Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Torex Gold Resources / TXG (TSX) - Seite 11 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Torex Gold Resources / TXG (TSX)

    • Torex Gold Resources Inc.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Meldung

      Torex Gold Achieves Record Gold Production in 2019

      12:00 Uhr | GlobeNewswire

      TORONTO, Jan. 09, 2020 - Torex Gold Resources Inc. (the “Company” or “Torex”) (TSX: TXG) announces 2019 gold production of 454,810 ounces following Q4 2019 production of 125,150 ounces. The full year result established a new annual production record at El Limón Guajes, surpassing the prior record established in 2018 by 28%.
      During 2019, the Company sold 449,330 ounces of gold at an average realized price of over $1,405 per ounce. For Q4 2019, gold sales totaled 126,910 ounces at an average realized price of $1,480 per ounce.
    • Schöne Q4-Zahlen und auch schöne Zahlen fürs Gesamtjahr 2019.

      Außerdem wird weiterhin an der Kostenoptimierung gearbeitet:
      „Während der konstante Durchsatz von 13.000 tpd in der Verarbeitungsanlage weiterhin im Vordergrund steht, konzentrieren wir uns auch darauf, den mit löslichem Eisen verbundenen Reagenzienverbrauch zu senken und die Kosten im gesamten Unternehmen zu senken. Wir haben das richtige Team und eine hervorragende Dynamik, wenn wir uns auf den Weg ins Jahr 2020 machen.“
    • Torex Gold Announces Updated Media Luna Resource Estimate
      January 13, 2020
      torexgold.com/news/torex-gold-…ia-luna-resource-estimate

      TORONTO, Ontario, January 13, 2020 – Torex Gold Resources Inc. (the “Company”) (TSX: TXG) announces an updated resource estimate for the Media Luna project, which includes an Indicated resource of 2.24 million gold equivalent ounces at a gold equivalent grade of 5.55 g/t and an Inferred resource of 4.56 million gold equivalent ounces at a gold equivalent grade of 4.23 g/t. Of the gold equivalent metal inventory (comprising the Indicated and Inferred resource categories), 58% of the contained metal value is attributable to gold, 34% to copper, and 8% to silver.
    • goldseiten.de/artikel/437157--…-Operational-Outlook.html

      Gute Produktionsgröße für 2020, allerdings etwas höhere AISC als man das erwarten hätte können.

      Ergibt nach meiner Formel ein KGV von 15 bei einem Goldpreis von 1.545 $.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 18,62 / Aktueller Commercial-Index Gold = 4,25

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Ausblick für 2020 :

      2019 hat man eine stattliche Prod.größe von ca.455TOZ erreicht /AiSC sind noch nicht bekannt.
      Meine Erwartung von ca. 125TOZ fürs 4.Qu. hat somit gestimmt. Damit konsolidiert man im wesentlichen die erreichte durchschnittliche Produktionsgröße , die sogar gut für ein 500TOZ-Jahresziel geeignet wäre.

      Warum setzt man das 2020er Ziel nicht auf 550TOZ ?

      Ja auch bei Torex sind Produktionserhöhungen und Kostensenkungen kein Selbstläufer.

      Wie wir im Bericht erfahren, mußte für 4 Tage im Januar die Produktion runtergefahren werden,aufgrund
      von Vibrationen bei der SAG-Mill und sie wurde neuausgerichtet. Im schlimmsten Falle wird das Mühlenfundament neu gemacht werden müssen (in einer 7-Tage-OP).
      Im Jahr 2020 kommen eine ganze Reihe von geplanten und zusätzlichen Ausgaben auf Torex zu , die ihren
      Niederschlag in erhöhten CC und AISC finden , aber notwendig sind.
      Genannt wird die Flottenmodernisierung, die Minenflotte sei nun langsam an ihrem Lebensend angelangt.
      Weiterhin hat man Kosten für die Entwicklung des neuen Projektes "Media Luna" vorgezogen (Tunnelbau).
      Für das waste-stripping (Abraumbeseitigung) und stockpile-inventury (Materiallagerung/Aufhaldung), Investitionen in die Verbesserung der Ventilation zur Effizienzsteigerung des Mühlen- Laugungsprozesses
      werden größere Summen für 2020 bereitgestellt.
      49 Mio.$ allein für Media Luna und das ELD -Projekt. Bohrprogramme , die feasibility study für Med.Luna, auch 25 Mio. für die Untertunnelung des Balsas River und Gelder für die Muhacki Technik werden in den Haushalt für 2020 einberechnet ............- kein Wunder , daß die prognostizierten Kosten für 2020 dementsprechend nochmal höher ausfallen. Nicht zu vergessen , 2020/21 wird man mittels quartalsweiser Schuldentilgungsraten das DEBT auf NULL zurückfahren !

