckyFriday ()

    • KROESUS schrieb:

      strahlt aber genauso wie normale Atomkraftwerke
      Thoiumreaktoren?
      Der verlinkte FOCUS Artikel ist ein reiner Gefälligkeitsartikel - da wird es am Ende sogar noch als große Errungenschaft dargestellt, das wir Deutschen (sprich dumbe Rot-Grünis) unseren 30 Jahre alten Vorsprung aufgegeben haben, weil wir sooooo schlau sind.
      Ich habe genügend Information und Verweise im Startthread gegeben, dass man sich selber ein ungefähres Bild machen kann..... Zum jagen tragen mache ich nun auch nicht.
      Warum kann man dann Thorium in der Hand halten?
      Probiere das einmal mit Kraftwerks-Uran... gibt ein gutes Röntgenbild zur Altersbestimmung auf dem Fussboden....
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salorius ()

    • Hallo Salorius,

      Sind denn die Thorium-Reaktoren besser geworden seit 2006 (siehe Pan African Mining - Diamanten, Gold, Uran - Rohstoffherz, was willst du mehr? ) und brauchen sie kein Uran mehr als Beimischung?

      Kugelbruch und Entweichen von Radioaktivität waren problematisch und der Reaktor in Hamm schien finanziell ein Loch ohne Boden.

      Gruss,
      Lucky
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • LuckyFriday schrieb:

      Hallo Salorius,

      Sind denn die Thorium-Reaktoren besser geworden seit 2006 (siehe Pan African Mining - Diamanten, Gold, Uran - Rohstoffherz, was willst du mehr? ) und brauchen sie kein Uran mehr als Beimischung?

      Kugelbruch und Entweichen von Radioaktivität waren problematisch und der Reaktor in Hamm schien finanziell ein Loch ohne Boden.

      Gruss,
      Lucky
      Das ist ein VÖLLIG anderer Reaktortyp.
      The PBMR is fuelled and moderated by graphite fuel spheres each containing TRISO coated low enriched uranium oxide fuel particles. There are 15000 fuel particles per fuel sphere the size of a billiard ball. "Each fuel pebble contains 9 g of uranium, and this holds enough generation capacity to sustain a family of four, for a year.

      Ich lese nix von Thorium und viel von Uranium.....bei diesem PBMR Typ
      Wie schon der THTR 300 können auch Flüssigfluorid-Thorium-Meiler den Brennstoff fast vollständig zur Energiegewinnung nutzen. In einem konventionellen Reaktor wäre etwa 30mal mehr Uran erforderlich als Thorium, um die gleiche Menge an Energie zu gewinnen. Die Menge des Atommülls verringert sich um den gleichen Faktor, zudem sind die Halbwertszeiten der meisten darin vorhandenen Radionuklide so gering, dass die Strahlung nach etwa 300 Jahren auf ein ungefährliches Niveau abgeklungen ist.
      Wenn wirkliches Interesse besteht, empfehle ich, sich anhand der ersterwähnten links schlau zu machen, m.E. Ist das eine interessante Technologie.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salorius ()

    • Ich vermute, die Zukunft (natürlich nur außerhalb von Grünland/Angstland/Dummland) gehört dem Laufwellen-Reaktor (Bill Gates engagiert sich dafür) und/oder dem Dual Fluid Reaktor.

      Beide Typen sind letztendlich Allesfresser ohne "Kernschmelz-Risiko"- und gerade abgereichertes Uran und alte Brennstäbe liegen weltweit mehr als genug ´rum

      de.wikipedia.org/wiki/Laufwellen-Reaktor
      de.wikipedia.org/wiki/Dual_Fluid_Reaktor
    • hallo fabio, gibt es denn zu den ganzen smr, gerade die typen twr und dfr reaktoren neuigkeiten zur marktreife? als ich mich anfang letzeten jahres wiederholt mit den neuen, kleinen modularen reaktoren beschäftigt hatte waren diese noch eine ewigkeit vom komerziellen einsatz entfernt. ua. mit ausnahme des alten deutschen konzeptes der HTR(ua. kugelhaufenreaktoren - technik nun in china mit einem einsatzbereitem Prototyp 2018/19)

      einige wenige "konventionelle" schnelle brüter die derzeit erfolgreich laufen dürfte der russische BN-600 & BN-800 im russischen beloyarsk sein. bn-1200 geplant für 2019, bn-1600 in planung.

      smr prototypen meines wissens nach in bau:
      klt-40s(okbm); ritm-200(okbm); carem-25(cnea); htr-pm(cnec); acpr50s(cgn);

      alle anderen sind erst im status "develepment well advanced" oder darunter.

      update der world nuclear association 01/2019 on smr
      world-nuclear.org/information-…clear-power-reactors.aspx

      für weitere informationen zur marktreife wäre ich dir dankbar.

      bg bh
      Die Entschlossenheit ist im Einzelfall ein Akt des Mutes, wenn sie zum Charakterzug wird, eine Gewohnheit der Seele. Carl Philipp Gottfried von Clausewitz

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Blue Horseshoe ()

    • fabio schrieb:

      Beide Typen sind letztendlich Allesfresser ohne "Kernschmelz-Risiko"- und gerade abgereichertes Uran und alte Brennstäbe liegen weltweit mehr als genug ´rum

      de.wikipedia.org/wiki/Laufwellen-Reaktor
      in einem der beiden Wikipedia-Artikel steht auch drin, warum bislang NICHT ernsthaft in diese Technologie/deren Entwicklung hin zur Marktreife investiert wurde:

      "Diese Eigenschaften reduzieren die Brennstoff- und Abfallmengen erheblich und erschweren die Proliferation."

      --> ist also ein (aus Sicht der Militärs) vollkommen untauglicher Reaktortyp!
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • skeptisch4ever schrieb:

      fabio schrieb:

      Beide Typen sind letztendlich Allesfresser ohne "Kernschmelz-Risiko"- und gerade abgereichertes Uran und alte Brennstäbe liegen weltweit mehr als genug ´rum

      de.wikipedia.org/wiki/Laufwellen-Reaktor
      in einem der beiden Wikipedia-Artikel steht auch drin, warum bislang NICHT ernsthaft in diese Technologie/deren Entwicklung hin zur Marktreife investiert wurde:

      "Diese Eigenschaften reduzieren die Brennstoff- und Abfallmengen erheblich und erschweren die Proliferation."

      --> ist also ein (aus Sicht der Militärs) vollkommen untauglicher Reaktortyp!
      Naja - also zumindest USA und Russland haben MEHR angereichertes Uran und Plutonium, als die jemals brauchen. Und auch die Fähigkeit, das U235 und Plutonium zu erzeugen. BEIDE haben schon riesige Mengen waffenfähig angereichertes Uran wieder herunterverdünnt für zivile Reaktoren ...

      Und nebenbei: Deutschland möchte keinesfalls Waffen, die irgendwie gefährlich sein könnten ... oder - Gott behüte - explodieren könnten :thumbsup: