Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Broker-Angebote Minenaktien - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Broker-Angebote Minenaktien

    • Agnico Eagle Mines Ltd.

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Broker-Angebote Minenaktien

      Hallo,

      anlässlich meiner neuesten Erfahrungen (positiv) mit meinem Broker möchte ich diese gerne mit Euch teilen. Ich denke gerade für Einsteiger sind Informationen zu den Angeboten, Möglichkeiten und Grenzen einzelner Broker hilfreich!

      sbroker (Sparkassen Broker):

      Mein Haus- und Hofbroker ist "sbroker"! In der Vergangenheit hatte ich schon mal drüber geschimpft weil ich "Leagold" nicht kaufen konnte :D

      Aktiensparplan:

      sbroker bietet einen Aktiensparplan an - meiner Meinung nach von der Auswahl der Aktien, vor allem im Rohstoffbereich eine superAuswahl :thumbup:

      Die Kosten liegen bei 2,5 % auf die tatsächlich ausgeführte Order - nix für den Profi, aber wer z.B. monatlich bis zu 400 Euro auf bis zu 8 Aktien verteilt anlegen will find ichs eigentlich TOP - und vor allem entspannend - dann passt es mit den Gebühren (10 Euro Gebühren bei 400 Euro Anlagesumme) und stellt eine gute Alternative zum Fondssparen dar :!:

      Nun stelle ich Euch mal eine Auswahl von Rohstoffaktien vor, welche bei sbroker per Sparplan bespart werden können:

      - Fresnillo
      - Randgold
      - Agnico Eagle Mines
      - Osisko Gold Royalties
      - First Majestic Silver
      - Albemarle
      - Nemaska Lithium
      - MMC NORILSK NICKEL
      - Glencore
      - Rio Tinto
      - Anglo American PLC
      - BHP Billiton PLC
      - CHINA SHENHUA ENERGY COMPANY
      - GAZPROM OAO
      - CHINA PETROLEUM & CHEMI. CORP (Sinopec)
      - CNOOC
      - Petrochina
      - Royal Dutch Shell
      - BP PLC

      und im Grunde alles aus den großen Indizies!

      Was ich super fand, ist, dass MMC NORILSK NICKEL und GAZPROM OAO auf meine Anfrage hin nun für den Aktiensparplan freigegeben wurden 8o

      Wollte das nur mal weitergeben...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pibe de Oro ()

    • Danke Pibe de Oro, für den Faden. [smilie_blume]
      Hatte auch schon mal überlegt, aber gedacht das es kein interesse gibt........

      Ich finde den sbroker nicht empfehlenswert für Pennys,
      viele konnte ich nicht handeln, weil der sbroker nicht zulässt.
      Ich musste damals sogar meine Treasury Metals zwangsweise verkaufen.
      Hatte ich hier im Forum eingestellt..........

      Was ich den sbroker zugute halte, ich finde ihn recht günstig und er ist sehr schnell beim handeln,
      übersichtlich, einfaches handling der Depotübersicht und der Watchlist.


      Mit meinem anderen broker comdirect bin ich nicht zufrieden, hier kann ich zwar alles an Pennys handeln,
      aber er ist nicht so einfach gestaltet wie der sbroker.
      Zum anderen kann es schon mal mehrere Minuten dauern, bis die Aktie im Depot gebucht ist.


      Ich bin also auch noch auf der suche nach einem einfachen, schnellen und günstigen Broker für Penny.
      Gruß
      Goldkaiser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldkaiser ()

    • ich bin bei flatex. Die Gebühren sind im Vergleich zu vielen anderen Instituten eher am unteren Ende. USA und Kanada mit flatrate für 15,90 Euro, kommt einem vor allem bei Pennystocks günstiger als die Abrechnung pro Stück.

      Einziger (wirklich großer) Nachteil bei flatex, für die Börsen London, Hongkong und Sydney wird kein Handel angeboten.

      Gruß

      Magellan
      «Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.»

      (Albert Einstein)
    • Hallo, nur zur Info, keine Werbung!

      ich teste (zunächst im Demokonto mit virtuellen Käufen/Verkäufen) gerade den Brocker CapTrader (eine deutsche Teiltochter von FXTrader, welche noch preiswerter sein soll aber nur englischen Support bieten soll).
      Ich bin mit der dt. telef. Betreuung durch CapTrader bisher sehr zufrieden!

      Dort handelt man direkt z.B. an den Börsen TSX und in den USA mit Heimatwährung aber kleineren Spreads. Die Gebühren sind aber anders gestaffelt. Bei Pennystocks in großen Stückzahlen kann es aber teurer werden! (wie Magellan schon schrieb).