      Mir wäre eine weitere Prod.steigerung und weitere Kostensenkungen zu publizieren, lieber gewesen ,
      es nützt aber Niemandem , die kritischen Punkte in den Skat zu drücken . Torex ist finanziell in guter Verfassung und damit das so bleibt , dürfen notwendige Ausgaben nicht unterlassen oder verschoben werden. Auch so , bei ca.450TOZ und einer theor. Marge von an die 600$ ist ein Reibach von rund einer viertel Milliarde drin !!!

      Nachtrag: Ich würde jetzt bald ( bei Erreichen des kurzfristigen Goldhochs demnächst) -meinen alten Vorschlag reaktivieren und den höheren Aktienkurs nutzen , neue Aktien auf den Markt zu werfen !
      Sagen wir bei 25C$ ,die Aktienanzahl um 10-12 Mio. zu erhöhen. Damit könnten die ganzen Ausgaben und Schulden sofort bezahlt werden. Anstelle des Schuldzinses dafür Dividenden bezahlen!
      Nach kurzer Irritation des Aktienkurses nach unten (wegen der Verwässerung) - würde es alsbald wieder befreit nach oben gehen !

      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • So , die heutigen Unternehmens- Nachrichten scheinen mit dem 1C$-Abschlag verdaut und eingepreist , denn nun steigt sie zusammen mit dem Markt wieder an und hat die Hälfte wieder wettgemacht.
      Außerdem hat sie ziemlich genau heute den fälligen Rücklauf zu ihrer vorherigen "4" absolviert ! ;)
      (Ein Narr ,wer an Zufälle glaubt)

      damit ist die 6,1C$ große "1" mustergültig auskorrigiert und das nächste große Ziel bei 31,75C$ winkt ^^
      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Ich vermute und hoffe nicht. Die im Beitrag 205 genannten fin. Belastungen für das Jahr 2020 vergrätzen etwas
      die Anleger und schicken die fällige Korrektur nach meiner Ansicht etwas tiefer als bis zum Minimum(18,3 C$).
      Hier bei 17,7 C$ könnte das Ende sein - ich sehe hier ein END-Dreieck in der "c".
      Bei a = c wäre noch bissel Luft.
      An den langfrist. Aussichten ändert dies nichts , zumal die finanz. Belastungen nur 2020 betreffen.


      :) Caldera
    • Caldera schrieb:

      die fällige Korrektur
      Naja, ist das wirklich eine fällige Korrektur? Ich zweifle grade eher an meinem Torexbestand im Depot. Torex ist der einzige meiner Werte, der es nicht geschafft hat Ende Dezember/Anfang Januar die Hochs von Ende August/Anfang September zur reißen. Und als Folge dann so ein Abpraller nach unten. Das sieht für mich nicht so gut aus.

      Ich denk drüber nach, Torex auszusortieren.
      Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung änderen kann. (Francis Picabia)
    • @wolfinvest , @blaucater - zu Euren obigen Beiträgen , meine Meinung.
      Es ist richtig , daß TXG knapp am September-Top gedreht hat - aber nicht ungewöhnlich:


      der obenabgebild. GDX-als breiter Minenindex zeigt , daß er es im Durchschnitt sogar nur auf 78% des Tops geschafft hat ,der HUI war etwas stärker (nach G.Savage werden ETF auf den GDX zur Drückung genutzt , deshalb HUI rel. stärker !):

      Warsch. spielen die Fusionen der Großen ebenfalls eine Rolle.

      Wenn also jemand nur Minenwerte im Depot hat ,die über dem Sept.-top liegen , dann gratuliere ich.

      Das dürfte vor allem mit ausgewählten kleineren Werten der Fall sein.

      Und die Produktion von 125TOZ in Qu.-4 bei Torex entsprach genau meinen Erwartungen , nach dem vorherigen Ausnahme-Qu.-3 mit 138TOZ !

      Hier die Produktion der letzten 8 Quartale in zeitl. Reihenfolge angefangen bei Qu.-1 2018 -bis jetzt (zur besseren Einordnung):


      2018 : 76 TOZ , 80TOZ , 101TOZ , 97TOZ -

      2019 : 76,5TOZ! , 113,6TOZ , 138TOZ ! , 125TOZ .......es gab also 2 Ausreißer , einmal nach unten und einmal


      nach oben ......entsprechend kann es schon gewisse Marktreaktionen darauf geben , aber die Richtung stimmt.

