Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Victoria Gold Corp. / VIT (TSXV) - Seite 3 - Minenaktien - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Victoria Gold Corp. / VIT (TSXV)

    • Victoria Gold Corp.
    • Vielen Dank @Nebelparder, @Jones und @Caldera,

      ich habe mir das aktuelle Video von Anfang November von VIT angesehen: 2:40 Min.

      Wikipedia beschreibt den Haufenlaugungsprozess, der anscheinend auch im Winter funktioniert.
      Die weitere Verarbeitung der Lösung erfolgt in einem Gebäude.

      Caldera schrieb:

      (Bagger und Trucks frieren ein )
      Gibt es kein spezielles Gerät, dass auch - kostenträchtig - bei Minusgraden arbeitet? Die Lösung zum Leachen wird bei Minusgraden vorgewärmt, habe ich irgendwo gelesen.
      "Production increase with year-round stacking; ..."

      Victoria Seite 31 schrieb:

      Kaltes Wetter Heap Leaching
      Seit Anfang der 80er Jahre gibt es die Haldenauswaschung mit kaltem Klima. Metallurgische Tests bei KCA unter Gefrierbedingungen zeigten keinen Einfluss auf die Regeneration. Die Techniken haben sich mit den im Laufe der Jahre gewonnenen Erkenntnissen dramatisch verbessert.
      Victoria wird Maßnahmen ergreifen, um die Gefahr des Einfrierens innerhalb des Eagle Heap Laugenkissens zu beseitigen:
      - Tropfbewässerungsleitungen; erwiesenermaßen viel effektiver in kalten Klimazonen als Oberflächensprinkler.
      - Vergraben von Tropfleitungen unter 3 m Erz, um eine ausreichende Isolierabdeckung zu gewährleisten.
      - Alle freiliegenden Rohrleitungen sind zu isolieren und zu beheizen.
      - Talseitige Haldenlaugung, die dazu beiträgt, einen "Kühlkörper" innerhalb des Halden zu schaffen.
      - In der Haufenlagerung von Lösungen, die bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt gehalten werden (d.h. keine Belastung der Atmosphäre).
      - Südliche Lage der Haldenlaugung
      - Niederdruck-Dampfkessel und Wärmetauscher zum Erwärmen von kalten Laugenlösungen
      - Installation von Thermistoren zur Temperaturüberwachung
      - Permafrost unter dem Laugenpad, der vor der Herstellung des Pads entfernt werden muss.
      Beispiele für kalte Klima Haldenauswaschungen, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart:
      - Kinross, Fort Knox, Alaska - Heap Leach in Betrieb seit 2009
      - Kinross, Goldmine Maricunga, Chile - In Betrieb von 1996 bis 2001. Wiederaufnahme des Betriebs im Jahr 2005
      - Brewery Creek, Yukon - In Betrieb von 1997 bis 2002
      - AngloGold, Cripple Creek Mine, Colorado, In Betrieb seit 1994
      Orion Mine Finance mit 45,3% der Aktien - Das finde ich sehr positiv! Das Ziel von Orion ist klar:

      "Victoria Gold is an attractive takeover target at a significantly higher share price to where we are currently trading." - Bei den Mehrheitsverhältnissen gibt es keinen Zuschlag wie bei Continental Gold. Orion hat ein Interesse an einem höheren Preis für einen gewinnbringenden Ausstieg. - Exakt das war ein wesentlicher Grund für mich, mir eine kleine Position zu kaufen.
      Wenn der Wert mit ca. 23 C$ angegeben wird, dann halte ich eine Übernahme zu 12 - 14 C$ für möglich. Das wäre ein Aufschlag von 50 -70% auf den aktuellen Kurs von ca. 8 C$.


      Das ein halbes Gramm Gold pro Tonne (= gut 20 US$) die Kosten für Gewinnung und Verarbeitung einbringen soll, ist auch für mich erstaunlich. Ich vermute, wenn die Zahlen auf dem Tisch liegen könnte es auch etwas weniger sein.


      Wenn Orion die Mine verkaufen will (das ist das Geschäftsmodell von Orion), dann können sie einen Käufer nicht belügen und betrügen, weil sich das sofort rumspricht. Das wäre es dann mit dem Geschäft gewesen.
      Vollmundiges Marketing und ein klein bisschen schöner Reden werden toleriert. Weil niemand die Eigenwerbung 100% für realistisch hält. Der Preis wird bei einer Übernahme ausgehandelt und Orion kann besser handeln als zum Beispiel OR, denen sie die Mehrheit für Victoria gegen shares von OR abgehandelt haben.

