Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Erfahrung mit Marco Berk MB Coincorner Hünfeld / Fulda ? - Seite 17 - Diskussion Edelmetallhandel professioneller Händler und privater Auktionen - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Erfahrung mit Marco Berk MB Coincorner Hünfeld / Fulda ?

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

  • Hallo Karin Zimmer,
    Soeben einen Account hier eröffnet und gleich VOLL in dieses Thema gesprungen.... jaja so machen das die meisten Neuregistrierungen - die interessieren sich nur für den MB und nicht für die restlichen, belanglosen Themen des Goldseiten Forums.
    Grüsse Thi (wenn Du vorm Spiegel stehst) ...
    Mann, wie durcheinander muss der Kopf sein :wall: :wall: :wall:
    Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
  • karinzimmer schrieb:

    aber der allergrößte Teil wurde weit über den v. a. Preisen versteigert bzw. von Kunden erworben, sodass ein satter Gewinn am Ende des Tages übrig blieb.
    Krass, ich bin überrascht, was ein Kunde alles so an Interna eines Internethändlers weiß.

    Mag sein, dass sein Account gehackt wurde. Gestern wurde auch ein befreundeter Shop von mir gehackt. Einfachste Phishingmail...
    Dann sagen Sie Herrn Beck doch, dass er mal 2FA aktivieren soll. Dann passiert das nicht mehr.
    goneuland.de/wordpress/ebay-de…entifizierung-aktivieren/
  • Zunächst möchte ich einmal den Beitrag von "Karinzimmer" konservieren:



    Karinzimmer schrieb:

    Liebe extrem misstrauische Mitmenschen!

    Ihr treibt hier wie im finstersten Mittelalter eine Hexenjagd und seit nur mit Eurer Anonymität und Eurem gleichgesinnten Mitstreiter - Haufen so Wort-gewaltig unterwegs.
    Wie ein feiger Schlägerhaufen, welche nur in der Gruppe stark sind, und als Einzelperson weinend davon laufen.

    Wir haben vor gut einer Woche von Herrn Berk Goldmünzen erhalten.
    Aus meiner Sicht ist dies ein sehr seriöser Händler.

    Seine Lieferzeit beträgt rund 3 Wochen, bis Herr Berk die Ware erhält.
    Dann packt er diese Ware aus, und muss anschließend seine Bestellungen abarbeiten und versenden, sodass es rund 4 Wochen, manchmal auch 5 Wochen dauern kann, inkl. Postweg, bis man seine Bestellung erhält.
    Also: Wo ist hier ein Problem, denn Herr Berk schreibt das ja immer in seine Mails, samt Datum - Angabe, wann Ihr die Ware erhaltet.
    Dazu gibt es nichts weiter zu erklären.

    Und wem das nicht passt, der soll wo anders einkaufen, aber nicht Verleumdung betreiben.

    Wir verfolgen Eure unsinnigen Kommentare schon seit längerem und sind entsetzt, was Ihr da teilweise so ungeniert und feige anonym von Euch gebt.

    Herr Berk schrieb einigen Nutzern seiner Blattform, welche nachfragten, dass er die Unze um € 1.025.-- bis € 1.035.-- zu einem Fixing (Fixpreis) bei diversen Münzprägeanstalten vereinbarte.
    Es kann schon sein, dass die eine oder andere Unze anfänglich (im Spätherbst war der Goldpreis sehr viel günstiger als jetzt) unter dem EK weg gegangen ist, und Herr Berk einige Euro bei einigen Münzen dazu bezahlte, aber der allergrößte Teil wurde weit über den v. a. Preisen versteigert bzw. von Kunden erworben, sodass ein satter Gewinn am Ende des Tages übrig blieb.
    Und wohlgemerkt: Jeden Tag!!!
    Und wenn ich die Verkaufserlöse der letzten Wochen nach verfolge, wo auch ich Münzen kaufte (und auch erhalten habe), dann sehe ich, dass jede Münze im Schnitt einen guten Hunderter an Rohgewinn einfährt.
    Und ich gönne Herrn Berk diese Marge, denn auch wir Konsumenten haben einen Gewinn davon, weil wir zu besseren Konditionen einkaufen, als bei so manchen Händler.