      Noch interessanter wäre die Auflistung des rasant anwachsenden free-cash-flows.


      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Caldera schrieb:

      @wolfinvest , @blaucater - zu Euren obigen Beiträgen , meine Meinung.
      Es ist richtig , daß TXG knapp am September-Top gedreht hat - aber nicht ungewöhnlich:


      der obenabgebild. GDX-als breiter Minenindex zeigt , daß er es im Durchschnitt sogar nur auf 78% des Tops geschafft hat ,der HUI war etwas stärker (nach G.Savage werden ETF auf den GDX zur Drückung genutzt , deshalb HUI rel. stärker !):

      Warsch. spielen die Fusionen der Großen ebenfalls eine Rolle.

      Wenn also jemand nur Minenwerte im Depot hat ,die über dem Sept.-top liegen , dann gratuliere ich.

      Das dürfte vor allem mit ausgewählten kleineren Werten der Fall sein.

      Und die Produktion von 125TOZ in Qu.-4 bei Torex entsprach genau meinen Erwartungen , dach dem vorherigen Ausnahme-Qu.-3 mit 138TOZ !

      Hier die Produktion der letzten 8 Quartale in zeitl. Reihenfolge angefangen bei Qu.-1 2018 -bis jetzt (zur besseren Einordnung):


      2018 : 76 TOZ , 80TOZ , 101TOZ , 97TOZ -

      2019 : 76,5TOZ! , 113,6TOZ , 138TOZ ! , 125TOZ .......es gab also 2 Ausreißer , einmal nach unten und einmal


      nach oben ......entsprechend kann es schon gewisse Marktreaktionen darauf geben , aber die Richtung stimmt.

      Noch interessanter wäre die Auflistung des rasant anwachsenden free-cash-flows.


      :) Caldera
      Caldera,
      hast schon recht, weit wird es meines erachtens nicht mehr runter gehn und die Richtung stimmt schon.
      Das ist halt die Marktreaktion wenns mal nicht super gut läuft mit der Produktion.
      Bin jedenfalls von Torex überzeugt mit ihren 2 Top-Minenprojekten.
      Nur die Überfälle und die Bandenkriminalität werden halt nicht weniger, eher mehr.
      Schätze mal die benötigen gute und viele Aufpasser.
      Alles ist möglich.
    • Neu

      Caldera schrieb:

      Wenn also jemand nur Minenwerte im Depot hat ,die über dem Sept.-top liegen , dann gratuliere ich.

      Das dürfte vor allem mit ausgewählten kleineren Werten der Fall sein.
      Eine ausgewähltes Depot will ich mir lieber nicht unterstellen lassen [smilie_happy] . Neben oder anstatt kleinerer Werte ist das Depot selbst aber klein, es sind nur acht Titel. Und ich hab nochmal nachgesehen und muss beschämt zugeben, dass ich mit FVI noch einen zweiten Wert unter dem Septemberhoch habe. Aber FVI hätte ich längst rauswerfen sollen, stattdessen hab ich leider irgendwann die Lust verloren mich mit der Position auseinanderzusetzen. Jetzt liegt sie da im Depot seit über einem Jahr mit aktuell +/- 0.

      Ansonsten ist das Depot mit KNT, EQX, FR, PAAS, MMG, LMC (aber vor kurzem verkauft) und TXG eher (auch wenn nicht absolut) Junior orientiert. Vor allem ist es auch billig strukturiert: Entweder im Vergleich niedriger KGV oder hohes Wachstum. Im besten Fall beides, aber das bekommt man nicht mehr so leicht, wie noch vor einem Jahr. Und auf keine Fall kommen mir Explorer ins Depot (Psst ... MMG hat keiner gesehen) :rolleyes: .

      Aber zu Torex:

      Caldera schrieb:

      ... mußte für 4 Tage im Januar die Produktion runtergefahren werden, ... Im schlimmsten Falle wird das Mühlenfundament neu gemacht werden müssen (in einer 7-Tage-OP).
      Im Jahr 2020 kommen eine ganze Reihe von geplanten und zusätzlichen Ausgaben auf Torex zu , die ihrenNiederschlag i n erhöhten CC und AISC finden , aber notwendig sind.
      Genannt wird die Flottenmodernisierung, die Minenflotte sei nun langsam an ihrem Lebensend angelangt. Weiterhin hat man Kosten für die Entwicklung des neuen Projektes "Media Luna" vorgezogen (Tunnelbau). Für das waste-stripping (Abraumbeseitigung) und stockpile-inventury (Materiallagerung/Aufhaldung), Investitionen in die Verbesserung der Ventilation zur Effizienzsteigerung des Mühlen- Laugungsprozesses werden größere Summen für 2020 bereitgestellt.


