Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Lunar Series III , Perth Mint - Seite 6 - Gold: Barren und Münzen zur Wertanlage - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Lunar Series III , Perth Mint

    • Heike_Katrin schrieb:

      Die meisten Produkte sind ja unlimitiert.
      Die 1 oz auf die 300.000, der Rest wurde immer bis zum Erscheinen des nächsten Motivs geprägt. Allerdings weiß niemand, wie da die Priorität ist. Eine Hand voll an Grundprägung dürfte erfolgen.Und dann ? Die werfen doch nicht die Presse an, weil einer beim Händler bestellt. Da ist ja der Matritzenwechsel und Material teurer als das Produkt im Verkauf, gerade bei den leichten Münzen.
      Na wir werden sehen.
      Die Strategie, sich sein Belegexemplar für etwas mehr Geld hinzulegen und die Anlage bei entsprechender Preisentwicklung nachzuschieben halte ich nicht unbedingt für verkehrt, auch wenn es, am Beispiel von @31.1034768g zu sehen, schon etwas weh tut. Die Zeit wird zeigen, ob es richtig war.

      Und den Gedanken von @El Oso hatte ich auch schon. Jedenfalls sehen wir aktuell kaum noch oder gar nicht Preise unter 30 € für die Unze bei einem Spot von 19,xx €. Der USt Anteil bei liegt bei Spot 20 € da bei 3,80 € die drauf kommen, blieben immer noch 6,19 € um vorn die 2 werbewirksam zu präsentieren. Macht aber niemand mehr. Weshalb wohl ?

      Ich bin jetzt wirklich etwas doof, weil ich mich nicht mit beschäftigt habe, aber wenn ich Silber als Papier kaufe, ist da Ust drauf ?
      "Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein“, sagte ein weiser Senator, „Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“

    • ECU schrieb:


      Ich bin jetzt wirklich etwas doof, weil ich mich nicht mit beschäftigt habe, aber wenn ich Silber als Papier kaufe, ist da Ust drauf ?
      Da ist natürlich keine USt drauf. Entweder, weil das gar nicht physisch hinterlegt ist, oder die Ware im steuerfreien Ausland verwahrt wird. Nachteil ist, dass zumindest bei nicht dem Kunden eindeutig zuordenbarer Ware ein späterer Verkauf außerhalb der Spekulationsfrist dennoch mit Kapitalertragsteuer belegt wird. Aber nur, wenn du einen Gewinn machst. Danach sieht es ja im Moment nicht aus. :wacko:
    • 31.1034768g schrieb:

      aber die anderen Jahrgänge aus III sind auch nicht mehr wirklich günstig
      na ist ja logisch. Der Verkaufspreis orientiert sich am Markt. Wenn abzusehen ist, dass die Kundschaft sich den Hasen auch für 36 Euro kauft, dann kann man den Preis für die Jahre davor auch anheben. Die sind ja tatsächlich auch nicht mehr unlimitiert verfügbar.
      Um festzustellen, dass der Mehrpreis von 12% Eust. nur 3 Euro ausmacht, braucht es nicht viel Intelligenz. Logisch wäre also ein 1oz Preis um die 30-32 Euro.
      Also wird es wohl noch andere Ursachen geben ... die sinkende Verfügbarkeit von Silber auf dem Weltmarkt könnte eine Rolle spielen. :hae:
      Meine Bewertungen:
      El Oso und EL OSO
    • Heike_Katrin schrieb:

      Nachteil ist,
      dass man überhaupt nicht weiß, ob es überhaupt gedeckt ist.
      Bei dem, was auf meinem Acker vergraben ist, weiß ich nur nicht, ob ich es wiederfinde.