    Und wenn ein Händler clever ist, dann bezahlt er bei derartigen Umsätzen und Mengen auch eine sehr viel niedrigere Gebühr bei Ebay, als es bei Einzelverkäufen der Fall ist.
    Wenn man mit geschäftlichen Dingen nichts zu tun hat, dann weiß man das natürlich nicht, aber man sollte auch nicht die Klappe zu weit aufreißen und Falschinformationen ohne Hintergrundwissen verbreiten.

    Diese rießen - Klappeaufreißer kaufen ohnehin nichts, sondern geben nur unqualifizierte Kommentare ab.

    Weiters teilte Herr Berk, was gewisse Personen auf diesen Foren nicht wiedergeben, einem Teil seiner Kunden mit, dass er mit einem 2. Herrn bzw. Edelmetallhändler dieses Fixing bei den Prägeanstalten vereinbarte.
    Da gibt es Leute, welche ernsthaft in den Foren anführen, dass sie bei den Prägeanstalten nachgefragt hätten, ob diese Herrn Berk kennen würden.
    Für wie dumm halten uns diese Leute eigentlich, denn wenn so ein kleines Würstchen von einem Forum dort anruft, wird ihm eine Prägeanstalt sicherlich keine Auskunft geben, denn diese Prägeanstalten sind absolut seriöse Topunternehmen, welche nicht irgend einem dahergelaufenen Wichtigmacher Auskunft erteilen.

    Wir wollten gestern am Abend wieder was ersteigern, jedoch war das nicht möglich, worauf wir bei Herrn Berk nachfragten.
    Es wurde uns die Auskunft erteilt, dass es einen feindlichen Zugriff auf seine Seite gab, und deshalb hat Herr Berk über das Sicherheitsteam von Ebay seine Angebote entfernen lassen.
    Dies ist ein absolut seriöser und Kunden-schützender Vorgang, was man Herrn Berk sehr hoch anrechnen muss, denn er ist der Einzige, welcher dabei verliert, da er kein Risiko für sich und seine Kundendaten eingeht.
    Es sei hier auch ausdrücklich festgehalten, dass es die Webseite von MB-Coincorner nach wie vor gibt, und da kann man weiterhin die üblichen und auch Goldmünzen bestellen.
    Da sind die Preise aber auf Normalniveau, so wie bei allen Händlern.
    Und wir finden es unerhört, dass hier von unreifen und primitiven Leuten in den Foren rein geschrieben wird, dass dem Herrn Berk die Seite von Ebay "zugedreht" wurde.
    Wenn da jemand was zudreht, dann richtig und alles! Nicht nur einen Teil des Geschäftes!
    Die Seite mit der Ersteigerungsmöglichkeit wird wahrscheinlich noch in dieser Woche wieder geöffnet werden, so die Mitteilung von Herrn Berk an uns.

    Und warum sollte ein seriöser Unternehmer, welcher seit 11 Jahren !!! dieses tolle gut expandierende und Gewinn-bringende Unternehmen einstellen?

    Wir sind sicher, dass wir noch sehr viel von diesem tollen Edelmetallhändler hören werden und dort auch weiterhin einkaufen werden können, entgegen allen Unkenrufen von unnötigen Wichtigmachern.

    Also abwarten, sehen, und erst dann derartigen Müll von sich geben, wenn wirklich was sein sollte.

    Ein Teil von Euch ist wirklich sehr negativ eingestellt und sieht überall Geister und Dämonen.
    Eine Behandlung täte so manchen gut.