      Zu empfehlen ist das eingezahlte Geld (mind. 2000€) in ein z.B. Cad-Konto ein zu zahlen/um zu wandeln. Sonst fallen je Kauf/Verkauf zusätzlich Währungsgebühren an.
      Die Gebühren sind dann meistens geringer als bei europäischen Banken.

      Man muss sich bei der Anmeldung sehr outen, incl. Arbeitgeber-Infos und Finanzstatus.

      Wie gesagt teste ich noch und habe noch nicht alles z.B. das 2. angebotene, kostenlose Realtime-Traderprogramm ausprobiert.

      Mehr schreibe ich jetzt nicht, sonst riecht es zu sehr nach Werbung.
      Bei Herrn G***le findet man die Adresse und dort umfangreiche Infos.

      Ist für den Ein- oder Anderen vielleicht eine Alternative!

      LG, Willi
    • Der Sparkassen-Broker (sbroker) hat Barrick Gold (CA0679011084) als sparplanfähige Aktie aufgenommen.

      Habe diesen Wunsch beim sbroker angeregt (ebenfalls Gazprom und Norilisk Nickel) und entsprechende Aktiensparpläne angelegt - finde das ein sehr kundenfreundliches Verhalten und möchte das hier mal positiv erwähnen!

      Natürlich wurden mir auch schon diverse andere Wünsche abgelehnt (Cameco, Anglo Pacific Group, Polymetal, Freeport McMoran...)

      Voraussetzung für die Neu-Aufnahme eines Wertes als Aktiensparplan ist wohl die Handelbarkeit über Xetra!
    • Magellan schrieb:

      ich bin bei flatex. Die Gebühren sind im Vergleich zu vielen anderen Instituten eher am unteren Ende. USA und Kanada mit flatrate für 15,90 Euro, kommt einem vor allem bei Pennystocks günstiger als die Abrechnung pro Stück.

      Einziger (wirklich großer) Nachteil bei flatex, für die Börsen London, Hongkong und Sydney wird kein Handel angeboten.

      Gruß

      Magellan

      Hallo @Magellan,

      sind die 15,90 EUR bei flatex der Endpreis oder kommen da noch Fremdkosten hinzu?

      Sind taggleiche Teilausführungen in Kanada kostenlos, also fällt nur einmal Ordergebühr an?

      Kann man, wenn eine Order teilausgeführt wurde, das Limit für die restlichen Stücke anpassen, um sie durch ein Hochsetzen des Limits auf jeden Fall zu bekommen?

      Hat flatex das TAN-Verfahren ebenfalls umgestellt, bzw. welche Verfahren bieten die an?

      Vielen Dank im Voraus.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 47,31 / Aktueller Commercial-Index Gold = 20,39

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Nebelparder schrieb:

      Magellan schrieb:

      ich bin bei flatex. Die Gebühren sind im Vergleich zu vielen anderen Instituten eher am unteren Ende. USA und Kanada mit flatrate für 15,90 Euro, kommt einem vor allem bei Pennystocks günstiger als die Abrechnung pro Stück.

      Einziger (wirklich großer) Nachteil bei flatex, für die Börsen London, Hongkong und Sydney wird kein Handel angeboten.

      Gruß

      Magellan
      Hallo @Magellan,

      - sind die 15,90 EUR bei flatex der Endpreis oder kommen da noch Fremdkosten hinzu?
      Direkte Fremdkosten fallen nur an wenn diese von der Börse erhoben werden, hatte ich sehr selten und nur in geringem Ausmaß. Aber wo die Dich noch mal richtig über den Leisten ziehen ist bei der Währungsumrechnung. Konten werden in Euro geführt und Käufe in USA oder Kanada in Landeswährung ausgeführt. Unterm Strich kostet eine Order in USA oder Kanada am Ende dann ca. 1% vom Auftragswert. Die 15,90 sind auch nicht wirklich flat, wie behauptet, sondern ab einer gewissen Orderhöhe (ich meine ab 40.000 Euro) fallen noch weitere prozentuale Kosten an. Am Ende kommst Du somit bei jeder Transaktion auf ca. 1% Kosten, egal ob der Auftragswert 10.000 oder 1.000.000 beträgt.