      El Oso schrieb:

      braucht es nicht viel Intelligenz.
      Danke :(

      Wollte es trotzdem in Zahlen am Einzelfall darstellen ;)

      Übrigens sind es als Mehrpreis bei 20 € Spot nur ... na lassen wir das :D
      "Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein“, sagte ein weiser Senator, „Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“

    • ECU schrieb:

      Wollte es trotzdem in Zahlen am Einzelfall darstellen

      Übrigens sind es als Mehrpreis bei 20 € Spot nur ....
      Mit Steuern scheinen einige Probleme zu haben ..... 8o

      Die Grundlage für die Berechnung der 19 % Einfuhrumsatzsteuer sind der vom Lieferanten in Rechnung gestellte Warenwert + die Versandkosten. :!:

      Dies ist keinesfalls nur der Silberwert nach POS! :rolleyes:
      Bär und Bulle können keinen Fuchs fangen.
    • Silberfuchs25 schrieb:

      ECU schrieb:

      Wollte es trotzdem in Zahlen am Einzelfall darstellen

      Übrigens sind es als Mehrpreis bei 20 € Spot nur ....
      Mit Steuern scheinen einige Probleme zu haben ..... 8o
      Die Grundlage für die Berechnung der 19 % Einfuhrumsatzsteuer sind der vom Lieferanten in Rechnung gestellte Warenwert + die Versandkosten. :!:

      Dies ist keinesfalls nur der Silberwert nach POS! :rolleyes:
      Wie kann man sich nur so unpräzise ausdrücken? :D


      Umsatzsteuergesetz (UStG)
      § 10 Bemessungsgrundlage für Lieferungen, sonstige Leistungen und innergemeinschaftliche Erwerbe


      (1) Der Umsatz wird bei Lieferungen und sonstigen Leistungen (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1) und bei dem innergemeinschaftlichen Erwerb (§ 1 Abs. 1 Nr. 5) nach dem Entgelt bemessen. Entgelt ist alles, was den Wert der Gegenleistung bildet, die der leistende Unternehmer vom Leistungsempfänger oder von einem anderen als dem Leistungsempfänger für die Leistung erhält oder erhalten soll, einschließlich der unmittelbar mit dem Preis dieser Umsätze zusammenhängenden Subventionen, jedoch abzüglich der für diese Leistung gesetzlich geschuldeten Umsatzsteuer
    • Ich frag jetzt das Publikum oder meinen Steuerberater :D

      Sowohl das Eine als auch das Andere verstanden.
      Gut, dann könnte es wieder mehr werden.

      Allerdings bekommen ja die Händler von der Prägeanstalt für z.B 19,95 Versandkosten nicht 20 Münzen sondern eher 200 oder 2000 oder .... Da relativiert sich das dann auch wieder.

      Trotzdem vielen Dank für den Hinweis.
      "Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein“, sagte ein weiser Senator, „Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“

    • 38,77 EUR das derzeit günstigste Angebot lt. Gold.de durch Silbercorner. Knapp 100 % Aufpreis auf den Spot. Und wenn dieser jetzt endlich einmal Gas geben sollte, werden wir uns eines Tages noch mit Wehmut an diese „günstigen“ Angebote zurückerinnern.

      P.S. Das von @Zockomoggo erwähnte Angebot von PS Coins ist noch online.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heike_Katrin ()

    • Ich weiß auch nicht, die Mintage ist 300.000 Einunzer fix, wieso wird da jetzt so rumgezuckt, als gäbe wenig? Die sind nur woanders oder kommen später. Die Halben sind in meinen Augen da schon interessanter, auch für die Zukunft, wenn der Preis für Ag steigt (hinsichtlich der Verschiffbarkeit und Versicherungsgrenzen).

      Stattdessen sollte man wohl lieber die günstigeren Angebote ( hier im Forum) für ältere Stücke nutzen, weil die immer noch seltener werden (Dank Macken und geplatzter Kapseln etc.)

      Und immer noch: Solange die Händler nicht auch die Ankaufpreise höher ansetzen, wird das nix mit wilder Nachfrage.
      Gold wirft auch nach 18 22 Jahren noch immer keine Strafzinsen ab! :thumbsup:
      Hobbyimker (Boardnachricht)
      Metallsammler + Alchemist

      Meine Bewertung: Knallsilber
    • Zitat von Zockomoggo: „Aber ein noch besseres Angebot hat Silber-corner…der 5 oz Ochse für ca.… Anmelden oder registrieren
      "Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein“, sagte ein weiser Senator, „Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“