      Anscheinend war Orion in einer starken Verhandlungsposition und hat sich einige Rosinen herausgepickt.


      Infrastruktur gut und günstig: Diesel, Sprengstoff und Chemikalien über den Hafen in Alaska.
      Strom - Wasserkraft
      Flughafen Mayo
      Nähe zu den wichtigsten Handelszentren:
      - Sechs Stunden mit dem Auto nach Whitehorse
      - Acht Stunden mit dem Auto zum Hafen von Skagway, Alaska.

      Reisewetter Dawson City :rolleyes: - Das ganze Jahr Null Sonnenstunden und 2 bis 8 Regentage im Monat, also eher trocken - Festlandsklima.

      Orion Mine Finance - 45.3%
      Sun Valley - 12.8%
      Kinross - 6.5%

      Kinross könnte Käufer sein - Fort Knox hat wesentlich schlechtere Werte als VIT.

      McConnell Index – Recovered Gold/ Material Moved (g/t) - Seite 19 dort ist VIT führend mit 0,25 Gramm/Tonne

      100.000 oz sind für 2020 + 2021 gehedgt:

      Sicherungsinformationen
      100.000 Unzen kostenloser Kragen
      40.000 ozs im Jahr 2020, 60.000 ozs im Jahr 2021

      Der Grundpreis beträgt C$1.500 pro Unze. (gekaufte Put-Optionen)
      Wenn der Goldpreis unter diesen Preis fällt, erhalten wir eine Zahlung von Macquarie. Zahlung = C$1.500 ( = 1136 US$) abzüglich des tatsächlichen Preises multipliziert mit der Anzahl der abgesicherten Unzen.

      Der Dachpreis beträgt C$1.936 (=1467 US$) pro Unze. (verkaufte Call-Optionen)
      Wenn der Goldpreis über diesen Preis hinausgeht, müssen wir eine Zahlung an Macquarie leisten. Zahlung = tatsächlicher Preis abzüglich C$1.936 multipliziert mit der Anzahl der abgesicherten Unzen.

      Während sich Fit auf Seite 19 der Präsentation mit Minen vergleicht, die laut McConnell Index schlechter abschneiden, vergleichen sie sich auf Seite 23 mit diversen hochgradigen Minen:
      "Market Value per Average Annual Production" - Das ist verfälschend!

      Waste - das sieht nicht gut aus. Sie haben allerdings die Grade/Tonne und die Prod. um 10% erhöht.

      Im Vergleich mit dem Fort Knox Projekt von Kinross Seite 33 sieht Victoria gut aus.

      Mein hoffentlich realistisches Kursziel 12 - 14 C$. - Ist keine Kirkland. :) Der Kurs hat sich nach der Konsolidierung der Aktien (1 für 15 alte) gut entwickelt.


      LG Vatapitta
      :thumbup: Vorne ist da, wo sich keiner auskennt! :thumbup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()

    • Hier ein Kommentar von VIT bei Arendas, der einige Fragen klärt:

      "Ore will be mined and primary crushed 365 days per year. Ore is stacked
      on the heap leach pads 275 days per year. A primary crushed ore
      stockpile will be used during the coldest 90 days of the year and the
      stockpile will be reclaimed to the secondary crushing circuit and loaded
      onto the pads during the 275 day stacking period."
      vitgoldcorp.com/..."

      Grüsse
      Edel
      "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft" -- Jesse Livermore
    • Solange keine australischen und/oder südafrikanischen Techniker die Anlagen für eine Umgebungstemperatur von +10 bis +40 Grad gebaut haben (ist schon vorgekommen... :thumbdown: ) ist ja alles i.O. Scheint bei Viktoria Gold gut gemacht worden zu sein.
      "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
      X( " Heute besteht der USD nur noch aus Lügen der US-Regierung und ihrer Organe " X( (frei nach J.Willie)
    • In einem Interview sagte der CEO zuletzt, dass man bereits Cash-Flow positiv sei.
      Aktueller Commercial-Index Silber = 18,62 / Aktueller Commercial-Index Gold = 4,25

      Werte > 80 signalisieren i.d.R. einen Kauf / Werte > 90 geben i.d.R. ein klares Kaufsignal*
      Werte < 20 signalisieren i.d.R einen Verkauf / Werte < 10 geben i.d.R. ein klares Verkaufssignal*

      * laut den COT-Experten Larry Williams und Stephen Briese
    • Danke @vatapitta , für Deine unermüdlichen Bemühungen, "zu des Pudels Kern" vor zu stoßen.