      - Sind taggleiche Teilausführungen in Kanada kostenlos, also fällt nur einmal Ordergebühr an?
      sind kostenlos


      - Kann man, wenn eine Order teilausgeführt wurde, das Limit für die restlichen Stücke anpassen, um sie durch ein Hochsetzen des Limits auf jeden Fall zu bekommen?
      Ja, unbegrenzt möglich. Volumen und Preis können in beide Richtungen angepasst werden, soweit die bis dahin erfolgte Ausführung dies ermöglicht. (Also bei einer Order über 1.000 Stück, Teilausführung von 500 kannst Du die Gesamtmenge nicht mehr auf 400 reduzieren. Aber auf die Höhe der Teilausführung reduzieren, auf 1.500 erhöhen, oder was auch immer. Gleiche gilt für den Preis)


      - Hat flatex das TAN-Verfahren ebenfalls umgestellt, bzw. welche Verfahren bieten die an?
      Dein Depot betrittst Du durch eine Kombination von Kontonummer und selbst gewähltem Passwort. Für die Ordererteilung kannst Du entweder eine einmalige TAN verwenden oder vorher eine TAN für die gesamte Session aktivieren. Ich nutze hierfür eine spezielle Secure App von flatex. Auf allen Mobilgeräten installiert.


      Flatex nimmt 0,4% Strafzinzen auf Guthaben. Negative Salden werden mit ca. 5% belastet. Seitdem die zur Fintech Group gehören wurde massiv an den Gebühren gedreht. Ein Ableger in den Niederlanden bietet die gleichen Optionen wie in Deutschland, nur zu viel besseren Konditionen. Solltest vlt. versuchen Dich dort anzumelden flatex.nl



      Gruß


      Magellan
      «Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.»

      (Albert Einstein)
    • Eine Frage in die Runde........

      Ich habe heute einen Teilverkauf bei meinem Broker durchgeführt.
      Jetzt kommt das Problem.
      Ich bekam dei der Transaktion die Meldung "Order kann nicht durchgeführt werden".
      Soweit so gut, kam schon mal vor, also kein Problem....
      Jetzt sehe ich gerade, Eine Rechnung des Verkaufes wurde erstellt, für den Trade.

      Im Depot sind alle Aktien noch sichtbar, also kein Verkauf.
      Auf meinem Konto ist auch kein Geld gebucht.

      Aber wenn ich einen erneuten Verkauf durchführen möchte,
      zeigt mir der Broker nur noch eine Verfügbare Menge an, als ob heute der Verkauf stattgefunden hat.


      Als Beispiel:
      10.000 Aktien als Bestand im Depot
      Teilverkauf 2.000 Aktien gemacht.
      Meldung: Aktion nicht durchgeführt
      Bestand 10.000 werden im Depot angezeigt.

      Erneuter Teilverkauf 2.000 Aktien
      Verfügbarer Bestand 8.000 Aktien wird angezeigt
      Was ist jetzt passiert?
      Wo sind die 2000 Aktien geblieben
      Depotbestand zeigt aber 10.000 Aktien


      Hat das schon jemand von euch gehabt??
      Oder jat jemand eine Erklärung?
      Gruß
      Goldkaiser
    • Danke für dein Antwort @Gosi-fan,
      würde es öfters vorkommen, würde ich den Anbieter wechseln, wie willst du gegebenfalls traden?
      Normalerweise ist das Geld sofort auf dem Konto gutgeschrieben, wäre ja sonst blöd fürs traden.
      Ok, dann warte ich mal,
      ist nur blöd, da es sich um einen Teilverkauf GBR handelt, das wäre schlecht,
      falls ich Montag zurückkaufen würde.
      Mal sehen, wie es Montag aussieht...........
      Gruß
      Goldkaiser
    • Bei mir ist das jetzt gerade das 3 mal von ca 500 Trades das so eine Buchung so lange dauert & das passiert bisher jedesmal dann wenn ich ein sehr geringes Kaufgebot abgebe was deutlich unter dem gerade gehandelten Preis liegt und auch nur wenn ich nicht in Deutschland kaufe bei extrem Pennystocks.
      Mein Broker schreibt dazu folgendes
      Bilder
      • Screenshot_20200104_101629_com.android.chrome.jpg

        454,36 kB, 1.080×2.240, 16 mal angesehen
    • Moin,

      Ich bin bei IB. Gebührenstruktur sehr gut. Wesentlich besser als die deutschen TWS
      Unterbetreiber. Und direkt an der Börse.

      Aber Vorsicht, habe bei der Eingabe nicht aufgepasst und schon hatte ich statt verkauft -
      gekauft. So schnell sind die wenn das Limit passt.

      Und bald habe ich das Geld nicht mehr in der EU. :D

      Gruß Jürgen
      Die Entscheidungen die ich treffe, diktieren das Leben das ich führe.