    Schöner Tag noch

    Warum bloß ich habe ich das vorhergesehen, dass sich nach der Thi-Sperrung wieder ein Nutzer anmeldet, der denselben Duktus benutzt.

    Warum habe ich bloß vorhergesehen, dass sich ein neuer, anonym bleibender Schreiberling über anonyme Schreiber mokiert - aus der Anonymität heraus über die Anonymität beschweren...

    Warum bloß bin ich so erstaunt, dass ein angeblicher KUNDE des Herrn Berk genau die Einkaufspreise und die Verkaufspreise kennt - ohne mit ihm identisch oder wie auch immer verbandelt zu sein...?


    Aber das Beste kam ja zum Schluss: "Es wurde uns die Auskunft erteilt, dass es einen feindlichen Zugriff auf seine Seite gab, und deshalb hat Herr Berk über das Sicherheitsteam von Ebay seine Angebote entfernen lassen."

    Hihi, da wird der eine oder andere User sicher schön gelacht haben.

    Und Frau Zimmer/Herr Thi / Herr Berk oder wer auch immer: Wenn Sie nicht glauben, dass Sie von der Perth Mint nicht direkt mit Bullionmünzen beliefert werden und dort auch nicht indirekt für Marco Berk gefixt wurde, empfehle ich ein Telefonat mit dem Europadirektor der Perth Mint, der in Deutschland sitzt und auf der Homepage der Perth Mint offen ausgewiesen wird:

    EUROPE:
    Street Address: Hildesheimerstrasse 29
    D-38159 Vechelde, Germany
    Tel: +49 5302 930 426
    Mobile: +49 160 991 41935
    Email: guenther.wolters@t-online.de
    Contact: Günther Wolters

    siehe: perthmint.com/about_us_the_perth_mint_group_directory.aspx

    --
    Nach Ihrem Telefonat werden Sie zu der Erkenntnis kommen, dass dort nicht gefixt wurde und auch ein solcher Vorgang für andere Kunden nicht anhängig war oder ist, weil auch absolut unüblich. Dort fixen und kaufen i.d.R. GROSSE Kunden, die es auch nicht nötig haben, Goldunzen einzeln abzurufen, sondern soviel Schotter in der Hose haben, dass die auch mal 200 oder 500 Goldunzen fixen und BEZAHLEN können. Diejenigen, die dort direkt kaufen können, haben es nicht nötig, 1er oder 5er-weise Münzchen abzurufen, weil man dort aus dem Krabbelgruppenalter heraus ist.

    Sofern Sie das nächste Mal Herrn Berk sehen (z.B. im Spiegel) sollten Sie überlegen, ob Sie ihm mitteilen, dass ein Insolvenzantrag förderlich sein könnte, - auch wenn für Einzelkaufleute die Nichtbeantragung der Eigeninsolvenz nicht zwanghaft strafbar ist.
    Früher stand auf den Dollarnoten: Gegenwert in Gold auszahlbar.

    Heute steht dort: Wir vertrauen auf Gott.
  • karinzimmer schrieb:

    Ich sags ja immer wieder, und er wird mir bestätigt, dass der Horizont teilweise sehr eingeschränkt ist.
    Aber macht nichts, denn da hilft kein Kraut mehr
    Karin, es tut mir soooo leid, das dein Horizont dir als beschränkt bestätigt wurde. [smilie_happy]
    Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
  • ANTRAG an MODERATOREN-TEAM:

    Zum strafrechtlichen Selbstschutz für Herrn Berk, äh Frau Zimmer, schlage ich vor, den Account karinzimmer zu sperren, da direkt im ersten Beitrag Forenuser beleidigt werden und offensichtlich ist, dass hier nur eine Fortsetzung des Accounts "Thi" stattfindet - bei gleichen Rechtschreibschwächen.
    Früher stand auf den Dollarnoten: Gegenwert in Gold auszahlbar.

    Heute steht dort: Wir vertrauen auf Gott.