      49 Mio.$ allein für Media Luna und das ELD -Projekt. Bohrprogramme , die feasibility study für Med.Luna, auch 25 Mio. für die Untertunnelung des Balsas River und Gelder für die Muhacki Technik werden in den Haushalt für 2020 einberechnet ............- kein Wunder , daß die prognostizierten Kosten für 2020 dementsprechend nochmal höher ausfallen. Nicht zu vergessen , 2020/21 wird man mittels quartalsweiser Schuldentilgungsraten das DEBT auf NULL zurückfahren !
      Damit hast du es im Prinzip schon geschrieben. Die Produktionszahlen sind gut, aber es stehen größere Umstrukturierungen und Erneuerungen an. Es ist absehbar, dass sich das alles bis in 2021 zieht. Zumindest sind vorerst die Prognosen nach FactSet auch für 2021 heruntergesetzt. Die Börse handelt die Zukunft, aber nicht soviel Zukunft. Aktuell sieht es so aus, dass sich das KGV im Mittelfeld befindet (Prognose 2020: 15) und von 2020 auf 2021 kaum Wachstum prognostiziert wird. Das Wachstum von 2019 auf 2020 ist zum einen bereits eingepreist bzw. wird es durch die "neuen" Kosten auch aufgefressen.

      Von daher sehe ich den Kursrückgang nicht als einfache Korrektur, sondern als mittelfristige Anpassung an die Erwartungen an Torex. Mit dem aktuellen Kurs ist zudem auch der kurzfristige Aufwärtstrend dahin, der langfristige Trendkanal, wie du ihn zuletzt aufgezeigt hast, steht gerade in Frage.

      Ich denken nicht, dass es sich lohnt hier vor Spätsommer/Herbst wieder draufzusehen. Vielleicht ist ein Wiedereinstieg auch erst 2021 sinnvoll, aber das könnte auch zuspät sein. Aktuell erwarte ich jedenfalls keine großartigen Anstiege aufgrund der Geschäftstätigkeit von Torex. Wenn Gold steigt, wird natürlich auch Torex nicht unbeteiligt zusehen.

      Caldera schrieb:

      Mir wäre eine weitere Prod.steigerung und weitere Kostensenkungen zu publizieren, lieber gewesen ,
      es nützt aber Niemandem , die kritischen Punkte in den Skat zu drücken . Torex ist finanziell in guter Verfassung und damit das so bleibt , dürfen notwendige Ausgaben nicht unterlassen oder verschoben werden. Auch so , bei ca.450TOZ und einer theor. Marge von an die 600$ ist ein Reibach von rund einer viertel Milliarde drin !!!

      Nachtrag: Ich würde jetzt bald ( bei Erreichen des kurzfristigen Goldhochs demnächst) -meinen alten Vorschlag reaktivieren und den höheren Aktienkurs nutzen , neue Aktien auf den Markt zu werfen !
      Sagen wir bei 25C$ ,die Aktienanzahl um 10-12 Mio. zu erhöhen. Damit könnten die ganzen Ausgaben und Schulden sofort bezahlt werden. Anstelle des Schuldzinses dafür Dividenden bezahlen!
      Nach kurzer Irritation des Aktienkurses nach unten (wegen der Verwässerung) - würde es alsbald wieder befreit nach oben gehen !

      Das mit dem Reibach sehe ich auch so. Torex verdient gut. Genau deshalb fände ich es fast unverschämt, wenn sie nun neue Aktien ausgeben würden. Spätestens im Lauf von 2021 sollten hier mehrere 100 Mio. in Cash hängen bleiben. Im aktuellen Umfeld wären ein paar Zinsen, die man 9 oder 12 Monate zahlt kein Beinbruch, ganz im Unterschied dazu, jetzt noch kurz vor der Cashzone den Anlegern noch eins reinzudrücken.
      Tatsächlich würde die Ausgabe aber die Erneuerungen und den Ausbau beschleunigen können und Torex könnte danach schon vorzeitig wieder ein Kauf sein. D.h., ich würde die Ausgabe neuer Aktien zwar für unsinnig halten, aber den Effekt (mit Kursrückgang?) ggf. nutzen um mir ein paar Torex zu holen.


      Und in kurz: Ich hab meine Torex verkauft, Rückkauf nicht ausgeschlossen.

      Den Thread hier finde ich übrigens überraschend entspannt und langfristig orientiert für einen Minenfaden.
      Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung änderen kann. (Francis Picabia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wolfinvest ()