      Ich lerne gerne noch dazu .
      Aber aus 0,5 Gramm pro Tonne (nach Recovery) bei diesem von Dir ermittelten Aufwand im hohen Norden und dem Aufwand für den fälligen Schuldzins , mit zunehmenden Abraumkosten.......... :hae: .
      Diese Riesen-Verarbeitungsanlage , Truck-undBagger-Flotte müssen eine Riesenmenge an Sprit schlucken.

      Ich möchte hier keine Warnung aussprechen, denn mir fehlen die Beweise - aber selbst in warmen Gefilden sind

      Timmins Gold und Aliogold an vergleichbarer Situation gescheitert.

      Ich habe mir lange überlegt , dies zu schreiben und mich dazu entschlossen , diesmal nicht hinterm Berg zu halten.

      Ich habe hier ein ungutes Gefühl , daß die AISC ganz anders in 2020 aussehen werden.

      Nachtrag : Cash -flow positiv , was heißt das ?.............. Das heißt , man schreibt Verluste .......!
      ansonsten hätte man geschrieben :....free cash-flow od. Gewinne...............

      :) Caldera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caldera ()

    • Liberty01 schrieb:

      Hm, habe das Ganze nur kurz überflogen.

      Kommerzielle Produktion soll 2/2020 erreicht werden.

      Aktuell hat man 46Mio Cash, Cash Burn 12Mio/Monat. Droht da eine weitere Finanzierungsrunde?
      Hallo @Liberty01,

      ich vermute nicht. An anderer Stelle heißt es, dass man Cash Flow positiv sei.

      Der Hafen dürfte zugefroren sein und die Vorräte alle vor Ort. Man kann jetzt nur noch Geld für Löhne, Strom, Zinsen usw. ausgeben.

      Eventuell muss ein Lieferant auf die Überweisung warten, bis ein Leaching Pad fertig geleacht ist (ca. 2 Monate) und man neue Dorebarren gießt. Ich vermute, die kennen das, weil sie viele solche Kunden beliefern.

      Es wäre nach der Aktienkonsolidierung ein schlechter Witz neue Aktien auszugeben. Orion und Sun Valley wollen für ihren Ausstieg steigende Kurse sehen. Also werden sie das Notwenige tun und regeln.

      VIT hat für 2020 40.000 oz abgesichert s.o., um ihren Cashbedarf zu sichern.

      Aber, wenn es jetzt einen Kälteeinbruch mit minus 50 Grad bis Ende April gibt und 3x mehr Niederschläge fallen als üblich, dann ruht dort vermutlich die Arbeit und es gibt keinen Cash Flow.

      Ich gehe von normalen Verhältnissen aus, wie im langjährigen Durchschnitt und das ist eingeplant.

      Das Wetter ändert sich und Victoria ist ein solider Schuldner, so dass Lieferanten nicht in Panik geraten. Man wird sich in außergewöhnlichen Situationen absprechen und die Dinge regeln. In der Region sind dann alle betroffen.

      Das angegebene Kursziel von 23 C$ halte ich für überzogen. Mit ca. 13 C$ wäre ich zufrieden.

      Bleib entspannt.

      Danke @'Caldera', bei Alio gab es jede Menge Fehlentscheidungen des Managements. Man hat von der Substanz gelebt und die Fahrzeugflotte nicht erneuert, so dass man deshalb kein Erz verarbeiten konnte. Bei VIT ist alles neu. Auch an der notwenigen Exploration, um die Reserven zu erneuern, wurde bei Alio gespart. Bei der Starterpit von VIT gibt es keine derartigen Unklarheiten.

      Ich vermute zudem, dass wir jetzt am Beginn des dynamischen (parabolischen) Teil des Crack up Booms sind.
      Hyperinflation der Vermögenswerte mit Staatsschulden (wir, die Bürger) finanziert.

      Selbst deine alten Socken oder deine Tankfüllung werden am Ende täglich "mehr wert" sein.
      Nein natürlich wird nur das Instrument der Bewertung - "die Währung" - täglich weniger wert sein.

      Endgültige ASCI für VIT gibt es erstmals im Oktober 2020 mit den Q 3 Zahlen. Ich schaue mir an, was VIT macht. Bin mit der Aktie nicht verheiratet. 8) Alles gut, wenn sie steigt.


      LG Vatapitta
      :thumbup: Vorne ist da, wo sich keiner auskennt! :thumbup:
      Mein Archiv - mit wichtigen Beiträgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von vatapitta ()